Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tatort Erlebnisbad

460 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Flüchtlinge, Missbrauch, Kriminalität, Erlebnisbad

Tatort Erlebnisbad

26.06.2016 um 12:07
Zum Thema irgendwelche Sprays, ist ja ganz praktisch die zu verwenden, aber meint ihr nicht dass da das Prinzip der Anpassung eintreten wird? Wenn der Täter begriffen hat, dass mittlerweile Frauen und Kinder mit diesen Sprays rumlaufen, dass er diese Gefahr nicht als aller erstes ausschaltet? Klingt für mich jedenfalls nach der logischen Folge.


melden
Anzeige

Tatort Erlebnisbad

26.06.2016 um 14:21
@FredericFail

So könnte man alle Vorsichtsmaßnahmen als unnötig bezeichnen, denn man kann sich an alles anpassen.

Aber bis es so weit ist, rennen sicher paar Sexverbrecher mit einer roten Visage rum und können so in den ersten Tagen identifiziert werden.

Vor allem wenn sie wie @KillingTime schon schrieb, sich recht ähnlich sehen und man sich somit auch mit einer Beschreibung schwer tut.


melden

Tatort Erlebnisbad

26.06.2016 um 17:07
@insideman
das Problem wäre aber, wie führt man es mit sich, wenn man schwimmt in Bikini/Badehose? Es sollte ja dann jederzeit greif- und einsetzbar sein. Gerade Kinder, die gerne im Wasser toben und eigentlich ununterbrochen in ihren Badeklamotten rumflitzen, müssten ja dann dieses Spray mit sich führen können und zwar so, dass es jederzeit einsetzbar wäre...das wäre dann aber auch für einen potentiellen Angreifer sichtbar. Was heissen könnte, er greift erst gar nicht an (was wünschenswert wäre, aber womöglich nicht realistisch) oder aber, er greift erst mal nach dem Spray.


melden

Tatort Erlebnisbad

26.06.2016 um 17:13
Tussinelda schrieb:das Problem wäre aber, wie führt man es mit sich, wenn man schwimmt in Bikini/Badehose?
Das habe ich bereits angemerkt:


Beitrag von insideman, Seite 21

In vielen anderen Fällen aber kann es nützlich sein.

Aber da war doch er Fall wo man alle Flüchtlinge aussperrte, weil ein paar ihren Penis und solch Dinge zeigten oder die Frauen sexuell belästigten.

Da wäre sicher Zeit gewesen in die Handtasche zu greifen und den einen oder anderen mal zu markieren.

Wobei das vl. zu gefährlich gewesen wäre, wer weiß wie diese Männer reagieren, wenn eine Frau sowas macht.


melden

Tatort Erlebnisbad

26.06.2016 um 17:21
@insideman
sorry, den Satz hatte ich überlesen


melden

Tatort Erlebnisbad

30.06.2016 um 18:05
@insideman
hier noch etwas zu dem Missbrauch, es scheint sich um Belästigung zu handeln, nicht um Missbrauch
http://www.krone.at/Oesterreich/Uebergriff_in_Freibad_Opfer_schwaecht_Aussage_ab-An_Gesaess_gefasst-Story-517592


melden

Tatort Erlebnisbad

30.06.2016 um 18:10
Tussinelda schrieb:hier noch etwas zu dem Missbrauch, es scheint sich um Belästigung zu handeln, nicht um Missbrauch
Für den Täter sollte das egal sein, da sollte das Rückflugticket schon gebucht sein, sollte er hier nicht beheimatet sein.

Für das Kind kann man es nur hoffen dass es stimmt und nicht, naja, kreativ von den Behörden vernommen wurde.


melden

Tatort Erlebnisbad

04.07.2016 um 12:09
@Tussinelda

So, nach einer weiteren Woche ein kurzes Update.

Nun ist der Fall erfunden worden.

Warten wir mal ab, vl kann ich nächste Woche davon berichten, dass die 13 Jährige einen Asylwerber sexuell missbraucht hat.


melden

Tatort Erlebnisbad

04.07.2016 um 12:49
insideman schrieb:Warten wir mal ab, vl kann ich nächste Woche davon berichten, dass die 13 Jährige einen Asylwerber sexuell missbraucht hat.
Empörter Sarkasmus hin oder her, aber dass es tatsächlich der Phantasie des Mädchens entsprungen sein könnte, kann nicht sein, weil ...?

Immerhin wäre es nicht das erste Mal, dass mediale Berichterstattung Menschen dazu motiviert, auf solche Dinge (auch vielerlei Gründen) "aufzuspringen". Das zu beurteilen, wird nicht durch - wie Du es tendenziös nennst - "kreative Befragung", sondern durch eine "Befragung" erreicht. Wie denn auch sonst.


melden

Tatort Erlebnisbad

04.07.2016 um 13:08
@insideman

Ich kenn diesen besagten Fall jetzt nicht.

Aber Lügengeschichten über angebliche Missbräuche und sexuelle Belästigungen durch Asylbewerber/Ausländer gibt es durchaus.
Teilweise sind sie vom Verbreiter komplett erfunden, teils wollen die Jugendlichen, warum auch immer, auf diese Weise Aufmerksamkeit erlangen...

Im Zeitalter des Internets gerät sowas allerdings sehr schnell außer Kontrolle. Da ist der Beitrag auf Facebook dann schon 1000 Mal geteilt, bevor sich auf einmal herausstellt, dass die Geschichte sich gar nicht so abgespielt hat.

Am besten immer erst prüfen, bevor man urteilt, ist meine Devise.

Edit:

http://www.krone.at/Oesterreich/Uebergriff_auf_13-Jaehrige_in_Freibad_war_erfunden-Fahndung_eingestellt-Story-518198

War wohl komplett erfunden in diesem Fall.


melden

Tatort Erlebnisbad

04.07.2016 um 14:24
Kc schrieb:War wohl komplett erfunden in diesem Fall.
Wenn man sich aber man die Kommentare dazu an sieht, glauben das anscheinend eine Menge Leute nicht. Denen scheint eine Vertuschung da viel nahe liegender als dass sie schlicht gelogen hat.
Schon erschreckend, wie Leute ohne überhaupt entsprechende Informationen zu haben, gleich eine solche Richtung ein schlagen.


melden

Tatort Erlebnisbad

04.07.2016 um 14:29
@kleinundgrün

Es gibt ja diesen Effekt, dass man vor allem das ließt, was man lesen will.
Wenn ich grundsätzlich schon überzeugt bin, von der Regierung, den Gutmenschen, den Linken usw. belogen zu werden, dann bastel ich mir auch die Welt entsprechend zurecht.

Auch das Gefühl von Erleuchtung, das Gefühl, durch den vermeintlichen Schleier zu blicken, ist wohl einiges wert.

Wie bei Verschwörungstheorien.

Warum sagt jetzt das Mädchen, es hätte alles erfunden?
Na bestimmt, weil die linksgrün versifften Gutmenschen von der Regierung angeordnet haben, dass alles vertuscht werden muss.


melden

Tatort Erlebnisbad

04.07.2016 um 15:08
Heute in der MOPO und auf MSN

http://www.mopo.de/news/panorama/geheimer-polizeibericht--immer-mehr-sextaeter-in-deutschen-freibaedern-unterwegs-243392...

Geheimer Polizeibericht: Immer mehr Sextäter in deutschen Freibädern unterwegs:


Düsseldorf -

Der Sexmob tobt in deutschen Freibädern – das verrät ein interner Bericht der Polizei in Düsseldorf. Demnach häufen sich die Übergriffe von mehreren Täter in Gruppen, die einzelne bedrängen. Besonders Kinder seien in Gefahr.


Die "Bild" hat eine E-Mail von Beamten des Kriminalkomissariats erhalten, eben jener Abteilung, die für Sexualstraftaten zuständig ist. Darin heißt es, dass "in der Regel jugendliche Zuwanderer" sich zusammenrotten.


"Das KK 12 stellte dar, dass die Sexualstraftaten einen enormen Anstieg verzeichnen. Insbesondere die Tatbestände Vergewaltigung und sexueller Missbrauch von Kindern in den Badeanstalten schlagen hier ins Gewicht", heiße es laut "Bild" in der Mail.


Die Beamten stellten einen drastischen Anstieg dieser Gruppentaten auf, weshalb die E-Mailkorrespondenz in Gang gesetzt wurde. Ein Polizeisprecher bestätigte inzwischen die Echtheit der E-Mail und die polizeiinterne Diskussion des Sachverhalts.


Polizeisprecher André Hartwich gegenüber "Bild": "Es gab sowohl die Besprechung als auch diese Mail. Diese Besprechung sollte der Qualitätssicherung der Ermittlungsarbeit dienen."


Gerade in der Freibadsaison ist der drastische Anstieg beunruhigend, die Polizei berichtet auch von zwei Vergewaltigungen in Badeanstalten.


Durch das Zusammenrotten der Täter sei es schwierig, die Täter zu identifizieren. Deshalb habe die Polizei einen Aktionsplan ausgearbeitet, mit dem den Tätern Einhalt geboten werden soll.


Dazu gehören auch Ganzkörperfotos der Verdächtigen und Beschreibungen spezifischer Besonderheiten.
Grüße


melden

Tatort Erlebnisbad

04.07.2016 um 15:21
@Kc

Also ich bin mir sogar sicher, dass Fälle wo derartige Dinge erfunden sind, in nächster Zeit häufiger vorkommen.

Ich finde den Verlauf des Ganzen nur etwas witzig.

Jede Woche eine andere Info und die logische Entwicklung habe ich sarkastisch dargestellt.


melden

Tatort Erlebnisbad

04.07.2016 um 15:27
@nexutron

Gibts schon Ideeen wie man das in de Griff bekommt? Ich mein wenn ganze Gruppen von denen Einzelne angreifen, muss das ja auffallen?!

Wer nicht mehr drauf hat als sich einzugestehen, dass es schwierig ist wenn viele dabei waren und alle gleich ausschauen, wird sich bald wundern, wie es in Bädern zugeht.

Bei uns in der Nähe gibt es ein Bad, da leben in der Nähe auch junge natürlich männliche Asylwerber.

Der Bademeister meinte er hätte mehr Probleme die zu beschützen als sie zu bewachen.


melden

Tatort Erlebnisbad

04.07.2016 um 15:56
Ich finde das Thema sehr schwierig.

Wo fängt das "normale" verhalten bei Teenagern in der Adoleszenz an, und wo genau ist die Grenze zur sexuellen Belästigung.

Eine klare Vergewaltigung mag jeder erkennen und deuten.
Wie ist es mit dem klaps auf dem Hintern?

Sehr schnell ist man in der Spirale das es bei "Thomas" ok ist und bei "Mohamed" nicht mehr. = Rassismus ???
Oder lässt man Mohamed mehr durchgehen als Thomas um politisch korrekt zu sein? Und setzt somit ein falsches Signal.

Nach meinem "persönlichen" Rechte empfinden würde ich das in "Gruppen bedrängen" als organisiert und Strafbar werten.
Da ab dem Punkt ein Vorsatz besteht und man die Tat gezielt vorbereitet.

Wie man das nachweisen und beweisen will oder gar im Vorfeld verhindern . . .
Das ist schwer bis nicht möglich. Und genau das, diese Lücke, nutzen dieser Personenkreis.


Da hilft es nur (und hier fehlen anwendbare Gesetze) das man die Gruppe mit Bestraft, das sie aktiv an der Strafvereitelung bewusst und vorsätzlich mitwirken. (verhindern der Flucht des Opfers und verdecken (optisch) der Straftat durch die Gruppe)

Ich bin mir sicher, sobald der Faktor "mir kann ja keiner was" wegfällt, das ein Nachweis und abstrafen möglich ist . . . . auch die Straftaten zurückgehen.


Grüße


melden

Tatort Erlebnisbad

04.07.2016 um 16:18
@nexutron

Bei uns gabs damals ein Sprichwort : Mitgehangen, Mitgefangen.

Denke diesen Ansatz braucht es hier.


melden

Tatort Erlebnisbad

04.07.2016 um 16:29
Ist aber rechtlich nicht durchsetzbar.

Wie will man den bestrafen, der daneben steht im Vergleich zu dem, der die Finger wo hin packt, wo sie keiner haben will.
Und das ohne "Beweis". Für Beide das gleiche Strafmaß? Was bedeutet das ein Richter "In dubio pro reo". Beide laufen lassen muss und wird.
Selbst wenn man einen der Verbrecher genau in der Sekunde Fotografiert...

"Ich wollte nur meine Landsleute abhalten und wegziehen und bin in dem Gerangel selbst dahin gedrückt worden durch andere"

Das sieht man ja an der (Achtung Ironie) hohen Quote an Verurteilungen aus der Silvesternacht.


Ich finde es ja immer wieder zum schreien, das sehr hohe Summen in die "Überwachung" gegen den möglicherweise; irgendwann mal kommenden Terror gesteckt wird, die Persönlichkeitsrechte jedes Bürger mit Füßen getreten wird und dann wenn man es mal gebrauchen kann, ist weniger zu erkennen als auf einem Nokia-Foto aus der Jahrtausendwende.


melden

Tatort Erlebnisbad

04.07.2016 um 17:28
nexutron schrieb:Wie will man den bestrafen, der daneben steht im Vergleich zu dem, der die Finger wo hin packt, wo sie keiner haben will.
Wenn es sich hier um eine Gruppentat handelt, die Gruppe dazu beigetragen hat, dass die Situation für das Opfer noch bedrohlicher/auswegsloser wird, dann gehören die ebenfalls bestraft.

Und ich weiß nicht wie oft Einheimische so eine Gruppentat begehen, aber wenn es sich um das Klientel handelt welches nun in aller Munde ist, ist es auch nicht schwer die zuzuordnen, sprich man kann nicht davon ausgehen, dass sich die gar nicht kennen.

Dass dann unterschiedlich hohe Strafen angewandt werden können und auch sollen ist auch klar, hier muss man aber zunächst mal die genauen Täter ausforschen.

Ist dann auch einfacher, wenn ich die anderen ebenfalls belangen kann, denn meist fangen die in so einer Situation eh von selbst an zu singen.

Wenn die aber sehen dass ihnen hier eh nichts passiert, dann ist man machtlos und es wird nicht lange dauern, bis einem Flüchtling, der dann auch unschuldig sein kann, etwas passiert.

Die Stimmung ist nämlich ziemlich gefährlich, wie ich oben schon schrieb.

Und man muss bald beginnen mit dem Abschrecken, denn je mehr solcher Taten aufkommen, desto mehr heizt sich die Stimmung auf.
nexutron schrieb:Sehr schnell ist man in der Spirale das es bei "Thomas" ok ist und bei "Mohamed" nicht mehr. = Rassismus ???
Genau das wird nun schon der Fall sein, da bin ich mir sicher.


melden
Anzeige
melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt