weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 20:19
@Fierna

Wenn es keine Aussage gibt, kann man etwas schlecht interpretieren.

Darum ja die Betrachtung, wie Jesus mit Sündern umgeht.

Dabei haben wir noch gar nicht behandelt, wie Jesus die Tora verstand, was die Pharisäer davon hielten und wie sie ihn wegen seiner Haltung zur Tora in die Enge treiben wollten.

Denn die Tora war kein Gesetz das von Menschen vollzogen werden soll ( und dementsprechend sanktioniert werden sollte, was du ja so interpretierst, wie sonst könnte man meinen man kann sich auf Jesus beziehen weil in der Tora dementsprechend über homosexuelle Handlungen geschrieben wird), sondern ein Leitfaden für jeden Einzelnen von Gott.

Kein Mensch hat da zu richten und genau das schmeckte ihnen an Jesus nicht.

Jesus tat es ja auch nie. Insofern hat sich das mit dem Ermorden von Homosexuellen und Jesus wohl.


melden
Anzeige

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 20:34
insideman schrieb:Dabei haben wir noch gar nicht behandelt, wie Jesus die Tora verstand, was die Pharisäer davon hielten und wie sie ihn wegen seiner Haltung zur Tora in die Enge treiben wollten.
Das mag daran liegen, dass du lieber 70x dasselbe postest, aber gut...

Kommen wir mal zum Thema zurück. Ich würde gerne die Frage in den Raum werfen (von mir aus auch anhand deines Postulats), ob diese christlichen Kirchenväter, Herrscher und was es da noch so alles gibt, einfach viel talentierter in Sachen Missbrauch (der Religion) waren, dass sie eine solche Lehre dann doch über 100e Jahre so ausleben ließen, wie sie das taten, obwohl der Islam da doch eigentlich die Sonderstellung inne hätte haben müssen, die man heute postulieren möchte.


melden
John_Atarash
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 20:40
Hier ein Zitat von dem Artikel

http://www.achgut.com/artikel/der_grosse_und_der_kleine_teufel

Der große und der kleine Teufel

Am Donnerstag, dem 21. März 2013 schloss der iranische Revolutionsführers faktisch jeglichen Dialog mit den USA aus. Er sagte, dass die USA das „Zentrum“ der Feindseligkeiten gegen den Iran seien. Er knüpfte damit an die aktuelle iranische Politik beruhend auf der khomeinistischen Staatsdoktrin an, wonach die USA der „große Teufel“ und Israel der „kleine Teufel“ seien.

Nachdem Khamenei die USA als den Hauptfeind des Iran bezeichnet hatte, sagte er: „Manchmal bedrohen uns auch die Führer des zionistischen Regimes. Sie drohen mit einem militärischen Angriff. Aber ich denke, sie wissen auch selbst und wenn sie es nicht wissen, sollen sie es wissen, dass wenn sie einen Fehler machen, die Islamische Republik Tel Aviv und Haifa dem Erdboden gleichmachen wird.“ Und die Massen riefen: „Allah’u’Akbar, Khamenei ist der Führer, Tod für Amerika. Tod für Israel.“

Khamenei sagte dann, dass er sich zwar einem Dialog mit den USA „nicht widersetzen“ werde. Aber der Vorschlag für einen Dialog sei nur eine „amerikanische Taktik.“ Die USA müssten „erst beweisen, dass sie „aufrichtig“ sind und nicht „ihre eigenen Positionen durchsetzen wollen“.
Wenn religiös-politische Führer von moslemischen Ländern, in diesem Fall Iran, so das eigene Volk auhetzen, braucht man sich nicht zu wundern, dass viele junge Moslems eine grundsätzlich feindliche Einstellung gegenüber westlichen Demokratien haben.
Somit ist verständlich, dass Moslems, die zur Waffe greifen, kein Ausnahmefall, sondern die Regel sind, da in ihren Staaten von ganz oben gehetzt wird!


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 20:51
Der Islam, so wie JEDE andere Religion IST friedenensfeindlich.

Es gibt Pasagen im Koran, die friedensfeindlich sind.
Es gibt in der Bibel Pasagen die friedensfeindlich sind.

Es gibt aber auch viele friedvolle Pasagen, wo Menschlichkeit gelehrt wird.

Es kommt suf die Auslegung an. Viele Menschen und Moslems sind von Natur aus friedlebend, weil sie kein Stress wollen.

Und da gibt es die, die ein schlechtes Bild auf die Mehrheit abrücken.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 21:02
John_Atarash schrieb:da in ihren Staaten von ganz oben gehetzt wird!
Und was willst du dagegen tun? Versteh mal, diese Hetze ist den Geostrategen zwar bekannt, aber eher willkommen als lästig. Stell dir doch mal vor, die Gegend um Syrien wäre kulturell homogen. Dann könnte es sowas wie den IS niemals geben und es gäbe dort niemanden, der Assad schwächt und Flüchtlingsströme in Richtung Europa/Deutschland auslöst. Die Geostrategen benötigen also sogar diese religiösen Konflikte. Da liegt es dann auch nahe, dass sie diese schüren werden.


melden
John_Atarash
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 21:27
@Samsaraa
Samsaraa schrieb:Es gibt Pasagen im Koran, die friedensfeindlich sind.
Es gibt in der Bibel Pasagen die friedensfeindlich sind.
Klar man kann unterschiedliche Stellen in der Bibel und im Koran auf unterschiedliche Weise interpretieren.
Es kommt auf die Grunaussage den Kontext und den Roten Faden an!

Und der rote Faden in der Bibel ist, dass ein Erlöser Messias kommen wird, der überall Frieden bringen wird. Er wird es auf friedlichem Wege tun! Und allen Menschen Freiheit schenken. Der Gründer des Christentums war ein friedlicher und guter Mensch, Jesus.

Die Grundaussage im Koran ist, dass Islam die einzig-wahre Religion ist und der Kampf gegen die Ungläubige Pflicht ist. Siehe Sure 9. Mohammed der Gründer des Islam, ist mit brutaler Gewalt vorgegangen um den Islam auszubreiten.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 21:30
@John_Atarash
Wen du missionieren willst dann bist du hier falsch
Zitiert mal den Vers der sagt das der Kampf Pflicht ist.


melden
John_Atarash
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 21:37
@interrobang

Sure 9,36
Das ist die richtige Religion (ad-dien al-qaiyim). Frevelt nun in ihnen nicht gegen euch selber (indem ihr euch mit Sünde beladet)! Und kämpft allesamt (? kaaffatan) gegen die Heiden, so wie sie (ihrerseits) allesamt (? kaffatan) gegen euch kämpfen! Ihr müßt wissen, daß Allah mit denen ist, die (ihn) fürchten.
Sure 9,38-39
"Ihr Gläubigen! Warum laßt ihr den Kopf hängen, wenn zu euch gesagt wird: ""Rückt aus (und kämpft) um Allahs willen""? Seid ihr (denn) mit dem diesseitigen Leben eher zufrieden als mit dem Jenseits? Die Nutznießung des diesseitigen Lebens hat (doch) im Hinblick auf das Jenseits nur wenig zu bedeuten."
39 Wenn ihr nicht ausrückt, läßt er euch eine schmerzhafte Strafe zukommen und ein anderes Volk eure Stelle einnehmen, und ihr könnt ihm (wenn er das tut) nichts anhaben. Allah hat zu allem die Macht.
Hier ist eindeutig kriegerische Auseinandersetzung gemeint!


melden
John_Atarash
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 21:43
@KillingTime
KillingTime schrieb:Und was willst du dagegen tun? Versteh mal, diese Hetze ist den Geostrategen zwar bekannt, aber eher willkommen als lästig. Stell dir doch mal vor, die Gegend um Syrien wäre kulturell homogen. Dann könnte es sowas wie den IS niemals geben und es gäbe dort niemanden, der Assad schwächt und Flüchtlingsströme in Richtung Europa/Deutschland auslöst. Die Geostrategen benötigen also sogar diese religiösen Konflikte. Da liegt es dann auch nahe, dass sie diese schüren werden.
Glaubst du an eine Verschwörungstheorie? Wäre interessant zu wissen was das für eine ist? Warum brauchen die Geostrategen die Konflikte? Wer sind diese Geostrategen und welche Interessen verfolgen sie? Is der Al Bagdadi besser als Assad? Wohl kaum!
Wozu die Flüchtlingsströme?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 21:44
@John_Atarash
Ja. Weil diese spüren im Krieg gesandt wurden. Es geht darum wie man sich im Krieg verhält. Wie leitet du daraus ab das man generell gegen ungläubige kämpfen soll?


melden
kitthey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 21:53
@John_Atarash
Ich denke, die Religion an sich ist nicht friedensfeindlich aber manche Menschen, die dieser Religion angehören schon.
Es gibt ja auch friedensfeindliche Christen, Juden etc.
@Samsaraa
Samsaraa schrieb:Es gibt Pasagen im Koran, die friedensfeindlich sind.
Es gibt in der Bibel Pasagen die friedensfeindlich sind.
Es gibt aber auch Pasagen, die für den Frieden sind. Also wäre nur ein kleiner Teil Friedensfeindlich


melden
John_Atarash
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 21:57
Ja. Weil diese spüren im Krieg gesandt wurden. Es geht darum wie man sich im Krieg verhält. Wie leitet du daraus ab das man generell gegen ungläubige kämpfen soll?t
Diese deine Aussage ist ohne Belege und einfach falsch. Es steht gegen die Heiden. Und nicht gegen feindliches Heer. Es geht um eine Grundeinstellung. Der größte Beweis ist, dass der Gründer selbst, Mohammed die heiligen Kriege gegen Ungläubige praktiziert hat!

@interrobang


melden
John_Atarash
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 22:03
@kitthey
kitthey schrieb:Ich denke, die Religion an sich ist nicht friedensfeindlich aber manche Menschen, die dieser Religion angehören schon.
Es gibt ja auch friedensfeindliche Christen, Juden etc.
Ich glaube am besten versteht man eine Religion, wenn man auf deren Stifter/Gründer Bezug nimmt. Jesus war ein friedvoller, guter Mensch, der Nächstenliebe praktiziert hat. Mohammed dagegen hat brutale Kriege geführt, um den Islam und seine Macht auszubreiten.


melden
kitthey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 22:05
@John_Atarash
So habe ich das noch gar nicht betrachtet aber diese Stifter/ Gründer existieren heute nicht mehr. Ich glaube nicht das der Islam friedensfeindlich ist, vielleicht gehen sie nur den falschen weg zum Frieden.


melden
John_Atarash
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

29.06.2016 um 22:13
@kitthey
Christliche Religion existiert nicht ohne Jesus. Denn alle echte Christen nehmen auf Jesus Bezug. Im Christentum ist er der Messias der lebt und als Erlöser wiederkommen wird. Genauso existiert Islam nicht ohne den Propheten Mohammed. Denn alle echte Moslems nehmen auf ihn Bezug und sagen: "Aber schau, so hat unser Prophet gelebt! Wir tun genauso!" Und da wird es gefährlich. Denn Mohammed war ein brutaler Krieger und Feldherr.


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

30.06.2016 um 09:21
@John_Atarash
@Oberfeldwebel
John_Atarash schrieb:Denn alle echte Christen nehmen auf Jesus Bezug.
Is klar.
Wie viele echte Christen gibt es dann?
Wie viele echte Christen halten die andere Wange hin?
Wie viele echte Christen stecken das Schwert in die Scheide statt sich zu wehren.
Das macht die Christen dann zu einer wahrhaft überschaubaren Sekte des Judentums und man fragt sich unwillkürlich "was ist mit den ganzen anderen "unechten" Christen"?

Wie viele Kriege werden und wurden von christlich dominierten Ländern geführt?
Wie viele von muslimisch dominierten?
Damit du nicht suchen musst
Wikipedia: Liste_von_Kriegen#20._Jahrhundert
Wikipedia: Liste_von_Kriegen#21._Jahrhundert
Wenn du weiter zurückgehen möchtest um dir anzuschauen, was die Christen (echt und unecht) noch so alles verbrochen haben, stösst du z. B. auf "heilige" Kriege, Hexenverfolgung, Inquisistion und Zwangsmissionierung.
Noch heute hält sich die katholische Kirche Exorzisten!
Mehr Voodoo geht ja wohl kaum.
Den ganzen Dreck hast du nicht auf dem Schirm?
Oder stört das nur bei der einseitigen Hetze?

Die "heiligen" Bücher sind interpretationsbedürftig. Wer sie wortwörtlich nimmt und den zeitlichen Kontext nicht berücksichtigt, der hat mein Mitleid (und nicht nur meines).
Es ist schön zu sehen, dass die meisten Muslime eine friedliche Interpretation gefunden haben und das täglich demonstrieren.
Wer sich als Christ über die muslimischen Extremisten echauffiert und sich dabei vor Augen hält, was seine Religion, teils unter Führung und mit Billigung ihrer höchsten Führer, so alles an Schlachtplatten abgeliefert hat, der soll mir doch bitte den Hirnspagat mal nachvollziehbar aufdröseln.

Ohne jetzt eine medizinische Diagnose abzugeben, aber ich habe den Eindruck, dass einige Mitdiskutanten auf dem Weg, der von der Sorge weg und hin zur Phobie führt, den grössten Teil schon hinter sich gebracht haben.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

30.06.2016 um 09:50
Schön wäre es, hätten sich Christen immer Jesus zum Vorbild genommen.

Im Gegensatz zu Mohammed taugt er ja dazu.


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

30.06.2016 um 10:02
Schön auch, dass sich Christen und Juden nicht ihren Gott (Jesus soll ja auch nur eine seiner Falten sein) zum Vorbild nehmen.
Der taugt nämlich gar nichts.
Ein übler Blutsäufer, der auch nicht davor zurückschreckt Unschuldige zu töten um plakativer rüber zu kommen.
Der Faltenjesus steht übrigens zu 100% hinter ihm
17 Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. (Matthäus 3.15) (Römer 3.31) (1. Johannes 2.7) 18 Denn ich sage euch wahrlich: Bis daß Himmel und Erde zergehe, wird nicht zergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüttel vom Gesetz, bis daß es alles geschehe.
Luther 1912

Aber hey, warum darauf eingehen, wenn man es sich doch wesentlich kuschliger gestalten kann.
Man pickt sich das raus, was gerade in den Kram passt und schon fluppt.
Vielleicht sollte man Mohammed mit Moses vergleichen.
Beide waren Propheten ihres Gottes.
Aber halt, das funzt nicht, dafür hat Moses einfach zuviel Dreck am Stecken.
Klar ist das durchsichtig, aber versuchen kann man es ja mal. :D


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

30.06.2016 um 10:21
@John_Atarash
John_Atarash schrieb:Die Grundaussage im Koran ist, dass Islam die einzig-wahre Religion ist
Das haben schon mal alle Religionen in sich. Das Christentum beansprucht die Wahrheit auch für sich.
Wikipedia: Absolutheitsanspruch_(Religion)
John_Atarash schrieb:und der Kampf gegen die Ungläubige Pflicht ist. Siehe Sure 9. Mohammed der Gründer des Islam, ist mit brutaler Gewalt vorgegangen um den Islam auszubreiten.
Haben auch alle Religionen in sich, wenn man die einzig "wahre Wahrheit" ist.

Siehe Kreuzzüge, oder das hervorheben, das man Gottes auserwähltes Volk ist (Judentum).

Und wie @interrobang schon schrieb, beziehen sich diese Pasagen auf den Kriegszustand.

Aber daraus kann man dann natürlich alles ableiten und es begründen, was auch nicht gut ist.

Religionen parse kämpfen immer um Ihre Machterhaltung, und akzeptieren die anderen Religionen nur schwer, aus dem Grund, weil sie sich untereinander als Feind sehen, weil man selbst und auch die anderen jeweils die Wahrheit für sich beansprucht.

Die Fundamentalisten sind so fanatisch, dass sie den Frieden dafür aufgeben, weil Sie denken, sie handeln in Gottes nehmen, und erhoffen sich das Paradies, weil Sie Gottes Wort verbreiten und beschützen.

Aber so ein Gott brauche ich nicht.

Ich hoffe eine Religion kommt NIE in Herrschaftsmacht, sondern wird immer nur im Stillen für sich praktiziert. .... und Sie überdenken Ihre Ansätze und sich menschlicher, und Unterteilen die Menschen nicht nach Klassen.


melden
Anzeige
mikala
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

30.06.2016 um 11:11
Für diejenigen, die christlich leben (unabhängig ihrer Konfession) gibt es zwei wesentliche Schriften, die religiöse und ethische Werte benennen, an die sie versuchen sich zu halten und danach zu leben:

Die zehn Gebote:

1. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.
2. Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren.
3. Du sollst den Tag des Herrn heiligen.
4. Du sollst Vater und Mutter ehren.
5. Du sollst nicht töten.
6. Du sollst nicht ehebrechen.
7. Du sollst nicht stehlen.
8. Du sollst nicht falsch gegen deinen Nächsten aussagen.
9. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Frau.
10. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Gut.


Die Bergpredigt (Auszug):

Die Seligpreisungen
Als er aber das Volk sah, ging er auf einen Berg und setzte sich; und seine Jünger traten zu ihm.
Und er tat seinen Mund auf, lehrte sie und sprach:
Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich.
Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden.
Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.
Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden.
Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.
Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen.
Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heißen.
Selig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihrer ist das Himmelreich.
Selig seid ihr, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen und reden allerlei Übles gegen euch, wenn sie damit lügen.
Seid fröhlich und getrost; es wird euch im Himmel reichlich belohnt werden. Denn ebenso haben sie verfolgt die Propheten, die vor euch gewesen sind.

Vom Vergelten
Ihr habt gehört, dass gesagt ist (2.Mose 21,24): »Auge um Auge, Zahn um Zahn.«
Ich aber sage euch, dass ihr nicht widerstreben sollt dem Übel, sondern: wenn dich jemand auf deine rechte Backe schlägt, dem biete die andere auch dar.
Und wenn jemand mit dir rechten will und dir deinen Rock nehmen, dem lass auch den Mantel.
Und wenn dich jemand nötigt, eine Meile mitzugehen, so geh mit ihm zwei.
Gib dem, der dich bittet, und wende dich nicht ab von dem, der etwas von dir borgen will.


Findet man ähnliches im Koran?


melden
200 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden