Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schnell fahren

596 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Gesellschaft, Verkehr, Auto Fahren, Rasen, Schnell Fahren, Geschwind5

Schnell fahren

31.07.2019 um 18:38
Alibert schrieb:Das wäre auch der Fall, wenn man schneller fährt.
Wer rast und mich nicht in einen unfall verwickelt, ist mir ehrlich gesagt auch wieder ein wenig egal.
Alibert schrieb:Die Argumentation der Versicherung möchte ich mal hören, wenn mir bei 250 einer hinten drauf fährt?
Dann musst du den fall halt eintreten lassen ;)
Ansonsten im allgemeinen:
Wird ein Kraftfahrer, der die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h überschritten hat, ohne eigenes Verschulden in einen Unfall verwickelt, so haftet er anteilig für den Unfallschaden, es sei denn, er weist nach, dass es auch bei einer Geschwindigkeit von 130 km/h zu dem Unfall mit vergleichbar schweren Folgen gekommen wäre.
Wikipedia: Richtgeschwindigkeit#Rechtsprechung_zur_Missachtung_der_Richtgeschwindigkeit


melden
Anzeige

Schnell fahren

31.07.2019 um 19:15
Eya schrieb:Für mich ist es dennoch angepasst :Y:
Mag sein, ist es aber eben nicht gemäß der Definition.


melden

Schnell fahren

31.07.2019 um 19:16
@Fedaykin
Von mir aus, wenn du unbedingt das letzte Wort haben musst, so sei es.


melden

Schnell fahren

31.07.2019 um 19:56
Eya schrieb:Für mich ist es dennoch angepasst :Y:
Bei einem Unfall nennt man es "Fahren mit unangepasster Geschwindigkeit".


melden

Schnell fahren

31.07.2019 um 20:18
Eya schrieb:Von mir aus, wenn du unbedingt das letzte Wort haben musst, so sei es.
Es geht eben einfach um die Definitoin, wenn du Geschwindigkeitübeschreitung betreibst kannst du nicht wirklich angemessen fahren. Ist doch ganz leicht


melden

Schnell fahren

31.07.2019 um 21:33
Intemporal schrieb:Selbstverständlich ist es kein Rasen, wenn man innerhalb der Geschwindkeitserlaubnis fährt.
Stimmt leider nicht.
Beispiel innerorts Tempo 50:
Man darf bis zu 50 km/h fahren, aber nur, wenn die Verkehrslage es zulässt.
Sind Fahrräder vor einem, geht das mit den 50 nicht. Auch überholen mit Vmax ist mittlerweile nicht mehr zulässig, der Abstand zum Fahrrad soll inzwischen 1,50 Meter betragen.
Wer also mit 50 einen Radler überholt, mit zu geringem Abstand ist trotz erlaubter Geschwindigkeit ein Raser.

Dies ist jetzt nur ein Beispiel, leider raffen viele Fahrer nicht, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit keine Pflicht ist.

Pro Kilometer mit T 30 ist man gerade mal 49 Sekunden langsamer als mit T 50, dank Ampelphasen trefen sich beide eh wieder. Vmax bringt also nichts, aber viele begreifen das nicht.

Noch krasser der Unterschied zwischen T 130 & T 160, -, 27 Sekunden pro Kilometer zu 22 Sekunden pro Kilometer. Der 160 km/h Raser spart also pro Kilometer 5 Sekunden HAHA, dafür Sprit rausballern und andere gefährden, danke!

Reine Mathematik, aber Raser können eben nicht rechnen.


melden

Schnell fahren

31.07.2019 um 23:53
@C4ISR
Du bist mir ja ein kleiner schlingel


melden

Schnell fahren

31.07.2019 um 23:53
gastric schrieb:Nehmen wir wieder meinen fal heute früh. Landstraße, gerade, kein überholverbot, rund 4km - 5km freie sicht. Eine strecke, auf der man ohne probleme sicher überholen kann. Warum musste ich heute früh zur bremsung ansetzen, um einen unfall zu verhindern?
Verkettung unglücklicher Umstände würde ich sagen.
Aber so etwas kommt doch ziemlich selten vor, denke ich. Alle Risiken kann man im Leben nicht ausschalten.
Fedaykin schrieb:Die Schilder stehen da nicht zur Zierde.
Manchmal anscheinend schon, wie ich nachfolgend noch näher erkläre.
Eya schrieb:...und ich auch mal der Situation angepasst ;)
Fedaykin schrieb:Angepasst ist niemals über der Beschränkung, bestenfalls die 5 bsi10% Tolleranz.
lt. Gesetz, ja. Mit der Praxis hat es jedoch nicht immer was zu tun, wenn es Beschränkungen gibt.

In meiner Gegend gibts z.B. eine Bundesstraße (4-spurig). Dort ist eine Begrenzung auf 50 und stellenweise 70 (normalerweise 130). Bei der 50 und 70 steht ein Zusatzschlid "Straßenschäden". Nur ist von irgendwelchen Schäden weit und breit nichts zu sehen - eine astreine glatte Asphaltbahn.
Da kommt man sich schon bissel verklappst vor und denkt sich: vielleicht will man nur ab und zu bissel Kasse machen können?

Meine Meinung ganz allgemein (nicht jetzt auf das Beispiel obige bezogen):
Für diejenigen welche der jeweiligen Situation immer angepasst fahren, bräuchte man keine Geschwindigkeitsbegrenzung (welche z.T. manchmal sehr sinnlos erscheint), weil die vernünftig und vorausschauend genug fahren. ( Hinweise auf Gefahren können gerne angebracht werden, aber eben nur als Hinweis und keine Bevormundung.).
Und diejenigen, welche schnell fahren um des Rasens willen oder um irgend etwas zu beweisen... sich dabei dann selbst überschätzen und somit nicht immer angepasst fahre , da nützt auch eine Bevormundung und Reglementierung nicht nicht so sehr viel ...
… weil diejenigen sowieso drauf pfeifen und des öfteren fahren wie sie wollen. Die sagen sich: werde schon nicht erwischt werden und Unfall schon gar nicht.
Klar ist bei denen das Potential erhöht, Unfälle zu bauen. Aber wie gesagt, für diese nützen die Schilder bzw. Beschränkungen nicht all zu viel, wenn die sowieso meistens ignoriert werden.

Regeln müssen selbstverständlich sein, das ist klar - z.B. innerhalb von Orten 50, Landstraße 100 usw.
Aber manche Beschränkungen (an manchen Stellen) finde ich schon ziemlich übertrieben oder völlig unberechtigt man kommt sich vor wie ein Unmündiger, der selbst nichts einschätzen kann. Weil von jemanden der Einwand kam, man könne sich ja an die Politik wenden - davon verspreche ich mir nicht viel - man wird schon Begründungen zu hören bekommen... nur ob die wirklich in jedem Falle auch sinnvoll sind, möchte ich bezweifeln - und dabei meine ich jetzt keine Begrenzungen vor Schulen usw),
---------------------------------
Bone02943 schrieb:Mich nervt es schon selbst als Beifahrer, wenn ein Fahrer ungeduldig wird, weil er ja unbedingt überholen muss
Und mich nervt es wiederum, wenn ich als Beifahrer einen zu gechillten Fahrer habe, der recht langweilig fährt. So unterschiedlich ist das nun :) - kommt wohl immer auf den eigenen Blickwinkel an.
Ich kann es oft nicht nachvollziehen, wenn jemand ziemlich bummelig fährt ("komm ich heut nicht, komm ich morgen"...)…
… wenn jemand z.B. seine bequemen und risikolosen Chancen zum Überholen nicht wahr nimmt, sondern möglicherweise auch noch minutenlang einem Traktor hinterher tuckelt. bekomme ich eins zu viel.

Es geht dabei gar nicht um den Zeitfaktor und auch nicht darum, mit dem Auto irgendetwas zu beweisen oder Rennen auszutragen (denen es darum geht, das sind dann andere Charaktäre).
Sondern mir (und da kenne ich auch noch Andere) gehts einfach nur darum, im Rahmen der erlaubten Geschwindigkeiten normal zügig fahren zu können.

Schleicherei wo es nicht nötig wäre, empfinde ich als frustrierend - egal ob ich selbst fahre und so jemanden vor mir habe oder auch wenn ich nur Beifahrer bin...
… weil ich nicht nachvollziehen kann, wenn jemand nicht "aus dem Quark kommt" (ich meine ganz normale Fahrer, welche keine Probleme und keine Ladung haben auf die sie Rücksicht nehmen müssten, welche also schneller könnten, aber dies nicht tun, weil übervorsichtig, oder aus Prinzip oder was weiß ich) .
Außerdem wird mir das persönliche "Wohlfühltempo" eines Schleichers aufgezwungen. So jemand behindert Andere mit seiner Fahrweise. Natürlich muss man es hinnehmen, wenn man so jemanden vor sich hat, aber es muss einem nicht gefallen.

Und ich betone, es geht nicht um Geschwindigkeitsübertretung und/oder Fahrlässigkeit, sondern nur um zügiges und angepasstes Fahren. Darin sehe ich "schnelles Fahren", was jedoch nicht zu einer Gefährdung führen muss.
--------------------------------
Fedaykin schrieb:Es geht eben einfach um die Definitoin, wenn du Geschwindigkeitübeschreitung betreibst kannst du nicht wirklich angemessen fahren. Ist doch ganz leicht
Das sehe ich als reine Paragraphenreiterei an, hat nicht immer was mit der Praxis zu tun, mMn.
Intemporal schrieb:Selbstverständlich ist es kein Rasen, wenn man innerhalb der Geschwindkeitserlaubnis fährt.
C4ISR schrieb:Stimmt leider nicht.Beispiel innerorts Tempo 50:Man darf bis zu 50 km/h fahren, aber nur, wenn die Verkehrslage es zulässt.
Ich sehe das so: wenn man nicht angepasst fährt, dann zählt das nicht unter "Raserei", sondern unter "unangepasste Geschwindigkeit" :)

Übrigens, wer sich sagt "lieber zu langsam als zu schnell, da kann nichts passieren" ... nun ja: manchmal kann einem auch "die Flucht nach vorne helfen" um einen Unfall zu vermeiden (mir schon passiert, dass ich dies tun musste).


melden

Schnell fahren

01.08.2019 um 07:42
C4ISR schrieb:Reine Mathematik, aber Raser können eben nicht rechnen.
:palm:



Beim Überholvorgang schneller als die zulässigen 100 zu fahren empfinde ich nicht als Rasen. Im Gegenteil, ich möchte schnellstmöglich wieder auf "meine" Spur.
Da finde ich es nerviger wenn jemand mit gefühlt 1 kmh unterschied überholt.


melden

Schnell fahren

01.08.2019 um 08:14
C4ISR schrieb:Wer also mit 50 einen Radler überholt, mit zu geringem Abstand ist trotz erlaubter Geschwindigkeit ein Raser.
Ist er nicht. Er fährt mit unangepasster geschwindigkeit, rast aber nicht. Rasen ist das fahren mit überhöhter geschwindigkeit ausserhalb des erlaubten geschwindigkeistbereiches.
Optimist schrieb:Aber so etwas kommt doch ziemlich selten vor, denke ich.
Riskante überholmanöver kommen wohl eher oft und täglich vor. War gestern nicht das erste mal, dass ich geschwindigkeit reduzieren musste, weil sich jemand beim überholen verschätzt.


melden

Schnell fahren

01.08.2019 um 09:31
gastric schrieb:Riskante überholmanöver kommen wohl eher oft und täglich vor. War gestern nicht das erste mal, dass ich geschwindigkeit reduzieren musste, weil sich jemand beim überholen verschätzt.
riskante Überholmanöver allgemein ja.
Aber das meinte ich nicht mit "kommt selten vor", sondern nur diesen speziellen Fall, wo auf beiden Fahrbahnen gleichzeitig riskant überholt wird. :)
Und darauf bezog sich mein "Verkettung..."
Geisonik schrieb:Beim Überholvorgang schneller als die zulässigen 100 zu fahren empfinde ich nicht als Rasen. Im Gegenteil, ich möchte schnellstmöglich wieder auf "meine" Spur.Da finde ich es nerviger wenn jemand mit gefühlt 1 kmh unterschied überholt.
das sehe ich genau so.


melden

Schnell fahren

01.08.2019 um 10:29
@Optimist
Es hat nur der hinter mir riskant überholt. Der andere hatte ohne den mehr als genug platz. Mit dem hingegen nicht.


melden

Schnell fahren

01.08.2019 um 10:33
@Optimist
Überholen spart meist weniger Zeit als man glaubt und ist in der Regel sehr riskant. Überholen ist eine wesentliche Ursache für sehr schwere Unfälle auf Landstraßen.

Autofahrer schätzen Geschwindigkeiten und Distanzen beim Überholen oft falsch ein. Deshalb kommt es immer wieder zu kritischen Situationen und Unfällen. Das zeigen die neuen Zahlen der ADAC Unfallforschung, die mit fast 40 Prozent deutlich häufiger lebensbedrohliche Verletzungen bei Überholunfällen registriert als bei anderen Unfällen.

Beim Überholen sollte deshalb Sicherheit immer vor Schnelligkeit gehen. Nur bei ausreichend einsehbarer Strecke sollten Autofahrer überholen und beim Überholvorgang selbst an die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf Landstraßen denken. Daher sind 700 Meter Sichtweite bei Überholmanövern nötig. Das entspricht rund 14 Leitpfosten am Straßenrand.

Um sicher überholen zu können, muss ein Pkw 100 km/h fahren, um einen Lkw mit 60 km/h sicher zu passieren. Das ist jedoch nur an wenigen Stellen auf deutschen Landstraßen möglich. Die Zeitersparnis ist gering: Im günstigsten Fall sind es nur zehn Prozent der Fahrtzeit. Bei einer Strecke von 20 Kilometern entspricht das lediglich 1,5 Minuten.
https://www.adac.de/verkehr/verkehrsvorschriften-verkehrssicherheit/verhalten-strassenverkehr/landstrasse-regeln/

Und noch etwas von 2013
Jung, männlich und gefährlich: Der typische Verursacher von Überholunfällen ist statistisch gesehen ein Mann (in 86 Prozent aller Fälle) und wahrscheinlich unter 30 Jahre alt (46 Prozent). Er überholt zum Beispiel trotz Gegenverkehrs (28 Prozent), trotz unklarer Verkehrslage (26 Prozent) oder trotz Überholverbots (26 Prozent).

"Bei jedem vierten Überholunfall auf der Landstraße war die Lage so unübersichtlich, dass das Überholen wie russisches Roulette war", fasste der Unfallexperte Siegfried Brockmann die Ergebnisse einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der Versicherer zu Überholunfällen auf Landstraßen zusammen.

Das Statistische Bundesamt hat 2013 auf Landstraßen 1934 Verkehrstote gezählt. Damit ist die Landstraße das lebensgefährlichste Pflaster. Mehr als sieben Prozent der Unfälle auf Landstraßen sind beim Überholen passiert. Dabei wurden 171 Menschen getötet.

Die Unfallforschung der Versicherer untersuchte 9300 Überholunfälle. 71 Prozent der Überholunfälle gab es an Kuppen, Senken und allgemein bei zu geringen Sichtweiten. Zugleich ereigneten sich 74 Prozent der Überholunfälle dort, wo es kein Verbot und kein Tempolimit gab.

Ungeklärt bleibt, warum Fahrer überhaupt das Risiko eingehen. Der Zeitvorteil kann es kaum sein. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat hat das nachgewiesen. Bei Testfahrten auf Landstraßen betrug der Zeitvorteil durch aggressives Überholen auf einer Strecke von 20 Kilometern nur etwa anderthalb Minuten.

Auch der Verkehrspsychologe Peter Kiegeland hat festgestellt, dass viele den Zeitvorteil durch schnelles Fahren oft maßlos überschätzten. Bei der Hauptrisikogruppe - den jungen Männern - kämen oft weitere Faktoren zusammen: Unerfahrenheit, Selbstüberschätzung, Imponiergehabe aus Unsicherheit. "Das Selbstbewusstsein wird sozusagen mit dem Gaspedal geregelt."
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/studie-zu-unfaellen-wegen-ueberholen-auf-der-landstrasse-a-991089.html

Wie man sieht ist das Überholen eben ziemlich riskant und überholt wird gerne auch dort, wo nicht überholt werden sollte, weil es die Bedingungen ein sicheres Überholen kaum gewährleisten. Dazu ist die Zeitersparnis praktisch gesehen nicht vorhanden. Warum also "kribbelt" es in deinem Kopf, wenn jemand etwas unter der erlaubten Höchstgeschwindigkeit fährt und du sofort überholen willst?
Ich rede jetzt nicht von einem Traktor mit 25km/h. Sondern Autofahrer die vielleicht 95 fahren, oder eben ein LKW. Wo es selbst da keinen nennenswerten Zeitvorteil schafft, diesen zu überholen.


melden

Schnell fahren

01.08.2019 um 10:45
Optimist schrieb:In meiner Gegend gibts z.B. eine Bundesstraße (4-spurig). Dort ist eine Begrenzung auf 50 und stellenweise 70 (normalerweise 130). Bei der 50 und 70 steht ein Zusatzschlid "Straßenschäden". Nur ist von irgendwelchen Schäden weit und breit nichts zu sehen - eine astreine glatte Asphaltbahn.
Da kommt man sich schon bissel verklappst vor und denkt sich: vielleicht will man nur ab und zu bissel Kasse machen können?
Ach, du hast den Belag untersucht? Sind Straßenschäden vielleicht auch mehr als das was der Laie nur so oberflächlich sieht? Auf die Idee da nachzufragen kommst du nicht?
Optimist schrieb:Das sehe ich als reine Paragraphenreiterei an, hat nicht immer was mit der Praxis zu tun, mMn.
Sorry, so ist das mit Gesetzen. Ist super Einfach. Auch hier beschwer dich bei der Stelle wenn du meinst die Geschwindigkeitsbegrenzungen wären unangebracht.


melden

Schnell fahren

01.08.2019 um 10:53
Bone02943 schrieb:Überholen spart meist weniger Zeit als man glaubt
Ja, ist ja generell so mit den Geschwindigkeiten, man spart selten viel Zeit.
Jedoch - wie ich schon schrieb - mir geht's gar nicht um die Zeit, wenn ich einen Schleicher vor mir hab, mich nervt das einfach nur, weil ich nicht kapiere, wie man ohne triftigen Grund so schleichen kann (auch wenn ich als Beifahrer sitze, das nervt mich einfach, obwohl ich ansonsten eigentlich gute Nerven habe :) )
Beim Überholen sollte deshalb Sicherheit immer vor Schnelligkeit gehen.
ja, das finde ich genauso und halte das eigentlich für selbstverständlich.

Und das aus deinem Zitat sind für mich auch Binsenweisheiten :) :
Nur bei ausreichend einsehbarer Strecke sollten Autofahrer überholen und beim Überholvorgang selbst an die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf Landstraßen denken. ...
Bone02943 schrieb:ung, männlich und gefährlich: Der typische Verursacher von Überholunfällen ist statistisch gesehen ein Mann (in 86 Prozent aller Fälle) und wahrscheinlich unter 30 Jahre alt (
glaube ich gerne.
Und dann gibt's eben auch die "Gegenteile", welche ängstlich und verkrampft hinter dem Steuer sitzen und wie gesagt, sich nicht mal an übersichtlicher Stelle trauen, einen Traktor zu überholen.
Fedaykin schrieb:Auch hier beschwer dich bei der Stelle wenn du meinst die Geschwindigkeitsbegrenzungen wären unangebracht.
als ob das auch was nützen würde.
Wenn es danach geht, könnte man sich über so vieles beschweren (dafür reicht gar nicht die Zeit).

Nur mal ein Beispiel:
An einer ziemlich unbelebten Kreuzung, außerhalb des Zentrums wurde wegen einer neuen Kaufhalle (der Verkehr wurde dadurch nicht mehr, weil die Leute sowieso nicht diese Kreuzung passieren, sondern zurück ins Wohngebiet fahren) eine Ampel hingesetzt. Ein praktischer und stromsparender Kreisverkehr hätte es sicher auch getan.
Da hatte ich mich wirklich mal beschwert. Antwort:
wäre zu teuer geworden (die Planung) und es musste schnell gehen. Weitsicht (wegen "zu teuer" ... Stromkosten .... ist in meinen Augen was anderes).

Klar, ich bin auch nur ein Leie, hab keine Ahnung und es wird ja mit Steuergeldern in jedem Falle und immer sinnvoll umgegangen (bundesweit und allgemein jetzt) und es passieren auch nie "Schildbürgerstreiche" ;)


melden

Schnell fahren

01.08.2019 um 10:57
Optimist schrieb:als ob das auch was nützen würde.
Wenn es danach geht, könnte man sich über so vieles beschweren (dafür reicht gar nicht die Zeit).
Ausrede, also sind deine Behauptungen erstmal mit nix zu untermauern
Optimist schrieb:An einer ziemlich unbelebten Kreuzung, außerhalb des Zentrums wurde wegen einer neuen Kaufhalle (der Verkehr wurde dadurch nicht mehr, weil die Leute sowieso nicht diese Kreuzung passieren, sondern zurück ins Wohngebiet fahren) eine Ampel hingesetzt. Ein praktischer und stromsparender Kreisverkehr hätte es sicher auch getan.
Was hat das mit Rasen zu tun?


melden

Schnell fahren

01.08.2019 um 10:58
Optimist schrieb:Ja, ist ja generell so mit den Geschwindigkeiten, man spart selten viel Zeit.
Jedoch - wie ich schon schrieb - mir geht's gar nicht um die Zeit, wenn ich einen Schleicher vor mir hab, mich nervt das einfach nur, weil ich nicht kapiere, wie man ohne triftigen Grund so schleichen kann (auch wenn ich als Beifahrer sitze, das nervt mich einfach, obwohl ich ansonsten eigentlich gute Nerven habe :) )
Ja aber warum? Kann man nicht einfach etwas gechillter im Verkehr unterwegs sein? Wenn du weißt das es keinen Zeitvorteil schafft, dann ist "zügig" fahren zu wollen völlig sinnlos. Was bringt es dir wenn du 1,5 min. früher am Ziel bist, dafür aber das Risiko eingehst zu überholen? Man könnte auch mit 80 hinterher fahren und würde eben nicht unwesentlich später ankommen.
Optimist schrieb:ja, das finde ich genauso und halte das eigentlich für selbstverständlich.
Aber ist es denn auch wirklich so? Beträgt die Sicht beim überholen immer 700m(14 Begrenzungspfosten), wenn du überholst? Sei mal ehrlich. ;)


melden

Schnell fahren

01.08.2019 um 11:08
Optimist schrieb:weil ich nicht kapiere, wie man ohne triftigen Grund so schleichen
Maximalgeschwindigkeit == Sollgeschwindigkeit ?

wieviel langsamer darf man unter der Sollgeschwindigkeit sein, um kein Schleicher zu sein?


melden

Schnell fahren

01.08.2019 um 11:21
Optimist schrieb:weil ich nicht kapiere, wie man ohne triftigen Grund so schleichen
Du kannst und hast nicht zu entscheiden, ob der vor dir einen triftigen grund hat oder nicht.
Da wird es eben schwer mit dem kapieren....


melden
Anzeige

Schnell fahren

01.08.2019 um 11:42
Sehr süß finde ich immer diese Geschwindigkeitstafeln mit den Smilies "Sie fahren XX kmh" :-( :-| :-)

Aber ich weiß nicht was mit mir Falsch ist: ich fahre oft extra schneller durch um den :-( Smilie zu haben, dann freue ich mich immer richtig rein und kichere so vor mich hin im Auto...total dumm irgendwie :D

Einmal wurde ich deswegen sogar angehalten, da war 50 Meter nach dem Schild die Polizei und hat mich mit 12 kmh zuviel erwischt und als der Polizist dann fragte ob ich den Verstoß zu gebe und ob ich das Schild mit den Smilies und der Geschwindigkeit nicht gesehen habe, musste ich nur Kichern weil ich an die Smilies dachte...das hatte dann noch eine Alkoholkontrolle zur Folge :-/


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt