Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

954 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Eltern, Sorgerecht ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

22.09.2022 um 19:19
@sacredheart
Herrlich!!! Zwei stadtbekannte Alkoholiker!!!

Ich hätte Euch gewählt, wenn ich gedurft hätte. Aber als Erzieherin darfst Du das ja nicht und hast Dich aus dem Wahlprozedere rauszuhalten.

Hat da niemand gelacht, als die Damen sich selbst als bekannte Charityladies bezeichnet haben? Also ich hätte nicht an mich halten können…

Aber ja, immer für eine Überraschung gut, so ein Elternabend. Da lernt man viel über die Leute und kann auch Ähnlichkeiten in Aussehen und Charakter zwischen Eltern und Kind beobachten!

Denn: Kinder erben nichts von Fremden;)
Das wissen wir ja alle!


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

23.09.2022 um 05:49
Guten Morgen. Ich habe eine Weile im Thread nicht mehr mit gelesen. Was mich interessieren würde, wie sich das in den letzten 2/3 Jahren entwickelt hat.
Zitat von GruselschinkenGruselschinken schrieb am 23.10.2019:Angenommen, meine noch-Frau kommt auf die Idee zu ihrem Lover nähe Hamburg zu ziehen und darauf zu bestehen die Kinder mitzunehmen.
Ist Deine Ex tatsächlich weit weg gezogen?
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb am 23.12.2020:Im Spiegel sehe ich eine sehr müde Frau, die dringend mal wieder zum Friseur müsste.
Wie geht es Dir inzwischen?
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb am 07.04.2021:Ich hab das unglückliche Kind hier sitzen, das von mir Antworten fordert, die ich nicht habe.
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb am 07.04.2021:Ich persönlich brauche da gar nix, aber meine Tochter braucht eine Klärung dieser Situation. Wenn sie ihren Vater nach dem Warum fragt, kommt: „Das sag ich dir, wenn du älter bist.“ Wenn er sich mal vernünftig mit ihr auseinandersetzen würde, wäre das für sie auch okay, auch wenn das bedeutet, dass sie den Opa nicht kennenlernt
Hat sich die Situation irgendwann aufgeklärt?


Natürlich nur antworten, wenn das nicht zu privat ist...


1x zitiertmelden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

23.09.2022 um 11:29
Danke für die wertvollen Tipps zum Elternabend ;) ich bin am 5.10. Dran und werde gern an euch denken 🤣


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

23.09.2022 um 15:00
@Lilith101

Ich vermisse jetztbdank erwachsener Kinder ein bisschen das Panoptikum Elternabend.

Besonders diw dwr Grundschule. Da hatte sich so ein Running Gag entwickelt, auch wenn der Hintergrund vielleicht nicht lustig ist.

Es wurden halbjährlich die kommenden Unterrichtsinhalte vorgestellt.

Umd eine Mutter trompetete immer wenn es an Mathe ging los 'Aber die Schanina hat das nicht verstanden'.

Zwischendurch war ich arg in Versuchung ihr vorzugreifen und selbst loszutrompeten, konnte mich knapp bremsen.

Mit der Zeit wurde das so ein Runner wie 'Karl Ranseyer ist tot...' oder die Blue Oyster Bar bei Police Academy.


1x zitiertmelden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

23.09.2022 um 20:14
Etwas Traurig-Amüsantes zum WE? Dann Lesen.

Klassenfahrt beginnt am Montag. Elternwhatsappgruppe explodiert.

Ein Elternteil, will nicht mehr, dass Kind teilnimmt, da Unterkunft in "heruntergekommener" Jugendherberge.

Andere 2 Eltern haben extreme Probleme damit, dass die Kids keine elektronischen Geräte (Handy) mitnehmen sollen.

Hier das traurige Highlight:
Ein Elternteil bittet darum, dass Tampons und Binden (von den Mädels) nicht offen sichtbar in dem WC-Raum liegen. Der Sohn hatte dazu noch keinen Kontakt und soll "sorgsam und später erst darüber aufgeklärt werden".

(4. Klasse, alle ca. 9 - 11 Jahre)
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich vermisse jetztbdank erwachsener Kinder ein bisschen das Panoptikum Elternabend.
s.o. den Sch** werde ich nie vermissen....


1x zitiertmelden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

23.09.2022 um 20:19
@jada
Puh, das ist wirklich ein Highlight. :(
Eher ein Downlight.

In dem Alter dürfte es noch nicht viele betreffen.
Aber da kämpft man darum, dass sich Mädchen nicht verstecken müssen damit und einen leichten Umgang damit haben und dann sowas.

Wie waren die Anworten?

Die Lehrer können gleich einen Aufklärungsabend abhalten ☝️


1x zitiertmelden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

23.09.2022 um 20:52
@jada

Jau, die Elternabende vor den Klassenfahrten haben ihren eigenen Reiz und waren für mich Anlass genug, mich mit einem gewissen Vorsatz zum Aussätzigen zu machen bei 30 grimmig sozial eingestellten Elternpaaren.

Mein Ältester war auf dem Gymansium. Die Klassenfahrt ans Meer nach Holland war fix.

Thema war aber 35 Euro für den Surfschein oder nicht. Die Meisten waren dafür, ich auch.

Nicht so eine Mutter, die weinerlich die Kosten bejammerte. Von wegen Tränen Lügen nicht...

Ich hätte Mitgefühl gehabt, ich hätte eine Lösung angeboten, ich wäre eingesprungen...

...ja wenn ich datt alte Schrapnell nicht gekannt hätte und wäre sie auf dem Parkplatz neben meiner Ostblock Kutsche nicht aus nem Cayenne turbo ausgestiegen, wenn ich ihre Firma nicht kennen würde und ja wenn ich nicht gewusst hätte, dass sie jeden Tag 3 Schachteln Kippen in die Tapete haucht.

Aber so sprudelte aus mir raus: Lass mal 4 Tage die Kippen weg und hör auf, uns allen auf die Nüsse zu gehen...

Kurzes Schweigen, ca 20 Augenpaare starren mich voller Hass an, allen voran meine Ex, aber 20 andere.voller Tränen ehrlicher.Dankbarkeit.

So kam.mein Sohn an seinen.Surfschein


1x zitiertmelden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

23.09.2022 um 21:19
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:In dem Alter dürfte es noch nicht viele betreffen.
Doch, es betrifft so einige. Die Anzahl ist aber egal, es reicht, dass es einige Mädels betrifft und die sich da auch erst "reinfuchsen" müssen ... und das bitte entspannt...
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Wie waren die Anworten?
Schweigen...

Ich hatte dann geschrieben, dass ich meinem Kind eine Packung Binden mitgebe. Er legt sie ins Bad - Zur freien Verfügung, Ansicht und Erkundung.
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Die Lehrer können gleich einen Aufklärungsabend abhalten ☝️
Ja, für die Eltern!

Die Kids hatten schon Sexualkunde. Sind damit völlig entspannt und nur etwas angespannt, wenn das erste Mal Bauchschmetterlinge kommen... =)


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

23.09.2022 um 21:36
@sacredheart
Die übliche "Dissfucktion" der Finanzierung der Klassenfahrt hatten wir ja schon überlebt. Unser Einzugsgebiet glänzt auch durch die hohe Miethöhe. Also kein Problem (hier).

Oder vielleicht doch?

Durch den Beruf kenne ich viele Haushalte, die trotz oder gerade durch Finanzierungen, schöne Häuser und schicke Autos haben. Da ist aber sehr viel auf Kante finanziert und mehr Schein als Sein. In kurz: Das Haushaltsgeld zur freien Verfügung ist minimal.


Weißt du noch, wieviel die Klassenfahrt allgemein gekostet hat?

35 EUR sind manchmal die 35 EUR, die ein Haushalt nicht hat.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

23.09.2022 um 23:56
Bei einem Elternabend haben sich manche Mütter aufgeregt das ihre Kinder zum Jahresende nicht auf dem selben (vermeintlichen) Leistungsstand wären wie Kinder aus anderen Klassen. Es ging darum das eventuell nicht alle Themen in den Büchern und Heften behandelt würden und dann die Sorge das die Kinder in höheren Stufen überfordert werden in einer neuen Klasse.
Und darüber haben die sich mit der Lehrerin aufgeregt und schon in einem Tonfall wo es dir schon peinlich wird nur zuzuhören. Du denkst dir nur: Waaaaas haben die nur für Sorgen im Leben?
Und die Lehrerin hat versucht zu erklären das alles wichtige im Schuljahr behandelt wird und alle im nächsten Jahr auf dem selben Niveau sind.

Ich dachte mir so: Wenn es euch so wichtig ist, warum nehmt ihr nicht die Bücher und lest und lernt es zusammen mit euren Kindern am Wochenende oder in den Ferien? Niemand hält euch auf. Ihr könnt die gesamte griechische Mythologie durchnehmen oder Bruchrechnen bis zum Abwinken. Am Wochenende hat doch jeder Zeit.
Ich zb. habe mir mit 11 Jahren Don Quijote gekauft und gelesen weil es mich einfach interessiert hat.

Soll die Schule denn für alles Zuständig sein? Man kann noch so viel nebenbei selber lernen und machen. Man kann auch in den Büchern gucken was für Themen in Zukunft kommen und schon einmal sich die Aufgaben angucken.
Das ist ja ein ungeheurer Leistungsdruck von den Müttern. Ich glaube zuhause bei denen haben die Kinder gar nichts zu Lachen. Da tut mir ja schon die Lehrerin ein wenig Leid wenn sie solchen Dingen Rede und Antwort stehen muss.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

24.09.2022 um 05:49
Zitat von jadajada schrieb:Klassenfahrt beginnt am Montag. Elternwhatsappgruppe explodiert.
Oh man. Was bin ich froh, dass es so etwas noch nicht gab, als meine Kinder in dem Alter waren...
Zitat von jadajada schrieb:Ein Elternteil bittet darum, dass Tampons und Binden (von den Mädels) nicht offen sichtbar in dem WC-Raum liegen. Der Sohn hatte dazu noch keinen Kontakt und soll "sorgsam und später erst darüber aufgeklärt werden".
Merkwürdig. In der 4. Klasse lernt man das doch schon grundsätzlich im Sachkunde- bzw. Biologieunterricht, wie das mit der Fortpflanzung geht.
Wenn man ganz normale Sachen überdramatisiert, taugt das nichts.

Wobei ich auch glaube, dass die wenigsten Mädchen in der 4. Klasse schon ihre Periode haben??
Ich war damals in der 6., wenn ich es richtig erinnere.


2x zitiertmelden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

24.09.2022 um 17:21
Zitat von nairobinairobi schrieb:Merkwürdig. In der 4. Klasse lernt man das doch schon grundsätzlich im Sachkunde- bzw. Biologieunterricht, wie das mit der Fortpflanzung geht.
Wenn man ganz normale Sachen überdramatisiert, taugt das nichts.
Sexualkundeunterricht war Ende der 3. Klasse. Hauptsächlich ein Video. Das war so naja "altbacken". Das war nur so semi-optimal.

Bis jetzt fragt mich mein Kind noch, wenn er etwas wissen will. Es wird aber weniger.
Zitat von nairobinairobi schrieb:Wobei ich auch glaube, dass die wenigsten Mädchen in der 4. Klasse schon ihre Periode haben??
Ich war damals in der 6., wenn ich es richtig erinnere.
Gab natürlich keine öffentliche Abfrage bei den Mädels. Wir haben Thema Periode bei Kindergeburtstagen, Nachmittagsverabredungen und Übernachtungen immer häufiger. Einige Eltern sprechen es vorher an. Einige nicht.
Die Mädels sind aber clever und selbstständig. Sie möchten nur einen Badezimmereimer.

Also, habt alle einen Badezimmereimer! =)


@all
Heute Nachmittag der entspannteste Elternteil.
Ruft mich an: "Hey, Jada. Wann geht die Klassenfahrt eigentlich los? Mo oder Di?"

Ich wünsche mir für mich, dass ich auch so gelassen sein kann.

Und euch allen auch. Schönes Wochenende....


1x zitiertmelden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

24.09.2022 um 22:24
Zitat von jadajada schrieb:der entspannteste Elternteil.
Ruft mich an: "Hey, Jada. Wann geht die Klassenfahrt eigentlich los? Mo oder Di?"
Nicht in der WhatsApp-Gruppe? 😉
Zitat von jadajada schrieb:Badezimmereimer
Einen Behälter für Hygienerzeugnisse gibt es inzwischen auch in so mancher Herrentoilette (wegen Diversen, glaube ich).


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

25.09.2022 um 21:17
Zitat von nairobinairobi schrieb:Wobei ich auch glaube, dass die wenigsten Mädchen in der 4. Klasse schon ihre Periode haben??
Ich war damals in der 6., wenn ich es richtig erinnere.
Leider werden die Kids heute viel früher reif...
Mit 8 beginnt da schon so eine Phase von Pubertät


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

26.09.2022 um 07:42
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Kurzes Schweigen, ca 20 Augenpaare starren mich voller Hass an, allen voran meine Ex, aber 20 andere.voller Tränen ehrlicher.Dankbarkeit.
Erinnert mich an die Wahl der Elternvertreterin bei meinem jüngsten. Vorher gab es ja einen Eklat durch mich, weil die Klassenfahrt nicht von den Eltern abgenickt worden war wie das so üblich ist. Wurden ja gleich die Kinder in der Schule befragt und basta fertig. Nachher kam dann aber doch raus, der Lehrer ist der Trainer der Tochter der EV-Mutti und die Klassenfahrt ging während des Sommers in das Wintertrainingscamp ihres Vereines, also vom Lehrer. Da haben die außerhalb der Saison (Ski) nochmal guten Umsatz gemacht, Zufall, nicht wahr...

Naja, die EV-Wahl war lustig. Wer ist dafür? (Fast) alle Pfötchen hoch. Enthaltung niemand. Fertig. Hüstel... Ähm, dagegen?! Schlug ein wie ein Blitz! :D Aber die anderen waren eh nur Ja-Sager. Also die Hälfte die überhaupt da war.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

26.09.2022 um 21:16
Zitat von nairobinairobi schrieb am 23.09.2022:Hat sich die Situation irgendwann aufgeklärt?
Hallo und danke der Nachfrage.
Nein, leider eher nicht. Derzeit fragt das Kind nicht nach, und ich bin mir da unsicher, ob es klug ist, das Thema ruhen zu lassen, oder ob es nicht sinnvoller wäre, auf eine Klärung zu drängen, weil es ja doch früher oder später wieder aufkommt.

Die Situation zwischen dem Kindsvater und mir hat sich dahingehend entwickelt, dass ich eigentlich durchgängig auf Krawall gebürstet bin und ihm ohne Rücksicht auf seine Befindlichkeiten im übertragenen Sinne die Pistole auf die Brust setzen würde, auch, aber nicht nur was dieses Thema angeht. Ich habe jegliche Motivation verloren, irgendwelche einvernehmlichen Lösungen mit ihm zu finden. Das ist jedesmal ein zähes Ringen mit halbgaren Ergebnissen, das bin ich einfach leid.


2x zitiertmelden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

27.09.2022 um 02:20
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Derzeit fragt das Kind nicht nach, und ich bin mir da unsicher, ob es klug ist, das Thema ruhen zu lassen, oder ob es nicht sinnvoller wäre, auf eine Klärung zu drängen, weil es ja doch früher oder später wieder aufkommt.
Das Thema schwelt ja schon seit mehreren Jahren, wenn ich das richtig verstanden habe.
Da ist keine unmittelbare Dringlichkeit drin.
Wenn das Kind nicht nachfragt, würde ich es wohl eher ruhen lassen, glaube ich. Es gibt sicher genug Punkte und Themen, die zur Zeit aktuell sind.
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Die Situation zwischen dem Kindsvater und mir hat sich dahingehend entwickelt, dass ich eigentlich durchgängig auf Krawall gebürstet bin und ihm ohne Rücksicht auf seine Befindlichkeiten im übertragenen Sinne die Pistole auf die Brust setzen würde, auch, aber nicht nur was dieses Thema angeht. Ich habe jegliche Motivation verloren, irgendwelche einvernehmlichen Lösungen mit ihm zu finden. Das ist jedesmal ein zähes Ringen mit halbgaren Ergebnissen, das bin ich einfach leid.
Absolut nachvollziehbar @Ilvareth . Irgendwann ist die Schmerzgrenze erreicht.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

02.10.2022 um 09:26
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb am 26.09.2022:Nein, leider eher nicht. Derzeit fragt das Kind nicht nach, und ich bin mir da unsicher, ob es klug ist, das Thema ruhen zu lassen, oder ob es nicht sinnvoller wäre, auf eine Klärung zu drängen, weil es ja doch früher oder später wieder aufkommt.
@Ilvareth
Die Frage ist ja, ob ein Kind nicht nachfragt, weil es selbst keinen Gesprächsbedarf hat oder weil es Deine Grundhaltung, nämlich auf Krawall gebürstet zu sein, antizipiert und Dich deshalb nicht in den roten Drehzahlbereich katapultieren will.

Kinder neigen doch zwecks Erhalt von Stabilität insbesondere bei instabilen Gesamtumständen dazu, ihren Bedarf zurückzustellen. Nicht einfach für Dich.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

02.10.2022 um 13:10
@sacredheart

Ich habe eher den Verdacht, dass sie nicht fragt, weil es ohnehin keine Lösung gibt. Dass ich dem Vater gegenüber auf eine Klärung bestehe, will sie nicht, wollte sie von Anfang an nicht, weil das auf Streit hinausläuft. Von dem ich sage, ich halte das aus und das wäre es mir auch wert, aber sie will es nicht. Ohne den Vater zur Mithilfe zu zwingen, kriegen wir das nicht aufgedröselt. Es scheint mir eher Resignation zu sein, weil der Preis, unter denen eine Klärung zu erreichen wäre, ihr zu hoch erscheint.

Dass sie da keinen Gesprächsbedarf mehr hat, glaube ich nicht.
Nun ist vorgestern die Oma ihrer Cousine gestorben (also die Oma von ihr, die die Mädels nicht gemeinsam haben), und ich kann mir gut vorstellen, dass das das Thema wieder nach oben befördert über kurz oder lang.

Einmal zum Verständnis: der Vater suchte etwa seit Frühjahr wieder deutlich den Kontakt zu mir in einer Art und Weise, die mir schnell zu nah wurde. Das Ganze gipfelte darin, dass er im Sommer mit einem „Ich liebe dich“-Plakat vor meiner Tür stand. Zum Ende der Sommerferien wurde er dann mal wieder akut, landete im Krankenhaus und man hörte nix. Ich habe auch auf Nachfrage von seiner Familie nicht wirklich was erfahren, nur sowas wie „Geht ihm schon wieder besser, er muss aber noch ein paar Tage im Krankenhaus bleiben“, er blieb dann effektiv noch mehrere Wochen, meldete sich kaum, und ich muss dem Kind ja irgendwas sagen. Irgendwann meldete er sich dann bei mir und teilte mit, dass er wieder zu Hause sei und ob das Kind denn wie geplant das Wochenende bei ihm verbringe. Das Kind war davon natürlich nicht begeistert, weil ihr jegliche Einschätzung, wie er gerade so ist und wie es ihm geht, fehlt. Aber er scheint zu glauben, so kommt das für mich rüber, dass die Welt stillsteht und nur auf ihn wartet. Das ist jedes Mal so. Und ich habe schlicht keinen Bock mehr, mein Leben beeinträchtigen zu lassen dadurch. Wir spielen zum Beispiel zusammen Pokémon Go mit der Kurzen, und es nervt mich, dass ich mir Gedanken mache, welche Postkarte ich ihm in dem Spiel besser nicht schicke, weil er dieses oder jenes Motiv falsch interpretieren könnte. Ich muss auffangen, dass er wieder mal für Wochen raus ist, ohne irgendwelche Informationen zu haben, die Kurze macht sich ja Sorgen um ihn, und ich kann ihr nichts dazu sagen, wie es ihm geht. Und wenn es ihm besser geht und er das wieder selbst übernehmen könnte, macht er das nicht. Er übergeht das einfach. Solche Sachen halt.
Es reicht derzeit echt ein winziger Funke, und dann knallt das hier, das wird man bis Berlin hören.
Und da bin ich auch an einem Punkt, an dem ich denke, das Kind ist jetzt zwölf, sie wird auch verstehen müssen, dass für mich das Maß echt voll ist. Also für sie muss sich im Verhältnis zum Papa ja nix ändern, aber ich in meiner (erzwungenen) „Beziehung“ zum Vater habe einfach die Faxen dicke und will da nicht mehr mitspielen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen
Menschen, 223 Beiträge, am 19.02.2014 von AthleticBilbao
basto am 12.02.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 9 10 11 12
223
am 19.02.2014 »
Menschen: Was ist aus euren Kindern geworden?
Menschen, 290 Beiträge, am 14.01.2022 von Hatmaker
Bundeskanzleri am 07.10.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
290
am 14.01.2022 »
Menschen: Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern
Menschen, 521 Beiträge, am 10.07.2020 von siennanisha
mj4 am 09.07.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 24 25 26 27
521
am 10.07.2020 »
Menschen: Das Parental Alienation Syndrom
Menschen, 193 Beiträge, am 20.02.2020 von Tussinelda
sacredheart am 28.11.2016, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
193
am 20.02.2020 »
Menschen: Kinder & Eltern
Menschen, 16 Beiträge, am 10.12.2020 von MissMary
-MsEiskalt- am 06.12.2020
16
am 10.12.2020 »