Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

06.07.2016 um 14:03
@Photonius
Nur das eine ist gesetzlich das andere nicht. Gott liebt es wen getötet wird. Er befiehlt es x mal in der bibel. Hast du dir die geschichte mit den 10 Geboten durchgelesen? Am ende sagt moses das sich die gläubigen gegenseitig abschlachten sollen was sie freudig machen.


melden
Anzeige

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

06.07.2016 um 14:13
@interrobang
Ist es nicht auch so, dass in der ursprünglichen Version davon die Rede war, dass man keine anderen Juden morden solle?
Das würde alles nochmals einschränken.


melden
Photonius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

06.07.2016 um 14:13
@interrobang
Jetzt bräuchten wir Religionsfachleute; andernfalls gibt es eine im "Kreis sich drehende Diskussion". Das wird uns nicht weiterhelfen.

Nach meiner Ansicht hat es der gläubige Christ einfach; denn er muß nur das glauben, was Christus gesagt hat. Er braucht noch nicht einmal das Neue Testament sondern nur die Worte Christi.
Christus sagte selbst, daß er das Neue bringt.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

06.07.2016 um 14:16
@Lepus
Nicht soweit ich weis. Es besagt einfach das man niemanden auserhalb des Gesetzes Töten soll. Ein generelles Tötungsverbot währe auch unsinnig so oft wie Gott befiehlt zu töten.

@Photonius
Falsch. Jesus sagt das er nicht gekommen ist um aufzuheben sondern um zu bestätigen.


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

06.07.2016 um 14:16
Photonius schrieb:Christus sagte selbst, daß er das Neue bringt.
Echt jetzt?
Da hat er sich aber seltsam ausgedrückt.
Matthaeus 5
17Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. 18Denn ich sage euch wahrlich: Bis daß Himmel und Erde zergehe, wird nicht zergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüttel vom Gesetz, bis daß es alles geschehe.…


melden
Photonius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

06.07.2016 um 14:21
@interrobang @tubul

Man müßte diese Aussagen auch wieder im Kontext sehen.
Wir werden hier zu keiner Lösung kommen. Wir bräuchten eine Begleitung von Religionswissenschaftlern.
Ich maße mir nicht an, dieses Wissen zu haben.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

06.07.2016 um 15:24
Ich glaube eher der Mensch ist eine friedensfeindliche Spezies, gäbe es Relgion nicht würde wir uns schon andere Gründe suchen um uns aufn Kopf zu hauen.

Doch um beim Thema zu bleiben bei allen Relgionen ist wohl der Islam die Gefährlichste Relgion.


melden
Photonius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

06.07.2016 um 18:01
@soulbreaker
Ich habe keine Zweifel, die meisten Menschen islamischen Glaubens, wollen genau wie Menschen anderen Glaubens auch, einfach in Frieden leben und arbeiten. Nichts anderes.
Wenn sie von Anschlägen hören, die im Zusammenhang mit dem Islam stehen, so erfreut sie das gar nicht; denn nicht selten sind auch Glaubensbrüder und - schwestern ihrer Religion betroffen.
Vergessen darf man auch nicht, z. B. die Moslems, die sich schützend vor verfolgte Christen bisher stellten. Meinen Respekt!
Jeder Anschlag ist einer zu viel und vergiftet das Zusammenleben.

Ich sage immer wieder, egal was in den Religionsbüchern steht, entscheidend ist doch das, was der Mensch daraus macht.
Die Religionsführer sind extrem wichtig.
Wenn sie versagen, dann hält den Scheitan keiner mehr auf!


melden
dhg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

06.07.2016 um 22:52
@interrobang
interrobang schrieb:Am ende sagt moses das sich die gläubigen gegenseitig abschlachten sollen was sie freudig machen.
wo genau steht das?

@Photonius
Photonius schrieb:Nach meiner Ansicht hat es der gläubige Christ einfach; denn er muß nur das glauben, was Christus gesagt hat. Er braucht noch nicht einmal das Neue Testament sondern nur die Worte Christi.
woher hast du diese ansicht?
für den gläubigen christ gilt die komplette bibel.


melden
Photonius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

06.07.2016 um 23:46
@dhg
Das ist meine persönliche Überzeugung!
Christus sagt direkt und bestimmt auch indirekt viel.
Ich glaube nicht, daß Christus von seinen Anhängern verlangt, Religionswissenschaftler zu sein.

Jeder glaubt auf seine Art: Der Religionswissenschaftler und die stille alte Bäuerin, die kaum Lesen und Schreiben kann.
So wird es z. B. bei den Christen sein und bei den Moslems nicht anders.

Betrachtet man die Meßfeiern der Orthodoxen und auch die der Katholiken, so fällt auf, daß diese, jedenfalls auf den ersten Blick, was Mystisches ansich haben. Bei den Protestanten sind diese vielleicht mehr auf die Reale Welt bezogen.
Ich kann mich aber irren!

Ich glaube kaum, daß viele Christen detailliert die komplette Bibel durcharbeiten. Es wäre doch schon ein Erfolg, wenn die meisten Christen wenigstens die Evangelien sich anschauen würden. Dann hätten sie wenigstens mal eine Richtschnur für ihren Glauben.


melden
mikala
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

07.07.2016 um 00:34
Photonius schrieb:Ich habe keine Zweifel, die meisten Menschen islamischen Glaubens, wollen genau wie Menschen anderen Glaubens auch, einfach in Frieden leben und arbeiten.
Das Problem ist doch, dass die Menschen glauben, eine Religion haben zu müssen, damit sie glauben, gute Menschen zu sein, immer auf der richtigen Seite zu stehen. Und genau das ist doch das Problem: Gehöre ich der einen Religion an, muss ich andere, die einer anderen Religion sich zugehörig fühlen, ausgrenzen. Und das passiert hier und jetzt, andauernd. Das muss aufhören!

Also frage ich euch: Was bitte ist an Religionen friedensstiftend? Was bitte ist am Islam friedensstiftend?
WAS?


melden
Photonius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

07.07.2016 um 00:55
@mikala
Ich kann Dich verstehen, daß Dich gewisse Passagen in den Religionswerken schockieren. Mir geht es genauso.
In welche Religion ein Mensch geboren wird, dazu kann er nichts.
Keiner hat sich auch selbst gemacht. Jeder von uns ist ein "Produkt anderer". Und die auch wieder, usw..

Trotzdem müssen wir versuchen, mit allen um uns herum, auszukommen.
Das ist unsere Pflicht! Wenn wir das nicht tun, so führt das in die Katastrophe.

Wie eine Religion ausgelebt wird, das liegt doch an jedem selbst.
Ich sagte ja bereits, daß wir hier ohne Fachleute, die sich in den Religionen gut auskennen, nicht weiterkommen.
Ich habe kein ausreichendes detailliertes Wissen zur Beantwortung dieser wichtigen Fragen.


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

07.07.2016 um 01:40
mikala schrieb: Gehöre ich der einen Religion an, muss ich andere, die einer anderen Religion sich zugehörig fühlen, ausgrenzen. Und das passiert hier und jetzt, andauernd. Das muss aufhören!
wir Christen grenzen keine anderen aus.


melden
Photonius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

07.07.2016 um 03:13
@dieleserin

Zitat von dieleserin:
"wir Christen grenzen keine anderen aus."
Zitatende

Wer wirklich Christ sein will, der darf nicht ausgrenzen; auch den nicht, der ihm Böses will.
Das heißt nicht, daß er sich alles gefallen lassen muß.
Er darf durchaus dem Streit und der Gefahr ausweichen; aber er darf gegenüber seinem Widersacher keinen Haß entwickeln.

Christus sagte: "Liebet Eure Feinde". Das ist nicht jedermanns Sache
Christus sagte auch: "Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst".
Würde das jeder befolgen, so hätten wir schon das Himmelreich auf Erden; doch dem ist nicht so.


melden
Photonius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

07.07.2016 um 03:25
Andere ausgrenzen und hassen führt absolut in den Untergang!


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

07.07.2016 um 03:33
@dieleserin
dieleserin schrieb:wir Christen grenzen keine anderen aus.
Ich glaube Dir das dies vielleicht auf Dich zutreffen mag, aber allgemein gültig ist das nicht... auch in DE gibt es noch Pfarrer die im Religionsunterricht Schülern erzählen das Rock- und Heavy Metal Satansmusik ist... ist zwar recht harmlos aber trotzdem ausgrenzend ;)

Alles in allem sind viele Christen zwar relativ nett, aber es wird auch einige unter ihnen geben für welche der Gedanke an das jüngste Gericht und das Fegefeuer mehr Genugtuung als Mitleid für die Sünder auslöst. Davon abgesehen grenzen strenge Christen sich schon selber aus da der Glaube an einen "lieben Gott" zu einer Art Schizophrenie durch Unverständnis völlig natürlicher Vorgänge führt. Wie viele haben dem Glauben schon völlig abgesagt weil sie nicht verstehen konnten wie ein "lieber Gott" nur so schlimme Dinge zulassen kann... wie kommt man eigentlich darauf ineinander verwobene Dinge, quasi die Dualität des seins in "Gottes Werk" und "Werk des Satans" trennen zu wollen? Meiner Meinung nach kann das schnell zur Zerissenheit und inneren Konflikten führen.

@Photonius
Photonius schrieb:Christus sagte: "Liebet Eure Feinde". Das ist nicht jedermanns Sache
Christus sagte auch: "Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst".
Würde das jeder befolgen, so hätten wir schon das Himmelreich auf Erden; doch dem ist nicht so.
Nicht mein Weg, aber Jesus war definitiv cool...
pope-praying-for-the-poor-from-golden-th
sowas....
vatican-and-the-pope-wrong
hätte es unter Ihm bestimmt nicht gegeben ;)
Photonius schrieb:Andere ausgrenzen und hassen führt absolut in den Untergang!
... alles führt in den Untergang... aber ohne den Untergang, die Zerstörung könnte nichts neues entstehen - positiv und negativ gehen immer Hand in Hand


melden
Photonius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

07.07.2016 um 03:40
@Einzelgänger
Dem Papst als einer der Religionsführer kann man nicht das Elend der Welt in die Schuhe schieben.
Den Hauptgrund tragen korrupte Politiker und Reiche, die nicht bereit sind zu teilen.


melden
Photonius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

07.07.2016 um 03:58
@Einzelgänger
Zitat von Einzelgänger:
"... alles führt in den Untergang... aber ohne den Untergang, die Zerstörung könnte nichts neues entstehen - positiv und negativ gehen immer Hand in Hand."
Zitatende

Das ist mir zu materiell, also physikalisch, gedacht.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

07.07.2016 um 04:05
@Photonius
das ist absolut richtig. Aber vom Papst erwarte ich das er sich aufopfert - das ist seine Religion und er ist der Vorreiter... er hat Vorbild zu sein! Ich bin nicht gut informiert und das ist nicht ganz Aktuell,
Erstmals seit ihrer Gründung im Jahr 1887 hat Vatikanbank einen Geschäftsjahresbericht vorgelegt. Das Instituto per le Opere di Religione (IOR; deutsch: „Institut für die religiösen Werke“), wie das päpstliche Geldhaus offiziell heißt, weist für 2012 einen Gewinn von 86,6 Millionen Euro aus.
An Vermögenswerten besaß die Vatikanbank unter anderem „Bargeld und kurzfristige Einlagen“ im Wert von 1,2 Milliarden Euro, Wertpapier (92 % davon in Staatsanleihen) im Wert von 3,6 Milliarden Euro.
Für uns interessant ist der Goldbesitz. Laut Geschäftsbericht hielt das IOR „Gold, Medaillen und edle Münzen“ im Wert von 41,3 Millionen Euro. Mit diesem Betrag könnte man sich zum derzeitigen Kurs rund 1,3 Tonnen Gold kaufen.
aber was zur Hölle soll das? Ich meine ich hab kein Problem damit mehr zu besitzen als andere, ich bin auch kein Christ... aber ich erwarte von Oberhäuptern das sie Zeichen setzen und ihre Taten die entsprechenden moralischen Grundsätze ihrer Gruppierung wiederspiegeln, in einer weise welche die Anhängerschaft mit Stolz erfüllen. Wenn ich mir jetzt den Vatikan anschaue kommt mir das auf den ersten Blick so vor als sei er unterwandert mit Menschen die sonst in der Politik oder in hohen Positionen in der Wirtschaft aufzufinden sind... die welche Wasser predigen und Wein saufen.

Ich weiß nicht ob mein Bild von Ihm richtig ist, aber so wie ich mir Jesus vorstelle würde er dort einlaufen, den Papst von seinem goldenen Thron schmeißen und diesen eigenhändig hinaus tragen um damit denen zu helfen um die sich sonst keiner kümmert. Und danach würde er sich das restliche Gold holen um es gerecht zu verteilen! Oder sieht das irgendein echter Christ anders?

Wenn ich eins hasse, dann ist das Doppelmoral... an mir selbst und an anderen, aber ganz besonders bei denen welche die moralische Elite darstellen wollen ;)


melden
Anzeige

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

07.07.2016 um 04:15
@Photonius
Photonius schrieb:Das ist mir zu materiell, also physikalisch, gedacht.
Also Du meinst den geistigen Untergang? Hass ist destruktiv, aber für mich war er immer die beste Option zur Trauer. Der Hass treibt an und lässt einen wenigstens versuchen Dinge zu ändern... er kann eine starke und zuverlässige Energiequelle sein. Vielleicht im übertragenen Sinne vergleichbar mit Wärmekraftmaschinen: Auf lange Zeit machen sie uns krank, aber auf kurze Zeit verleihen sie uns enorme Macht und lassen uns Dinge tun wie wir sie ohne nie könnten...


melden
207 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden