Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

1.871 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Einbruch, Selbstjustiz, Osteuropäer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

11.06.2015 um 04:41
@bone02943
Das ist nicht korrekt, im Strafrecht kommt es ganz erheblich auf subjektivität an, man unterscheidet zwischen objektiven und subjektiven Merkmalen.

Aufpassen mit gefährlichem Halbwissen ;)


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

11.06.2015 um 06:39
Zitat von SuppenhahnSuppenhahn schrieb:Ob dann in der Folge ein tätlicher Angriff oder ein vermeintlicher Angriff auf seine Person stattfand, die eine Handlung in Notwehr rechtfertigen würde.... , das darf jetzt der Staatsanwalt klären. Z.B ein Einschussloch im Rücken ohne Schmauchspuren um die Einschussöffnung dürften eine Notwehrhandlung verneinen
Es lag ein rechtswidriger Angriff gegen ihn vor, da gibt es doch kaum Zweifel das die 3 bei ihm einbrechen wollten. Von daher ist der Einsatz der Schusswaffe, um diesen rechtswidrigen Angriff zu beenden grundsätzlich auch erst einmal geeignet. Vermutlich sogar erforderlich, wenn man sich 3 Angreifern gegenüber sieht.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

11.06.2015 um 07:27
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Es lag ein rechtswidriger Angriff gegen ihn vor, da gibt es doch kaum Zweifel das die 3 bei ihm einbrechen wollten. Von daher ist der Einsatz der Schusswaffe, um diesen rechtswidrigen Angriff zu beenden grundsätzlich auch erst einmal geeignet. Vermutlich sogar erforderlich, wenn man sich 3 Angreifern gegenüber sieht.
1. Von einem rechtswidrigen Angriff seitens der Jugendlichen ist nichts bekannt. Anscheinend standen sie nur vor der Tür herum. Eine Vermutung, dass sie einbrechen wollen, reicht nicht für den regulären Schusswaffengebrauch.
2. Brachte der Hausherr sich selbst in Gefahr, als er die Tür öffnete und dann 3 Kerlen gegenüberstand.
3. Bis er die Waffe und die Munition rausgeholt und die Waffe geladen hat, vergehen mehrere Minuten. Da hätte er auch die Polizei rufen können ...


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

11.06.2015 um 08:13
Zitat von IssomadIssomad schrieb:1. Von einem rechtswidrigen Angriff seitens der Jugendlichen ist nichts bekannt. Anscheinend standen sie nur vor der Tür herum. Eine Vermutung, dass sie einbrechen wollen, reicht nicht für den regulären Schusswaffengebrauch.
Aus dem EP entnahm ich das er von Geräuschen AUS seiner Garage geweckt wurde. Daher nehme ich an das sie sich schon Zutritt dazu verschafft haben.
Zitat von IssomadIssomad schrieb:2. Brachte der Hausherr sich selbst in Gefahr, als er die Tür öffnete und dann 3 Kerlen gegenüberstand.
Recht braucht dem Unrecht nicht zu weichen.
Ich muss mich nicht verstecken wenn ich angegriffen werde.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

11.06.2015 um 12:11
Im Unterschied zu manchen, die hier schreiben, war ich ganz offensichtlich nicht dabei, kann also weder die Situatuion, den Schützen noch sein Opfer einschätzen oder be- bzw. verurteilen. Das überlasse ich dann doch lieber Polizei und Justiz, anstatt mich wüst ins Blaue hinein zu echauffieren.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

11.06.2015 um 22:41
@HF

hey!

habe den Thread jetzt nicht weiter mitgelesen wollte nur meinen Senf dazu geben weil ich dort bei Familie Bassam (der Typ der den Einbrecher erschossen hat) um die Ecke wohne in Hannover-Anderten....

habe gleich an dem Tag danach mit seinem Bruder telefoniert weil ich die halt ganz gut kenne und er mit meinem Kollegen im gleichen Sportschützenverein oder wie sich das nennt ist.

Der Bruder hat mir erzählt das sein Bruder (also der geschossen hat) Angst um seine Familie (Frau und Kind) hatte die ja auch im Haus war (oberes Schlafzimmer) und er 3 gestalten im Dunkeln mit Sturmhauben und Handschuhen gesehen hat die fast vor ihm, in seinem eigenen Haus standen.

Er hat auch gesagt das einer von den 3en augenscheinlich eine Schusswaffe in der Hand hatte und darum hat er ohne zu zögern geschossen.

Die Kameraufnahmen vom Außenbereich zeigen die 3 Täter ja auch wie sie vermummt mit Sturmhauben, Handschuhen und Rucksäcken auf sein Eigentum gehen und durch die Vordertür einbrechen.

Auf den Kameraufnahmen kann man jedoch nicht eindeutig erkennen das einer von den 3 Typen eine Waffe in der Hand hatte....zumindest soweit ich es bisher gehört habe.

Also ich für meinen Teil hätte auch so oder ähnlich gehandelt wenn jemand in mein Eignetum einbricht und eine Waffe in der Hand hält.

@HF
@Doors
@McMurdo
@Issomad
@Bruderchorge
@Suppenhahn
@bone02943
@keyshan
@Koman
@Isamu
@DeadPoet

weiß ja nicht was ihr dazu bereits geschrieben habt weil ich keine Lust habe alle Berichte zu lesen, ich wollte ledeglich meine Informationen mit euch teilen.

L.G. Cypher


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

12.06.2015 um 01:01
Es ist mir egal, ob die Einbrecher eine Waffe haben oder nicht. Fakt ist: sie SCHEISSEN auf dich und deine Familie, sie SCHEISSEN auf die folgen wenn etwas schief geht, sie SCHEISSEN darauf welche psychische Auswirkungen es auf deine Kinder, deine Frau und dich selber hat! Meine Frau hat selbst so ein Drecksvolk von einem Einbruch abhalten können und das per Zufall. Da machen sich welche an unseren Fenstern im Schlafzimmer drann, meine Frau wacht auf und denkt, dass ich es bin der durch den Garten ins Haus will. Sie dachte ich hätte den Schlüssel vergessen und weil ich immer NAchtschicht mache, dachte sie, ich würde sie und die Kinder nicht aufwecken wollen. Sie steht auf und wollte sagen: "komm vorne rein", als sie erkannte, dass da 3 Typen am Fenster rummachen, und sagt noch: "habt ihr sie noch alle". Dann sind diese Affen weggerannt. Ich kam nachts Heim und sie erzählte mir alles davon. Darauf hin rufte ich sofort die Polizei an...was sollten sie machen... Tags drauf hab ich mit den Nachbarn geredet: 20 Lauben aufgebrochen und bestohlen... an einem Abend....
Fazit: Wer _MEIN_ Grundstück widerrechtlich betritt hat _sein_ Recht WISSENTLICH abgelegt. Wer sowas macht, weiss dass er Scheisse baut, wieso auch immer: das interessiert MICH nicht. Er bedroht/verängsigt meine Familie...dann ist SCHLUSS. Wer jugendlichen Einbrechern noch die Zustimmung gibt, dass es ok ist irgendwo einzubrechen, sollte sich nicht wundern, wenn man sich hier wie in der Bronx der 80ger Jahre bewegen muss.

Also: Bedrohst du mein Eigentum und/oder meine Familie: STIRB!


p.s. machen es die Staaten in der Welt auch nicht so?!


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

12.06.2015 um 01:30
ich finde man muss die messlatte nicht so hoch ansetzen. jetzt kommen die einbrecher bald auch mit ner knarre. good job. übdrhaupt sehr übertrieben nicht einfach in die luft zu ballern. der schütze gehört eingesperrt fürn paar jahre.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

12.06.2015 um 01:32
Ich finde der Gesetzgeber könnte endlich mal Taserpistolen legalisiern dann könnte sich jeder sich fühlen und braucht keine Angst haben jemanden zu töten.

Aber hier in De wirst du sogar vo Gericht gezerrt wenn du nur aus Not handelst...


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

12.06.2015 um 01:49
Taserpistolen setzen ein sehr gutes Zielen voraus...das soll ein Normalbürger eben bringen? Wieso? Wieso soll sich ein Bürger rechtfertigen, wenn bei ihm eingebrochen oder schlimmer, Dieser überfallen wird?? Wo ist da die Logik?? Der Verbrecher geht doch dieses Risiko ein...und je leichter man es ihn macht, desto schneller greift er nach diese Gelegenheit. Wenn jeder wüsste: ich breche in die Privatsphäre einer Familie ein, zerstöre ihr Sicherheitsgefühl, verstöre die Kinder...hab da nichts zu befürchten....wo kommen wir dahin? Sollen die Opfer noch spenden für die verlorenen Seele, die das aus so vielen Gründen machen musste?
Es ist doch einfach: wenn sie wissen: "Da könnte ich getötet werden", und nicht: "Putzen für 3 Monate in einer sozialen Einrichtung"...dann sähe es anders aus.


Und mir ist meine Familie wichtiger, als solche Halbstarken. Und deren Probleme interessieren _mich_ erst recht nicht, wenn meine Familie durch solche Affen Probleme (Angst/schlaflose Nächte) hat....



wacht mal auf, ihr Gutmenschen


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

12.06.2015 um 02:42
@StelioKontos

na das ja mal ne tolle Aussage von dir......wie wäre es wenn einer der 3 Einbrecher ihn erschossen hätte???
und/oder noch seine Frau und das Kind??

lass mich raten ...gehören für ein paar Jahre eingesperrt nicht wahr??

und wenn du meinen vorherigen Post gelesen HÄTTEST dann wüsstest du das einer der 3 Einbrecher auch ne Pistole hatte....ob die nun schraf oder Gas, Spielzeug etc. war ist einem ja wohl in dem Moment egal...entweder schießt du oder du läufst Gefahr erschossen zu werden und deine Familie nicht beschützen zu können.

das ist ne Entscheidung die du ihnnerhalb von ner Sekunde oder weniger treffen musst, da denkst du ja wohl eher dran die Akute Bedrohung zu eleminieren, anstatt erstmal wie du sagst "in die Luft zu ballern" (in einem Haus) und damit dem Gegenüber noch Zeit zu geben dich zu erschiessen....


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

12.06.2015 um 04:05
das Verhaften eines Hausbesitzers finde ich ziemlich unangebracht. Schließlich haben die Einbrecher nicht auf seinem Grundstück zu suchen und er hat SELBST die Polizei gerufen und wird auch noch verhaftet omfg armes Deutschland. Was ihm dann nichts anders übrigbleibt ist einfach die Leiche zu verstecken statt die Polizei anzurufen.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

12.06.2015 um 04:44
Wer irgendwo einbricht, muss damit rechnen, getötet zu werden.
Selbst schuld.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

12.06.2015 um 05:54
Zitat von Deathwing_Deathwing_ schrieb:Aber hier in De wirst du sogar vo Gericht gezerrt wenn du nur aus Not handelst...
Das muss ja erstmal vor Gericht festgestellt werden. Das ermittelt wird ist schon ok. Sonst gäbe es ja gar keine Rechtsstaatlichkeit mehr, wenn nicht mal mehr ermittelt wird wenn jemand zu Tode kommt.
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:das Verhaften eines Hausbesitzers finde ich ziemlich unangebracht. Schließlich haben die Einbrecher nicht auf seinem Grundstück zu suchen und er hat SELBST die Polizei gerufen und wird auch noch verhaftet omfg armes Deutschland.
s.o.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

12.06.2015 um 06:31
@Cypher01
naja, OB die nun wirklich eine hatten, ist ja wohl noch nicht geklärt.....es heisst aber, der Hausbesitzer hat die Tür geöffnet, nach draussen geschossen, die Einbrecher waren somit nicht im Haus.....und ich denke, es gibt noch ein paar mehr Dinge, die die Öffentlichkeit nicht weiß, sonst würde ja die Staatsanwaltschaft nicht sagen, dass Notwehr mehr als unwahrscheinlich ist......


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

12.06.2015 um 07:27
@Tussinelda
Ich dachte sie waren in der Werkstatt oder Garage gewesen?


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

12.06.2015 um 07:51
Ich ging jetzt nach den Presseberichten auch davon aus, dass sie noch nicht im Wohnhaus waren, der Mann also das Wohnhaus verlassen musste und sich damit mutwillig in Gefahr begab ...
Wenn sie schon eingebrochen waren, dann sieht die Sache natürlich anders aus, aber man kann Aussagen selbst von Familienmitgliedern nicht unbedingt glauben ...
Das müssen die Ermittlungen zeigen ...

Bleibt sowieso die Frage, wieso er nicht zuerst die Polizei ruft. Das Bereitmachen der Pistole dauerte wie angesprochen sicherlich mehrere Minuten (wenn nicht, dann hat er sich wohl wegen der falschen Aufbewahrung strafbar gemacht) ...


Man gibt seine Rechte übrigens nicht an der Grundstücksgrenze ab ... Wir sind hier nicht im Wilden Westen ...


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

12.06.2015 um 08:00
@Issomad
Das öffnen von Safes dauert ja nun auch nicht so lange. Und wenn er die Waffe gleich nach dem aufstehen mitgenommen hat dann sehe ich da nicht so das Problem.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

12.06.2015 um 09:02
einfach die Leiche zu verstecken, statt dir Polizei zu rufen
Darauf läuft es wohl raus. Entweder irgendwo einbetonieren oder tief im Wald verscharren.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

12.06.2015 um 09:03
@McMurdo
ich bin jetzt mal hiervon ausgegangen
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/hannover-staatsanwaltschaft-will-haftbefehl-fuer-hausbesitzer-a-1038211.html
Der Schütze besitzt in Hannover eine Werkstatt, die direkt an sein Haus grenzt. Der Mann hatte bei seiner Vernehmung nach Angaben der Staatsanwaltschaft ausgesagt, er habe in der Nacht zum Dienstag vom Fenster aus drei Unbekannte auf seinem Gelände erblickt. Einer der drei sei bewaffnet gewesen. Daraufhin habe er seine Waffe gegriffen und die Haustür geöffnet.
Hinweise auf mutmaßliche weitere Einbrecher

Auf einen der für auf ihn bedrohlich wirkenden Eindringlinge habe er dann aus unmittelbarer Nähe geschossen. Der 18-Jährige starb nach einer Operation im Krankenhaus. Als Sportschütze verfügt der Werkstattinhaber legal über mehrere Waffen.
und davon
Im Zuge der Ermittlungen wertet die Polizei auch Videosequenzen aus, die Überwachungskameras in der Tatnacht aufgezeichnet hatten. Oberstaatsanwalt Klinge sagte, Notwehr sei "mehr als unwahrscheinlich". Am Mittwochabend war Haftbefehl gegen den Schützen erlassen worden.

Der Inhaber einer Autowerkstatt beruft sich auf eine Notwehrsituation. "Die Videoaufnahmen werden beweisen, dass unser Mandant die Wahrheit gesagt hat", sagte sein Verteidiger Fritz Willig.

Der Schütze hatte laut Staatsanwaltschaft in der Vernehmung ausgesagt, er habe nach nächtlichen Geräuschen vom Fenster aus drei Unbekannte auf seinem Gelände erblickt, von denen einer auch bewaffnet gewesen sei. Daraufhin habe er seine eigene Waffe gegriffen und die Haustür geöffnet. Auf einen der für ihn bedrohlich wirkenden Eindringlinge habe er dann aus unmittelbarer Nähe geschossen. Als Sportschütze verfügt der 40-Jährige legal über mehrere Waffen.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/einbruchsversuch-in-hannover-ermittler-finden-zeugen-a-1038409.html


melden