Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-√úbersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchl√ľsselw√∂rter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zur√ľcksetzen).

Without consent it's RAPE

2.187 Beitr√§ge ‚Ė™ Schl√ľsselw√∂rter: Sex, Drogen, Vergewaltigung ‚Ė™ Abonnieren: Feed E-Mail

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:30
An dieser Stelle m√∂chte ich einmal anmerken, dass mir das leider auch schon passiert ist: In der √Ėffentlichkeit einfach angegrabscht worden zu sein.

Es f√ľhlt sich einfach nur beschissen an und, selbst nach Monaten bzw. Jahren kann man den Vorfall (auch wenn er im Vergleich zu einer Vergewaltigung ja wirklich absolut unerheblich ist) nicht vergessen. Ich zumindest kann das nicht.

Ich h√§tte mir damals gew√ľnscht/bzw. w√ľnsche es mir, wenn ich es mir recht √ľberlege, auch heute noch, dass der T√§ter zumindest von der Justiz kr√§ftig eine auf den Deckel bekommen h√§tte. Aber, das ist ja leider Wunschdenken.

Am schlimmsten finde ich pers√∂nlich, dass dieser "unerhebliche Zwischenfall" f√ľr ihn l√§ngst vergessen ist, bzw. wahrscheinlich ganz normal.


*kotz*


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:33
@AliceT
Hm... Wie sollte den die Strafe f√ľrs Grabstein ausfallen? Gef√§ngnis kommt mir daf√ľr zu √ľbertrieben vor...


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:34
Zitat von K√§ltezeitK√§ltezeit schrieb:Ich w√ľsste aber nicht, wie man Vergewaltigungen in Zukunft besser nachweisen k√∂nnen will, als jetzt schon. Und ob es sinnvoll ist, die Grenzen, die jetzt schon bestehen, zu lockern.
Es ist mindestens sinnvoll, einzufuehren, dass ein Nein auch Nein heisst! Da waere schonmal die Argumentation vieler Taeter hinfaellig, die zugeben, dass das Opfer nein gesagt hat, aber dass sie dachten, es waere nicht ernst gemeint.
Zitat von kleinundgr√ľnkleinundgr√ľn schrieb:Deswegen kommt es in solchen F√§llen steht auf die Sichtweise eines sog. "vern√ľnftigen Dritten" an. Es wird also nicht (nur) gewertet, was die Person tats√§chlich dachte, sondern was sie h√§tte vern√ľnftigerweise denken m√ľssen.
Ach so, jetzt auf einmal? :) Aber der amerikanische Schwimmer durfte denken, es sei okay, die Bewusstlose zu penetrieren? :D
Zitat von kleinundgr√ľnkleinundgr√ľn schrieb:Das stimmt aber nicht. Die Mindeststrafe bei einer Vergewaltigung sind 2 Jahre. Da scheidet eine Bew√§hrung zwingend aus.
Stimmt, dachte es waeren drei Jahre.
Zitat von kleinundgr√ľnkleinundgr√ľn schrieb:Nenn mal eine konkrete Vorstellung, wie eine solche Versch√§rfung aussehen k√∂nnte
Wie oben schonmal erwaehnt, dass ein Nein reichen muss und man sich nicht zwingend wehren muss.

Ausserdem waere ich ebenfalls fuer eine Anhebung des Strafrahmens.


2x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:38
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Hm... Wie sollte den die Strafe f√ľrs Grabstein ausfallen? Gef√§ngnis kommt mir daf√ľr zu √ľbertrieben vor...
Grabstein? Soll da Grobsein stehen?

Nein, es geht mir darum, dass es grunds√§tzlich m√∂glich ist/w√§re, jemanden daf√ľr anzuzeigen und derjenige daf√ľr auch richtig √Ąrger bekommt (nicht als Selbstzweck, sondern, dass derjenige eben solche Taten in Zukunft unterl√§sst!)

Und das ist eben nicht möglich, bzw. nachgerade einfach ein Witz. Dann kann man es auch gleich sein lassen.

Von der unterschwelligen sexuellen Belästigung, wenn man sich mal stylt und ausgeht, rede ich hier gar nicht - das finde ich nämlich auch zum Kotzen. Und nein, ich lass das Scheinargument dann nicht gelten, man solle sich dann gefälligst weniger aufreizend (was auch immer das zu bedeuten hat) anziehen.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:39
@kleinundgr√ľn
Zitat von kleinundgr√ľnkleinundgr√ľn schrieb:Dann beantworte doch endlich mal die Frage, wie eine narkotisierte Person bei einer nicht medizinisch indizierten Nasenkorrektur w√§hrend der OP die Meinung √§ndern kann und warum das kein Problem ist?
Kann er gar nicht, denn er ist 1. narkotisiert und 2. hat er dennoch vor der OP eine Unterschrift dazu abgegeben. Außerdem ist Sex oder eine sexuelle Handlung was anderes als eine OP, diese ist nämlich auf jeden Fall gewollt. Sexuelle Handlungen hingegen sind intim und privat, weshalb man dort immer Spielraum haben sollte, nein zu sagen.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:41
@Alarmi
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Wie oben schonmal erwaehnt, dass ein Nein reichen muss und man sich nicht zwingend wehren muss.
Und da ist eben das Problem, wie will man das nachweisen?

Sie sagt, sie sagte Nein, er sagt, sie äußerte sich nicht derart.

Die einfachste M√∂glichkeit, eine Vergewaltigung festzustellen, ist eben einfach √ľber den K√∂rper und Verletzungen, die bei einer Vergewaltigung entstehen k√∂nnen oder eben auch beim Abwehren. So bl√∂d es ist.

Deswegen immer direkt bzw. zeitnah zum Frauenarzt - man weiss nie, wie wichtig das noch sein kann, wenn es vor Gericht geht.


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:43
@AliceT
Zitat von AliceTAliceT schrieb:Von der unterschwelligen sexuellen Belästigung, wenn man sich mal stylt und ausgeht, rede ich hier gar nicht
F√§llt ein Anstarren oder Hinterpfeifen f√ľr dich schon unter sexuelle Bel√§stigung?

Doch, leider greift das Argument, das man sich dann eben weniger freiz√ľgig kleiden sollte.

Ich nehm sowas immer als Kompliment und Best√§tigung. W√ľrd es mich st√∂ren, w√ľrde ich mich anders kleiden.
Und um ehrlich zu sein, ist sowas doch auch der Grund, wieso sich Frau kleidet, wie sie sich kleidet. Bestätigung zu erhalten.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:43
@Alarmi
Du verwechselst wohl amerikanisches und deutsches Recht...

@AliceT
Nein war die autokorrektur :D ja aber die Möglichkeit besteht doch? Mir ging es ja um die Strafe


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:45
@Kältezeit

Na ja, Frauen sollten so rumlaufen d√ľrfen, wie sie wollen.


Nur weil ich ein h√ľbsches Kleid trage, will ich nicht unbedingt Komplimente...


2x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:45
@Kältezeit
Es ist heute schon so, dass nicht zwingend bei Aussage gegen Aussage in dubio pro reo geurteilt wird. Da wird betrachtet, welchen Grund das Opfer haben sollte, zu luegen, und es wird ins Urteil mit einbezogen, wer glaubwuerdiger ist.

Ansonsten kannst Du auch mit Verletzungen urteilen, dass das Opfer es haerter wollte und drauf stand, oder das es ein Rollenspielszenario war.

Und was ist, wenn Du Dich nicht gewehrt hast, weil ein Messer an Deinem Hals sitzt? Das wuerde ja nie zur Verurteilung kommen!
Zitat von K√§ltezeitK√§ltezeit schrieb:F√§llt ein Anstarren oder Hinterpfeifen f√ľr dich schon unter sexuelle Bel√§stigung?

Doch, leider greift das Argument, das man sich dann eben weniger freiz√ľgig kleiden sollte.
Wird aufdringlich gestarrt, ja, hinterherpfeifen auf jeden Fall. Und das passiert teilweise auch schon, wenn man "normal" gekleidet ist!

Wieso sollte man sich weniger freizuegig kleiden? Darf man von Maennern nicht verlangen, dass sie sich zurueckhalten? Dann ist wohl doch Burka angesagt!
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Du verwechselst wohl amerikanisches und deutsches Recht...
Worauf beziehst Du das?


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:47
@Alarmi
Du sprachst vom Schwimmer. Ich nehme an @kleinundgr√ľn meinte deutsches Recht.


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:49
@interrobang
Und? Ich beziehe mich da ja auf die Ansichten von @kleinundgr√ľn und nicht auf irgendein spezifisches Recht! Abgesehen davon duerfte sich das Recht in dieser Sache in Deutschland und den USA nicht grossartig voneinander unterscheiden.

Wobei Amerikaner ja scheinbar auch Prozesse gewinnen, wenn sie sich wegen ihrer eigenen Dummheit verletzt haben.


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:50
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Wird aufdringlich gestarrt, ja, hinterherpfeifen auf jeden Fall. Und das passiert teilweise auch schon, wenn man "normal" gekleidet ist!

Wieso sollte man sich weniger freizuegig kleiden? Darf man von Maennern nicht verlangen, dass sie sich zurueckhalten? Dann ist wohl doch Burka angesagt!
Dann sagt man halt "glotz weg" oder geht weiter.

Es ist eure Entscheidung, wenn ihr das als Bel√§stigung empfindet, sei euch das unbenommen. Aber f√ľr mich ist das √ľbertrieben.

Die Männer denken sich in diesem Moment doch nicht: "Oh, die belästige ich jetzt mal sexuell!" sondern eher: "Mensch, die sieht ja scharf aus." und sie äußern das dann eben auch. Wieso ist das schlimm? Und was hat das mit "nicht-unter-Kontrolle-haben" zu tun?

Vielleicht will derjenige einem ja eine Freude machen?

Ich wurde letztens auch von einem angebaggert, der mir die ganze Zeit w√§hrend der kurzen Konversation in den Ausschnitt starrte. Aber was er sagte, war so verdammt s√ľ√ü und liebensw√ľrdig, dass ich ihm garnicht b√∂se sein konnte. Au√üerdem war mein Ausschnitt wirklich sehr tief....

Ich selbst schaue nackte, m√§nnliche Oberk√∂rper auch gerne mal an. Letzten Sommer lief ein Jogger an mir vorbei, der hatte sein T-Shirt ausgezogen und ich ertappte mich dabei, ihm hinterherschauen zu m√ľssen. Nat√ľrlich pfeife ich dann nicht, heisst aber nicht, dass ich nicht auch eindringlich und lange etwas anstarren kann, das mich begeistert.


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:51
Zitat von HatoriHatori schrieb:Na ja, Frauen sollten so rumlaufen d√ľrfen, wie sie wollen.
Können sie doch auch, oder nicht?

Aber je nachdem, wie man ruml√§uft, braucht man sich √ľber die Reaktionen eben nicht wundern.

(Und vorallem nicht so tun, als wäre das nicht gewollt. ;) )


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:53
Zitat von HatoriHatori schrieb:Nur weil ich ein h√ľbsches Kleid trage, will ich nicht unbedingt Komplimente...
Aber da musst Du durch. "Normales" Reden wollen wir doch nun wirklich nicht reglementieren. Wer √ľbliche soziale Interaktion als unangenehm empfindet, hat in gewisser Weise Pech gehabt und muss die L√∂sung eher bei sich als bei der Umwelt suchen.
Zitat von HatoriHatori schrieb: Außerdem ist Sex oder eine sexuelle Handlung was anderes als eine OP
Genau. Sex ist viel weniger und viel gew√∂hnlicher als eine OP. Und auch viel weniger intim. Ich jedenfalls habe √∂fters Sex als dass ich operiert werde und und empfinde Sex grunds√§tzlich als "normaler" als eine OP. Aber das kann jeder f√ľr sich entscheiden.
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Aber der amerikanische Schwimmer durfte denken, es sei okay, die Bewusstlose zu penetrieren?
Das hängt eben von den Gesamtumständen ab. Grundsätzlich nicht, aber es sind Umstände denkbar, in denen er von einer Einwilligung ausgehen könnte. Man kann es eben nicht pauschal und ohne die konkrete Situation genau zu kennen, beurteilen.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:53
Es ist eure Entscheidung, wenn ihr das als Bel√§stigung empfindet, sei euch das unbenommen. Aber f√ľr mich ist das √ľbertrieben.

Die Männer denken sich in diesem Moment doch nicht: "Oh, die belästige ich jett mal sexuell!" sondern eher: "mensch, die sieht ja scharf aus." und sie äußern das dnan eben auch. Wieso ist das schlimm? Und was hat das mit "nicht-unter-Kontrolle-haben" zu tun?
Mir hat mal einer hinterhergepfiffen, als ich 13 war. Ich war normal gekleidet, aber hatte schon damals eine grosse Oberweite. Ich empfinde es als nervig, wenn ich als Frau durch Wildfremde objektifiziert werde, und das ist es, wenn sich jemand so verhaelt!

Man kann es auch anders rueberbringen, wenn man jemanden attraktiv findet, was nicht ganz so aufdringlich ist. Man nennt das dann Anstand und Respekt!
Aber je nachdem, wie man ruml√§uft, braucht man sich √ľber die Reaktionen eben nicht wundern
So argumentieren auch einige Vergewaltiger.
Zitat von kleinundgr√ľnkleinundgr√ľn schrieb:Das h√§ngt eben von den Gesamtumst√§nden ab. Grunds√§tzlich nicht, aber es sind Umst√§nde denkbar, in denen er von einer Einwilligung ausgehen k√∂nnte.
Es ist nur ein einziger Umstand denkbar, bei dem er von einer Einwilligung ausgehen konnte: die Frau hat, bevor sie bewusstlos wurde, und zwar weit vorher, gesagt "Hey, wenn ich spaeter ohnmaechtig werde, darfst Du mich voegeln, ich find das scharf."

Alles andere ist Mumpitz!


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:57
@Alarmi
Wenn das deine Empfindung ist, dann ist das so. :)

Ich hab da halt ne andere Schmerzgrenze. Mir war nicht bewusst, dass es Frauen gibt, die das als Bel√§stigung ansehen. Dass man ab und an genervt davon sein kann, ja, das kenne ich auch. Aber ich stehe da auch dr√ľber, es prallt an mir ab, wenn es abprallen soll und ich genie√üe es, wenn ich es genie√üen will.

Wenn ich ber√ľhrt werde, ist Polen nat√ľrlich offen. Spr√ľche, Pfiffe sind mir hingegen ziemlich rille. Aber da zieht jeder seine eigne Grenze.


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:59
@Kältezeit
Es gab hier sogar mal einen Thread ueber das Thema. Da wurde ein Video gezeigt von einer jungen Frau, die ungeschminkt und ungestylt, in Jeans und T-Shirt, durch New York lief. Sie musste sich alle sechs Minuten (!) irgendeinen Kommentar anhoeren oder einen Pfiff, und wenn sie nicht reagiert hat, wurden manche noch pampig!


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:59
@Kältezeit

Ob ich jetzt eine Diskussion mit dir anfangen darf? :)
Ich wollte was spitzes sagen, aber ich wei√ü, wie Antwort ausfallen w√ľrde (so wie meine wahrscheinlich) und ich will ja nicht nur Stress machen. Ich sag es einfach trotzdem. Bitte nicht b√∂se nehmen.

Man sagt ja auch immer, hätte sie keinen kurzen Rock getragen, wäre sie nicht vergewaltigt worden. Ich weiß nicht, ob man sich das erlauben kann, nur, weil jemand schicke Kleidung trägt. :/


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 12:59
@Alarmi
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:So argumentieren auch einige Vergewaltiger.
Ein Pfiff / Anglotzen ist aber noch lange keine Vergewaltigung.

Eine sexy gekleidete Frau, ist niemals schuld daran, wenn ein Mann √ľber sie herf√§llt.

Aber eine sexy gekleidete Frau sollte sich jederzeit dar√ľber im Klaren sein, dass sie nunmal die Blicke auf sich zieht und es da auch zu Pfiffen, etc. kommen kann. Und das ist allermeistens sogar garnicht mal so ungewollt. ;)


melden