Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

1.871 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Einbruch, Selbstjustiz, Osteuropäer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

26.06.2015 um 21:42
@Issomad
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Toll, wieviele bereit sind, Gesetze zu brechen, um Gesetzesbrecher 'abzuschrecken' ...
LOL, Hosenflattern?


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

26.06.2015 um 22:40
Für mich eher erstaunlich, wieviele einfach zusehen würden, wenn ihnen die Bude ausgeräumt wird.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

26.06.2015 um 22:51
ich bin zwigespalten...
Einerseits habe ich Interessen an Waffen (reine maschinelle funktion) andererseits verurteile ich den Gebrauch gegen Lebewesen aus reinem Lustfaktor.

Da bricht ein Mensch in eines der geschützten Güter eines anderen ein.. Sein Haus. Seine private Umgebung. Verletzt seine privatsphäre. Missachtet seine Persönlichkeit.
Und dann ist da dieser Mensch, der das verteidigt. Der sich bedroht fühlt. Nicht weiß, was auf ihn zu kommt.

Und dann wird diesem Menschen genau das vorgehalten?
Klar, er hätte sagen können "Hey du Lümmel, das darfst du nicht. Geh bitte wieder raus" ... Sorry... Was ich dazu denke, sag ich lieber nicht

Ob ich einem Einbrecher einen Baseballschläger vor die Hirse schlage oder eine Kugel in den Bauch schieße... Ersteres ist gefährlicher. Aber legal.

Letzreres nur gefährlich, weil illegal. Aber nicht nicht gefährlicher.

Ich darf einen Einbrecher erstechen, erschlagen, mit Stromschlag "bearbeiten", auch wenn er dadurch stirbt, aber erschießen? Neee, ist zu amerikanisch. Kann nicht gut sein.

Das eigene Hab und Gut, das erarbeitet wurde, egal durch wen, udn das geschützt werden muss, hat geschützt zu werden. Aber sobald es heisst "Schusswaffe" .. Geht gar nicht. Wenn er ein Messer benutzt hätte, wäre er mutig und hätte alles Recht der Welt. Aber bei einer Schusswaffe? Die sind verboten, also war der Eigentümer auch böse. Klare Sache.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

26.06.2015 um 22:57
@Vidar300

Für mich eher erstaunlich das das viele noch verteidigen, obwohl die chance das man am ende selbst tot daliegt viel höher ist als das man irgendwas verhindert hätte.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

26.06.2015 um 22:59
@aseria23
Wie hoch wäre die Wahrscheinlichkeit mit nem Schläger oder Messer den Einbrecher zur vertreiben?

Wie hoch wäre die Wahrscheinlichkeit, sein Hab und Gut zu behalten, indem man abwartet, dass es geklaut wird und erst später die Polizeit kommt?


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

26.06.2015 um 22:59
@Saturius

Ich sehe das streckenweise recht ähnlich wie du. Einbrecher haben auch irgendwas von "geplanter Umverteilung" an sich und daher sehen sich viele Linke reflexhaft als deren Schutzpatron, während jemand, der Haus, Wohnung, Waffe besitzt, als "Besitzer" natürlich alle Klischees erfüllt, die man als Anarcho und Sozi gegen einen Bürger nur haben kann.

Nur frage ich mich, warum du "zwiegespalten" bist.


2x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

26.06.2015 um 23:01
Zitat von SaturiusSaturius schrieb:Wie hoch wäre die Wahrscheinlichkeit mit nem Schläger oder Messer den Einbrecher zur vertreiben?
Keine Ahnung. Kommt wohl drauf an. Wenn der Einbrecher auch nen Messer hat, biste angeschmiert.
Zitat von SaturiusSaturius schrieb:Wie hoch wäre die Wahrscheinlichkeit, sein Hab und Gut zu behalten, indem man abwartet, dass es geklaut wird und erst später die Polizeit kommt?
Nicht viel niedriger als wenn man den Helden spielt.
Zitat von TripaneTripane schrieb:daher sehen sich viele Linke reflexhaft als deren Schutzpatron, während jemand, der Haus, Wohnung, Waffe besitzt, als "Besitzer" natürlich alle Klischees erfüllt, die man als Anarcho und Sozi gegen einen Bürger nur haben kann
Was für ein Blödsinn. Wenn nicht Links sein heisst bedeutet, dass man einen auf Terminator macht sobald man nen Einbrecher sieht dann gute Nacht.

Bedeutet nicht Links sein also, dass man rechtsstaatliche Prinzipien ausser acht lässt wenns einem passt?


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

26.06.2015 um 23:04
@aseria23
Zitat von aseria23aseria23 schrieb:Was für ein Blödsinn.
LOL, eine überzeugende Widerlegung meiner Aussage würde vermutlich anders aussehen.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

26.06.2015 um 23:05
@Tripane

Hab ich ja gemacht. Aktualisier halt mal oder was weiss ich.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

26.06.2015 um 23:24
@Tripane
Zitat von TripaneTripane schrieb:Einbrecher haben auch irgendwas von "geplanter Umverteilung" an sich und daher sehen sich viele Linke reflexhaft als deren Schutzpatron, während jemand, der Haus, Wohnung, Waffe besitzt, als "Besitzer" natürlich alle Klischees erfüllt, die man als Anarcho und Sozi gegen einen Bürger nur haben kann.
"Geplante Umverteilung" hast du aus dem Wortschatz, wo auch das Wort "Kulturbereicherer" herkommt ?!

Ansonsten könntest du ja einfach von Einbrechern sprechen ?
Aber das ist wahrscheinlich nicht dramatisch genug ?!


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 00:07
Wie hoch wäre die Wahrscheinlichkeit mit nem Schläger oder Messer den Einbrecher zur vertreiben?


Keine Ahnung. Kommt wohl drauf an. Wenn der Einbrecher auch nen Messer hat, biste angeschmiert.
Stimmt, warum dann noch wehren gegen Eindringlinge. ... Hast du recht. Einfach über sich erghen lassen. Wenn er mir mit der Faust gegenüber steht lass ich mich zusammenschlagen. Wenn er mit nem Messer mir gegenünersteht, mein Hemd aufknöpfen.....

Darf ich mein Hab und Gut und menie Familie auch verteigigen außer mit "Hey du Lümmel, geh weg"?
Wie hoch wäre die Wahrscheinlichkeit, sein Hab und Gut zu behalten, indem man abwartet, dass es geklaut wird und erst später die Polizeit kommt?


Nicht viel niedriger als wenn man den Helden spielt.
Eben.. Ich kann abwarten, dass sie alles klauen.. Oder ich kann die Polizei rufen und abwarten, die Sachen sind dennoch weg. Aber hey, wir haben ja geduld. Evtl kann ich in Tunesien auf dem Markt meine Ssachen zurück kaufen. Ansonsten eben dumm gelaufen. Kommt vor


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 00:16
http://www.norddeutsche-nachrichten.de/einbrecher-gewerkschaft-fordert-schaerfere-waffengesetze/ (Archiv-Version vom 27.06.2015)


2x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 00:26
@Tripane
Zitat von TripaneTripane schrieb:http://www.norddeutsche-nachrichten.de/einbrecher-gewerkschaft-fordert-schaerfere-waffengesetze/ (Archiv-Version vom 27.06.2015)
Ernsthafte Beiträge sind schwierig ?!


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 00:26
@Tripane
Zitat von TripaneTripane schrieb:http://www.norddeutsche-nachrichten.de/einbrecher-gewerkschaft-fordert-schaerfere-waffengesetze/ (Archiv-Version vom 27.06.2015)
Ernsthafte Beiträge sind schwierig ?!


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 00:29
@che71
Ironie ist nicht so dein Ding oder ?


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 00:38
@Bruderchorge
Ja sehr lustig ! Aber eher unpassend bei dem Thema !


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 08:17
@Tripane
ach Gottchen, nee, meckerst über Klischees und kommst dann selbst mit Klischees, wenn man nicht dafür ist, einen Einbrecher sofort zu erschiessen, wie lächerlich. Vielleicht solltest Du bedenken, dass diese "linken Anarchos und Sozis", die Du hier zu erkennen glaubst, Gesetze ansprechen....eine geladene Waffe griffbereit zu haben entspricht NICHT dem Gesetz, wenn man nicht das mildeste Mittel der Notwehr anwendet, entspricht das nicht dem Gesetz, Selbstjustiz entspricht nicht dem Gesetz....das alles nur mal nebenbei.
@Saturius
es gibt nicht nur die beiden Möglichkeiten, die Du ständig ansprichst, also entweder seinen Besitz so zu verteidigen, dass der Einbrecher tot ist oder aber dem Einbrecher quasi das Hab und Gut zu "schenken". Da gibt es noch massig dazwischen, das übersiehst Du aber geflissentlich. Ist ja auch praktischer, dann ist es so schön dramatisch. Man hat ja nur die Wahl, so als Hauseigentümer, der seinen Besitz verteidigt, zwischen Töten und seinen Besitz aufgeben.


2x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 08:49
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wenn denn ermittelt würde, aber zum Ermitteln braucht es ja erst einmal eine Anzeige
Es wurde ja ermittelt und der zuständige Beamte forderte ja auch das ein Haftbefehl ausgestellt wird.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 09:21
@McMurdo
Du verstehst nicht, was ich meine....ja, es wurde DANN ermittelt, aber es gab die Möglichkeit, dass nicht ermittelt wird, da es keinen entsprechenden Verdacht gab, dass Zimmermann falsch gehandelt hätte, und dies ist nur aufgrund dieser Gesetze überhaupt möglich. Es wird also nicht automatisch ermittelt, dann hätte man ja den Tatort gleich als solchen behandelt und Zimmerman als möglichen Verdächtigen einer Straftat und das hat man nicht, weil es eben diese Gesetze gibt und es deshalb weder zu einem Ermittlungsverfahren noch zu einer Anklage kommen muss. Darum geht es mir. Es kann nicht sein, dass erst eingeschritten werden muss, damit überhaupt ermittelt wird, es sollte keine Gesetze geben, die dies ermöglichen.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 09:44
@Tussinelda
Es wurde unmittelbar nach der Tat ermittelt was willst du mehr. Wenn dann einer sagt es gibt nicht genügend Hinweise für eine Straftat, dann wird auch nicht weiter ermittelt. Das diese Gesetze keine Ermittlungen mehr nötig machen stimmt einfach nicht. Auch wenn du das nicht gerne einsieht. Ist In Deutschland genauso. Du wirst festgenommen wegen einer moglich er n Straftat. In den ersten Vernehmungen kommen nicht genug Erkenntnisse für eine Straftat heraus dann wirst du auch hier wieder freigelassen.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:eine geladene Waffe griffbereit zu haben entspricht NICHT dem Gesetz, wenn man nicht das mildeste Mittel der Notwehr anwendet, entspricht das nicht dem Gesetz, Selbstjustiz entspricht nicht dem Gesetz....das alles nur mal nebenbei.
Ob er die Waffe geladen irgendwo rumliegen ließ wissen wir nicht. Bei 3 Einbrechern die vermummt sind und womöglich eine Waffe dabei haben ist schießen schon das mindeste Mittel das auch Erfolg verspricht. Man muss sich nicht auf die Wahl eines milderen Mittels einlassen das evtl. keinen Erfolg verspricht.


melden