weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 20:44
ErroDumVivo schrieb:Lass stecken
Dann sülz mich am besten nicht mit einem ganzen Feld an Strohmännern und meinem vermeintlichen Weltbild voll, was soll denn der Quatsch?


melden
Anzeige

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 20:51
rap2 schrieb:Christen sollten eigentlich Extremisten der Liebe sein.

Was könnte es besseres geben?
Liebe kann auch erdrücken. Zuviel von etwas ist nie gut.


melden
rap2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:01
@McMurdo

"Agape" erdrückt nicht.

Der Respekt gegenüber dem persönlichen Willen ist eh eine absolute biblische Grundlage.
Anders als Allah (oder diverse Kirchen :( ) will JHWH keine Sklaven sondern freie Gegenüber.

Viele..? Menschen begreifen nicht das die Probleme der Menschheit daher kommen das JHWH final unseren Willen (den er genauso frei geschaffen hat wie es sein eigener ist) respektiert!
Wenn der allerdings primär durch Satan gesteuert wird ist das Ergebnis natürlich Leiden (leider der Normalfall, Satan haßt das Leben) .

Die Lösung der Theodizeefrage ist eigentlich ganz einfach.

a) wir haben einen freien Willen, und damit Verantwortung (anders als zB Tiere)
b) Gott respektiert unseren Willen
c) es gibt nicht nur Gott dem man "dienen" kann...


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:02
Sie erklärt mir eine halbe Stunde lang dass Muslime nicht lügen dürfen.
Dann ruft ihre Schwester auf dem Handy an und sie will ihr nicht sagen das sie a) mit einem Mann alleine ist und b) auch noch mit einem Ungläubigen.
Und sie lügt ihre Schwester an ohne zu zögern.
Nun, ja....
Und was soll uns das jetzt sagen? Das auch muslimisch geprägte Menschen trotzdem lügen sowie christliche Menschen auch? ;)


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:03
@rap2

Du musst hier schon das verhalten deiner freundin und das was der islam sagt unterscheiden.

Muslime dürfen bei bedrohung für ihr leben lügen. Das ist wahr.
Sie dürfen aber nicht lügen, wie du sagest, um die islamische weltherrschaft vorannzutreiben.

Was deine freundin gemacht hat war im islam nicht erlaubt.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:05
rap2 schrieb:Anders als Allah (oder diverse Kirchen :( ) will JHWH keine Sklaven sondern freie Gegenüber.
Er will treue Gefolgsleute in erster Linie.


melden
rap2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:15
@McMurdo
wenn christliche Menschen lügen ist das "Sünde" ("sola scriptura", was anderes macht keinen Sinn).

Bei Muslimen eben nicht (Begründungen oben, Gummiparagraph etc).
Die lügen sich sogar gegenseitig an (auch arabische Staatschefs etc).

Ansonsten empfehle ich nach wie vor die Bücher vom "Mark A. Gabriel".

Araber, er konnte mit 12 den Koran auswendig etc etc.

@Fierna
wenn du gerne mit Menschen zusammen bist die Dich anlügen (die Notwendigkeit dazu zeugt von diversen größeren Problemen :( ) ist das Dein Problem.

Ich hab mit Muslimen generell diesbezüglich ja auch kein Problem.
Da ich ihre Regeln ja kenne.
Ich nehme zur Kenntnis was sie sagen und mach mir meinen eigenen Reim darauf.
Auch in ihrem Interesse (man will ja für alle nur das Beste: maximales Leben).

Zur "Toleranz" des Islam (Ägypten ist quasi das "Hirn" des Islam) mal die Kurzbiographie von "Mark A. Gabriel" lesen (er war zum Zeitpunkt der Folter noch gar kein Christ):

http://www.evangeliums.net/lebensberichte/ende_der_illusion__islam_koran_und_das_christentum.htm

Ich denke die meisten Westler haben nicht die geringste Ahnung wie die islamische Welt wirklich tickt (Kurzform).
Und das "Eurozentrismus" "dumm" ist ("Scheibenwelt").

PS Araber können aber gut kochen :)
Falaffel scharf, mit viel Knoblauch... hm (gibt's auch in Israel :))


melden
rap2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:19
@McMurdo
nein.

Er will Menschen die das (natürlich auch parallel ihr eigenes) Leben! fördern.
(Satan will genau das Gegenteil, er haßt das Leben)

In der Bibel geht es primär um Leben, nicht um Religion (Kurzform).

Ok sie ist ziemlichst komplex, dick, alt und komprimiert.

Und Prediger 12,12 war noch nie so wahr wie heute: "des Büchermachens ist kein Ende" (wenn das schon in der Bronzezeit so war...)


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:19
rap2 schrieb:wenn christliche Menschen lügen ist das "Sünde" ("sola scriptura", was anderes macht keinen Sinn).

Bei Muslimen eben nicht (Begründungen oben, Gummiparagraph etc).
Die lügen sich sogar gegenseitig an (auch arabische Staatschefs etc).
Für mich macht es keinen Unterschied wer lügt oder nicht lügt. Ein christlicher Lügner ist nicht besser oder schlechter als ein muslimischer.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:22
rap2 schrieb:wenn du gerne mit Menschen zusammen bist die Dich anlügen (die Notwendigkeit dazu zeugt von diversen größeren Problemen :( ) ist das Dein Problem.
Nein, das zeugt davon, dass ich nachdenke.
Du kommst um eine Ecke, rennst an mir vorbei und versteckst dich in eine Gebüsch. Als nächstes kommt ein blutüberströmter Mann mit einer großen Axt um die Ecke, der mich fragt, ob ich dich gesehen habe. Soll ich lügen?
Ein gernerelles Verbot einer Lüge ist weder erstrebenswert noch durch und durch "gut", auch wenn man das immer als Vorteil des Christentums auslegen möchte.
rap2 schrieb:Da ich ihre Regeln ja kenne.
Ja, irgendeine fundamentlistische Auslegung, herzlichen Glückwunsch. Diese determiniert selbstverständlich "den Muslim" an sich.
rap2 schrieb:PS Araber können aber gut kochen :)
Falaffel scharf, mit viel Knoblauch... hm
Ja, und "Schwarze" so toll tanzen...meine Güte...


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:23
Er will Menschen die das (natürlich auch parallel ihr eigenes) Leben! fördern.

In der Bibel geht es primär um Leben, nicht um Religion (Kurzform).
1. Gebot: Du sollst keine anderen Götter neben mir haben. Im Kern. Das sagt wohl alles. Über die Greultaten im AT reden wir gar nicht besser erst.


melden
rap2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:25
@Fierna
"Christen" sollen "schlau sein wie Schlangen, aber ohne falsch wie Tauben..." (Matthäus 10,16)

Man muß nicht alles sagen (absolut lebensfördernde Weisheit ist auch ein biblisches Prinzip).

Aber wenn man was sagt muß es stimmen.

Imho... :)


melden
ErroDumVivo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:28
Libertin schrieb:Genauso wenig wie "der Islam" Terrorakte, Unterdrückung oder Ehrenmorde per se legitimiert.
Nur weil etwas im Islam nicht explizit legitimiert wird, bedeutet es noch lange nicht, dass das verboten ist. Aber die Unterdrückung bspw. ist schon seit Mohammed ein fester Bestandteil der islamischen Ideologie. Schon mal was von Dhimma gehört? Oder den von Allah höchstpersönlich im Quran angeordneten Unterordnung der Frauen? Da gibt's mehr als genug Suren. Mach dich mal schlau zu dem Thema.
Libertin schrieb:Eine Religion die viele beliebig interpretierbare Facetten zu lässt
Eben nicht. Den Quran darf man nicht "beliebig interpretieren", da man damit das Wort Allahs verfälscht. Aus diesem Grund lernen die Muslime den Quran auch nur auf Arabisch, da ihrer Überzeugung nach eine Übersetzung bereits die Aussage verfälschen könnte.
Libertin schrieb:Nebenbei sind solcherlei Dinge wie "Ehrenmorde" usw. auch keine rein islamische Erfindung
Mag sein, aber merkwürdigerweise hat erst der islamische Kulturraum diesen erst verbreitet. Und das kommt nicht von ungefähr. Der Quran bringt den Männern keinerlei Respekt oder Achtung ihren Frauen gegenüber bei. Einzig die Mutti darf gerne die Beste sein. Alle anderen, ob Frau oder Schwester, haben sich gefälligst unterzuordnen und dem Mann im Haus zu gehorchen.

Frau ist kein gleichwertiges Individuum im Islam, sie ist ein sexualisiertes Objekt, ein Eigentum. Und solange dieses "Eigentum" gehorcht, tut es Allahs Willen. Sobald sie aber selbstbestimmt und gegen die Regeln agiert, verhält sie sich "unehrenhaft" und beschmutzt damit das Ansehen ihrer Familie. Die einzige Lösung für die Familie ist in diesem Fall entweder die Verstoßung oder Mord, um ihre Ehre wiederherzustellen. Es ist kein Vergehen im Islam, eine unehrenhafte oder gar unzüchtige Frau, die sowieso kaum Rechte oder Wert hat, aus dem Weg zu räumen. Sure 4 Vers 15 z.B. sagt ganz klar, was in so einem Falle alles getan werden darf. Es gibt auch sunnitische Ahadith (Sahih Muslim und Sahih al-Bukhari), die die Tötung bei Ehebruch legitimieren.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:31
@rap2

Dann sagen wir, er hängt an die Frage die Aussage "Sagst du mir nicht, ob du ihn gesehen hast, schlage ich dir die Axt ins Gesicht".
Völlig abgesehen davon, dass natürlich auch das Vorenthalten von Informationen in irgendeiner Weise niederträchtig sein kann, aber gut, das ist dann hohler Dogmatismus, auf "das Gute" ist man scheinbar nicht aus.


melden
rap2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:35
@McMurdo
Das erste Gebot ist ein Schutzgesetz!

Wenn man nicht JHWH dient dient man automatisch wir SATAN (gibt eben nur 2 Möglichkeiten).
Und der kennt keine Freunde ("Götzendienst" im AT heißt Dämonen dienen, mit allen negativen Folgen: Kapitalverbrechen jeder Art).

Gräueltaten sind in der Menschheitsgeschichte leider normal (Satan liebt das).

Wenn man die Bibel aber mal genauer!! liest!! stellt man fest dass der biblische Gott immer nur Menschen umbringt die, anders als er (zB Hesekiel 33,11) gerne zB morden (soll ja vorkommen..) und damit zB trotz aller Güte und Geduld auch nicht aufhören wollen.

Das "Böse" (per definitionem lebensfeindliche) muß leider scheinbar manchmal begrenzt werden damit das Leben seine Chance behält.

Die Bibel ist für den heutigen Menschen eher allerschwierigster Stoff!

Aus vielen Gründen.

Die 70 Jahre "Nichtschießen" (Frieden ist noch was anderes) hier in D haben auch romantisierenden humanistischen Vorstellungen Raum geschaffen ("der Mensch ist gut" etc, puh).

Ändert sich aber wieder...

PS gibt's zB ein Problem mit den restlichen 10 Geboten (ok, das Sabbatgebot gilt für Christen nicht mehr, ich finde das biblische Alleinstellungsmerkmal "6+1", Sabbat/Sonntag sehr freundlich/lebensfördernd)


melden
rap2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:39
@Fierna
gibt immer was zu meckern, wenn man es unbedingt muß...

(leider unpersönlicher Kommunikationsweg... :( )

Christen "müssen", ok, eher sollen, noch besser wollen.., tendentiell alle! Menschen lieben.

Egal welcher Herkunft, Religion etc etc etc.

Dem gerecht zu werden ist eben nicht so einfach.

Aus vielen Gründen.

Aber Unterfunktionen der Liebe (JHWH ist vollkommene Liebe, und er hat naturgemäß Probleme mit allem was nicht Liebe ist, heißt in der Bibel "Sünde") sind zB Wahrheit und Gerechtigkeit.

(Kurzform)


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:44
@ErroDumVivo
ErroDumVivo schrieb: Nur weil etwas im Islam nicht explizit legitimiert wird, bedeutet es noch lange nicht, dass das verboten ist. Aber die Unterdrückung bspw. ist schon seit Mohammed ein fester Bestandteil der islamischen Ideologie. Schon mal was von Dhimma gehört? Oder den von Allah höchstpersönlich im Quran angeordneten Unterordnung der Frauen? Da gibt's mehr als genug Suren. Mach dich mal schlau zu dem Thema.
Das ist gar nicht mehr Nötig da der Koran und die Sunna mit ihren Hadithen für mich keine unbeschriebenen Blätter sind.
Und trotzdem unterdrückt nicht jeder Muslim seine Frau. Sowie auch nicht jeder Christ seine Frau zum schweigen zwingt obwohl die Bibel nicht weniger von patriarchalisch-hierarchischer Prägung ist denn beide können sowohl moderat als auch fundamentalistisch oder gar radikalisierend ausgelegt werden, weswegen auch Aussagen wie "der Islam" oder "das Christentum" schon per se unsinnig sind da es so etwas als einheitliche Form nicht wirklich gibt.
ErroDumVivo schrieb: Eben nicht. Den Quran darf man nicht "beliebig interpretieren", da man damit das Wort Allahs verfälscht. Aus diesem Grund lernen die Muslime den Quran auch nur auf Arabisch, da ihrer Überzeugung nach eine Übersetzung bereits die Aussage verfälschen könnte.
Ach und arabisch beherrschende Muslime interpretieren ihre heilige Schrift nicht nach belieben vertreten daher auch alle einen einheitlichen Islam? Sorry aber das ist Murks und das weißt du bestimmt selbst.
ErroDumVivo schrieb: Mag sein, aber merkwürdigerweise hat erst der islamische Kulturraum diesen erst verbreitet.
Nein auch das stimmt nicht.
So etwas wie "Ehrenmorde" sind ein weltweites Phänomen das in vielen, auch vorislamischen, Zeitaltern schon existierte. Insbesondere in jenen patriarchalisch geprägten Gesellschaften von denen es nicht wenig gab.

Lies z.B. mal Goethes Faust, selbst da wirst du schon einige Parallelen zu heute bei diesem Thema finden und das bevor "der Islam" diesen vermeintlich nach Europa brachte.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:46
rap2 schrieb:Das erste Gebot ist ein Schutzgesetz!
Was ist ein Schutzgesetz? Wer oder was soll da geschützt werden. Und wie verträgt sich das mit einem freien Willen? Das es noch mehr als Gott und Satan gibt sieht man ja nun tagtäglich.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:46
rap2 schrieb:gibt immer was zu meckern, wenn man es unbedingt muß...
Das bleibt jetzt übrig von den bösen, lügenden Muslimen??? Chapeau zum zweiten...


melden
Anzeige
rap2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

18.07.2016 um 21:52
@Libertin
Christen "sollen ihre Frau lieben wie sich selbst" etc etc (bei Bedarf mehr).

Die Bibel berücksichtigt nur die natürlichen Unterschiede zwischen den Geschlechtern.
Beide sind gleich viel wert (und beim Sex sogar gleichberechtigt... ;))!

Heutige Lebensverhältnisse sind aber eher "seltsam"/unnatürlich (wie ja auch offensichtlich selbstzerstörend).

"Das Weib schweige in der Gemeinde" (Luther) bezog sich vermutlich auf nicht stoppbare weibliche Plappermäuler im (hoffentlich konstruktiven und nicht langweiligen) Gottesdienst (soll ja vorkommen).

Insgesamt muß man berücksichtigen das Frauen früher (biblische Zeiten) ohne Mann nicht überleben konnten.

Da sie zB körperlich die lebensnotwendige harte Feldarbeit nicht leisten konnten (dafür hatten sie ja andere, genauso wichtige Kompetenzen).

Die gewalttätige Gleichmacherei (Gender) heute schadet beiden Geschlechtern.

Leben kommt aus der Verschiedenheit...


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden