Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

1.871 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Einbruch, Selbstjustiz, Osteuropäer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 09:45
Zitat von MVirusMVirus schrieb:Der Amerikaner hat nicht das Recht einfach irgendwem zu erschießen und genießt auch keine immunität wenn das auf seinem Grund und Boden geschieht.
Das wird in der Tat grob missverstanden:
Die "Castle Dictrine" bedeutet lediglich das es dem Angegriffenen nicht zumutbar
ist sein Grundstück zu verlassen um die Gefahr abzuwenden.

Im deutschen Recht dürfte die laufende Rechsprechung das genauso sehen.
Hier gibt es lediglich keine gesetzliche Regellung in diese Richtung.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 09:48
"Kriminelles Subjekt" :note:
Nette Bezeichnung für nen 17-Jährigen, der in eine halboffene Garage eingebrochen ist.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 09:59
Also wenn mein Leben oder das meiner Familie bedroht wird, habe ich keinerlei Probleme, denjenigen, von dem die Bedrohung ausgeht, zu verletzen, sogar auch tödlich, wenn es sein muss.

Wenn sich jemand an meiner Garage zu schaffen macht und ich merke das, dann rufe ich die Polizei und warte drauf, daß die ihren Job machen. Selbst den Rambo zu spielen zeigt einmal mehr, daß immer noch viel zu viele den falschen Schein in der Hand halten und sich legal Waffen kaufen dürfen.

Grüssle

The Saint


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 10:40
@tufan

Ich mag mich zu erinnern, mit 17 Jahren gewusst zu haben, dass Einbruch und Diebstahl kriminelle Handlungen sind. Aber vielleicht lege ich die Messlatte auch viel zu hoch und sollte bereuen solche lustigen Abenden verpasst zu haben, an denen ich mich aus Jux und Tollerei am Eigentum anderer vergriffen habe, weil ich nach deutschem Recht als fast Erwachsener einfach nicht wusste, dass solche Taten kriminell sind...

kann man von der Jugend von heute echt so wenig erwarten?

Das macht mir echt Angst.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 14:42
Guter Mann - Daumen hoch.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 14:45
@Vltor

Ja...Leute erschiessen ist echt voll gut -.-


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 14:56
@aseria23

Naja, er hat ja nicht aus Spass an der Sache geschossen. Sie waren unerlaubt auf seinem Grundstück, mit, sehr wahrscheinlich, dem Plan ins Haus/Werkstatt/Gartenhäuschen einzubrechen. Hätte es diese Absicht nicht gegeben, hätten sich die Einbrecher auch woanders, auf öffentlichem Gebiet treffen können, nicht unbedingt auf einem fremden Grundstück.

Keine Sorge, der Schiesser findet das bestimmt nicht toll, dass er einen Menschen, sehr wahrscheinlich, unbeabsichtigt erschossen hat. Das hat Auswirkungen auf sein restliches Leben, auf das seiner Familie und wohl auch auf das seiner beruflichen Laufbahn.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 15:28
@MVirus
Zitat von MVirusMVirus schrieb:Ich mag mich zu erinnern, mit 17 Jahren gewusst zu haben, dass Einbruch und Diebstahl kriminelle Handlungen sind. Aber vielleicht lege ich die Messlatte auch viel zu hoch und sollte bereuen solche lustigen Abenden verpasst zu haben, an denen ich mich aus Jux und Tollerei am Eigentum anderer vergriffen habe, weil ich nach deutschem Recht als fast Erwachsener einfach nicht wusste, dass solche Taten kriminell sind...
Ich mag mich zu erinnern, mit 18 Jahren (Bundesheer) gewusst zu haben, dass die Verteidigung von Dingen alleine einen Schusswaffengebrauch nicht rechtfertigt. Aber vielleicht hab ich die Messlatte damals auch zu hoch angelegt und hätte beim Assistenzeinsatz im Burgenland damals einfach jeden Grenzgänger erschießen sollen, schließlich wussten die sicher, dass die Grenzüberschreitung damals illegal war.

P.S.: Das Ganze erinnert mich schon stark an die Aussage des österreichischen Polizisten damals: "Wer alt genug zum Stehlen ist, ist alt genug zum Sterben."


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 16:05
http://www.bild.de/regional/hamburg/mord/an-einbrecher-illegaler-waffenbesitz-41511652.bild.html

Wegen Verstoß gegen das Waffengesetz wird der Schütze aus Hamburg
sich wohl verantworten müssen...

Die Prüfung ob eine Notwehrsitutation vorlag ist davon allerdings komplett unabhängig.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 16:34
Zitat von MareTranquilMareTranquil schrieb:Ich mag mich zu erinnern, mit 18 Jahren (Bundesheer) gewusst zu haben, dass die Verteidigung von Dingen alleine einen Schusswaffengebrauch nicht rechtfertigt.
an Executivorgane des Staates werden on der Regel auch höhere Ansprüche gestellt als an Privatpersonen. Eben weil sie ja das Gewaltmonopol innehaben. Ich kann aber auch nur für die Bundeswehr sprechen. Aber da ist der Einsatz der Schusswaffe durchaus gerechtfertigt, wenn es sich um kriegswichtiges Material handelt, wenn andere Formen des unmittelbaren Zwangs nicht ausreichen.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 16:37
@MVirus
ähm ja, ich kenne die Gesetze ziemlich gut und es kommt oft erst gar nicht zur Anklage, wie zum Beispiel im Falle George Zimmermann......der wurde ja erst einmal NICHT angeklagt, weil man keine Gründe sah, die seine Version widerlegten


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 17:21
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ähm ja, ich kenne die Gesetze ziemlich gut und es kommt oft erst gar nicht zur Anklage, wie zum Beispiel im Falle George Zimmermann......der wurde ja erst einmal NICHT angeklagt, weil man keine Gründe sah, die seine Version widerlegten
Wenn ermittelt wurde, das es es für eine Anklage nicht reicht, dann ist das doch rechtens, oder nicht?


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 17:32
Zitat von nanusiananusia schrieb:Naja, er hat ja nicht aus Spass an der Sache geschossen. Sie waren unerlaubt auf seinem Grundstück, mit, sehr wahrscheinlich, dem Plan ins Haus/Werkstatt/Gartenhäuschen einzubrechen. Hätte es diese Absicht nicht gegeben, hätten sich die Einbrecher auch woanders, auf öffentlichem Gebiet treffen können, nicht unbedingt auf einem fremden Grundstück.
Einen Plan zu haben, ist aber noch kein Freischusszeugnis ...
Die einzigen, die in der Hinsicht Präventiv eingreifen dürfen, ist die Polizei ...

Als Privatperson darft du dich nur mit der Waffe verteidigen, wenn Menschenleben gefährdet ist ...


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 17:47
@Issomad

Ich bezog mich auf den Post wo steht, dass das schiessen toll ist bzw. Spass macht.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 18:23
@Issomad
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Als Privatperson darft du dich nur mit der Waffe verteidigen, wenn Menschenleben gefährdet ist ...
Woher du das immer hast. Das stimmt nicht.
Eine Notwehrhandlung, die diesen gesetzlichen Kriterien entspricht, ist ein gerechtfertigter Eingriff in die Rechtsgüter des Angreifers und damit kein strafbares Unrecht. Sämtliche Individualrechtsgüter (etwa die unter § 34 StGB aufgeführten Rechtsgüter Leben, Leib, Freiheit, Ehre, Eigentum) werden vom Notwehrparagraphen abgedeckt.
Der Notwehrübende hat zwar das relativ mildeste Mittel zu wählen, muss sich aber nicht auf Risiken bei der Verteidigung einlassen. Ebenso wenig ist er zu einer „schimpflichen Flucht“ verpflichtet, da das Recht dem Unrecht nicht weichen muss. Eine Abwägung der widerstreitenden Rechtsgüter findet – anders als beim rechtfertigenden Notstand nach § 34 StGB – nicht statt. Das heißt, dass der in Notwehr Handelnde keine Verhältnismäßigkeitsprüfung durchführen muss.[2] So muss beispielsweise niemand eine Körperverletzung hinnehmen, falls diese nur durch eine tödliche Abwehrhandlung zu verhindern ist.
Wikipedia: Notwehr (Deutschland)


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 19:13
@McMurdo
naja, es wurde aber nicht ermittelt, zumindest nicht in diesem Fall, es wurden keine Spuren genommen, die Waffe nicht untersucht, die Kleidung nicht einbehalten.......im Grunde wurden nur die Verletzungen von George Zimmermann aufgenommen, fotografiert


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 19:27
Verhältnismäßigkeit ist hier das Stichwort...weil jemand in meine Garage einbricht erschieße ich ihn nicht. Stellt euch die epische Szene in nem Film vor: "Wir reiten jetzt mit unserer Armee gegen den Bauernjungen, er hat meine Bohrmaschine entwendet!"

WTF?


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 19:52
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb: Verhältnismäßigkeit
Eben. Dann kommts halt darauf an was sich in der Garage/Scheune befindet.
Für paar schmutzige Öl Lappen und ne Kiste Bier sollte man sein Leben nicht aufs Spiel setzen.

Befinden sich allerdings diverse teure Maschinen und Werkzeuge darin, würde ich nicht auf die Aufklärungsquote von ca 16 Prozent hoffen.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 19:54
@MVirus

Man sollte mit 17/18 schon wissen, was Einbruch oder Diebstahl sind und dass man ,,das nicht machen darf".


Genauso sollte aber auch bekannt sein, dass Jugendliche schon immer gemacht haben, was man nicht machen darf, was die Gesellschaft verboten hat.
Und das trifft selbst auf autoritätshörigste Kulturen, wie die asiatischen, zu.

Sollte man auch beachten.

Mit Sicherheit hat jeder, sofern er nicht ein Musterchorknabe war, auch schon mal ,,Scheiße gebaut".


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

25.06.2015 um 21:39
@MareTranquil
Wenn deine Treffsicherheit mit dem Gewehr ähnlich der Treffsicherheit deiner Polemik ist, hätte das die Grenzgänger herzlich wenig gestört.

Ich habe mich dazu geäußert, dass @tufan es für abwegig hält, diese Person als kriminell zu betiteln.

Bis dato kein Wort darüber verloren ob ich den Schuss für rechtens halte oder nicht.
Und nach meiner Auffassung ist jemand der einen Einbruch begeht kriminell. Auch mit 17.

Daher schießt du völlig am Ziel vorbei. Glückwunsch Gefreiter! Ab in den Innendienst.


melden