Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

206 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Transsexualität, Sexuelle Belästigung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

28.07.2019 um 15:30
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Ändern sich deine Vorstellungen von Recht, Ordnung, Gerechtigkeit, Frauenrechte ect, nur weil ein Gericht irgendwo anderer Meinung ist?
das kommt darauf an, wenn es eine schlüssige Begründung gibt für irgendwas dann ist das möglich.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Ich bin ja keine Fahne im Wind.
ich auch nicht, aber ich gehe auch nicht davon aus, alle Details zu kennen, weil ich ein paar Artikel dazu gelesen habe oder youtube gucke.


1x zitiertmelden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

28.07.2019 um 22:03
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das kommt darauf an, wenn es eine schlüssige Begründung gibt für irgendwas dann ist das möglich
Das einzige was ich mir vorstellen kann, ist dass sich das "Schiedsgericht" an der Formulierung, "nur für Frauen" aufhängt. Wahrscheinlich wird es Zukunft halt heißen "Waxing nur für Besitzer & Besitzerinnen einer Vagina, Penisse nicht" .
Aber du drückst dich hier weiterhin um eine konkrete Meinung.
Was sagst du denn zu dem Fall?
Sollten Frauen bestraft werden, wenn Sie sich weigern ein männliches Genital anzufassen und zu bearbeiten, auch wenn der Besitzer des Penis weiblich ist?


melden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

28.07.2019 um 22:53
Ist ja drollig, wie Diskriminierung an Frauen lapidar nicht anerkannt wird, solange ein Gerichtsurteil ausbleibt. Da ist der Schutz für Transsexuelle plötzlich wichtiger, egal wie diskriminierend ihre Motive sind. Dementsprechend kleinlaut äußert man sich dann.

Da packste dir am Kopp. :palm:


melden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

28.07.2019 um 23:01
Folgendes sind meine Ansichten und Gefühle zur Sache ohne Anspruch auf Absolutheit.

Grundsätzlich haben Genitalien unabhängig von der Identität eine Bedeutung. Gerade was sexuelle Präferenzen angeht, muss dies nicht ein hasserfülltes Verhalten sein bestimmte Genitalien abzulehnen. Damit ist dieses Verhalten der Dienstleister nicht zu verurteilen für mich. Des weiteren, und das kommt dieser Causa deutlich näher, orientieren sich Trans*menschen bei bestimmten Dienstleistungen am Genital. Ein Trans*mann mit eher femininer, wenn auch veränderter Originalausstattung, wird erfahrungsgemäß mit diesbezüglichen Problemen eine Fachärztin oder einen Facharzt für Frauenmedizin aufsuchen, trotz allem damit verbundenen Unwohlsein. Ähnliches kann gelten für Trans*frauen und Urologen, obwohl mir da weniger Bedarf bekannt ist.

Das möchte ich als selbst mit der Materie involvierte Person analog betrachten. Das Vorgehen der Trans*frau hat Unfrieden gestiftet entgegen den üblichen Geschäftssitten. Auch entsteht kein Fall für die ordentliche Gerichtsbarkeit im deutschen Raum für alle Fälle, da durch Auslegung zum Schluss zu kommen ist, dass ein Peniswaxing nicht mitgemeint sein kann. Ein gezielter Ausschluß wegen geschützten Aspekten der Persönlichkeit ist subjektiv nicht anzunehmen generell in einer solchen Konstellation. Von daher bin ich unzufrieden mit dem Verhalten der Person und halte es für schädlich gegenüber der Gruppe von Betroffenen, die primär in Ruhe leben will. Es handelt sich also um ein absolutes Randphänomen. (Ich kenne keine Trans*person, die Unwohlsein mit ihren Genitalien empfindet und sich dann aktiv waxen lässt. Im Gegenteil wird Intimbehaarung oft bevorzugt, um nicht selbst durch sichtbare OP Narben an das eigene Andets-Sein erinnert zu werden.) In Spekulation vermute ich die Gründe hierfür in der Persönlichkeitsstruktur der hier diskutierten Person.

Darüber hinaus möchte ich zu Mäßigung im Ton aufrufen. Antipathie gegenüber der Person sollte sich nicht darin äußern, seine Manieren zu vergessen. Das hat insofern auch nichts mit Ideologien zu tun, da es sich hier um rechtlich geschützte Güter handelt, deren Schutz die Sitten bereits gebieten. Jede Missachtung wertet den Beitrag zur Diskussion ab. Das finde ich schade, polemisch und kontraproduktiv. Insbesondere Verallgemeinerung von Einzelfällen und Anekdoten ist von der Logik nicht umfaßt, sofern man handfest argumentieren will. Deswegen möchte ich stellvertretend @Tussinelda danken.

Grüße, Drogan


1x zitiert1x verlinktmelden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 03:43
@Drogan

Dies ist eines der gravierenden Probleme, die ich in dem Fall sehe.
Diese Transfrau (ich hoffe der Ausdruck ist richtig) und ihr Verhalten sind der feuchte Traum der Alt-Right-Bewegung, weswegen ja gerade entsprechende Newssiten auf den Fall anspringen.
Wir haben hier eine Person, welche eine mehr als zweifelhafte Vorgeschichte hat.
Welche sich auch scheinbar, die Personen, welche Sie anklagt, gezielt ausgesucht hat (Migranten, schlechte Englischkenntnisse,etc.).
Die sich auch bewußt für genau dieses Verfahren ("Schiedsgericht", man braucht keinen Anwalt, keine Verfahrenskosten für den Ankläger) entschieden hat.
Diese Frau hätte z.B. auch einfach ein Waxing-Studio aufsuchen können, welches dies für beide Geschlechter anbietet. Hat Sie aber nicht, sondern die Damen ( bei den Angeklagten handelt es sich ausschließlich um Frauen) vor ein Schiedsgericht gezerrt.
Diese Frau hat der ganzen Bewegung für die Rechte Transsexueller damit einen Bärendienst erwiesen.


melden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 08:18
@Wichtgestalt Ja so kann man das bewerten. Natürlich muss man schon unterscheiden. Anwaltszwang besteht beileibe auch im deutschsprachigen Raum nicht für alle Prozesse. Auch sind Prozesskosten nicht sonderlich dramatisch solange darauf abgezielt wird in jedem Fall über einen Vergleich Geld zu erhalten.

Es gibt durchaus Trans*menschen, die eine konservative bis rechte Gesinnung aufweisen ohne das an dieser Stelle zu werten. Ebenso wird es in diesem Anteil der Bevölkerung Kriminalität und Amoralität geben. Das ist eben Teil unserer Gesellschaft, dass Einzelne sich mitunter gehörig daneben benehmen. Das sollte dann jedoch nicht genutzt werden, um über ganze Bevölkerungsgruppen zu sprechen und zu urteilen. Insbesondere wo diese eine Person nur mit der Gesamtgruppe diesen medizinischen Sonderstatus teilt. Dessen und auch der agitatorischen Versuche hier und anderswo müssen wir uns bewusst sein. Das selbst kritisch und differenziert zu betrachten, sollte jedem möglich sein.


melden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 11:30
Zitat von DroganDrogan schrieb:Darüber hinaus möchte ich zu Mäßigung im Ton aufrufen. Antipathie gegenüber der Person sollte sich nicht darin äußern, seine Manieren zu vergessen. Das hat insofern auch nichts mit Ideologien zu tun, da es sich hier um rechtlich geschützte Güter handelt, deren Schutz die Sitten bereits gebieten. Jede Missachtung wertet den Beitrag zur Diskussion ab. Das finde ich schade, polemisch und kontraproduktiv. Insbesondere Verallgemeinerung von Einzelfällen und Anekdoten ist von der Logik nicht umfaßt, sofern man handfest argumentieren will. Deswegen möchte ich stellvertretend @Tussinelda danken.
Das passt wenn man nur die Situation der Transfrau sieht. Aber sie ist nicht alleine Betroffen.
Wie siehst du das aus der Sicht der "Angeklagten"?
Wie in jedem Fall in dem es zwei Parteien trifft sollte man auch die Konsequenzen für beide Seiten betrachten und nicht nur eine von beiden.
Überdenke mal aus dieser Sicht deinen letzten Post.

Ich gehe absolut konform das man nicht
- verallgemeinern
- polemisch
- herabwürdigend
etc. sein soll

Allerdings finde ich es immer wieder erstaunlich wie oft nur auf die eine Seite der Medaille geschaut wird und die "Anderen" in der Gedankenwelt keine Rolle spielen.


1x zitiertmelden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 11:32
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Allerdings finde ich es immer wieder erstaunlich wie oft nur auf die eine Seite der Medaille geschaut wird und die "Anderen" in der Gedankenwelt keine Rolle spielen.
was nicht stimmt, sondern wohl eher Deiner Gedankenwelt entspricht ;)


1x zitiertmelden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 11:35
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:was nicht stimmt, sondern wohl eher Deiner Gedankenwelt entspricht ;)
Kommt Iwan auch was sachliches oder bleibts beim blabla?


1x zitiert1x verlinktmelden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 11:36
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Kommt Iwan auch was sachliches oder bleibts beim blabla?
Das Sachliche wird doch null akzeptiert......außerdem darf ich ja wohl noch auf Deinen post eingehen, oder ist das verboten, weil es Dir nicht passt? Kommentarlos hinnehmen oder wie darf ich das verstehen?


1x zitiertmelden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 11:37
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Das Sachliche wird doch null akzeptiert......außerdem darf ich ja wohl noch auf Deinen post eingehen, oder ist das verboten, weil es Dir nicht passt? Kommentarlos hinnehmen oder wie darf ich das verstehen?
Beitrag von Cachalot (Seite 7)


melden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 11:37
@Cachalot Ich denke, dass ich meine Haltung zum Fehlverhalten dieser Einzelperson klargestellt habe in ausreichender Art und Weise. Nichtsdestotrotz ist das kein Anlass dafür falsche und dadurch bewußt verletzende Pronomen sowie Bezeichnungen zu verwenden. Das käme vom Niveau her dem gleich, als wenn ich die betroffenen Studiobetreiberinnen als "Migrantenpack" bezeichne (wo es sich ja vornehmlich um Nicht-Staatsbürger handelte.)

Dieses Vergreifen im Ton führt zu nichts außer zur Eskalation und behindert den Diskurs. Gleiches auch und trotz der Fehler dieser Trans*person. Wie man sieht kann man sogar sachlich darüber sprechen ohne sich zu äußern, ob man Trans*personen insgesamt versteht oder für schützenswert hält. Das ist ja eben, wie von der Moderation hinreichend klargestellt, nicht Sache dieses Threads.


melden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 11:48
@Drogan
Ich gehe mit dir konform.
Egal wer was gemacht hat. Es gilt sachlich zu bleiben. Und wenn man vermutet, das tue ich auch, sollte die Wortwahl ebenfalls im Rahmen bleiben und es als Vermutung gekennzeichnet sein.
Wir liegen in der Beziehung auf einer Linie.

Ich denke das sie den Transmenschen mit der Aktion geschadet hat. Meine Meinung.

Leidtragend sind hier vor allem die betroffenen Frauen/Studios. Und du schriebst halt auch "nur" bezogen auf Sie die Transfrau. Das ist das was ich mit meinem Post angemerkt habe
Beitrag von Drogan (Seite 7)


melden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 11:48
@Cachalot
also kommentarlos hinnehmen, ich verstehe....
A transgender woman testified before the B.C. Human Rights tribunal Friday complaining that she was refused Brazilian waxes at more than a dozen beauty salons because she is transgender.

Jessica Yaniv says she's been repeatedly refused waxing services since 2018. For the past several months, the tribunal has been conducting hearings into the complaints against each of the waxing salons and independent estheticians.

"None of these providers had any issue with anything until I mentioned I was transgender. Why was it not brought up saying, 'Hey we don't do services on male genitalia'?"

Yaniv, who identifies as female but has male genitalia, contacted the businesses through Facebook messages requesting to book an appointment for waxing services including a Brazilian wax which removes most or all pubic hair.

She says many of the estheticians advertised themselves as offering arm, leg, and pubic hair waxing for either male or female customers.
https://www.cbc.ca/news/canada/british-columbia/transgender-woman-human-rights-waxing-1.5227434 (Archiv-Version vom 29.07.2019)
so, Stand Freitag. Wenn Letzteres stimmt, dann muss man sich fragen, warum dann eine Transgenderperson abgelehnt wurde.


5x zitiert1x verlinktmelden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 11:52
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich verstehe....
na dann
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Wenn Letzteres stimmt, dann muss man sich fragen, warum dann eine Transgenderperson abgelehnt wurde.
Echt das verstehst du nicht?
Sie fragt bei Studios für "nur Frauen" nach einem Peniswaxing und du verstehst die Ablehnung nicht?


1x zitiertmelden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 11:53
@Cachalot
kannst Du lesen?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:She says many of the estheticians advertised themselves as offering arm, leg, and pubic hair waxing for either male or female customers.



1x zitiertmelden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 11:59
@Tussinelda Danke für die an sich verlässliche Quelle. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Debatte. Wobei aus der Rechtspraxis aber anzumerken ist, dass eine Zeugenaussage einer Partei nicht unbedingt die umfassende Wahrheit darstellt, insbesondere sobald diese Partei von einer bestimmten Darstellung profitiert. Hier traue ich es zu, dass ein bestimmtes "Framing" aus prozesstaktischen Gründen gewählt wurde. Üblicherweise würde Dysphorie verhindern, dass eine solche Behandlung angesucht wird solange das von daheim zu bewältigen ist. Gerade soziale Ängste sind bei Trans*personen im Alltag bedeutsam. Die exakte Klärung der Umstände möchte ich der Instanz überlassen. Wir alle waren nicht dabei. Eine Vermarktung der betroffenen Studios wird sich ja als Urkundenbeweis heranziehen lassen.

Andere Fälle, die ich betreut habe, sind ungerechtfertigte Diskriminierung von Minderheiten und weitaus eindeutiger. Ein Beispiel dafür sei als Vergleich zum hiesigen Fall einmal der Ausschluß von Inter*menschen bei der Blutspende durch vereinzelte Organisationen. Mein Bauchgefühl sagt mir am ehesten, dass hier weniger Diskriminierung durch die Studiobetreiberinnen als mehr Profilierung und Gewinn seitens der Trans*person im Vordergrund stehen. Das ist aber bei weitem nicht substanziell genug für ein Urteil. Und sicher ist in allem ein Teil des Puzzles zu sehen. Menschen verfolgen komplexe Motivationen generell.


1x zitiertmelden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 12:01
Zitat von DroganDrogan schrieb:Wobei aus der Rechtspraxis aber anzumerken ist, dass eine Zeugenaussage einer Partei nicht unbedingt die umfassende Wahrheit darstellt,
deshalb schrieb ich
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Wenn Letzteres stimmt



melden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 12:02
@Cachalot Der CBC hat vermeldet, dass im Zuge der Anhörung behauptet wurde, dass diese Enthaarung angeboten wurde zumindest durch einzelne Studios für alle Geschlechter auch im Genitalbereich. Ob dem so ist und war, wird zu beweisen sein, aber die Aussage steht erst einmal im Raum, ohne dass wir als Diskutanten eingreifen könnten.


1x zitiertmelden

"Jessica" Yaniv Brazilian Wax Controversy

29.07.2019 um 12:13
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:kannst Du lesen?
Kannst du lesen
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:She says



melden