weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 19:47
emodul schrieb:Also beim besten Willen, das ist doch keine neutrale Bewertung oder Einschätzung!? Du magst sie nicht und kannst es nicht einmal verheimlichen. War das wirklich so schlimm, sie am TV zu sehen? Immerhin hätte man ja einfach den Sender wechseln können.
Nein, ist auch nicht neutral. Das könnt ihr ja nicht- den Fall einfach mal von der Person Gina Lisa abzuspalten. Und sich jetzt darüber echauffieren, dass ich entsprechend antworte? Geht's noch?

Meinst Du, ich hätte nichts besseres zu tun, als mir Gina Lisa im TV anzugucken? Besser gesagt, sie ist mir eigentlich völlig egal. Wenn ihr Unrecht angetan wurde, so soll sie zu ihrem Recht kommen. Aber es hat hier keine Vergewaltigung gegeben. Und ja, es ist ein Hohn, weil durch solche Falschbehauptungen und dem entsprechenden medialen Interesse - echten Vergewaltigungsopfern noch weniger geglaubt wird. Oder sollen die jetzt auch alle ihr Handy zücken?


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 19:47
@emodul
Du wolltest wissen wie die das machen.
Man muss schon akzeptieren, dass es Leute gibt, die das können.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 19:48
@Interested
Interested schrieb:Ich verurteile wenn überhaupt, dass sich zwei Typen verabreden, diese armselige Kreatur noch für ihre finanziellen Zwecke zu missbrauchen - aber dadurch wird es noch lange keine Vergewaltigung, wenn eben auf dem Bildmaterial mit Ton zu hören und zu sehen ist, dass sie schon wusste, was da passiert, nur nicht auf dem Video sein wollte - was öffentlich gemacht werden soll.
Du bewertest nicht, sehe ich hier an dem Beitrag. Den finde ich armselig. Du kannst oder Du willst es nicht verstehen, da kann ich nichts machen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 19:51
@brennan

Ja, so wie Du den Fall "gelöst" hast und zu faul bist, zu recherchieren - aber sich ein Urteil bilden wollen. Warum? Nur weil jemand eine Behauptung aufstellt, die nachweislich durch Bild und Ton widerlegt wurde - Du sie aber nicht akzeptieren willst?!

Das ist eine Heuchelei gegenüber echten Opfern!

Und es wäre schön, wenn Du langsam mal von der persönlichen Schiene runterkommen würdest.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 19:51
@Dogmatix
Dogmatix schrieb:Als "verhöhnend" kann man auch empfinden: die Aussage des Anwalts, GLL habe den Sex mit den beiden "gutaussehenden" Männern "genossen" ... Ich weiß nicht, ob das die Diskussion hier weiter bringt.
Hatte ich hier auch schon mal geschrieben, weil es das Vorurteil untermauert, dass gutaussehende Männer nie vergewaltigen, weil sie das doch gar nicht nötig haben. Aber man könnte es auch so sehen, wie Du es geschrieben hast, dann wäre die Aussage noch zynischer. Aber er ist der Anwalt der beiden Männer, wenn ich mich jetzt richtig erinnere.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 19:56
@Interested
Das eine Heuchelei gegenüber echten Opfern!
Wobei Du ja auch noch entscheiden willst, wer echtes und falsches Opfer ist.

Und wer fährt hier die persönlichere Schiene? Du oder ich?

Und jetzt langt es mir auch, ich gebe Dir jetzt Recht und bin jetzt einfach faul und gucke nachher Fußball. :)


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 19:56
Durchfall schrieb:Man muss schon akzeptieren, dass es Leute gibt, die das können.
Leute finden? Ach ne, die können ja nur das Komplizierte und Schwierige, wie z.B. anhand eines Handy-Videos feststellen, ob jemand intoxikiert ist, mit dem einfachen Kram sind sie überfordert.
Interested schrieb:Meinst Du, ich hätte nichts besseres zu tun, als mir Gina Lisa im TV anzugucken? Besser gesagt, sie ist mir eigentlich völlig egal. Wenn ihr Unrecht angetan wurde, so soll sie zu ihrem Recht kommen. Aber es hat hier keine Vergewaltigung gegeben. Und ja, es ist ein Hohn, weil durch solche Falschbehauptungen und dem entsprechenden medialen Interesse - echten Vergewaltigungsopfern noch weniger geglaubt wird. Oder sollen die jetzt auch alle ihr Handy zücken?
Also ich weiss ja auch nicht, ob es hier eine Vergewaltigung gegeben hat. Allerdings ist mir eben auch nicht klar, wie man das anhand der vorliegenden Fakten mit Sicherheit ausschliessen konnte. Und ein Hohn ist es doch auch, wenn man festlegen will, wie sich "richtige" Vergewaltigungsopfer zu verhalten, bzw. nicht zu verhalten haben.

Emodul


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 19:59
@emodul
Es gab ZWEIFEL und wenn es Zweifel gibt, dann gilt im Zweifel für den Angeklagten und das haben die Richter eben mit der Uneindeutigkeit feststellen müssen!


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 19:59
emodul schrieb:wie z.B. anhand eines Handy-Videos feststellen, ob jemand intoxikiert ist
Ja. Besitzt du die nötigen Qualifikationen um die Einschätzung des Gerichtes anzuzweifeln?
GLL hat in der Sache gelogen. Dafür muss sie bestraft werden. Sowas macht man nicht.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 20:01
Durchfall schrieb:Ja. Besitzt du die nötigen Qualifikationen um die Einschätzung des Gerichtes anzuzweifeln?
GLL hat in der Sache gelogen. Dafür muss sie bestraft werden. Sowas macht man nicht.
Ok, dann muss ich das halt nochmals, vielleicht etwas weniger subtil, extra für dich erklären.

Einer der beiden Filmer/Akteure konnte gar nicht gefunden werden, der hat angeblich keinen Wohnsitz. Sie können also nicht einmal eine Person lokalisieren, aber bei allen anderen Abklärungen und Ermittlungen soll man ihnen dann blind vertrauen? Nicht mit mir ...

Emodul


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 20:02
emodul schrieb:Und ein Hohn ist es doch auch, wenn man festlegen will, wie sich "richtige" Vergewaltigungsopfer zu verhalten, bzw. nicht zu verhalten haben.
@emodul

Das habe ich ja nun schon mehrfach betont, wie unsinnig es ist, von einem Vergewaltigungsopfer körperliche Abwehr zu verlangen, um es überhaupt als Vergewaltigung zu werten.

Für mich wären die Fakten eben die Aufnahmen, wo sie ihm sagt, er soll mit dem Filmen aufhören und ob er so dringend Geld benötigt. Dann aber wieder in das Zimmer kommt und weitermacht. Da kann man dann nicht von Vergewaltigung sprechen. Der Sex schien okay - und zwar mit beiden - aber eben gefilmt werden wollte sie nicht und schon gar nicht, dass es öffentlich gemacht wird.

Ja @brennan mach das. Wer mir schreibt, kein Bock das zu lesen oder zu recherchieren, um sich u.U. den Fall mal von einer anderen Warte anzusehen - seine vorschnelle Meinung ggf. zu revidieren, der muss das halt so machen.

Ich war wertneutral, was diese Angelegenheit anbelangt und habe mich nur gefragt, was das Gericht dazu bewogen hat, es eben nicht als Vergewaltigung zu werten. Dann taucht ein Artikel auf, wo Menschen berichten, die mit dem Fall zu tun haben. Die schildern das, was sie gesehen und gehört haben -und zwar die ungekürzte Version und befinden - keine Vergewaltigung.

Eine Beamtin, Staatsanwältin, Richterin - und die sollen alle ein verschrobenes Frauenbild haben und Gina Lisa abstrafen, für ihren Lebenswandel, es moralisch bewerten, obwohl das Gericht gar keine moralische Bewertung vornimmt? Wäre auch schlimm in einem Rechtsstaat.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 20:03
Interested schrieb:Nein, ist es nicht. Weil es dabei scheinbar nicht um den Sex ging, sondern um die Filmerei, die sie nicht wollte. Man weiß bei 11 Videos nicht, aus welchem chronologischem Ablauf die Sequenz stammt, die hier so für Unmut sorgt. Es scheint ja aber so, als hätte es mehrere sex. Abschnitte im Laufe der Nacht gegeben. Denn lt. Aussage der Beamtin kommt sie nachdem sie sich über das Filmen aufgeregt hat wieder ins Zimmer, tanzt, singt, legt sich auf die Couch usw. - sieht das für Dich nach einer Vergewaltigung aus?

Wir wissen nicht mal, wie diese 3 nach dieser Aktion weiter miteinander verblieben sind, um es dann in diese Anklage zu schaffen. Vielleicht gab es ganz andere Absprachen und auch ihr eigener Anwalt hat es zuerst mit einvernehmlichem Sex beschrieben.

Hier anzuprangern, dass das Gericht das Videomaterial bewertet, ist doch einfach nur Unfug. Was denn sonst, wenn man sogar Bild - und Tonbeweise hat?
ich habe mir dieses Video nicht angeschaut und werde es mit Sicherheit auch nicht.

du schreibst es ja aber selbst - "scheinbar" - es kann aber eben durchaus auch sein, dass es sich nicht nur auf das Filmen bezieht.

Und auch der freundschaftliche Umgang davor, bzw. danach ist kein Indikator - nach einer Vergewaltigung ist man eh in einer psychischen Ausnahmesituation und es sind alle möglichen irrationalen Handlungen dankbar.

Abgesehen davon, war NIEMAND von uns dabei.
Und ich verstehe einfach nicht, weshalb als verhandelbar gelten soll, was in meinen Augen eine unglaubliche Missachtung der persönlichen Selbstbestimmung ist: Dass "Hör auf" zu sagen, einfach nicht reicht, dass im Gegenteil man sich als jemand wie GLL in dieser Situation dann später noch sagen lassen muss, es sei ja nur auf das Filmen bzw. eine bestimmte Praktik bezogen (das allein finde ich einen unglaublichen Skandal! jemand möchte nicht, dass jemand Anderes eine bestimmte Sexualpraktik mit ihm vollzieht, wenn es dann aber dennoch gegen seinen ausdrücklichen Willen geschieht, ist das dann anscheinend okay *würg*), dass man nicht einfach erst einmal das in den Vordergrund stellt, was die Betroffene selbst zu sagen hat.

Und das ist nunmal:
Sie hat sich offenbar vergewaltigt gefühlt (sie hat sich diesbezüglich geäußert; hat im Gericht einen Nervenzusammenbruch -- aber, naja, zählt ja nicht, ist ja eh nur gespielt, zumindest möchten das alle gerne annehmen, weil es ja so super in das Bild von GLL passt); diese Scheißtypen bieten das Video auch noch explizit als Vergewaltigungsvideo an (aber, dann ist es ja noch lange keine Vergewaltigung, hat ja auch nen super pädagogischen Effekt für andere, die eventuell dann auch irgendwann mal Vergewaltiger spielen wollen - man entschuldige den zynischen Unterton, aber mir ist grad mal wieder richtig schlecht); es gibt mindestens genau so viele unter den Betrachtern dieses Videos, die ganz klar erkennen wollen, dass GLL eben nicht so wirkt, als würde sie da gerne und freiwillig mitmachen.

All das wiegt aber nichts, bzw. es ist geradezu aufgehoben, substanzlos und im Gegenteil, GLL muss sich jetzt auch noch nachsagen lassen, sie wäre die Täterin in dieser schmutzigen Geschichte.

Ihr Empfinden, ihre Aussage zählt nichts, weniger als nichts.

Ich persönlich finde, Fr. Lohfinks Würde wird öffentlich mit Füßen getreten und die ganze Welt schaut zu und klatscht Beifall.,


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 20:05
@Alicet

Ich klatsche keinen Beifall.

Wer sich als Person des öffentlichen Lebens in die Öffentlichkeit drängt, der muss auch damit rechnen, dass die Öffentlichkeit Anteil am Leben nimmt. Jeder auf seine Art.

Und nein, sie sagt es explizit - die Sache mit dem Filmen. Um die Praktiken geht es nicht.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 20:05
@emodul
Was hat das Auffinden von Personen damit zu tun?
Ich sehe da nicht den Zusammenhang. d.h. wer keine Personen finden kann, kann auch nicht beurteilen, wer unter welchen Drogen stand?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 20:07
@Interested
Interested schrieb:Sie wollte Sex mit beiden Typen - oder meinst Du, die wollten nur weitertrinken - dazu hätten sie im Club bleiben können.
woher weißt Du das denn jetzt schon wieder, warst Du etwa dabei? Sie wollte also Sex mit beiden Typen, aha, weil trinken kann man auch im Club.....(kommt da auch auf die Öffnungszeiten an, wobei es sicherlich ständig Menschen gibt, die vor und/oder nach dem Club noch sonst wo weiter "bechern", sich gar unterhalten, auch wenn DU Dir das offenbar so gar nicht vorstellen kannst). Hast Du nicht noch vor kurzem hier "belegt", dass sie ja in den einen Typen verliebt war? Ja dann muss sie ja Sex mit BEIDEN gehabt wollen, ist ja schliesslich GLL, die Du selbstverständlich NICHT bewertest. Ich lach mich schlapp, echt.

@CosmicQueen
ja eben, es gab Zweifel, aber komischerweise waren die verschwunden, als es um die Anklage wegen Falschbeschuldigung ging, komisch, oder?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 20:08
emodul schrieb:Sie können also nicht einmal eine Person lokalisieren, aber bei allen anderen Abklärungen und Ermittlungen soll man ihnen dann blind vertrauen? Nicht mit mir ...
ich finds interessant wie es hier zu geht!
im krimi-forum wird man gleich verwarnt wenn man (begründete) zweifel an irgendetwas anmeldet und im menschen-forum ist es komplett egal dass man gerichtsurteile (die nach herrschender rechtsprechung absolut gerechtfertigt sind) massiv anzweifelt und sogar das gericht per se denunziert?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 20:10
Durchfall schrieb:Was hat das Auffinden von Personen damit zu tun?
Ich sehe da nicht den Zusammenhang. d.h. wer keine Personen finden kann, kann auch nicht beurteilen, wer unter welchen Drogen stand?
Also ich finde das schon aufschlussreich. Es zeigt, wie ernst man diese Ermittlungen genommen hat.

Emodul


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 20:11
@Tussinelda
Du kennst halt nicht die volle Urteilsbegründung und stützt dein Wissen nur auf Zeitungsartikel, die wahrscheinlich nicht den vollen Umfang berichten. Von daher kann es durchaus möglich sein, dass es zu der Falschbeschuldigung auch eine ordentliche Begründung gibt.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 20:11
@Tussinelda

Ich? Ich soll belegt haben, dass sie verliebt in den Typen war. Beleg das mal bitte, mit Zitat. :) Ich lache mich sogar über die Aussage des Typen schlapp, der behauptet, in sie verliebt gewesen zu sein und ja, dabei wirkt es auch arm, dass sie selbst das wohl geglaubt hat.

Wie ich dazu komme, dass sie Sex mit beiden Typen wollte? Das Video und der Artikel. Oder meinst Du, die wollten sich die Briefmarkensammlung angucken?

Aber stimmt. Jetzt ist das ganze Video schon gestellt. Und alle haben sich verschworen. Du bist ja nicht mal in der Lage, eine Artikel neutral zu lesen, weil...Du am Ende kein Recht behälst?!


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 20:12
osttimor schrieb:ich finds interessant wie es hier zu geht!
im krimi-forum wird man gleich verwarnt wenn man (begründete) zweifel an irgendetwas anmeldet und im menschen-forum ist es komplett egal dass man gerichtsurteile (die nach herrschender rechtsprechung absolut gerechtfertigt sind) massiv anzweifelt und sogar das gericht per se denunziert?
Die Zweifel sind in dem Fall ja wohl auch begründet und hinreichend erklärt. Ob dir das passt oder nicht, das ist mir ziemlich egal.

Emodul


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Liebeshilfe!!!56 Beiträge
Anzeigen ausblenden