Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was denkt ihr über Transgender?

1.381 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Frau, Mann, Männer, Sexualität, Geschlecht, Weiblich, Transgender, Männlich

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 13:02
Interested schrieb am 18.12.2016:Du merkst hoffentlich, dass Du Dir permanent widersprichst^^
@CountDracula

Alles tatsächlich sehr verwirrend.
Ich komm da auch ganz durcheinander und muss das mal kurz sortieren ...
Aaalso: Dein Körper hat weibliche Geschlechtsmerkmale, aber du sagst du bist ein Mann.

So wie jetzt empfindest du dein Leben deshalb als nicht lebenswert.
CountDracula schrieb:
Entweder ich lebe als Mann oder ich lebe gar nicht. Eine andere Option gibt es für mich nicht. Das Leben als Frau ist für mich so unerträglich, dass ich es beenden würde, wenn ich als Frau weiterleben müsste.
Aber umoperieren lassen willst du dich voraussichtlich nicht, also untenrum. Nur so weit angleichen lassen, dass du auch wie ein Mann aussiehst.
CountDracula schrieb:
Ich wünsche mir übrigens keine GaOP... ich möchte aber, dass mich die Gesellschaft auch als Mann wahrnimmt. Mit Brüsten, breiter Hüfte und hoher Stimme geht das aber nicht so gut. Deswegen möchte ich eine Hormonersatztherapie machen.
Aber bevor das mit den Hormonen losgeht, kannst du dir vorstellen, ein Kind auszutragen.
CountDracula schrieb:
Im Moment besteht bei mir kein Kinderwunsch, aber prinzipiell ablehnen würde ich das nicht.
Arzt und Hebamme sollen dich körperlich dann wohl wie all die anderen werdenden Mütter behandeln, müssen dich dabei aber als "Herr" ansprechen, denn ...
CountDracula schrieb:
Du darfst mich hier aber trotzdem nicht einfach beleidigen und als "die" bezeichnen.
Dass ich einen Frauenkörper habe, bedeutet noch ganz, ganz, ganz lange nicht, dass ich eine Frau bin. Punkt.
Aber wenn das Kind auf der Welt ist, dann bist du nicht seine Mutter, sondern sein Vater ... :{


melden

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 16:47
@muscaria
ja genau, und wo ist jetzt Dein Problem?
http://www.n-tv.de/panorama/Mann-bringt-Kind-zur-Welt-article11327766.html


melden

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 17:16
@muscaria
Ich erkenne keinen einzigen Widerspruch.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 17:20
@CountDracula
@Tussinelda

Ihr solltet schon auch das Verständnis aufbringen, was ihr einfordert und erkennen, dass es für jemanden, der nicht im Thema steckt auf den ersten Blick widersprüchlich wirken könnte.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 17:25
Ein echter Mann kann natürlich kein Kind bekommen, lediglich eine Frau die ein Mann werden will aber körperlich noch nicht so weit umoperiert ist, dass sie gebärfähig ist.

Wir sind hier ja nicht in einem Film mit Arnold Schwarzenegger.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 17:30
Ich finde die meisten Trans menschen sehen überhaupt nicht wie das Geschlecht aus, dass sie gern sein möchten. Da merkt man sofort, was die eigentlich sind.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 17:50
@insideman
Wir sind genau so echte Männer.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 17:51
CountDracula schrieb:Wir sind genau so echte Männer.
Es sollte dir ausreichen, wenn du daran glaubst.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 18:16
Ich kenne einen Transgender. Er fühlt sich als wäre er im falschen Körper geboren, er fühlt sich wie eine Frau.

Er trägt lange blonde Haare und mit makeup und einen schicken Rock sieht er tatsächlich wie eine Frau aus, er hat auch eine feminine Art, also eine hohe Stimme, sehr gepflegt etc. Und einen feinen, femininen Körperbau.

Ich hab ihn auf einer Party kennen gelernt, ich hatte schon was intus und war deshalb sehr offen für neue Bekanntschaften, sie stellte sich mir als Frau vor bzw mit ihrem Frauen Namen.

Wir sprachen über Makeup, Schuhe und Jungs. Wir hatten mega Spaß und tauschten Nummern aus. Als wir uns dann auf einer anderen Geburtstagsparty trafen wo er als Mann erschien war ich ziemlich überrascht. Wir redeten über seinen Leidensweg und wie er sich "outete". wir sind jetzt gute Bekannte und ich bin immer wieder aufs neue von ihm und seinem Charakter begeistert!

Den Mut den diese Menschen aufbringen, mit sich und allem anderen im reinen sind, ja das fasziniert mich. Freue mich sehr für diese Menschen und habe gar kein Problem mit ihnen, sondern eher Respekt.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 18:18
@insideman
Du willst das doch sowieso nicht kapieren.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 18:19
CountDracula schrieb:Du willst das doch sowieso nicht kapieren.
Da verwechselst du mich.
Ich kapiere das sehr gut, ich bin ziemlich intelligent.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 18:49
Durchfall schrieb:Ich finde die meisten Trans menschen sehen überhaupt nicht wie das Geschlecht aus, dass sie gern sein möchten. Da merkt man sofort, was die eigentlich sind.
Warum das so ist sieht man ja hier im Thread: Cismenschen wollen am liebsten lange Wartezeiten und umständliche Verfahren vorschreiben bzw. den Leuten medizinische Behandlung vorenthalten. Wenn die Betroffenen dann viel zu spät oder gar keine Hormone erhalten und dann wie ein Mann in Frauenkleidung aussehen kommt dann jemand wie du an und macht sich darüber lustig dass sie komisch aussehen.

Aber zum Glück ändert sich das rapide. In der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts werden Transmenschen gar nicht mehr als trans erkannt wenn sie das möchten weil sie vor der natürlichen Pubertät Hormone bekommen.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 20:01
Tussinelda schrieb:ja genau, und wo ist jetzt Dein Problem?
Warum verwundert es nicht, dass du das
Erstmals in Deutschland ... weil das Kind schließlich auch offiziell keine Mutter, sondern nur einen Vater habe ... hatten in den USA viel Kritik erfahren. Ärzte hatten sich geweigert, ihn zu behandeln.
als vollkommen normal hinzustellen versuchst?
Ach ja, weil du bei vielen anderen Themen genauso verfährst, immer die jeweilige Gegenposition vertrittst und dir damit threadübergreifend oft total widersprichst. Aber macht nix, gibt ja zum Glück noch User|innen wie diese|n:
CountDracula schrieb:Ich erkenne keinen einzigen Widerspruch.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 21:24
@muscaria
Ich meine in dem, was ich geschrieben habe.

Schwangerschaften sind weder geschlechtsabhängig noch geschlechtsdefinierend. Jeder Mensch, der eine funktionierende Gebärmutter hat, kann schwanger werden. Nicht nur Frauen.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

23.12.2016 um 21:52
@muscaria
Ich habe alles bestätigt, was du geschrieben hast, nur gefragt, warum das ein Problem sein soll, aus deiner Sicht. Könntest du darauf antworten? Und ansonsten zeig mir doch bitte mal diese threadübergreifenden Widersprüche auf, die du offenbar lieber erwähnst, als beim Thema zu bleiben. Dann können wir das abhaken ;)


melden

Was denkt ihr über Transgender?

24.12.2016 um 03:04
Ich muß bei der ganzen Körper- und Geschlechtsablehnung immer an W. Mitchell denken. Der Mann ist mit dem Motorrad unter einem Laster durchgerutscht, das Benzin hat sich entzündet und ihn massiv verbrannt. Sie haben ihm Zehen an die Hand genäht, damit er etwas greifen kann.

Dann ist er mit einem Flugzeug abgestürzt und ist seitdem querschnittsgelämt. So, der hat Grund, mit seinem Körper unzufrieden zu sein.

Und was war eine seiner ersten Fragen, die er sich gestellt hat, als er nach dem Absturz gelähmt im Bett lag?

"Wie krieg' ich jetzt gefälligst ein Date mit der Krankenschwester"?

Die beiden haben geheiratet und er tourt durch die Welt als Speaker, im Rollstuhl mit Zehenfingern.

Er könnte sich auch fragen, ob die Menschen ihn als Krüppel wahrnehmen, daß die anderen noch ihre Finger haben etc. Er könnte sich komplett entwerten, weil sein Körper nicht so ist, wie er sein sollte.

Ist dieser Körperhaß also wirklich unvermeidlich? Ist dieses Ablehnen des "falschen" Körpers, der dem "falschen" Geschlecht angehört und nicht so ist, wie man ihn gern hätte... ist das genetisch verankert oder ist das manchmal vielleicht auch eine Frage dessen, was man in diesen Umstand hineindeutet, wie man das gewichtet? Für welche Bedeutung man sich entscheidet?

Beispiel: Einer kürzt sich den Finger um 4mm und leidet Jahre, ein Mädel kriegt in Amerika den Unterschenkel weggebombt und strahlt in die Kamera.

Fakt ist. Die meisten Dinge sind nicht einfach, man entscheidet, welche Bedeutung sie haben. Meist unbewußt und aufgrund emotionaler Erfahrungen, aber es ist nie das, was passiert. Es ist das, wie man es interpretiert, was zu tiefem Leid oder Spaß führt.

Ich frage mich halt: Ich bin ein Mann. Fühle mich als Mann und denke in männlichen Arten und Weisen. Zielorientiert, pragmatisch, von Logik weit mehr beeinflußt als von persönlichen Gefühlen. Probleme sind zum Abstellen da, nicht zum Breittreten oder Anfühlen. Vom Denken her eine Antifrau. Mein Zentrum ist ziemlich maskulin.

Ich frage mich, was wäre, wenn ich Prinzip Orlando, plötzlich als Mädchen aufwachen würde? Also ein Männergehirn im Frauenkörper. Ausweis- und Behördenprobleme mal außen vor.

Bei Ranma 1/2 ist es perfekt, da wechselt man immer im unpassendsten Moment, aber gehen wir mal davon aus, es wäre permanent.

Ich glaube, ich würde keine Riesenprobleme damit haben. Es wäre ein Schock, aber keine Seelenkrise. Einfach, weil ich nicht jeden Tag drüber nachgedacht habe, wie furchtbar es ist. Auch, weil mein Geschlecht mitnichten der wichtigste Teil von mir ist. Ich bin in erster Linie ehrlich, intelligent und fair, wenn ich kann. Nicht männlich. Ich bin ein Helfer. Nicht männlich. Und es beleidigt mich nicht, wenn ich als Mädchen angesprochen werde, weil es keine Beleidigung für mich darstellt. Frau ist kein Schimpfwort für mich.

Würde ich mir die Brüste abschneiden und Hormone nehmen? Oder würde ich mich so drahtig trainieren wie Linda Hamilton in Terminator II?

Mädchen können einen Grad an Schönheit erreichen, den ich nie nie erreichen werde. Hosen sind eigentlich Frauenkleidung, wenn man sich Becken und Schritt so anschaut. Frauenkörper sind total OK. Nach meiner ersten Periode könnte das einen Dämpfer abbekommen, aber ich weiß ja aus direkter Fremderfahrung, daß Ernährung (Rechtsregulat) einen Riesenunterschied da machen kann und die Schmerzen nicht unvermeidbar sind, sondern wahrscheinlich eine Zivilisationskrankheit, falls die Frau, von der ich das weiß, kein Mutant war.

Der Lulumann ist auch nicht mein wichtigstes Organ. Nicht, daß ich mich beschwere, beim Pinkeln isser ganz praktisch. Ich bin zuerst Lebewesen, dann Mensch. Irgendwann auchmal Mann, aber was solls.

Ich mutmaße vorsichtig, daß ich mich als Mann in einem gesunden Frauenkörper ganz wohl fühlen könnte, ohne ihn ständig abzuwerten. Ohne ihn als falsch zu verdammen. Ich wäre ich. Und immer noch ein Mann. Mit Bonus. Vielleicht würde ich plemplem, aber ich bezweifle es.

Würde ich mir die Brüste abschneiden und Hormone nehmen? Oder würde ich mich so drahtig trainieren wie Linda Hamilton in Terminator II?

So, wie W Mitchell ein erfülltes, erfolgreiches Leben führt in einem verdammt verfälschten Körper. Kann es sein, daß Menschen die Erschaffer ihrer Sichtweisen sind und nicht die Sklaven ihrer Umstände?

Wenn ich morgen aufwachte und in Hawkings Rollstuhl steckte, könnte ich mich entscheiden, genauso tapfer zu sein? Manchmal höre ich in mich hinein und fühle mich nur einen Schritt von absoluter emotionaler Freiheit entfernt. Einem Zustand, wo ich losgelöst von allem gewesenen emotionalem Schmerz Lieben kann. Egal, wen. Die Entscheidung, Glücklich zu sein. Die Entscheidung, mich nicht mehr selber unglücklich zu machen. Vielleicht sogar mich und meinen langweilige, banalen Männerkörper gern zu haben. Zum Schleppen isser ja ganz brauchbar.

So wie der Mensch, der kurz vor dem Sturz in den Abgrund noch eine wilde Erdbeere pflücken kann und im Fall ihre Süße genießt, ohne vom Erdboden abgelenkt zu sein. Wir haben so viel mehr Freiheit bei der Frage, was wichtig und was schmerzhaft ist als wir uns zugestehen. Wir sind mehr Täter als Opfer, wenn es um Schmerz geht. Und ich hatte genug Schmerz für zwei Leben.

So, meine Botschaft, zu verzeihen und zu genießen anstatt zu verteufeln und emotional frei zu sein anstatt versklavt, sorgt bestimmt für einen Shitstorm, aber es steht jedem frei, mich für gehirnalbern zu halten und den ahnungslosen Schwätzer zu ignorieren. Alles eine Frage der Interpretation.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

24.12.2016 um 03:06
@Thaddeus
Es ist angeboren. Das haben wir hier jetzt aber auch schon zehn Mal erklärt.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

24.12.2016 um 03:08
Vielleicht. Deinen Körper furchtbar zu finden ist Entscheidung.
Das ganze Thema Geschlecht sehr sehr wichtig zu nehmen, auch.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

24.12.2016 um 03:09
@Thaddeus
Nein, in diesem Fall nicht. Das haben wir hier jetzt - wie gesagt - schon zehn Mal erklärt. Dass man die Unterschiede im MRT (ich glaube, ich habe da aus Versehen EEG geschrieben) sehen kann und dass Wissenschaftler das auf die Hormone während der Schwangerschaft zurückführen.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

24.12.2016 um 03:10
Mal nebenbei gesagt finde ich meinen Körper nicht furchtbar. Ich merke, dass er nicht zum Gehirn passt. Das ist nicht das Gleiche wie "furchtbar finden".


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt