Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

46.690 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 16:46
@kontermann

Habe ich das irgendwo behauptet? :ask: Ich nahm Deine Aussage, um darauf meine Aussage zu treffen. :Y:


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 16:52
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Ein positiver Effekt auf das Wirtschaftswachstum, insbes. für den Einzelhandel, da Treffen zu Weihnachten oft mit der sog. Bescherung einhergehen, was voraussetzt, dass die teilnehmenden Personen in der Zeit davor Geld ausgeben, das sie sonst nicht ausgeben würden.

+ vorletzte Woche der Mehrwertsteuersenkung
Das ist sicherlich richtig. Aber profitieren damit nicht die, die auch gerade keine Einschränkungen was die Öffnungszeiten angeht, haben?

Wahrscheinlich wird man erst in 5-10 Jahren beurteilen können was richtig und was falsch war. Dass man Schulen, Kitas, Friseure, Einzelhandel (nicht nur Lebensmittel) etc. nun nicht schließt, spricht dafür, dass es ein Umdenken gibt bzw gab. Ich gehe davon aus, dass man auch die aktuellen Maßnahmen mit Abstand anders betrachtet.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 16:56
Zitat von abberlineabberline schrieb:Passend zu Süddeutschen wird jetzt auch im Spiegel gefragt, wie sich die Regierung das vorstellt, wenn sich an Weihnachten Familien nicht treffen können sollen, sofern die Regeln dann noch gelten. Und dass die Politik sich hüten solle, Weihnachten den Corona Regeln zu unterwerfen.
Wie stellt man sich das eigentlich selber vor, sollten die Zahlen nicht weitgenug runtergehen? Möchte man dann eigentlich mit allen, am besten noch mit Omi und Opi, unter dem Weihnachtsbaum hocken und sich ganz weihnachtlich gegenseitig anstecken? Man, man, man....

Ich habe meiner Familie bereits vorgeschlagen an Weihnachten mit tollen heißen Sachen (Glühwein, Zwiebelkuchen, Crepes.....) im weihnachtlich geschmückten Garten einander zu treffen, also so eine Art aufgebauter Mini-Weihnachtsmarkt und jeder steckt sich Wärmendes in Taschen und Schuhe. Klar, man kann sich dann aufgrund der Kälte nicht so lange sehen, aber immerhin kann man so sicher zusammenkommen. Ich finde, man muss jetzt einfach mal flexibel sein und nicht alles so machen wie es sonst immer war.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 17:32
Zitat von kontermannkontermann schrieb:Hab ich irgendwo geschrieben dass ich gegen die Massnahmen bin?
Zwischen den Zeilen hast du gesagt: "Wehe, wenn das nicht erfolgreich ist, was ,Mutti' ,ihrem' Deutschland zumutet."


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 17:34
Zitat von soomasooma schrieb:Das hier sind ja nicht etwa "Corona-Regeln":
Und in der U-Bahn zur Rush hour, hälst Du da immer 7 m Abstand zu Personen, die nicht in Deinem Haushalt leben?

@Waytogo

Bei Geschäften und Friseuren gibt es, wie man mittlerweile weiß, mit Maske auch kein wirkliches Ansteckungsrisiko. Zumal mal sich auch seltener Privatparties in größeren Gruppen drum herum anschließen.

Zumal die männliche Bevölkerung geht nicht in großen Gruppen zum Friseur oder zum Kosmetiker, um sich die Fußnägel schneiden zu lassen und dabei Sekt zu trinken.

Bei den Schulen ist die Bedeutung zu wichtig.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 17:42
Ach, @Anaximander - immer die Extreme und diese "Missverständnisse"... schau:
Zitat von soomasooma schrieb:wo es nur geht



melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 17:51
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Bei Geschäften und Friseuren gibt es, wie man mittlerweile weiß, mit Maske auch kein wirkliches Ansteckungsrisiko. Zumal mal sich auch seltener Privatparties in größeren Gruppen drum herum anschließen.

Zumal die männliche Bevölkerung geht nicht in großen Gruppen zum Friseur oder zum Kosmetiker, um sich die Fußnägel schneiden zu lassen und dabei Sekt zu trinken.

Bei den Schulen ist die Bedeutung zu wichtig.
Du bestätigst das, was ich ebenfalls sage. Man hat dazu gelernt. Wieso sollte also alles was beschlossen worden ist jetzt fehlerfrei sein?
Falls es nicht fehlerfrei ist, wieso darf man es dann nicht in diesen Teilen kritisieren?

Interessant, dass du Kosmetiker erwähnst. Die haben fast überall zu. Offenbar doch zu gefährlich.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 17:54
@sooma

Deshalb trägt man die Masken dort, wo man den Abstand nicht einhalten kann, nicht dort, wo man es kann und außerdem im Freien ist.

@Waytogo

Klar darf man kritisieren, man bräuchte halt einen Datensatz, damit man die Kritik ggf. begründen kann.

Kosmetik gehört jetzt auch nicht unbedingt zu den essentials. Und ja, kann man sich schon vorstellen, dass das gefährlicher ist.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 18:04
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Ich habe meiner Familie bereits vorgeschlagen an Weihnachten mit tollen heißen Sachen (Glühwein, Zwiebelkuchen, Crepes.....) im weihnachtlich geschmückten Garten einander zu treffen, also so eine Art aufgebauter Mini-Weihnachtsmarkt und jeder steckt sich Wärmendes in Taschen und Schuhe. Klar, man kann sich dann aufgrund der Kälte nicht so lange sehen, aber immerhin kann man so sicher zusammenkommen. Ich finde, man muss jetzt einfach mal flexibel sein und nicht alles so machen wie es sonst immer war.
Ich gebe Dir grundsätzlich Recht. Allerdings hat nicht jeder einen Garten oder Balkon zur Verfügung. Wer im Mehrfamilienhaus eng beieinander wohnt, für den könnten es wirklich harte Weihnachten werden.

Rentner mit kleiner Rente in einer kleinen Wohnung oder Familien mit Kindern in der engen Wohnung , ohne Garten könnten sich höchstens in einer öffentlichen Grünanlage treffen. Sofern die Oma oder der Opa noch fit genug zum laufen oder fahren mit PKW dorthin sind und nicht gebrechlich.
Man muss auch mal an die weniger gut Betuchten denken, die werden am härtesten getroffen.

Ohnehin ist die Suizidrate über die Feiertage an Weihnachten höher als sonst im Jahr. Wenn da nichts passiert, für Arme, Einsame, Rentner, solche die gerade in Konkurs gegangen sind, möchte ich nicht wissen, wie hoch die Suizidrate dieses Weihnachten wird.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 18:08
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:@Waytogo

Klar darf man kritisieren, man bräuchte halt einen Datensatz, damit man die Kritik ggf. begründen kann.
Ich sehe es anders. Wenn der Kosmetikerbesuch, der Restaurantbesuch, das Fitnessstudio, das Kino so gefährlich ist, sollte der, der es verbietet, nachweisen das eine Gefahr besteht, die eine Schließung sämtlicher Läden rechtfertigt.
So vielen Leuten ihr geschäftliche Grundlage zu entziehen, ist ein riesiger Schritt. Den muss man dann auch aufgrund von Zahlen belegen können.

Deshalb stehe ich auch voll hinter einer Verringerung der Haushalte, die sich treffen. Genauso wenig würde ich jetzt auf eine Party gehen, mit vielen Leute Geburtstag feiern oder einen Karaokeabend organisieren.
Wenn ich die Fachleute, die hier rauf und runter zitiert werden, richtig verstehe, ist da die Gefahr. Bei treffen im Freundeskreis, bei Partys, bei Familienleben. Wenn ich jedoch bei dem Italiener um die Ecke mit meiner Freundin esse, ist die Gefahr wahrscheinlich relativ gering.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 18:11
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Rentner mit kleiner Rente in einer kleinen Wohnung oder Familien mit Kindern in der engen Wohnung , ohne Garten könnten sich höchstens in einer öffentliche Grünanlage treffen. Sofern die Oma oder der Opa noch fit genug zum laufen dorthin sind und nicht gebrechlich.
Man muss auch mal an die weniger gut Betuchten denken, die werden am härtesten getroffen.
Bei uns kam auch die Idee einer Weihnachtswanderung auf. Die Möglichkeit gäbe es ja auch, wobei natürlich nicht mehr jeder so ganz mobil sein könnte. Ich fände es aber auch nicht schlimm, wenn man Weihnachten dieses Jahr im größeren Familienkreis mal ausfallen lässt und nur miteinander telefoniert. Ich meine, stell dir das Familiendrama vor, wenn innerhalb der Familie die ältere Generation angesteckt wird. Ich fände das ganz furchtbar...


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 18:13
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Deshalb stehe ich auch voll hinter einer Verringerung der Haushalte, die sich treffen. Genauso wenig würde ich jetzt auf eine Party gehen, mit vielen Leute Geburtstag feiern oder einen Karaokeabend organisieren.
Wenn ich die Fachleute, die hier rauf und runter zitiert werden, richtig verstehe, ist da die Gefahr. Bei treffen im Freundeskreis, bei Partys, bei Familienleben. Wenn ich jedoch bei dem Italiener um die Ecke mit meiner Freundin esse, ist die Gefahr wahrscheinlich relativ gering.
Weißt Du, wenn die Leute sich dann so verhalten würden.

Nee, es wird sich fett im Privaten getroffen, die sich auch allesamt mit Leuten treffen und wenn diese selbst in erlaubter Konstellation dann in ein Restaurant, ein Fitnessstudio gehen, zum Friseur - und dort u.U. jemanden infizieren, dann steht am Ende nur der Betrieb als Infektionsquelle dar. Darum appelliert man ja an die Eigenverantwortung aller mündigen Bürger. Es sind halt Leute, die das Virus scheinbar negieren, weil sieht, hört, riecht, schmeckt man nicht - also gibt es das auch nicht und die Politiker halsen uns diese Maßnahmen und Einschränkungen aus Jux und Dollerei auf.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 18:13
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Kosmetik gehört jetzt auch nicht unbedingt zu den essentials. Und ja, kann man sich schon vorstellen, dass das gefährlicher ist.
Den Part hatte ich vergessen. Da bist du relativ flexibel, was deine Einschätzung zu angeht.

Gehört denn ein Gottesdienst, der schon etliche Male zu Clusterbildungen geführt hat, zu den Essentials?


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 18:16
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Ich fände es aber auch nicht schlimm, wenn man Weihnachten dieses Jahr im größeren Familienkreis mal ausfallen lässt und nur miteinander telefoniert. Ich meine, stell dir das Familiendrama vor, wenn innerhalb der Familie die ältere Generation angesteckt wird. Ich fände das ganz furchtbar
Ich finde das auch nicht so schlimm. Wer die Möglichkeit dazu hat, sich vorher 8 Tage zu isolieren, könnte evtl. laut Drosten auch mit den Großeltern zusammen feiern.
Das ginge wohl nur für Leute, die im HO arbeiten und wo ein Lieferdienst die Lebensmittel bringt, über mindestens 8 Tage.
Klar, wäre das ein Drama, die ältere Generation anzustecken.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 18:17
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Gehört denn ein Gottesdienst, der schon etliche Male zu Clusterbildungen geführt hat, zu den Essentials?
Aus meiner Sicht heraus nicht. Das kann man auch für sich im Privaten abhalten, sein Gebet.

Aber diese plötzliche Weihnachtsliebe ist auch nicht nachvollziehbar. Liest man alleine hier im Forum über all die Jahre, wie verhasst Weihnachten doch für so viele ist und jetzt beheulen sie Weihnachten, den Weihnachtsmarkt, die lieben Verwandten. Die Leute sind so lächerlich.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 18:17
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Wenn ich jedoch bei dem Italiener um die Ecke mit meiner Freundin esse, ist die Gefahr wahrscheinlich relativ gering.
Wenn Du mit Deiner Freundin in einem gemeinsamen Haushalt wohnst, ist die Gefahr höchstens durch weitere Restaurantgänger erhöht.

Wenn sie nicht in dem gleichen Haushalt wohnst, wie Du, könnte der ausgefallene Restaurant-Abend zu einer Kontaktreduzierung führen.

In der Praxis wird es schwer werden, wenn Gastronomen überwachen müssen, dass nur Personen aus 2 Haushalten zusammenkommen können, was ist z.B. mit Stammgästen, die zwar alleine oder nur mit Personen aus inges. 2 Haushalten in die Bar gehen, dort aber weitere Bekannt finden, wie kann man verhindern, dass die in Kontakt kommen?
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Gehört denn ein Gottesdienst, der schon etliche Male zu Clusterbildungen geführt hat, zu den Essentials?
Ja, Religionsfreiheit hat besonderen Schutz im Grundgesetz, Augenbrauen zupfen oder sich den Bär enthaaren lassen nicht.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 18:18
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Ich finde das auch nicht so schlimm. Wer die Möglichkeit dazu hat, sich vorher 8 Tage zu isolieren, könnte evtl. laut Drosten auch mit den Großeltern zusammen feiern.
Ein Volllockdown 8 Tage vor Weihnachten wäre da genial, aber das dürfte wieder zu viel kosten.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 18:19
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Gehört denn ein Gottesdienst, der schon etliche Male zu Clusterbildungen geführt hat, zu den Essentials?
Für mich im Prinzip schon. Ich habe lange ehrenamtlich in der evangelischen Kirche geholfen. Allerdings werde ich dieses Jahr auf einen Gottesdienstbesuch verzichten, da es mir zu riskant erscheint.
Es gab schon genug Ausbrüche in Kirchengemeinden.
Ich hoffe der Gottesdienst aus meiner Gemeinde, dem Hamburger Michel, wird online übertragen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 18:20
Zitat von InterestedInterested schrieb:Weißt Du, wenn die Leute sich dann so verhalten würden.

Nee, es wird sich fett im Privaten getroffen, die sich auch allesamt mit Leuten treffen und wenn diese selbst in erlaubter Konstellation dann in ein Restaurant, ein Fitnessstudio gehen, zum Friseur - und dort u.U. jemanden infizieren, dann steht am Ende nur der Betrieb als Infektionsquelle dar.
Ich denke, wir sind uns darüber einig, wie wir solche Menschen oder besser solch ein Verhalten finden.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Es sind halt Leute, die das Virus scheinbar negieren, weil sieht, hört, riecht, schmeckt man nicht - also gibt es das auch nicht und die Politiker halsen uns diese Maßnahmen und Einschränkungen aus Jux und Dollerei auf.
Ehrlich gesagt, kenne ich solche Leute nur aus den Interviews im Fernsehen. Es gibt sie mit Sicherheit, aber in meinem Umkreis kenne ich niemanden, der den Virus negiert.

Wenn jemand behaupten würde, dass die Politik das Jux und Dollerei macht, würde ich natürlich auch widersprechen. Die Politik ist gefragt und muss handeln. Die Frage ist nur wie. Und da kann man sicherlich andere Ansätze verfolgen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

02.11.2020 um 18:23
@Anaximander
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Deshalb trägt man die Masken dort, wo man den Abstand nicht einhalten kann, nicht dort, wo man es kann und außerdem im Freien ist.
Darum ging es (mir) nicht. Lies vielleicht einfach nochmal von vorn - wenn etwas missverständlich ist, frage.


melden