weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 07:42
@Bottner29
Du erkennst den Unterschied nicht zwischen einer frei konstruierten Geschichte, um die Strafbarkeit des neuen Sexualrechts ad absurdum zu führen und einer Situation, die real vor Gericht verhandelt wird? Wo es - egal wie man es dreht und wendet - Geschädigte geben kann? Wer bitte ist denn bei McMurdos Geschichte real geschädigt? Wohl weder er, noch seine Frau, denn die Geschichte ist frei erfunden, konstruiert, niemand wurde angezeigt und/oder bekam einen Strafbefehl und wird durch die Medien gezerrt, niemandem ist real irgendetwas zugestossen. Mir schleierhaft, warum man darauf noch hinweisen muss. Es ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten,was Du hier versuchst, denn McMurdo erzählt seine Geschichte und daraufhin versucht man krampfhaft (leider erfolglos), ihm zu erklären, was, wann warum und warum nicht, strafbar wäre. Du erfindest jetzt irgendwas, um Parallelen zu McMurdos Geschichte zu ziehen, und sagst, wir modellieren? Aha, dann les bitte nochmal nach, wer hier die Geschichte modelliert hat und versuche den Unterschied zwischen Realität und Fiktion zu verstehen.
Und Sex "geil" zu finden bedeutet nicht, verführt worden zu sein.....auch da liegst Du falsch. Verführung spielt bei McMurdos Geschichte eine Rolle, weil ER sagt, seine Frau verführte ihn, es war keine Verführung nur weil es dann geilen Sex gab. Vielleicht lesen UND verstehen ;)


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 07:49
@Tussinelda

Es ist Scheißegal ob man McMurdos Geschichte nimmt oder eine modifizierte Version.
Es fällt nur auf, das Du und einige Konsorten dieses Beispiel mit "Verführungen" versuchen zu verharmlosen bzw noch schlimmer, es ins Lächerliche zu ziehen.
Ihr quakt herum das "Nein" auch dieses bedeutet, warum nicht in diesem Beispiel?
Wie einige schon gemutmaßt haben, das es auf die Geschlechter ankommt, bei eurem Urteil...
Dachte Du wärst emphatischer, in der Hinsicht...kommt wohl auf das Geschlecht an, was?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 08:03
@Bottner29
nein, kommt es nicht, denn ich rede nicht von Männern und Frauen, falls es Dir nicht aufgefallen ist. Ich unterscheide nur erstens zwischen total konstruiert und ständig weiter ausgebaut, um die neue Regelung ad absurdum zu führen oder einem tatsächlichem Prozess, der Realität. Ich habe auch - im Gegensatz zu Dir, der nur irgendwas reinblökt - dezidiert erklärt, wieso der Fall von McMurdo beknackt ist, warum es sich - so wie er es darstellt - nicht um eine strafbare Handlung handeln muss/handelt. Aber das interessiert ja nicht, man macht McMurdo zum Opfer, der einfach nur eine Geschichte erzählt, von dem es kein verbreitetes Video gibt, der nicht mehrmals hör auf sagte, der nicht vor Gericht steht, geschweige denn, seine Frau, der nicht in sämtlichen Kommentaren die widerlichsten Dinge über sich lesen muss, der nicht real unter irgendwas leidet oder gelitten hat.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 08:11
@Tussinelda

Falls es Dir nicht aufgefallen ist, ich habe das Beispiel von McMurdo auch als ungeeignet bezeichnet.
Warum? Weil die "Nein heißt Nein" KämpferInnen der Gerechtigkeit sich an dem Ausdruck vom "geilen Sex" hochgezogen haben.
Aber selbst in dem Beispiel ohne diese Aussage ("geiler Sex") flüchten sich die "Nein heißt Nein" Befürworter auf einmal in Ausflüchte. Warum das erste "Nein" nicht akzeptieren?
Warum stattdessen mit Definitionen von Verführungen kommen?
Nein heißt Nein, und dann für alle.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 08:22
@Bottner29
und zum 1000mal, das nein bezieht sich auf nicht einvernehmliche sexuelle Handlungen, sonst greift das Gesetz nämlich eh nicht. Wenn jemand Dich also fragt, ob Du Sex willst und Du sagst nein, dann hat das noch gar nichts mit dem Gesetz zu tun, denn es finden keine nicht einvernehmlichen sexuellen Handlungen statt und fragt die Person noch einmal, dann ist das IMMER NOCH NICHT strafbar. Und tanzt die Person oder versucht Dir etwas schmackhaft zu machen, OHNE sexuelle Handlungen die nicht einvernehmlich sind auszuführen, dann ist dies auch nicht strafbar. Es geht schlicht darum, dass man nicht einvernehmliche sexuelle Handlungen nicht körperlich abwehren muss, man nicht fliehen muss, falls die Möglichkeit besteht, nicht um Hilfe rufen muss, falls man kann und jemand einen hören würde, der Widerstand gegen nicht einvernehmliche sexuelle Handlungen nicht erst gebrochen werden muss, um als strafbare Handlung zu gelten. So oder so bedarf es aber trotzdem sexueller Handlungen, die NICHT einvernehmlich sind um überhaupt relevant zu sein, um einen möglichen Tatbestand zu erfüllen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 08:30
@Tussinelda

Wo nimmst du dieses "ohne sexuelle Handlungen" her?
Wie definiert man(n) oder frau dies?
Fakt ist, auch nach eurem Gusto, das nach einem "Nein" Schluss ist.
Komm mir nicht mit Tanzen in Dessous oder dergleichen, in dieser Art und Weise Interpretieren hab ich Dich z.b. im Falle GLL noch nicht argumentieren sehen, warum?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 09:13
Tussinelda schrieb:Ich unterscheide nur erstens zwischen total konstruiert und ständig weiter ausgebaut, um die neue Regelung ad absurdum zu führen oder einem tatsächlichem Prozess, der Realität.
was ist bei dieser ausführung total konstruiert?
Bottner29 schrieb:Ich behaupte ohne alle Videos und Chatverläufe zu kennen, das GLL den Sex nach ihrem Sex auf Band als "geil" bezeichnet. Sie wurde also verführt.
das ist ein kurzer satz bzw unter umständen sogar nur das wort geil! das musst du dann wieder wörtlich interpretieren was sie damit gemeint hat. geil das gefilmt wird? geiler sex? geiler dreier? usw.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 09:14
Bottner29 schrieb:Warum stattdessen mit Definitionen von Verführungen kommen?
McMurdo kam selbst mit dem Wort Verführung an, das wurde nicht erst von uns im nachhinein hinzugefügt.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 09:20
@Saphira

das ganze "nein heißt nicht immer nein"-lager hängt sich am vokabular wie verführt und geiler sex auf.
kommt mal endlich davon weg und stellt auch das beispiel mit (für euch) neutraleren begriffen vor - das wär klasse! ;)


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 09:23
Saphira schrieb:McMurdo kam selbst mit dem Wort Verführung an, das wurde nicht erst von uns im nachhinein hinzugefügt.
Und ich hatte sogar schon verlinkt was es heißt. Wurde aber auch nicht drauf eingegangen.
Bottner29 schrieb:Warum? Weil die "Nein heißt Nein" KämpferInnen der Gerechtigkeit sich an dem Ausdruck vom "geilen Sex" hochgezogen haben.
Lass gut sein. Selbst nach dem ich jetzt schon dutzende Male darauf hin wies das dann doch bitte das "geil" wegzulassen wird es immer noch herangezogen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 09:29
Im Prinzip sind wir genau so weit wie vorher. Wenn sie Nein sagt aber trotzdem mitmacht (wie auch immer) muss man davon ausgehen das sie es ja auch wollte.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 09:39
Bottner29 schrieb:Das was Du und Konsorten hier versuchen im Beispiel (modifiziert) von McMurdo umzumodellieren, ist nicht nicht lächerlich?
Ich behaupte ohne alle Videos und Chatverläufe zu kennen, das GLL den Sex nach ihrem Sex auf Band als "geil" bezeichnet. Sie wurde also verführt. :)
Hast du entsprechende Gegenbeweise?
Als "Konsorte" äußere ich mich jetzt auch mal dazu:
Ja, klar, "verführt" - vielleicht beziehst du bei deinen Überlegungen mal ein, dass diese zwei Typen offenbar von Anfang an vorhatten, dieses Video mit ihr zu drehen (mit allen Widerwärtigkeiten, die dazu gehören - GLL so hilflos oder betrunken, dass sie gar nicht mehr richtig checkt, was los ist; bzw., dass der zu erwartende Widerstand gering ist und man trotzdem halt einfach mal weiter macht, auch wenn sie das nicht möchte; die Hoffnung darauf, damit den fetten Reibach zu machen :shot:
Freiwilligkeit von Seiten von GLL kann man also ausschließen!

Im Übrigen erkennen offenbar Unbeteiligte Dritte, dass GLL gar nicht mehr Herr ihrer Sinne ist. Die Pflicht der beiden wäre es also gewesen, sofort aufzuhören.

Bei manchen Beiträgen fragt man sich, ob die Menschen mit ihren ihnen Nahestehenden auch so umgehen:
Da möchte jemand etwas, wovon er ausgehen kann, dass der Andere garantiert keinen Bock drauf hat, also, setzt man ihn unter Drogen bzw. sieht zu, dass man sich selbst irgendwie drauf rausreden kann, dass ja alles nicht so schlimm war und der Andere es doch eigentlich auch wollte.

Falls Vorwürfe kommen, drehe ich mir halt die Wirklichkeit so, wie ich sie brauche. Ist ja nur so, dass der Andere sich dann beschissen und ausgenutzt und wie der letzte Dreck fühlt; Hauptsache mir geht's gut. :shot:


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 09:46
McMurdo schrieb:Im Prinzip sind wir genau so weit wie vorher. Wenn sie Nein sagt aber trotzdem mitmacht (wie auch immer) muss man davon ausgehen das sie es ja auch wollte.
Nein, eben nicht!
Sie konnte in dem Moment gar nicht mehr klar entscheiden, und das wussten die beiden auch.
Außerdem, wenn sie "Nein" sagt, hört man auf, mit was für einer Aktion auch immer, und versucht halt, wenn, dann das Gegenüber anders umzustimmen. Haben sie aber nicht gemacht, im Gegenteil. (Ich erspar mir jetzt das Zitat der einen Aussage eines der Beteiligten *kotz*)

Dazu kommt, dass sie ein Vorhaben hatten, dass sie durchziehen wollten (Drehen des Videos).

Was ist so unheimlich schwer, den Unterschied zu erkennen?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 09:46
Alicet schrieb:Im Übrigen erkennen offenbar Unbeteiligte Dritte, dass GLL gar nicht mehr Herr ihrer Sinne ist. Die Pflicht der beiden wäre es also gewesen, sofort aufzuhören.
sie war herr ihrer sinne, auf diesen videos die ich gesehen habe. ich hätte sie nicht mehr mit dem auto fahren lassen, deshalb nütze ich sie, juristisch gesehen, aber nicht aus wenn ich mit ihr sex habe.
Alicet schrieb:Da möchte jemand etwas, wovon er ausgehen kann, dass der Andere garantiert keinen Bock drauf hat, also, setzt man ihn unter Drogen bzw. sieht zu, dass man sich selbst irgendwie drauf rausreden kann, dass ja alles nicht so schlimm war und der Andere es doch eigentlich auch wollte.
mcmurdos frau redet sich auch darauf raus, dass sie ihn verführt hat...


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 09:58
osttimor schrieb:sie war herr ihrer sinne, auf diesen videos die ich gesehen habe. ich hätte sie nicht mehr mit dem auto fahren lassen, deshalb nütze ich sie, juristisch gesehen, aber nicht aus wenn ich mit ihr sex habe.
Das ist ja schön, wenn du auf der einen Seite beurteilen kannst, dass sie zwar noch Herr ihrer Sinne ist, du sie aber nicht mehr mit dem Auto fahren lassen würdest.
Zum "Flachlegen" reichen aber ihre kognitiven Fähigkeiten aber noch, oder wie?!

Und nein, es ist natürlich keine Ausnutzung der Situation^^ :shot:

Wo finge die denn für dich an? Wenn sie bewusstlos in der Ecke liegt, oder wie?

Was ist eigentlich mit ihrem deutlich zu hörenden "Hör auf"? Das kann man wohl einfach überhören, oder wie?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 10:00
@osttimor
McMurdos Frau kam hier gar nicht zu Wort, so viel dazu. Und die Aussage von GLL wird ja auch genommen, wie sie eben ist, warum sollte es denn dann bei McMurdo anders sein? ER konstruierte lächelnd einen theoretischen Fall, den ihr jetzt "bis aufs Blut verteidigt" und damit konstruieren wollt, dass man nur "für" GLL ist, weil sie eine Frau ist OHNE das ganze Drumherum zu beachten.
Vollkommen absurd. McMurdo ist NICHTS passiert, weder etwas, an das er sich erinnert, noch etwas, an das er sich nicht erinnert, aber durch ein überall verbreitetes Video davon erfährt. Ist der Unterschied verständlich?

Und noch etwas, da McMurdo weder zum Zeitpunkt seines ersten posts bezüglich der angeblichen Straftat die seine Frau begangen haben soll, noch später, genauer definierte, wie seine Frau ihn verführte wurden hier Beispiele genannt, WAS alles als Verführung zählt und noch lange keine Straftat ist oder sein könnte. Scheint auch schwer zu verstehen zu sein.

McMurdo war weder betrunken, noch stand er unter irgendwelchen Drogen, noch wurde er von 2 Menschen, die er erst kurzfristig kannte, irgendwohin verbracht, ohne sich daran zu erinnern. Noch gibt es bisher irgendeinen Hinweis darauf, dass GLL verführt wurde, dies dann als "geilen Sex", da "sie zum Höhepunkt gebracht wurde" beschreibt. Und dies dann irgendwie versucht, durch irgendwelche Erweiterungen ihrer Geschichte nachträglich zu rechtfertigen. Also WO genau haben diese Fälle etwas miteinander zu tun? Es war ja nicht einmal die Absicht McMurdos, seinen Fall mit GLL in Verbindung zu bringen, er wollte nur wissen, ob seine Frau sich strafbar gemacht hat. Und nein, nach derzeitigem Erkenntnisstand hat sie das nicht.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 10:02
Alicet schrieb:Das ist ja schön, wenn du auf der einen Seite beurteilen kannst, dass sie zwar noch Herr ihrer Sinne ist, du sie aber nicht mehr mit dem Auto fahren lassen würdest.
Zum "Flachlegen" reichen aber ihre kognitiven Fähigkeiten aber noch, oder wie?!
diese antwort habe ich mir erwartet. habe ich irgendwo geschrieben, WARUM ich sie nicht mit dem auto fahren lassen würde? nein! einfach aus dem grund, das sie über 0,5 promille hatte, das kann man denke ich via video sehen. mehr habe ich nicht geschrieben also...
Alicet schrieb:Was ist eigentlich mit ihrem deutlich zu hörenden "Hör auf"? Das kann man wohl einfach überhören, oder wie?
ich sag mal frech, die beiden männer sind alte jurafüchse und wussten von der geltenden rechtsprechung. also juristisch gesehen, keine untat, dass die beiden das "hör auf" "überhört" hatten...


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 10:04
Tussinelda schrieb:Und die Aussage von GLL wird ja auch genommen, wie sie eben ist, warum sollte es denn dann bei McMurdo anders sein?
du verstehst es einfach nicht!
diese aussage wird aber NICHT WÖRTLICH genommen, schon gar nicht von laien...

@McMurdo

du bist wieder dran. erzähl uns vom tatablauf. ich hoffe es reißt nicht alte wunden auf! :)


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 10:07
osttimor schrieb:kommt mal endlich davon weg und stellt auch das beispiel mit (für euch) neutraleren begriffen vor - das wär klasse! ;)
Dann bringt ein ordentliches Beispiel. Das Beispiel von McMurdo war einfach dämlich und wurde im Nachhinein eh mehrmals umgeändert, sowas kann man nicht ernst nehmen.
McMurdo schrieb:Und ich hatte sogar schon verlinkt was es heißt. Wurde aber auch nicht drauf eingegangen.
Im anderen Thread habe ich dazu was geschrieben.


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

10.07.2016 um 10:08
@osttimor
das
du bist wieder dran. erzähl uns vom tatablauf. ich hoffe es reißt nicht alte wunden auf! :)

melden
ist, gelinde ausgedrückt, widerlich, denn es verhöhnt tatsächliche Opfer, aber das ist Dir und "Konsorten" ja sowieso egal

was sind denn neutrale Begriffe für "verführen" "geiler Sex" und "zum Höhepunkt gebracht worden"?


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Peinliches Foto66 Beiträge
Anzeigen ausblenden