Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gesellschaft mit Liebe-Basis

Gesellschaft mit Liebe-Basis

09.03.2016 um 15:27
@Velcorn
Natürlich hat man die Wahl nicht zu missbrauchen. Es ist sicherlich verdammt schwierig und ich verurteile die sexuelle Orientierung alleine nicht. Aber wer Pädophilie mit einem Kind auslebt, der missbraucht und das ist kein Automatismus. Die Neigung kann man sich nicht aussuchen und die verschwindet auch nie, aber man kann lernen damit umzugehen, ohne andere zu schaden.

Wenn Pädophile automatisch und ohne die Möglichkeit es zu lassen IMMER auch missbrauchen würden, dann müssten wir diese Menschen schon aufgrund ihrer Neigung verurteilen. Das sehe ich nicht so. Verurteilt werden sollte (mMn auch aus moralischer Sicht) erst, wenn eine Tat begangen wurde.

Oder hab ich dich falsch verstanden? Wieso ist es für dich unlogisch Dinge, nach denem man giert/sich sehnt/wie auch immer, nicht zutun? Gibt auch heterosexuelle Menschen, die nie Sex mit einem anderen Menschen haben und trotzdem nicht zu Sexualstraftätern werden.

Ausser, du sprichst jetzt wirklich philosophisch über das grundsätzliche Vorhandensein eines "freien Willen". Da kann man sich sicher tot diskutieren und dafür ist dieser Thread der falsche Ort. Ich gehe davon aus, dass man sein Verhalten bewusst steuern kann, ja. Dafür hab ich an mir selbst zu viele tiefgehende Verhaltensänderungen mitbekommen, die immer mit Selbstarbeit zutun hatten. Aber ja, klar gibt es dadrüber tiefgehende philosophische Grundsatzdiskussionen.

@emz
Joa, dann kann man aber auch nicht entscheiden mehr zu lieben. Dann ist alles wie es ist und unveränderbar.


melden
Anzeige

Gesellschaft mit Liebe-Basis

09.03.2016 um 15:34
@so.what
so.what schrieb:Joa, dann kann man aber auch nicht entscheiden mehr zu lieben. Dann ist alles wie es ist und unveränderbar.
Danke dir :) Genau darauf wollte ich hinaus.


melden

Gesellschaft mit Liebe-Basis

09.03.2016 um 15:43
@so.what
Ja, ich spreche vom freien Willen als Grundsatzdiskussion, aber das ändert natürlich nichts daran, dass diese Menschen eine Gefahr darstellen. Ich sehe nur Bestrafung als schlechtere Lösung an als zumindest den Versuch der Rehabilitation.

@emz
Den freien Willen gibt es ja auch nicht :P:


melden

Gesellschaft mit Liebe-Basis

09.03.2016 um 15:53
@Velcorn
Sicher, im Vorfeld aktiv eingreifen zu können, ist natürlich immer besser. Dafür gäbe es

https://www.kein-taeter-werden.de/

Interessant ist, dass der TE auf diesen Link, der hier bereits eingestellt wurde, nicht eingeht. Scheint für ihn keine Option zu sein.

Oder magst du doch was dazu schreiben, @SonneSein ?


melden

Gesellschaft mit Liebe-Basis

09.03.2016 um 16:01
@Velcorn
Wozu etwas versuchen? Die die missbrauchen tuen es, die die es nicht tuen, tuen es nicht. Wenn es keinen Willen gibt, wenn alles nach "Plan" läuft...dann, ja, wozu dann irgendwas versuchen? Ich sehe da keine Möglichkeiten dann überhaupt rehabilitierend einzugreifen. Das setzt ja den Willen voraus an sich zu arbeiten und sein Verhalten zu regulieren.

@emz
Ja, dann ist das alles hier überflüssig irgendwie.


melden

Gesellschaft mit Liebe-Basis

09.03.2016 um 16:05
SonneSein schrieb:Jemand der auf Schmerzen steht (Masuchisten/SM-Menschen), ist dankbar vergewaltigt zu werden
Du hast wohl den Arsch offen..

Sag das mal auf einem SM-Stammtisch Treffen...viel Glück dann noch mit all deinen Zähnen aus dem Raum zu kommen.


melden
SonneSein
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaft mit Liebe-Basis

09.03.2016 um 16:29
@ Nerok:

Ja, ich meinte die, die auf Vergewaltigung stehen. Sorry, falsch ausgedrückt. Ich bin auch nicht perfekt.

@ emz:

Gerne, find das "kein-Täter-werden" ne gute Sache, darum geht es hier aber nicht. Es geht um dich und deine Haltung gegenüber den Tätern. Ob du mit Angst oder mit Liebe reagierst und was besser für dich und für den Täter ist. Liebe ist da die klare Antwort. Akzeptieren ist die einzig sinnvolle innere Einstellung, um das Problem zu lösen.

Und wenn es in so Extremsituationen so ist, ist es bei nicht so extremen Beispielen, wie im Alltag allemal so. Akzeptiere alles, wie es ist. Akzeptiere deine Kollegen, deine Kinder und deine Mitmenschen so wie sie sind, egal, wie sie sind. Dir und ihnen zuliebe. Verändern kannst du nur dich selbst, wenn du also etwas auf der Welt verändern willst, verändere dich. Dazu beobachte dich und deine Gedanken. Fange mit kleinen Schritten an, jeder Schritt ist wertvoll. Kauf beim nächsten mal ein Bioprodukt mehr, probier Sojamilch oder Mandelmilch mal aus, kaufe vegane Aufstriche (verdammt lecker!) - jeder Tropfen weniger schlecht ist mehr gut - für dich und für die Umwelt.

Deine Kinder werden es dir danken, dass du ein Teil dazu beigetragen hast, die Welt von morgen zu erhalten =)


melden

Diese Diskussion wurde von datrueffel geschlossen.
Begründung: Schluss mit Liebe.
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt