Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

303 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesundheit, Ernährung, Fett, Bauch, Beine, PO, Lifehacks

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

05.04.2019 um 18:32
gruselich schrieb:Vielleicht versuche ich etwas in der Art auch einmal, aber dazu fehlt mir noch die psychisch richtige Einstellung und auch die Gelegenheit. Ich habe auch eigentlich keinen grossen Grund, es waere eher die Neugier, wie man sich dabei fuehlt.
Ja, es ist schon sehr wichtig einen triftigen Grund zu haben.
Neugier reicht nicht.
Bei mir war es schiere Verzweiflung, dass meine Beingeschichte nicht wegging.

Fasten scheint ja wirklich manchmal Wunder zu wirken.
Ich würde es auf jeden Fall auch bei heftigen Sachen probieren: Depressionen, Krebs ...
Noch verstärken kann man den Effekt durch Sport.

Da müsste man viel mehr forschen.
Nur leider können die Pharmafirmen damit nichts verdienen.


melden
Anzeige

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

06.04.2019 um 10:42
gruselich schrieb:Darf ich mal fragen, hat dein 24 Stunden Intervall geklappt?!
Jops hats. Abends leichtes hungergefühl, wo ich mir schon überlegt hab, ob ich jetzt 24h als zeitfenster oder den donnerstag als tag faste. Hab dann aber quasi von mittwoch 18uhr - freitag 7:30Uhr durchgezogen. Kreislauf stabil, ich war munterer und erstmals seit langem hab ich mal genug getrunken :D


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

06.04.2019 um 11:18
36 Stunden, wowie!! @gastric
Ich finde, man sieht hier schon im Thread ganz gut, dass es viele verschiedene Fasten-Modelle sind, die greifen und welches für einen selbst nun passt, das sollte man sich selbst erschließen.

In meiner fasten-app wird zu 36 Stunden fasten empfohlen, dies nicht mehr als 1x Woche zu praktizieren.
@stefan33
Danke für deinen Beitrag, ich stimme dir zu. Ich dachte auch eher an ein 36, bzw 48 Stunden andauerndes fasten, alles andere würde ich eher im Rahmen einer medizinischen Fastenkur machen.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

06.04.2019 um 18:09
Diesen Artikel hab ich heute gelesen, ist schon vom Mai letzten Jahres. Mich wundert, dass das noch in keiner Fernsehsendung und auch sonst noch nicht erwähnt wurde. Wenn das stimmt, ist es beunruhigend.
https://www.businessinsider.de/studie-intervallfasten-hilft-zwar-beim-abnehmen-birgt-aber-ein-bisher-nicht-bekanntes-gesundheitsrisiko-2018-5?fbclid=IwAR150h7bUHD0DsEA7PoD2tIxX74s8btFJyW7KccCKSSaQpgXjWPdmReFfFI


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

06.04.2019 um 19:53
@gruselich


Zuerst ein mal muss ich sagen deine Menü Bilder sehen recht lecker aus, sie sehen auch sehr gesund und ausgewogen aus.

So ganz blicke ich bei dem Faltenmodell nicht durch, auf der eine Seite habe ich gelesen man darf an den bestimmten Zeiten essen was man will und auf der anderen Seite sehe ich das eher kalorienreduziert gegessen wird, mit den leckeren Menüs von dir würde ich ja ohne Fasten schon abnehmen, ich schnalle das System wohl noch nicht so ganz.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

06.04.2019 um 20:28
@Hedy
Keine sorge, dass ist nicht beunruhigend. In dem versuch wurden den tieren nur jeden zweiten tag futter gegeben. Beim menschen ist es bekannt, dass extremes fasten auswirkungen auf die insulinresitenz hat, gelegentliches und vor allem kontrolliertes fasten aber nicht.

Es gibt auch gegenteilige versuche mit bspw mäusen, denen das hormon letin fehlt. Das steuert das sättigungsgefühl. Diese art von mäusen überfrisst sich also andauernd, wird fett und erkrankt an diabetes. Durch intervallfasten wurde deren bauchspeichedrüse angeregt wieder insulin zu produzieren.
https://www.bodyfast.de/de/neue-studie-intervallfasten-koennte-helfen-diabetes-zu-besiegen

Nun aber die gute nachricht: wir sind weder ratten noch mäuse, wir entscheiden uns bewusst dafür und wir wissen auch, dass wir wieder essen bekommen. Dh im gegensatz zu ratten und mäusen, die sich einer hungersnot gegenübergestellt sehen und beim nächsten treffen auf nahrung soviel fressen, bis sie platzen, haben wir die möglichkeit alles zu kontrollieren. Ich weiß, ich bekomme morgen wieder was und muss nicht tonnen an nahrung verschlingen, um mir ein polster anzufuttern für schlechte zeiten.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

06.04.2019 um 22:00
@gastric
Also Panikmache?


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

07.04.2019 um 02:24
Hedy schrieb:Also Panikmache?
Im Moment würde ich ja sagen.
Laut dem Artikel ist nicht klar, was die Ratten an den "normalen" Tagen fressen durften. Wenn diese Tage nicht reguliert waren, ist es kein Wunder das die Ratten an Bauchfett zugenommen haben.
Außerdem muss man immer bedenken, dass sich die Ergebnisse aus Tierversuchen nicht 1 zu 1 auf den Menschen übertragen lassen, sondern nur Anhaltspunkte liefern.
Insgesamt sollte aber unumstritten sein, dass eine Gewichtsreduktion auf einen gesunden BMI erhebliche positive Auswirkungen auf die allgemeine Gesundheit hat sowie auf die erwartbare weitere gesundheitliche Entwicklung.
Wenn mir jemand einen Link zu der Studie schickt, lese ich es mir aber gerne mal durch.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

07.04.2019 um 09:09
@sidin
Hi!
sidin schrieb:auf der eine Seite habe ich gelesen man darf an den bestimmten Zeiten essen was man will und auf der anderen Seite sehe ich das eher kalorienreduziert gegessen wird, mit den leckeren Menüs von dir würde
Da gibt es auch verschiedene Herangehensweisen, bzw. haben manche Leute wohl das Glück, dass sie „essen können, was und wieviel sie wollen“ und trotzdem abnehmen, oder Gewicht halten. Im gleichen Atemzug sage ich, dass es zum Großteil OMADier sind.

Ich persönlich zähle meistens in schlampiger Weise Kalorien und verzichte auf fast food und Süßigkeiten. Ansonsten würde es bei mir nicht funktionieren, bzw. ich wäre ständig geplagt von verlangen und Hunger. Was du heute isst, hat Auswirkungen auf dein Wohl am nächsten Tag. Also mMn wird das fasten an sich schwerer, wenn man viele Kohlehydrate und Zucker zu sich nimmt.

Die erste Mahlzeit beinhaltet bereits eine große Entscheidung. Danke übrigens für die Komplimente über mein Essen, freut mich!! :)


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

07.04.2019 um 09:22
gruselich schrieb:bzw. haben manche Leute wohl das Glück, dass sie „essen können, was und wieviel sie wollen“ und trotzdem abnehmen, oder Gewicht halten. Im gleichen Atemzug sage ich, dass es zum Großteil OMADier sind.
also meinst du, sie sind oft unbewusst "OMADier"?

(ich übernehme diese Abkürzung einfach mal von dir :) )


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

07.04.2019 um 10:16
gruselich schrieb:Im gleichen Atemzug sage ich, dass es zum Großteil OMADier sind.
Kann ich nicht bestätigen. Ich hatte ne kollegin auf arbeit, schlank, kein gramm fett. Sie hat frühstück gegessen, mittag, abendessen und zwischenmahlzeiten. Sie ist ne naschkatze, süßkram ist nicht sicher vor ihr. Ihre eltern sind genauso, vieles davon ist veranlagung. Ich hab die veranlagung bekommen nicht essen zu können, was ich will ohne aufzugehen wie ein hefeteig, andere haben dahingehend mehr glück.
gruselich schrieb:Also mMn wird das fasten an sich schwerer, wenn man viele Kohlehydrate und Zucker zu sich nimmt.
Kann ich so zb auch nicht bestätigen. Es ist evtl weniger effektiv, aber schwerer? Das ist individuell verschieden. Ich kenne menschen, die haben bei low carb dauerhunger, sind aber ganz happy mit kohlenhydraten. Ich komme mit einer fritz kola am tag besser aus, als wenn ich die weg lassen würde und wenn ich die morgens leere, dann habe ich insgesamt gesehen eher weniger hunger als mehr. Bekanntes phänomen, was ich hier schonmal eingestellt habe: süßes zum frühstück verringert fressflashes.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

07.04.2019 um 11:08
Aohime schrieb:meinst du, sie sind oft unbewusst "OMADier"?
OMAD ist schon eine große Absonderlichkeit und Konzept, das nicht so alltäglich ist. Aber wie man hier im Thread auch schon lesen konnte, machen wohl manche das intuitiv, oder auch aus anderen Gründen, als Gewichtskontrolle.
Insofern, kann es gut möglich sein.
gastric schrieb:Ich hatte ne kollegin auf arbeit, schlank, kein gramm fett. Sie hat frühstück gegessen, mittag, abendessen und zwischenmahlzeiten.
Ich denk mal, jeder kennt ein paar dieser Leute. Die haben es einfach gut, bzw. die müssen sich Essen hereinzwängen z.T. um nicht vom Fleisch zu fallen. Aber was hat das mit dem Thema IF zu tun?
gastric schrieb:süßes zum frühstück verringert fressflashes.
Wenn das Frühstück um 12:00 mittags oder später ist, dann habe ich im Prinzip nicht viel dagegen. Oder wenn man das Abendessen eben dann schon früh am Nachmittag beendet, bzw. auslässt, ist es regelkonform.
Manche Leute legen sich ihr Fenster extra früh, um morgens ihren Kaffee mit Milch trinken zu können.

Meine persönliche Erfahrung der letzten Monate hat mich zu dem Schluss gebracht, dass mein erstes Mahl so wenig wie möglich meinen Blutzuckerspiegel hochpushen sollte. Mein Ziel ist es, auch bei Stress nicht auf Zucker zurück zu greifen. Und eben, Dinge zu essen, die mir wirklich gut tun und essentiell sind (weil ich insgesamt viel weniger esse). Ich esse auch gern mal nen Haferbrei mit Obst, so is‘ es ja nicht... Gestern auf nem Markt gab es pure Kakaobutter mit Waldfrüchten. Das war wie ein Brownie, ohne Mehl. Sah fast schwarz aus, wie Lava. Roch super intensiv nach Schokolade. Für mich war es süß, aber ich glaube für viele wäre es nicht süß gewesen. Anyway, ich hab mir noch einen riesen Plop davon mitgenommen.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

07.04.2019 um 11:20
gruselich schrieb:Ich denk mal, jeder kennt ein paar dieser Leute. Die haben es einfach gut, bzw. die müssen sich Essen hereinzwängen z.T. um nicht vom Fleisch zu fallen. Aber was hat das mit dem Thema IF zu tun?
Nix, ich wollte damit nur sagen, dass "ich kann essen, was ich will" menschen eben nicht zu einem großteil OMADler sind. Eigentlich nichteinmal annähernd. Es gibt menschen, die machen das unterbewusst, nur sind das wenige im vergleich zur bevölkerung. Aber es gibt verhältnismäßig viele leute, die essen können, was sie wollen.
gruselich schrieb:Meine persönliche Erfahrung
Richtig deine persönlichen erfahrungen. Ich brauche in der ersten mahlzeit obst... sei es im grießbrei, im haferbrei, auf pfannkuchen oder aber pur als salat. Meine persönliche erfahrung sagt: für mich ist es leichter das gewicht zu halten, wenn ich das kohlenhydrathaltige in die erste mahlzeit packe und vor allem, wenn ich mir ab und an was süßes dazuhole. Solange ich maß halte geht das. Zuckerarmer schokogrießbrei mit ner heidelbeersoße aus TK beeren und dazu noch anderes obst ist der hit :D


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

07.04.2019 um 11:30
@gruselich

Ich gehöre leider auch nicht zu den Glücklichen die essen können was sie wollen, oft kommen da dann auch noch verschiedene Komponenten hin zu die das verursachen, wie Veranlagung und irgend welche Stoffwechselstörungen oder Erkrankungen, da ist man ja schon privilegiert wenn man essen kann was man möchte ohne zu zu nehmen.

Das stimmt schon mit dem Blutzuckerspiegel, steigt er schnell an, saust er auch wieder recht schnell in den Keller und dann bekommt man Heißhunger oder unterzuckert und benötigt Nachschub.

Wahrscheinlich muss man da ja zuerst schon fast einen Zuckerentzug machen damit sich alles normalisiert, wir essen viel zu viel davon, in so vielen Lebensmittel hats versteckten Zucker und auch Palmöl darf man keinesfalls unterschätzen, was ja in Italien bereits verboten ist, Palmöl ist schlimmer als Zucker weil es Krebserregend ist und auch Dick macht und ist übrigens in sehr vielen Lebensmittel erhalten auch in der Kosmetika. Dann wenn ich gerade da bei bin möchte ich auf das Nitrit Pökelsalz hinweisen.

Bin der gleichen Meinung das Fasten wenn man sich dabei gesund ernährt, bestimmt gesundheitliche Vorteile hat, den Bericht mit den armen Laborratten finde ich kann man nicht auf den Menschen übertragen.

Finde du hast ein sehr ausgewogenen Ernährungsplan und sieht wirklich Lecker aus ;-)


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

07.04.2019 um 12:45
sidin schrieb:da ist man ja schon privilegiert wenn man essen kann was man möchte ohne zu zu nehmen.
Ja, genau so ist das.... @sidin
Ich gehörte wohl zu der Sorte, die sich zwar alles erlaubt hat, aber eben auch mit speckrolle und Doppelkinn gelebt hat. Die sich langsam in die Größe 40 gezwängt hat, irgendwo innerlich, also mental aber noch ne 38 sein wollte.
Mein Problem ist gewesen, dass ich nie einer Art von Kontrolle hätte folgen wollen und mein Appetit immer recht groß war.
IF hat da even auf mehreren Ebenen einen regulierenden Effekt.

Hier nochmal so ein Frühstück, wie ich es mittlerweile gerne esse: ein Bett aus Spinat, cherry Tomaten, 2 Eier, rote Beete, harter Ziegenkäse, typischer Hollandkäse, Olivenöl, Limettensaft, Gewürze, Tomatenmark. Danach yoghurt und ne Banane, fühle mich perfekt!

3B226BED-4815-4DF7-9644-63EE54E605ED

Und extra für dich, schau mal wie lecker das ausschaut @Sherlock_Fuchs ...

5E4FBA51-0DDF-4817-B773-103AC47B7717
Der geile kakaobutter plopp :)


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

07.04.2019 um 13:17
gruselich schrieb:Der geile kakaobutter plopp :)
Ich halte mich zurück, keine Angst ;)


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

07.04.2019 um 19:43
@gruselich


Das mit dem Spinat ist ja eine gute Idee, habe ich so noch nie gegessen als Salat.

Was bereitest du mit dem Kakaobutter zu? Sieht spannend aus.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

07.04.2019 um 20:20
@gruselich
Sicher, dass das kakaobutter ist? Die ist eigentlich gelblich. Sieht mehr aus wie der presskuchen, der bei der kakaobutterherstellung entsteht oder aber ganz was anderes :D


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

08.04.2019 um 08:07
gruselich schrieb:Und auch an dich die Frage, bist du schon dabei, oder überlegst du noch
Weder noch ;)

Ich will es mal testen, aber noch nicht jetzt. Falscher Zeitpunkt sozusagen ;)

Aber ob ich es durchhalte wenn ich es angefangen habe, keine Ahnung, bin da skeptisch :D


melden
Anzeige

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

08.04.2019 um 17:01
@gruselich
Das sieht lecker aus!

Ich faste maximal 48 Stunden, danach wird es meinem Körper zu viel. Der Hunger kommt dann mit aller Macht und mir wird oft schwindelig. Die Zeit bis zu dieser Grenze ist aber beinahe wie ein Rausch. Ich fühle mich topfit, ich bin beweglich und mache viel Sport.
Im Gegensatz dazu stelle ich gern das Gefühl das man hat, wenn man sich eine Pizza bestellt, diese und ein Eis verputzt hat, dann auf der Couch liegt, sich nicht bewegen kann und das Herz wie wild schlägt. (Das kennen sicher die meisten ;))


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt