Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

376 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesundheit, Ernährung, Fett, Bauch, Beine, PO, Lifehacks

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

28.04.2019 um 13:10
ataraxie schrieb:es ist sicher mühsamer ein Glas mit einer Flüssigkeit durch die Gegend zu tragen als einen Riegel. ;)
Kann schon sein. Ich mache einiges mit Tupperdosen und so kleinen 250ml Gläsern. Geht auch, wenn man sich drauf einstellt.


melden
Anzeige

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

28.04.2019 um 15:18
@Diäti26

Aber Intervall Fasten ist keine Diät, es ist eine zeitlich restriktive Art zu essen. Sicherlich weißt du das auch.

@ataraxie
Ich habe es in den Mixer, aber nicht mit pürieren verwechseln. Es ist mehr so ein klein häckseln, als ein echtes mixen. Ich habe keine mandelmilch verwendet, nur Kokosöl. Ich schick dir mal n Foto von den Zutaten. Alerdings sind die nicht so fest, das stimmt. Ich dachte, das geht nur mit Zucker..?!
Diese Riegel schmecken übrigens unerwartet göttlich. War bisher mein „highlight of the Day“
:D

@Shibam
36 Stunden sind um, alles hat super geklappt. Ich bin überzeugt, nichts zu essen ist einfacher, als wenig zu essen.

Allerdings sind etliche Fasten-Tage, so wie Du und @stefan33
Es bereits durchgezogen haben, sicher nochmal ne andere Hausnummer... und ich bin durch IF schon etwas trainiert.
Ich war die letzten Stunden schon etwas müde und hatte weniger Energie. Ich lief viele Kilometer durch die Stadt und besuchte eine große Ausstellung. Das essen hat mich nun sehr zufrieden gestellt, bin happy!


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

28.04.2019 um 16:16
weißichnixvon schrieb:Kann schon sein. Ich mache einiges mit Tupperdosen und so kleinen 250ml Gläsern. Geht auch, wenn man sich drauf einstellt.
Es ging darum was ich mitnehme wenn ich mit dem Rucksack in der Natur bin. Da stopf ich mir keine schweren und zerbrechlichen Gläser in den Rucksack. Tupperdosen halte ich da ebenfalls für mehr als unpraktisch, denn leer nehmen sie nur unnötig Platz weg.

Daheim gibt es den Aufstand natürlich nicht, da wird sowas in eine Art Müsli verarbeitet.

@gruselich

also dass dir die Riegel schmecken kann nur daran liegen weil du dein eigenes Rezept verwendet hat. Meine Schmecken zwar auch gut aber nicht so gut dass ich es genießen würde :troll:


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

28.04.2019 um 16:19
@ataraxie
Ja, kannst ja machen wie du willst. Wenn dich die 200g mords ausbremsen/belasten, nimmst du eben kein Glas mit. :)


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

28.04.2019 um 16:47
@weißichnixvon

Es wäre einfach schwachsinnig Glas mitzunehmen.. da gibt es auch nichts zu diskutieren, schließlich läuft man auch nicht Berge mit Holzschuhen hoch nur weil die so stabil sind.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

28.04.2019 um 16:56
@ataraxie
Hey, mach doch wie du willst. Ich will das doch gar nicht diskutieren.
Aber weil du es schon so aggro verteidigen willst, lasse ich mich auf den Quatsch ein.

Also... Ich halte es für schwachsinnig solche Riegel zu produzieren. Ist halt ein völlig sinnfreier Modebullshit, wenn du mich fragst. Willst du natürlich nichts von hören, stattdessen lieber anderen indirekt Schwachsinn unterstellen.

Lieber mal das Handy daheim lassen, und dafür so ein Glas mitnehmen, wenn man schon in die Natur geht, und mords Gewicht sparen will. Das machen auch die wenigsten, aber dafür haben sie dann Alulöffel und Trockenfutter dabei.
Aber was weiß ich schon. Riegel müssen halt sein. Sind eben 200 g leichter und so. :D


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

28.04.2019 um 17:10
@weißichnixvon

Ja du weißt halt tatsächlich nichts von der Materie. Und natürlich ist dein Gesülze Schwachsinn. Zerbrechliches und schweren Glas nimmt man nicht in die Natur mit. Wie viele Artikel aus Glas wird man wohl in einem Outdoor-Geschäft vorfinden?

Wenn ich für mehrere Wochen unterwegs bin nehme ich 15kg Essen mit...und das am besten noch alles in Glasbehälter stopfen?. Wirklich totaler Blödsinn. Da geht es nicht um 200g.

Mir ist das persönlich völlig egal aber man hat mich gefragt und ich habe geantwortet, du bist der Knödel der um die Ecke kam und darüber diskutieren möchte warum er persönlich irgendwas für eine Modeerscheinung hält...als wäre das irgendwie relevant.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

28.04.2019 um 17:26
@ataraxie
Erst ist es die Gewichtsreduzierung wegen der Flüssigkeit, die dir Sorgen bereitet. (Ist natürlich Bullshit, weil du dann mehr zu Trinken mitnehmen musst, sonst saugt das Trockenfutter alles weg, und verdurstest trinkend). Glas sehe ich bei längeren Ausflügen ein, ist wirklich ungünstig, nur kommt das jetzt erst, dass du da länger unterwegs bist. Bei kurzen Trips, von denen ich ausging, ist das kaum von Bedeutung.
Wenn man dann also Tupperdosen vorschlägt, ist es der Platz, der weggenommen wird, was völlig belanglos ist. Wozu solltest du diesen Platz denn groß brauchen? Zumal man die gebrauchten auch ineinander stecken kann usw. Also alles gar kein Thema.

So, und weil du diesen Riegel-Mode-Scheiß -der wie erwähnt viel mehr Flüssigkeit fordert als Nassfutter, und einen Scheiß an Gewicht einspart, vermutlich sogar noch was kostet, zumindest auf Teilstrecken- unbedingt verteidigt bekommen willst, schwafelst du auch noch was von Outdorgeschäften, an denen du dich offenkundig orientierst. Kleiner Hinweis: Die wollen dir nur was verkaufen, und ihnen ist jeder Unsinn recht, um das Geschäft zu machen... und du denkst schlicht nicht richtig mit. Aber mach nur. Klingt ja nach einem richtigen Spaß, den du dabei hast, also ist alles soweit gut für mich. :D


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

29.04.2019 um 09:53
@weißichnixvon
Du hast offenkundig keine Ahnung und bist hier anscheinend nur zum vulgären Rumstänkern hergekommen.
Darum: Geh weg!


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

29.04.2019 um 10:03
@stefan33
Ich habe sehr viel Ahnung von solchen Dingen, und falls ich mich irgendwo geirrt haben sollte, wäre ich dir sehr verbunden, wenn du den Inhalt meiner Posts ansprichst, nicht meine Person. Die spielt hier eigentlich keine Rolle. Desweiteren bin ich ganz deutlich nicht zum Rumstänkern her gekommen, sondern habe mich nur verteidigt, als mir indirekt Schwachsinn unterstellt wurde. Du liegst also komplett daneben, und hast offenkundig nicht mal gelesen, worum es ging. Kannst jetzt also aufhören deinem Kumpel die Stange zu halten, und selbst weiter gehen. Es gibt hier nichts für dich zu sehen. Alles ist in bester Ordnung und geklärt.

Falls Fragen zu meiner vermeintlichen Ahnungslosigkeit diesbezüglich offen sind, bitte entsprechend ausarbeiten, und gerne hier stellen. Werde sie nach bestem Wissen und Gewissen beantworten.

P.S.: Ich fasse es nicht, dass ich diese Unterhaltung führen muss.
P.P.S.: Ich hätte dir noch gerne 100 Euro in den Brief gesteckt, aber leider war der Umschlag schon zugeklebt.

Alles liebe, deine Elli.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

29.04.2019 um 10:39
weißichnixvon schrieb:Lieber mal das Handy daheim lassen, und dafür so ein Glas mitnehmen
Ist auch angenehmer die ganzen glassplitter im rucksack zu haben, als ein kaputtes handy, wenn man sich mal unerwartet auf die fresse packt. :Y:

Ganz ehrlich, wenn ich im wald unterwegs bin, dann greife ich zu bruchsicherem zeug und zu so wenig gewicht wie möglich. Essen wird in papier eingewickelt, getränke kommt in ne edelstahlbuddel, die mir am rucksack rumschwingt oder aber wahlweise am gürtel. Das mache ich sowohl bei kurzen, also auch bei langen ausflügen. Bei kurzen sogar erst recht, denn da will ich nicht mit marschgepäck auflaufen, sondern mit handgepäck, wenn überhaupt. Ich will doch nicht im wald nen 3 gänge menü veranstalten, weil ich mal 2-3h unterwegs bin Oo Da reicht nen riegel.... maximal 2 und 500ml wasser. Ne tuperdose oder ne glasflasche würde mich da wahnsinnig machen, weil ich unweigerlich ne tasche dafür bräuchte. Die riegel und das wasser baumeln hingegen fröhlich an der hose.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

29.04.2019 um 10:53
@gastric
Erstmal sollst du dich mit dem Rucksack nicht prügeln, sondern den normal mit tragen. Ich hatte noch nie einen Bruch dabei. Und ein Kaputtes Handy hatte ich auch noch nie. Weiß nicht, wie ihr alle lauft, aber nach viel Übung und guter Körperkoordination klingt das nicht.
gastric schrieb:Ganz ehrlich, wenn ich im wald unterwegs bin, dann greife ich zu bruchsicherem zeug und zu so wenig gewicht wie möglich. Essen wird in papier eingewickelt, getränke kommt in ne edelstahlbuddel, die mir am rucksack rumschwingt oder aber wahlweise am gürtel. Das mache ich sowohl bei kurzen, also auch bei langen ausflügen.
Das klingt ja erstmal alles nicht falsch, und ist gerade bei längeren Ausflügen, wo man halt auch mal mehr mitnehmen muss, sicher vorteilhaft. Eine Stulle ins Papier einwickeln, und ne Flasche Wasser. Perfekt.

Hier ging es aber um was komplett anderes, wenn du darauf anspielen möchtest. Da ging es erstmal um eine sehr aufwendige Vorbereitung in gutem Glauben, dass man da einpaar Gramm Gewicht einspart, und das klang halt völlig unverhältnismäßig. Sicher nicht falsch auf langen Touren, aber auf kurzen -wo man auch noch sein Getränk mit schleppt- sehe ich keinen Vorteil. Wenn man irgendwo in der Wildnis trinkt, ist das sogar ein großer Vorteil Trockenfutter mit zu nehmen, weil hier wirklich einige Kilos auf langer Strecke entfallen. Nur wer macht das schon?
gastric schrieb:Ne tuperdose oder ne glasflasche würde mich da wahnsinnig machen, weil ich unweigerlich ne tasche dafür bräuchte. Die riegel und das wasser baumeln hingegen fröhlich an der hose.
Da sind wir dann bei persönlichen Vorlieben, und die sind eh frei. Die Katze mag Mäuse, ich mag sie nicht. Trotzdem ist die Katze nicht gleich schwachsinnig, gelle?^^


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

29.04.2019 um 11:22
weißichnixvon schrieb:Erstmal sollst du dich mit dem Rucksack nicht prügeln, sondern den normal mit tragen.
Ah danke guter tipp. Ich dresch immer drauf ein, wenn ich mal wieder dank meiner tollpatschigkeit über nen ollen stein stopler und mich unsanft hinleg.
weißichnixvon schrieb:Da ging es erstmal um eine sehr aufwendige Vorbereitung in gutem Glauben, dass man da einpaar Gramm Gewicht einspart, und das klang halt völlig unverhältnismäßig.
Nur ist es nicht unbedingt aufwendig. Ich kenne rezepte, die dauern 10min.... 8min davon im backofen unbeachtet rumliegen lassen. Zusammenpantschen, aufm backblech ausbreiten, ofen an, wasser in buddel einfüllen, anziehn, hintern kratzen, ofen aus, zuschneiden, nochmal aufs klo während es kurz abkühlt, einpacken, go. Auch nicht nennenswert mehr aufwand für mich, als ne stulle zu schmieren und die einzupacken.
weißichnixvon schrieb:Wenn man irgendwo in der Wildnis trinkt
weißichnixvon schrieb:Nur wer macht das schon?
Ich, wenn ich in der passenden wildnis unterwegs bin. In die letzte quelle hätte ich mich reinlegen können :lv:
weißichnixvon schrieb:Die Katze mag Mäuse, ich mag sie nicht. Trotzdem ist die Katze nicht gleich schwachsinnig, gelle?^^
Die katze nicht.... du auch nicht. Wenn dir die katze sagt, dass du mäuse mitschleppen sollst, würdest du den tipp allerdings als schwachsinnig betiteln. Erst recht dann, wenn die katze dir sagt, dass du bei deinem trockenfutter mehr flüssigkeit mitschleppen musst. Ganz lustig wird es, wenn die maus auch nicht mehr flüssigkeit enthält, als dein mitgetragenes essen. So ist es übrigens bei der geschmiertten stulle. Die riegel sind nicht zwangsläufig furztrocken, die stulle durch ein bisschen belag nicht plötzlich nennenswert feuchter. Im gegenteil, dass brot ist tatsächlich trocken und zieht noch flüssigkeit beim aufquellen im magen.... die riegel nicht. Seit ich allgemein weg von brot beim wandern bin, muss ich weniger flüssigkeit mitschleppen.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

29.04.2019 um 12:05
Also was ich aus dem ganzen gedöns rund um Verpackungen und mitnehm-Normen und Philosophien in Bezug auf das Thema noch sagen wollte ist, dass man echt am besten immer sein Zeugs mitnehmen sollte. So vorkommt man schnell dem Stückchen Kuchen hier und der Pizza da. Weil wer unterwegs Hunger hat, wird schnell Opfer von Fast-Food.

Ich Sitz gerade im (Stadt) Wald und mach Picnic. Ich nehm immer alles in Take-away oder Eiscrem-Boxen mit.
FF3933A0-32A5-4FF9-AA0B-529F1D61EC2A

Aber so richtig lange auf Proviant habe ich noch nicht gelebt. Ich finde das schon interessant. @gastric
Woher weiß man denn, ob man aus einer Quelle trinken kann?


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

29.04.2019 um 12:06
gastric schrieb:Ah danke guter tipp. Ich dresch immer drauf ein, wenn ich mal wieder dank meiner tollpatschigkeit über nen ollen stein stopler und mich unsanft hinleg.
Der Sarkasmus wird nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Bruchthese ziemlich wackelig ist. Wackelig, du verstehst schon. ^^

Ich schleppe seit über 20 Jahren alle möglichen Glasbehälter mit mir rum, und wenn ich tatsächlich mal gefallen bin, dann nie auf den Rucksack.

Gut, aber wer weiß, wie manche so fallen.
gastric schrieb:Ich, wenn ich in der passenden wildnis unterwegs bin. In die letzte quelle hätte ich mich reinlegen können :lv:
Ok, man kann auch in verschiedenen Brunnen unterwegs auftanken, das ist wahr. Bei längeren Ausflügen ohnehin angebracht, da sonst wirklich zu schwer. Ich ging wie gesagt von kurzen Tagesmärschen aus.
gastric schrieb:Wenn dir die katze sagt, dass du mäuse mitschleppen sollst, würdest du den tipp allerdings als schwachsinnig betiteln. Erst recht dann, wenn die katze dir sagt, dass du bei deinem trockenfutter mehr flüssigkeit mitschleppen musst.
Du stolperst offenbar nicht nur körperlich ganz gerne, sondern auch gelegentlich mental, wie es scheint.

Denn zum einen habe ich keinem gesagt, er solle meine Methode bevorzugen, und zum anderen ist das schlicht ein Faktum, dass du alles was du an Flüssigkeit mit deiner mehr oder minder festen Nahrung aufnimmst, du nicht noch zusätzlich als Getränk mitnehmen musst. Das Gewicht bleibt sich hier also gleich.

Hab sogar mal kurz überlegt, ob das Nassfutter nicht sogar noch etwas besser in der Hinsicht ist, weil das Essen damit ein Stück weit aufgelöst und leicht vorverdaut ist, durch den normalen Zersetzungsprozess in Flüssigkeiten. Wodurch der Körper eigentlich weniger Wasser für die Produktion der Magensäure und der erhöhten Transpiration beim Verdaungsprozess verbrauchen würde, und man damit auch wieder etwas weniger bräuchte, um hydriert zu bleiben. Kann ich aber so leicht nicht belegen, diese These, also belasse ich es bei "Gewicht ist hier mindestens gleichwertig", was doch ziemlich plausibel sein sollte.
gastric schrieb:Ganz lustig wird es, wenn die maus auch nicht mehr flüssigkeit enthält, als dein mitgetragenes essen. So ist es übrigens bei der geschmiertten stulle. Die riegel sind nicht zwangsläufig furztrocken, die stulle durch ein bisschen belag nicht plötzlich nennenswert feuchter. Im gegenteil, dass brot ist tatsächlich trocken und zieht noch flüssigkeit beim aufquellen im magen.... die riegel nicht. Seit ich allgemein weg von brot beim wandern bin, muss ich weniger flüssigkeit mitschleppen.
Weiter oben ging es um ein konkretes Beispiel, wo ein extra trocken zubereiteter Riegel mit einer Art Brei in der Dose verglichen wurde.

Mit Brot und so magst du sogar recht haben. Klingt jedenfalls plausibel, was du da schreibst.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

29.04.2019 um 12:21
gastric schrieb:Nur ist es nicht unbedingt aufwendig. Ich kenne rezepte, die dauern 10min.... 8min davon im backofen unbeachtet rumliegen lassen. Zusammenpantschen, aufm backblech ausbreiten, ofen an, wasser in buddel einfüllen, anziehn, hintern kratzen, ofen aus, zuschneiden, nochmal aufs klo während es kurz abkühlt, einpacken, go
Kannst du das mal erläutern, ist das so eine Art Astronauten Quiche? :D


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

29.04.2019 um 13:40
@gruselich
gruselich schrieb:Woher weiß man denn, ob man aus einer Quelle trinken kann?
Es ist schon schwierig die quelle überhaupt zu finden. Die meisten quellen sind sickerquellen, dh das wasser tritt nicht punktförmig irgendwo aus, sondern sickert flächig durch den boden und bildet dann eine rinne den hang hinunter.

Zu finden sind quellen, wenn man flüssen und bächen folgt: faustregel, wasser fließt bergab, also liegt die quelle bergauf. Je trockener das wetter, desto leichter ist es den verlauf der wasserquelle und den ursprung zu finden. Desweiteren ist das umfeld wichtig: nadelwälder erzeugen ein eher saures umfeld. Das quellwasser kann man notfalls trinken, sollte es aber nicht zu häufig. Laubwälder sind die bessere umgebung. Auch sollte kein menschlicher müll, hinterlassenschaften (kacke) oder irgendwelche kadaver in der umgebung liegen. Auch im umfeld von industrie (egal, ob aktiv oder verlassen) und landwirtschaft finger weg.

Niemals aus seen oder flüssen/bächen trinken, egal wie sauber sie wirken. Du weißt nicht, welcher vogel da reingeschissen hat oder welches tier darin verendet ist.
gruselich schrieb:Kannst du das mal erläutern, ist das so eine Art Astronauten Quiche? :D
Nee geht eher richtung proteinriegel in schnell. Auf die schnelle das hier:
Zutaten:
100 g kernige Haferflocken
50 g zarte Haferflocken
1 EL Nussbutter
3 EL Proteinpulver
3 Datteln (gehackt)
50 ml Milch

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Den Teig auf ein Backblech mit Backpapier gleichmäßig verstreichen. Bei 175 Grad für etwa 8 Minuten im Backofen backen lassen. Unser Tipp: Die noch warme Masse in die gewünschte Riegelform schneiden, dann brechen sie nicht. Fertig!

https://www.gofeminin.de/abnehmen/proteinriegel-selber-machen-s2547917.html

Mein aktueller absoluter liebling dauert ein bisschen länger:
https://www.foodboom.de/rezept/crunchy-nut-bars

@weißichnixvon
weißichnixvon schrieb:Ich schleppe seit über 20 Jahren alle möglichen Glasbehälter mit mir rum, und wenn ich tatsächlich mal gefallen bin, dann nie auf den Rucksack.
Name ist program. Ich falle ganz gern mal auf den arsch und da ich keinen mini schickimickirucksack habe, knallt dieser dann auch gern mal mit mir auf den boden. Je nach untergrund der tod eines glasgefäßes.... 2 mal passiert, aus fehlern lernt man.
weißichnixvon schrieb:Denn zum einen habe ich keinem gesagt, er solle meine Methode bevorzugen
Hat die mieze doch auch nicht. War ja nur ne empfehlung von ihr. Daraus erstreckt sich dann halt ne diskussion über den sinn und unsinn von mäusen als ration beim wandern. Ne maus enthält flüssigkeit, musste weniger mitschleppen, die wiegen doch nix, nehmen keinen platz weg. Sind doch super.... mehr mäuse als wanderration!
weißichnixvon schrieb:Das Gewicht bleibt sich hier also gleich.
Nicht unbedingt. Es ist natürlich egal, ob ich die flüssigkeit im essensbehälter mitschleppe, oder im wasserbehälter. Habe ich eine ausreichend große flasche, spare ich einen behälter. Das sind bei meinem kleinen glastupperding (plastik nutze ich absolut nicht) schon 400g und da passt nahezu nix rein. 400g, die ich zu hause lassen kann. 400g in wasser wären mir egal, das wird mit der zeit weniger. Das glasding aber schrumpft nich.
weißichnixvon schrieb:was doch ziemlich plausibel sein sollte.
Und damit siehst du vlt, dass es nicht so plausibel ist. Selbst, wenn ich meine 2te edelstahlbuddel mit 500ml mitschleppen muss, sind das nur 170g an behälter. Den inhalt aussen vor gelassen, denn sowohl das brei-chen, als auch das wasser "verschwinden" irgendwann.
weißichnixvon schrieb:wo ein extra trocken zubereiteter Riegel
Der ist ja nicht extra trocken... nur fest. Die enthaltene flüssigkeit verschwindet ja nicht. Beim backen natürlich eher, der oben ist aber wohl eher roh und damit feucht. Jetz muss ich an keksteig denken .... und will naschen :(


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

29.04.2019 um 14:12
gastric schrieb:War ja nur ne empfehlung von ihr.
Nun, ich habe auch nichts empfohlen, sondern stets drauf verwiesen, dass es da mehr Möglichkeiten gibt. Selbst wenn man jetzt die Paar zig Gramm mehr an Glas mit trägt, weil man Tupperware aus welchen Gründen auch immer nicht mag, war mir der Aufwand dafür einfach nicht gerechtfertigt. Keine Empfehlung, eher eine alternative Möglichkeit, die ich beschrieb.
gastric schrieb:Nicht unbedingt. Es ist natürlich egal, ob ich die flüssigkeit im essensbehälter mitschleppe, oder im wasserbehälter. Habe ich eine ausreichend große flasche, spare ich einen behälter. Das sind bei meinem kleinen glastupperding (plastik nutze ich absolut nicht) schon 400g und da passt nahezu nix rein. 400g, die ich zu hause lassen kann. 400g in wasser wären mir egal, das wird mit der zeit weniger. Das glasding aber schrumpft nich.
Es ist mathematisch zwingend, dass die gleiche Menge, die im Essen vorhanden ist, nicht im Getränk vorhanden sein muss, um den gleichen Grad an Hydrierung zu halten. Ist halt jetzt nur eine theoretische Spielerei, dennoch eine wahre Aussage.

Zu den Behältern selbst: Auch da kannst du das Gesamtgewicht optimieren, indem du hier gänzlich auf Wasserbehälter verzichten könntest, wenn der Brei ausreichend Flüssigkeit beinhaltet. Angenommen du machst dir eine Tagesration Brei mit 300 g reines Trockenfutter (z.B. Müslimischung mit Honig, was ich sehr mag, da reichhaltig und sättigend) das in 400 ml Wasser aufquillt, dann hast du genug Energiereserven dabei, und ausreichend Flüssigkeit für den Tag. Kannst es natürlich noch an etwaigen Brunnen aufbessern, falls nötig.

Jedenfalls hast du hier ein Tara-Gewicht von einem 1 Liter Glas (oder Plastik) und bist fein raus aus der Nummer, weil die schwere Stahlflasche entfällt.
gastric schrieb:Und damit siehst du vlt, dass es nicht so plausibel ist. Selbst, wenn ich meine 2te edelstahlbuddel mit 500ml mitschleppen muss, sind das nur 170g an behälter. Den inhalt aussen vor gelassen, denn sowohl das brei-chen, als auch das wasser "verschwinden" irgendwann.
Und damit siehst du, dass es plausibel bleibt.
gastric schrieb:Der ist ja nicht extra trocken... nur fest. Die enthaltene flüssigkeit verschwindet ja nicht. Beim backen natürlich eher, der oben ist aber wohl eher roh und damit feucht. Jetz muss ich an keksteig denken .... und will naschen :(
Extra trocken war jetzt wohl missverständlich. Er schrieb, dass er extra nicht so viel Flüssigkeit dazu tut, und es dann besonders schwer wird, das zu mischen und zu formen. Das meinte ich ist dann mit Absicht (extra) trocken gehalten.

Ansonsten, lass dir mal den Keks schmecken.^^


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

29.04.2019 um 14:52
gastric schrieb:Niemals aus seen oder flüssen/bächen trinken, egal wie sauber sie wirken. Du weißt nicht, welcher vogel da reingeschissen hat oder welches tier darin verendet ist.
Oh Gott, ja, hast Recht..!
Erst mal ne echte Quelle finden. Ich glaube, ich habe vielleicht in meiner Kindheit das letzte Mal eine echte Quelle gesehen... eigentlich sehr schade.
gastric schrieb:100 g kernige Haferflocken
50 g zarte Haferflocken
1 EL Nussbutter
3 EL Proteinpulver
3 Datteln (gehackt)
Irgendwo ähneln sich doch alle Riegel etwas, oder sehe ich das falsch?
So eine Art Grundrezept wie oben genannt und dann noch ein paar individuelle, aromatische, bzw. würzige Zutaten.

Was ich an den Riegeln jetzt so toll fand war, dass ich meine geliebten, aber ständig unverbrauchten Ajowan-Samen dazu genommen habe. Ich liebe dieses Aroma. 1 Teelöffel auf alle Riegel war perfekt.
Ajowan wird bereits seit mehreren Tausend Jahren in begrenztem Stil kultiviert. Sein Ursprung liegt vermutlich im östlichen Mittelmeerraum, möglicherweise auch im Alten Ägypten.

Dort fand das ätherische Öl wegen seiner fungiziden und bakteriziden Eigenschaften bei gleichzeitig angenehmem Geruch lange Zeit Verwendung für die Einbalsamierung der Mumien.
Mmmhh Mumien-Riegel :D
Quelle: https://medlexi.de/Ajowan

Wikipedia: Ajowan

Und man kann, falls man Vorräte an Nüssen und Trockenobst hat, hier echt was ganz dem eigenen Gusto entsprechend draus machen. Ich glaube, gerade die Aromen machen hier den Clou, wenn man es denn auf etwas kulinarisches neben dem energetischen absieht.


melden
Anzeige

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

29.04.2019 um 14:54
C5575A06-BCC8-4EF4-8423-E6566808364A
Mumienriegel, der Weg in die Ewigkeit (mit IF kombiniert)...


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt