Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 19:47
yenredrose schrieb:Moslems haben konkrete Handlungsanweisungen für den Krieg, was mit Gefangenen gemacht werden muss:
Bin ich froh, dass das Christentum so friedlich war bis jetzt in der langjährigen Geschichte.


melden
Anzeige
ErroDumVivo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 19:53
@Fierna

Es geht nicht um die 2 Bewährungsstrafen sondern vielmehr darum, dass hunderte von den angezeigten Übergriffen gar nicht erst zu einer Strafe geführt haben. Und ich habe bisher noch nie mitbekommen, dass einer von den deutschen Bürgern nach einer Vergewaltigung oder sexueller nötigung ungestraft davongekommen ist, du etwa? Die Regierung ist doch sonst bei jedem Furz so unerbittlich und hinterher, z.b. wenn es Zwangssteuern von ihren Bürgern eintreiben will. Da wird nicht gezögert, vors Gericht zu ziehen und mit Haftstrafen zu drohen. Aber hier ist unser Justizsystem auf einmal ganz kleinlaut und versöhnlich.

Kannst es sehen wie du willst, aber in meinen Augen ist das ganz mieses Anbiedern, weil die Politik fürchtet, den riesigen Massen, die sie ins Land gelassen hat, nichts entgegensetzen zu können. Also lässt sie ihre Bürger, und in diesem Falle die Frauen, im Stich. Anstatt seime Bürger zu beschützen, liefert sie sie im Gegenteil der Willkür von Fremden aus, die unsere Kultur und Gesete mit Füßen treten, und zuckt dann ganz unschuldig mit den Schultern "lst eben nix zu machen, wir konnten niemanden ermitteln". Was glaubst du, welche Signale der Staat weiteren potentiellen Tätern auf diese Weise sendet? Die ganze Welt schüttelt nur mitleidig mit dem Kopf über die aktuelle Lage in diesem Land, das völlig unwillig und infähig ist, sich selbst und seine Bürger zu schützen. Und eben diese Menschenrechte meine ich: die Rechte all jener schutzbedürftiger, die hier leben auf ihre körperliche unversehrtheit und die jeder dahergelaufene sog. "Flüchtling" untergraben kann, ohne dass er dafür belangt wird. Ein Armutszeugnis ist das.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 20:22
@ErroDumVivo
ErroDumVivo schrieb:Es geht nicht um die 2 Bewährungsstrafen sondern vielmehr darum, dass hunderte von den angezeigten Übergriffen gar nicht erst zu einer Strafe geführt haben.
Wen genau soll man denn bestrafen, wenn man die Leute nicht ermitteln kann? Und wie sieht das denn in den 118 anderen Fällen aus?
ErroDumVivo schrieb:Und ich habe bisher noch nie mitbekommen, dass einer von den deutschen Bürgern nach einer Vergewaltigung oder sexueller nötigung ungestraft davongekommen ist, du etwa?
Also ist das eher so ein "Bauchgefühl" und du glaubst, wir hätten hier in der Geschichte dieses Staates eine 100%ige Aufkllärungsquote bzgl Vergewaltigung und Nötigung (zumindest wenn "Deutsche" die Täter sind), auf dem solche Sätze fußen:
ErroDumVivo schrieb:Und jetzt erkläre mir doch mal bitte, wie man da immer noch allen ernstes stumpf behaupten kann, das Gesetz würde jeden gleich behandeln.
Vllt mal die Prioritäten zurechtrücken.
ErroDumVivo schrieb:Die Regierung ist doch sonst bei jedem Furz so unerbittlich und hinterher, z.b. wenn es Zwangssteuern von ihren Bürgern eintreiben will. Da wird nicht gezögert, vors Gericht zu ziehen und mit Haftstrafen zu drohen. Aber hier ist unser Justizsystem auf einmal ganz kleinlaut und versöhnlich.
Erstmal haben solche Vergehen absolut nichts mit den Tatbeständen zu tun, über die du hier sprichst und die "Versöhnlichkeit" ist ja jetzt so eine Behauptung...so als hätte man die Täter einfach wieder heim geschickt.
ErroDumVivo schrieb:Was glaubst du, welche Signale der Staat weiteren potentiellen Tätern auf diese Weise sendet? Die ganze Welt schüttelt nur mitleidig mit dem Kopf über die aktuelle Lage in diesem Land, das völlig unwillig und infähig ist, sich selbst und seine Bürger zu schützen. Und eben diese Menschenrechte meine ich: die Rechte all jener schutzbedürftiger, die hier leben auf ihre körperliche unversehrtheit und die jeder dahergelaufene sog. "Flüchtling" untergraben kann, ohne dass er dafür belangt wird. Ein Armutszeugnis ist das.
Na ja, die Vergewaltigungsapokalypse ist bis jetzt noch nicht ausgebrochen, also kann ich zu Signalen an andere Täter bis jetzt nichts sagen.
Setzt du dich den schon länger diesbzgl ein? Es gab ja auch bevor hier "jeder dahergelaufene Flüchtling" die Menschrechte untergraben hat ca 20 sexuelle Nötigungen bzw Vergewaltigungen am Tag (die man selbstverständlich alle aufgeklärt und vor ein Gericht gebracht hat....zumindest solange "Deutsche" die Täter waren (was nahezu nie passierte)).


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 20:33
ErroDumVivo schrieb:Was glaubst du, welche Signale der Staat weiteren potentiellen Tätern auf diese Weise sendet? Die ganze Welt schüttelt nur mitleidig mit dem Kopf über die aktuelle Lage in diesem Land, das völlig unwillig und infähig ist, sich selbst und seine Bürger zu schützen.
Eigentlich nicht. Bei uns in den Medien werden dieselben Probleme in unserem Land transportiert und es scheint ebenfalls so, als ob man keine Handhabe gegen diese Leute hätte.

Und Frankreich hat sicher noch mehr Probleme mit gewissen Leute.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 20:40
@ErroDumVivo
ErroDumVivo schrieb:Mehr gibts dazu nicht mehr zu sagen. Und jetzt erkläre mir doch mal bitte, wie man da immer noch allen ernstes stumpf behaupten kann, das Gesetz würde jeden gleich behandeln.
Du lebst hier in einem Rechtsstaat. Da ist es nun mal so, dass man nur jemand verurteilt, dem das Vergehen auch nachgewiesen werden kann.
Wenn dir das nicht passt steht es dir frei dir ein Land zu suchen, dass ein Rechtssystem hat, dass dir eher liegt.
ErroDumVivo schrieb:Ich glaube nicht, dass hunderte "Biodeutsche" so glimpflich davon gekommen wären, hätten sie das ganze angezettelt.
Mir fällt jetzt auf Anhieb gerade nichts ein, was für die Rechtsprechung irrelevanter sein könnte als dein Glaube.
ErroDumVivo schrieb:Wer auch immer sich als Flüchtling ausgibt, wird von der Regierung hofiert, auch wenn der noch so viel Scheisse baut.
Und jetzt gerade fällt mir auch keine dümmere Pauschalaussage ein.
ErroDumVivo schrieb:Ich wüsste kein "christliches" Land, das heute noch im Namen Gottes und mit der Bibel in der Hand wie zu den Kreuzzugszeiten in den Krieg zieht.
Natürlich nicht, man nimmt Gewehre. Aber schau dir mal die Kriege der letzten Jahrzehnte an und bewundere die Friedlichkeit christlich dominierter Staaten.^^
Wikipedia: Liste_von_Kriegen#20._Jahrhundert


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 20:46
Gabs eigentlich schon eine öffentliche Distanzierung von Muslimen zu einigen Praktiken des Islams, meine jetzt Frauenunterdrückung usw. in bestimmten Ländern?Frag mich das grade...hab mal gesucht, aber nix eindeutiges gefunden.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 21:08
@Vymaanika

Oh ja, es gab Demos, es gab internationale Kampagnen, Mahnwachen, den Versuch der Aufklärung, nach Silvester haben Asylbewerber sogar Blumen an Frauen verteilt und sich mit Flugblättern versucht zu "entschuldigen" (ich erwähne das mal, da hier zwischen Islam und "Flüchtling" bzw "Ausländer" ja sowieso kein Unterschied gemacht wird, wie man die letzte Seite wieder eindrucksvoll bewiesen hat), das hat man in diesem Forum auch alles gefühlt 100erte Male verlinkt...es interessiert halt schlicht niemanden.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 21:12
@Fierna

Ah okay danke für die Info, das ist auf jeden Fall ne gute und wichtige Sache..es ist auch reichlich schlecht für Muslime, die gemäßigt sind und friedlich, wenn diese in einen Topf mit Extremisten geworfen werden.Das Argument ist auch valide, wenn solch positive Aktionen stattfinden, nicht alle Muslime sind so...war mir jetzt eh klar, hab selbst (friedliche) Muslime in der Verwandtschaft und wenn ich so manches hier lese, kann einem echt anders werden.

Mir scheint aber, die Presse ist da etwas passiv, viel ist davon nicht zu lesen, es überwiegt eher das Gezeter plötzlich auftauchender Religionskritiker, die sich sonst in ihrem Leben einen Dreck darum geschert haben.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 21:16
@Vymaanika

Die Leute, die am lautesten nach Distanzierung schreien, wollen sie am Ende des Tages sowieso nicht hören, das ist leider so, und deshalb mache ich mir die Mühe auch nicht mehr, das hier aufzuführen...da werde ich in ein paar Tagen sowieso wieder lesen "Warum distanzieren die sich nicht?".
Wenn dich das tatsächlich interessiert, kann ich dir aber Sachen via PN schicken aus ältern Beiträgen.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 21:16
Aber interessant..als ich den ersten Beitrag auf dieser Seite verfasste, bekam ich gleich PNs mit der Unterstellung, ich sei Rassist, das ist hochinteressant, dass man bei bestimmten Individuen nichtmal fragen darf, man ist dann gleich "Rassist". :ok:


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 21:19
@Fierna

Denke nicht, dass alle so sind..jetzt pauschalisierst du, muss ich leider feststellen. ;)

Aber klar, kannst mir das gerne mal darlegen...ich komm nochmal drauf zurück.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 21:21
@Vymaanika

Womöglich tue ich das, mein Eindruck ist aber, dass die wenigsten Menschen überhaupt noch offen sind für irgendwelche Informationen in dieser Debatte und die Würfel da für jeden schon in irgendeine Richtung geworfen wurden.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 21:29
Nur weil wir mit ein paar grabschenden Afrikanern die falsch abgebogen sind nicht fertig werden, muss sich kein Muslim von Taten die ihn nichts angehen distanzieren.

Genauso wenig wie vom IS.

Ich distanziere mich auch nicht von den westlichen Politikern, die beim Genozid an den Jesiden zuschauen.

Wenn morgen Christen irgendwo ein Massaker anrichten oder sich in die Luft sprengen, dann distanziere ich mich auch nicht davon, weil ich gar nicht auf die Idee käme, mich damit in Verbindung zu bringen.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 21:31
@Fierna

Tja entweder du kämpfts gegen Windmühlen oder du lässt es bleiben, beides geht nunmal nicht.Ich schreibe hier seit 2005 und habe zu so ziemlich allem was geschrieben, aber ich sag dann ja auch nicht "du, ich hab 2006 schon alles dazu gesagt, ich wiederhol das jetzt nicht nochmal"...denke mal du verstehst was ich meine und sagen will.

Die Leute sind größenteils voller Wut..kann ich ihnen zum Teil nicht verdenken, die Presse haut da allerlei Horrorstorys raus und der Mensch denkt nunmal selektiv und neigt dann dazu, zu pauschalisieren, das ist leider auch Tatsache.Am besten ist es dann, wenn man gute Nachrichten hervorhebt um dem ganzen etwas entgegenzusetzen..jemanden als "Rassisten" (du jetzt nicht) zu klassifizieren, erreicht in diesen Tagen eine ganz groteske Form, genauso dämlich ist der Begriff "Biodeutsche" oder "Gutmenschen"...mir kommt es in dieser Zeit so vor, als gäbe es nur noch "gut" oder "Böse", das nervt entsetzlich, warum kann man denn nichtmal fragen oder hinterfragen?


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

11.07.2016 um 23:00
Vymaanika schrieb:Aber interessant..als ich den ersten Beitrag auf dieser Seite verfasste, bekam ich gleich PNs mit der Unterstellung, ich sei Rassist, das ist hochinteressant, dass man bei bestimmten Individuen nichtmal fragen darf, man ist dann gleich "Rassist". :ok:
Das du diese Rassit karte bekommen hast ist eher traurig, den es heißt wirklich das man nicht mehr kritisch nachfragen darf. Ich denke jeder kennt diese Karten worunter auch die "Nazi, Linksextremer, Misogyn", Keulen gehören. Wir Leben leider in eienr Gesellschaft die wohl so sehr unter spannung lebt das sie manchmal nur warten um "getriggert" zu werden und andere mundtot zu machen mit diesen begriffen.
insideman schrieb:Wenn morgen Christen irgendwo ein Massaker anrichten oder sich in die Luft sprengen, dann distanziere ich mich auch nicht davon, weil ich gar nicht auf die Idee käme, mich damit in Verbindung zu bringen.
Dennoch ist doch die Frage interessant warum die Leute dann nur solange unter der religions gemeinschaft als christen, muslime etc gelten bis sie mal was verbrochen haben, denn ab den punkt kommt dann immer wieder "er sie war kein richtiger (insert random religion)."


melden
dhg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

12.07.2016 um 10:21
Fierna schrieb:Die Leute, die am lautesten nach Distanzierung schreien, wollen sie am Ende des Tages sowieso nicht hören, das ist leider so,
kann man pauschal nicht sagen. es gibt schon einige distanzierungen, die gehört werden.
insideman schrieb:Wenn morgen Christen irgendwo ein Massaker anrichten oder sich in die Luft sprengen, dann distanziere ich mich auch nicht davon, weil ich gar nicht auf die Idee käme, mich damit in Verbindung zu bringen.
@insideman

jein.
ich denke da gerade an diesen breivik oder wie der heißt. da heißt es hier und da 'der christ breivik'.
einerseits kann mir das egal sein, ich hab ja nix damit zu tun. andererseits muss man eben sehen, ob dieser mensch gemäß des christentums gehandelt hat. anhand der entsprechenden schriften muss das herauszufinden sein.

an der stelle beginnt allerdings der nächste wirrwarr:
dann kommen ausweich argumente wie zb: das hat damit nichts zu tun (ohne weitere begründung), das kann nur ein sehr sehr kluger und geehrter mensch beantworten (gibts auf beiden seiten), falsche übersetzung (meist ohne richtigstellung), falsch verstanden ...
usw usf....

es ist uferlos :(


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

12.07.2016 um 13:42
dhg schrieb:an der stelle beginnt allerdings der nächste wirrwarr:
dann kommen ausweich argumente wie zb: das hat damit nichts zu tun (ohne weitere begründung), das kann nur ein sehr sehr kluger und geehrter mensch beantworten (gibts auf beiden seiten), falsche übersetzung (meist ohne richtigstellung), falsch verstanden ...
usw usf....
Muss ich leider auch desöfteren feststellen, es ist manchmal egal, ob du den leuten aus ihrer EIGENEN "heiligen Schrift" die dort stehenden Menschrechtsunpassenden Worte vorzeigst, es kommt immer wieder eine ausrede, so als ob sie es nicht sehen wollen.

Genauso das Argument wie ich ja schon oben geschrieben habe, "er sie war kein richtiger (insert random religion)".

Wenn er die selben Tätigkeiten, die selben Religösen Besuche in den Gebäudne ,die selben Bücher gelesen zur jeweiligen Religion und die selben Sachen geglaubt hat wie der jenige der diesen Satz behauptet, so ist er doch in genau dieser religion gewesen und hat diese Praktiziert! Und hat er dann, leider um des Menschenverstandes willen, dann noch die passagen Geglaubt, die Menschen "untauglich sind" dann hat er doch im Sinne sich doch an das gehalten was in der freiverkäuflichen oder freiherauszugebenden schrift seiner jeweiligen religion doch gehalten.

Denn wären sie nicht relevant hätte doch jede religion doch schon längst die Passagen aus der Geschichte ausradiert, DAMIT keiner auf dumme ideen kommt.

Das Problem ,was ich sehe ist, das es eine grenze gibt bei gewissen sachen, die NICHT überschritten werden DARF und das nicht nur bei Religion. Wenn man diese Grenze überschreitet ist man auf dem weg des Extremen bzw. des Extremismus. Man hat zwar in dieser hinsicht noch das selbe Ziel aber will diesen um JEDEN Preis durchsetzen und egal, wie hoch dieser ist.

Der Islam KANN eine friedliche religion sein bzw. werden, dafür MUSS er aber sich neu reformieren und Sachen aus ihren Schriften entfernen und/oder sich aus den Politischen heraushalten.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

12.07.2016 um 15:01
@tubul

Das war ein Konditionalsatz, ich schrieb: "...wenn der dar-al-salam (gesamte Weltbevölkerung moslemisch) eintritt..."
brächte der Islam keinen Frieden. Die sei eine Illusion.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

12.07.2016 um 15:06
yenredrose schrieb:
Moslems haben konkrete Handlungsanweisungen für den Krieg, was mit Gefangenen gemacht werden muss:


Bin ich froh, dass das Christentum so friedlich war bis jetzt in der langjährigen Geschichte.
Zumindes findest du heute keinen christlichen Kleriker mehr, der in der Öffentlichkeit empfiehlt den gefangenen Feinden Arme und Beine abzuhacken und sie verbluten zu lassen. Gefangene Frauen als Sex-Sklaven zu halten. Quelle: http://www.memritv.org/clip/en/5557.htm

Scheint niemand groß zu interessieren, die Geschäfte laufen ja wieder bestens mit dem Iran.


melden
Anzeige

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

12.07.2016 um 15:09
Natürlich ist das Christentum heute weitgehend zivilisierter als zu Zeiten von Sachsenschlachten, Kreuzzügen, Indianerausrottung, Sklavenhandel oder Hexenverbrennen. Zumindest in der Praxis.
Aber vergleicht man das Lebensalter von Religionen, so befindet sich der Islam halt noch in der Aberglaubens-Pubertät.


melden
193 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden