weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:14
DoctorThrax schrieb:Ich habe mich mal in den Dienst deiner Glaubwürdigkeit gestellt, und diese Behauptung recherchiert.

Und in der Tat gibt es das ähnlich wie du es darstellst in der Mediathek von RTL auch in Bild und Ton.

http://www.rtl.de/cms/news/extra/videos.html
Hast du dir den Beitrag eigentlich angehört?

Fr. Lohfink (die mir vorher überhaupt kein Begriff war), wird mir immer sympathischer, muss ich sagen.

Man hört ganz genau, wie sie "Hör auf" sagt!
Das ist echt der Oberhammer, dass die Typen einfach weitermachen.

Unglaublich.

Schaut sie euch doch bitte mal an, die Normalos, wie abwertend sie über Fr. Lohfink urteilen - da tun sich echt Abgründe auf.
DoctorThrax schrieb:dass er ausgesprochen kritisch ist und ganz klare Zweifel an der Glaubwürdigkeit GLLs erhebt. Und auch die Kernaussage in Schrowanges Beitrag, die ja in der Kritik daran besteht, dass offensichtlich weitläufig die Meinung vorherrscht, dass GLL durch ihr Image selbst daran Schuld gewesen wäre, wenn sie vergewaltigt würde, ist vollkommen nachvollziehbar und richtig!
?
Kannst das mal bitte übersetzen?
Wenn, dann wird die Kritik von Schrowange bekräftigt - nochmal, hast du dir den Beitrag angehört?


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:21
osiris13 schrieb:Ich fand den Schrowange-Beitrag auch sehr interessant. Er ist der einzige, der ein mögliches plausibles Motiv liefert, warum Lohfink bei Gericht erst von "einvernehmlichem Sex" sprach und später "Vergewaltigung" nachgeschoben hat. Das Motiv könnte die Familie sein.

In dem Beitrag sagte sie sinngemäß, dass sich die Familie schon oft für sie geschämt hat, dass viele Tränen vergossen wurden und die Familie unter ihrem öffentlich zelebrierten Lebenswandel zu leiden hatte. Das nehme ich ihr in der Tat ab. Man stelle sich vor, was im kleinen Ort Seligenstadt los war, als damals die Videos öffentlich waren und was sich wohl die Mutter und die Schwestern so alles anhören mußten.

Daher könnte ich mir gut vorstellen, dass sie die Vergewaltigungsvorwürfe um ihrer Familie Willen nachschob, weil die vermutlich besser damit zurecht kam, dass Lohfink wenigstens nur "unter Zwang" mitgemacht hat. Das klingt doch besser als dass man zwar gerne bei einem Dreier mit wildfremden Männern mitmacht, jedoch die Filme dazu nicht im Internet veröffentlicht sehen möchte. Ich füge noch an um Mißverständnisse zu vermeiden, dass ich die Veröffentlichung natürlich als schlimme Verletzung des Persönlichkeitsrechts ansehe und sogar härter bestrafen würde als es geschehen ist. Nur: "Vergewaltigung", das ist nochmal eine andere "Hausnummer".
???
Das wird ja immer besser hier.
Eine abenteuerliche Interpretation, aber hallo.

Wie wärs, wenn man sich mal an die harten Fakten hält - zum Glück ist ja das eigentliche Video verpixelt, aber man kann deutlich hören, dass Fr. Lohfink "hör auf" sagt.

Oder ist das jetzt von RTL hineingefakt worden (ach ne, Rtl ist ja jetzt auch ne seriöse Quelle :D)).
Meine Güte, da könnte man in einem fort in die Tischkante beißen.
Fr. Schrowange stellt sich in diesem Beitrag ausdrücklich hinter Fr. Lohfink!


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:24
@Alicet
Alicet schrieb:Fr. Schrowange stellt sich in diesem Beitrag ausdrücklich hinter Fr. Lohfink!
Das war auch mein Empfinden.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:25
Alicet schrieb:Man hört ganz genau, wie sie "Hör auf" sagt!
Muss man sich denn alles anhören, was einem die Moralapostel von RTL & Co. so anbieten?
Mal ganz davon abgesehen, dass RTL vermutlich nur die Tonspur und nicht das Bildmaterial präsentiert...

Das Gericht hat das gesamte Bildmaterial ausgewertet und ist zu dem Schluss gekommen,
Gina Lisa wurde nicht vergewaltigt. Wie kann man so an der Kompetenz eines Gerichts zweifeln - gibts etwa neue Fakten?

Warum hat Gina Lisa nicht die Wiederaufnahme des Vergewaltigungsprozesses beantragt?


melden
Robert80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:26
Aber nur weil eine Fr. Schrowange sich hinter eine Fr. Lohfink stellt, ändert das doch nix an der Falschaussage vor Gericht!

Was das denn für ein Argument?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:28
jk1 schrieb:Das war auch mein Empfinden.
Ja!
Daran besteht überhaupt kein Zweifel, man könnte jetzt beliebig viele Beispiele anführen; bzw. aus dem Beitrag zitieren.

Ich frag mich langsam, was hier eigentlich los ist - komme mir bisweilen vor, wie im falschen Film.

Das kann doch gar nicht sein, dass man einen so einfachen Beitrag vom Textverständnis komplett missversteht.

Ich bin grad echt fassungslos.

Bzw. frage ich mich gerade, ob das ein übler Scherz sein soll - man dreht Fr. Schrowanges Bericht so, dass er halt zur eigenen Einstellung passt, lobt sie und ihren seriösen Auftraggeber (Rtl, wohlgemerkt!) und formuliert dazu verschachtelte Sätze, die in sich null Sinn ergeben, aber halt was in der Richtung, wie man das haben will, suggerieren sollen.

Was soll das?


melden
Robert80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:30
@Alicet
Du kennst zu dem Fall jetzt nur diesen Beitrag von RTL, oder hast Du in letzter Zeit auch mal einige Presseberichte gelesen, die sich mit dem Prozeß beschäftigt haben?

Weil, wenn man die meisten Presseberichte und Aussagen der GLL betrachtet, dann fällt wohl jedem die Ungereimtheiten auf.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:34
Robert80 schrieb:Aber nur weil eine Fr. Schrowange sich hinter eine Fr. Lohfink stellt, ändert das doch nix an der Falschaussage vor Gericht!

Was das denn für ein Argument?
Das ist ja eben zu diskutieren, ob es sich um eine Falschaussage gehandelt hat, oder nicht.

Außerdem: Falschaussage ist ja sowieso falsch, haben wir ja schon durch Hrn. Fischer gelernt, aber das nur am Rande.

Am besten sollten Normalbürger überhaupt gar nicht über Juristerei nachdenken (*Ironie off*).
parabol schrieb:Muss man sich denn alles anhören, was einem die Moralapostel von RTL & Co. so anbieten?
Mal ganz davon abgesehen, dass RTL vermutlich nur die Tonspur und nicht das Bildmaterial präsentiert...

Das Gericht hat das gesamte Bildmaterial ausgewertet und ist zu dem Schluss gekommen,
Gina Lisa wurde nicht vergewaltigt. Wie kann man so an der Kompetenz eines Gerichts zweifeln - gibts etwa neue Fakten?

Warum hat Gina Lisa nicht die Wiederaufnahme des Vergewaltigungsprozesses beantragt?
Moralapostel hat sicher noch niemanden zu Leuten aus der Rtl-Redaktion gesagt, das wäre ja mal was ganz was Neues. :D

Ja, eben, auf den Zusammenschnitt von Rtl würde ich auch absolut null geben.
Was ich aber nicht verstehe, da macht Rtl einen "proGLL"Beitrag, wenn man so will (wahrscheinlich, weil sie halt den Braten, bzw. die politische Richtung, in die es geht, wittern und da möchte man natürlich nicht abseits stehen^^) und dann wird frech und bar jeder textlichen Grundlage behauptet, es wäre keiner.
Schon hart.
Fast schon lustig, wenn das Thema nur nicht so traurig wäre.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:40
Habt ihr mal über den finanziellen Aspekt dieses Prozeßes nachgedacht? Frau Lohfink muss ihre Anwälte bezahlen, die machen das sicher nicht umsonst. Was da an Geld bei ihr flöten geht, muss ja irgendwie wieder reinkommen. Was ja bei Ihrem Bekanntenheitsgrad kein Problem sein sollte.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:41
@Robert80
na offenbar nicht, also klär doch mal auf, bitte zähle die Ungereimtheiten auf, damit wir alle auf dem gleichen Kenntnisstand sind.

@DoctorThrax
liest Du auch manchmal, was Du schreibst? Ich zitiere Dich mal
Photographer73 schrieb:Das bedeutet, dass man GLL nachweisen muss, dass sie eben genau wie im Gesetzestext beschrieben wider besseren Wissens ausgesagt hat.Und um ehrlich zu sein ist das ja auch bereits geschehen, woraufhin in der Folge gegen GLL ein Urteil gefällt wurde, nach dem sie eine Geldstrafe zu bezahlen gehabt hätte. Es muss also natürlich klar und nachvollziehbar sein, dass GLL etwas behauptete, womit sie die Angeklagten belastete, obwohl sie genau gewusst haben muss, dass das was sie behauptete nicht den Tatsachen entsprach.
schlimm genug, dass Du Strafbefehl ersetzt durch "Urteil gefällt", was nicht stimmt, denn es wäre nur dann ein rechtskräftiges Urteil, wenn kein Einspruch gegen den Strafbefehl eingelegt würde und das ist ja nun nicht der Fall. Deshalb gibt es ja jetzt die Hauptverhandlung, wäre sehr merkwürdig, wenn VOR der Hauptverhandlung die Schuld schon feststehen würde. Also diente mein post dazu, Dich darüber aufzuklären, dass mitnichten irgendeine "Schuld" feststeht, sondern es "nur" nach Meinung der Staatsanwaltschaft und des Richters, der den Strafbefehl ausstellte, ein hinreichender Tatverdacht besteht.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:42
Habt ihr mal über den finanziellen Aspekt dieses Prozeßes nachgedacht? Frau Lohfink muss sicher ihre Anwälte bezahlen, die machen das sicher nicht umsonst. Was da an Geld bei ihr flöten geht, muss ja irgendwie wieder reinkommen. Was ja bei Ihrem Bekanntengrad kein Problem sein sollte.
Und was genau willst Du jetzt mit dem Beitrag aussagen ?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:46
Robert80 schrieb:Du kennst zu dem Fall jetzt nur diesen Beitrag von RTL, oder hast Du in letzter Zeit auch mal einige Presseberichte gelesen, die sich mit dem Prozeß beschäftigt haben?

Weil, wenn man die meisten Presseberichte und Aussagen der GLL betrachtet, dann fällt wohl jedem die Ungereimtheiten auf.
Ja, klar, natürlich hab ich diverse Berichte dazu gelesen; die Darstellungen von Fr. Lohfink und der "Gegenposition" eingeschlossen, einschließlich der unsäglich langweiligen und ausufernden Kommentare eines Hrn. Fischer (bei welchen man aufpassen muss, dass man sich kein Gallenleiden zuzieht, so viel Gift, wie da versprüht wird).

Leider, muss ich sagen, denn, was einem da teilweise geboten wird, ist schon traurig.

Vielleicht sollte man an dieser Stelle auch zwei Seiten trennen: Das, was Fr. Lohfink sagt/gesagt hat, bzw. das, was "die andere Seite" (unter anderem ihr Exfreund oder die zwei Burschis) da dazu gesagt haben, und die Berichte.

Die Ungereimtheiten sind meiner Auffassung nach konstruierte Aufreger, durch die man vom eigentlichen (und ganz simplen) Sachverhalt ablenken will:
Fr. Lohfink hat Sex (am Anfang vielleicht/sicher freiwillig), ändert ihre Meinung und sagt "hör auf". Aber, das hat ja nix zu sagen, denn, sie ist ja "leicht zu haben".

Damit man der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen muss, nämlich, dass sie hier vergewaltigt wurde, erfindet man einfach irgendwelche kruden Stories, wie, sie habe das inszeniert, sie wolle ja damit nur noch mehr Aufmerksamkeit etc. etc.
Ja, klar, weil sie ja sonst keinen Weg finden würde, um auf sich aufmerksam zu machen ... ^^

Zum Kotzen finde ich das.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:46
Also ich kann nur für mich reden und ich finde immer noch das GL im Video nicht mehr Frau ihrer Sinne ist.

Sie ist völlig breit und wirkt fast leblos. In ihren Zustand nutzen die jungen Männer ihre Unfähigkeit der Hilflosigkeit völlig aus. Sie bearbeiten ihren Körper respektlos. Lustvoll ist es für GL nicht. Klar sie hat sich selbst in diese Situation gebracht und war zu betrunken und machtlos Grenzen in diesen Zustand zu setzen.

Dann wieder nüchtern, und mit einigen kurzen Flashbackerinnerungen wird sie sich geschämt haben und gemerkt habe das sie es so bestimmt nicht wollte.

Der Tag war aber schon passiert und nicht mehr rückgängig zu machen.

Mann nimmt ihr tatsächlich nicht mehr ab, das GL den Sexübergriff der jungen Männer nicht wollte.

Aber einige Frauen, so auch ich, wissen das GL nicht so behandelt werden möchte. Sie hat sich selbst in Gefahr mit dem besinnungslosen Betrinken gebracht, klar aber warum muss sie sich überhaupt so einem Flatrate Saufen an tun? Ihr Scheiss Egal Einstellung hat sie sich selbst zum Sexobjekt willenlos ergeben?!

Trotzdem darf keiner diese Situation ausnutzen und eine Frau so erniedrigen und ihren Körper so benutzen. Und so damit blossstellen. Für mich ist dies offiziell eine Missbrauch bzw.eine Vergewaltigung.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:52
@Tussinelda

Hopfen und Malz verloren... da werden ellenlange Gesetzestexte zitiert, obwohl sogar schon bei den grundlegenden Fakten Ahnungslosigkeit herrscht.
frauhase schrieb:Trotzdem darf keiner diese Situation ausnutzen und eine Frau so erniedrigen und ihren Körper so benutzen. Und so damit blossstellen. Für mich ist dies offiziell eine Missbrauch bzw.eine Vergewaltigung.
Sehe ich auch so. Man kann bestimmt darüber diskutieren, warum sie exzessiv gesoffen und viele Dinge nicht einfach gelassen hat, aber das ist im Endeffekt ihre Sache. Auch welche Konsequenzen sie für sich daraus zieht. Unter'm Strich bleibt aber, daß niemand das Recht hat, sich in einer solchen Art und Weise an jemandem zu vergreifen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:52
@Photographer73
Ich werde mich hüten, über Frau Lohfink meine persönliche Meinung zu dem Prozeß kund zu tun. Ich warte nun auf einen Zivilprozeß, falls der stattfinden sollte.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:53
Also ich kann nur für mich reden und ich finde immer noch das GL im Video nicht mehr Frau ihrer Sinne ist.

Sie ist völlig breit und wirkt fast leblos. In ihren Zustand nutzen die jungen Männer ihre Unfähigkeit der Hilflosigkeit völlig aus. Sie bearbeiten ihren Körper respektlos. Lustvoll ist es für GL nicht. Klar sie hat sich selbst in diese Situation gebracht und war zu betrunken und machtlos Grenzen in diesen Zustand zu setzen.

Dann wieder nüchtern, und mit einigen kurzen Flashbackerinnerungen wird sie sich geschämt haben und gemerkt habe das sie es so bestimmt nicht wollte.

Der Tag war aber schon passiert und nicht mehr rückgängig zu machen.

Mann nimmt ihr tatsächlich nicht mehr ab, das GL den Sexübergriff der jungen Männer nicht wollte.

Aber einige Frauen, so auch ich, wissen das GL nicht so behandelt werden möchte. Sie hat sich selbst in Gefahr mit dem besinnungslosen Betrinken gebracht, klar aber warum muss sie sich überhaupt so einem Flatrate Saufen an tun? Mit Ihrer Scheiss Egal Einstellung hat sie sich selbst zum Sexobjekt willenlos ergeben?!

Trotzdem darf keiner diese Situation ausnutzen und eine Frau so erniedrigen und ihren Körper so benutzen. Und so damit blossstellen. Für mich ist dies offiziell ein Missbrauch bzw.eine Vergewaltigung.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 17:55
frauhase schrieb:Trotzdem darf keiner diese Situation ausnutzen und eine Frau so erniedrigen und ihren Körper so benutzen. Und so damit blossstellen. Für mich ist dies offiziell eine Missbrauch bzw.eine Vergewaltigung.
Danke.

Ganz genau!
Wenn man merkt, der Andere möchte nicht/eventuell nicht/kann eh grad nicht entscheiden, was er möchte, dann fragt man entweder nach oder hört auf.

Und wenn man nicht aufhört, begeht man eine Vergewaltigung, bzw., nimmt diese billigend in Kauf.

Was ist so schwer daran
- sich zu vergewissern, bzw. einfach zu FRAGEN
- bis zum nächsten Tag zu warten, mit dem Sex
- wenn man merkt, das Mädel ist sturzbetrunken, ihr ein Taxi zu rufen, damit sie sicher nach Hause kommt??


Aber nein, stattdessen ist es anscheinend völlig in Ordnung ihr die hochempathische Ansage "laber nicht rum" zukommen zu lassen und stur weiter das geplante Programm zu fahren.

Echt, da fragt man sich, in was für einer Welt wir eigentlich leben.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 18:09
@AgathaChristo

Meine Frage war, was Du mit deinem Post zum Ausdruck bringen wolltest.
Photographer73 schrieb:Habt ihr mal über den finanziellen Aspekt dieses Prozeßes nachgedacht? Frau Lohfink muss sicher ihre Anwälte bezahlen, die machen das sicher nicht umsonst. Was da an Geld bei ihr flöten geht, muss ja irgendwie wieder reinkommen. Was ja bei Ihrem Bekanntengrad kein Problem sein sollte.
Als Antwort bekomme ich das...
AgathaChristo schrieb:Ich werde mich hüten, über Frau Lohfink meine persönliche Meinung zu dem Prozeß kund zu tun. Ich warte nun auf einen Zivilprozeß, falls der stattfinden sollte.
Also wieder mal nur was in den Raum geschmissen, um was anzudeuten ? Laß mich raten, es würde in die Richtung gehen - sie will ja eh nur die Kohle ? Deine pers. Meinung hast Du hier im übrigen doch schon mehrfach kundgetan.
Sie verabredete sich mit Männern und warum? Die Motive waren wohl einvernehmlichen Sex. Okay. Irgendetwas hat ihr nicht gepasst, sie fühlte sich überfordert oder wat auch immer.
Vergewaltigung? Um das sex. Strafrecht ändern zu wollen? Eine Masche, die wohl ihr Rechtsanwalt empfohlen hat. Diese arme bildungsentfernte Person, die bisher Sex und Medienerfolge verbuchen konnte und aber einen Weg sucht, gesellschaftlich anerkannt zu werden?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 18:53
@Photographer73
Ist meine persönliche Meinung, jo! Hoffe, die ist hier erlaubt. Ansonsten kannste mein Kommentar ja entfernen lassen.


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 19:17
Photographer73 schrieb:Diese arme bildungsentfernte Person
Musst wissen, @Photographer73, hier schreiben bildungsnahe Personen!
Woran erkennt man die, bildungsnahe Personen? Weißt du das? Daran, dass sie es nötig haben, mit dem Finger auf die Bildungsferne anderer hinzuweisen?


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden