Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

43.267 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 08:58
Zitat von plankeplanke schrieb:Naja...Ich denke es war Ronald Reagan, bin mir aber nicht sicher ob er es jetzt nun war, der damals in den 80ern sagte.."In der Politik passierst NIEMALS irgendetwas aus Zufall."
Ich persönlich denke, dass da schon was dran ist.
Ich glaube, das Zitat stammt zumindest ursprünglich von Franklin D. Roosevelt.

https://www.zitate.eu/autor/franklin-delano-roosevelt-zitate/180300


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 08:59
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Dieses ganze Panik und angstszenario zieht schon lange nicht mehr .
Was meinst du genau? Ich habe weder Angst noch Panik - höchstens vor dummen Menschen. Dumme Menschen machen mir Angst, weil sie nicht über den Tellerrand und keine 3 Tage weiter blicken können.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 09:00
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Da gab es genügend Fälle in den vergangenen Monaten.
Bitte belegen, ansonsten weiß ich nicht, auf welche Ereignisse du dich beziehst. Meine "Kristallkugel" wird aktuell poliert...
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Und willst du andeuten dass unsere Kinder keine unbeschwerte Kindheit verdient haben nur weil es anderen eben verwehrt belibt?
Nein, das versuchst du mir gerade unterzuschieben. Aber es ist ein wenig krass, wenn viele Leute von einem "Trauma der Kinder" sprechen, nur weil sie mal eine Zeitlang ihre kompletten Freunde nicht sehen können. Sondern nur eben einige bestimmte. Da werden echt "Äpfel mit Birnen" verglichen. Ich würde mir auch wünschen, es wäre anders, aber die aktuelle Situation ist nun mal so. beschissen aber wir können des ad hoc nicht ändern.

Also, bitte verlinke noch die Politiker, die jeden Tag gegen Maßnahmen verstoßen, danke.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 09:01
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Dieses ganze Panik und angstszenario zieht schon lange nicht mehr
Dass Intensivstationen kurz vorm Anschlag sind, ist etwa ein "Angstszenario"? Nein, das ist die Realität.
Wach mal auf!
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Nicht mal mehr bei den ÖR macht man da noch mit .
Psychologen nennen das den Gewöhnungseffekt
Ahja und Politikwissenschaftler nennen das "going to public". Ach nein, war was anderes, sorry.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Als ob man mit Bußgeldern und Drohgebärden und Machtphantasien jemals eine Bevölkerung auf Linie in geduckter Haltung halten könnte
Muss man wohl, wenn es mit Vernunft nicht klappt.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Der Zug ist hier abgefahren . Das haben sie sich selbst mit ihrem mess und Chaos in der Politik eingebrockt
Und deine Lösung ist jetzt was, Angesichts der dritten Welle? Kopf in Sand? Könnte vielleicht die Aerosolausscheidung senken :palm:


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 09:27
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Die Menschen sollen sich selbst die härtesten Beschränkungen auferlegen
Weniger reisen, weniger kontakte und ne maske tragen, wenn man den mindestabstand nicht einhalten kann bzw in innenräumen, sind für dich wohl wahre folter kann das sein? Da sitzen aktuell intensivmediziner und fordern einen harten lockdown, damit sie weiterhin arbeitsfähig sein können und keine triage anwenden müssen und du findest es aktuell angemessen, dass auf die einfachsten maßnahmen geschissen wird, indem man sich zum gruppenkuscheln am spielplatz trifft, es geht ja um die kinder und deren glückliche kindheit. Keine sau hier schreibt, dass man seine kids allein zu hause einsperren soll. Es ist einfach nur scheizze in großen gruppen zu kuscheln. Ganz unabhängig davon wo und mit wem trage ich einfach eine maske, wenn das mit dem abstand nicht funktioniert. Hätte ich ein kind, würde ich mich mit den eltern dessen freunden zusammenschließen und feste spielgruppen vereinbaren und ganz ehrlich? Ich würde volle spielplätze meiden. Ein kind braucht nun wirklich nicht zwingend einen spielplatz für eine "unbeschwerte kindheit" und wenn doch, dann war meine kindheit wohl die hölle. Ich hatte keinen :(


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 09:32
@Calligraphie
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Dieses ganze Panik und angstszenario zieht schon lange nicht mehr .
...
Als ob man mit Bußgeldern und Drohgebärden und Machtphantasien jemals eine Bevölkerung auf Linie in geduckter Haltung halten könnte .
So wie Du das schreibst sind die Maßnahmen willkürlich und haben keinen ernsten Hintergrund. Ja, es läuft sicher einiges schief. Das ist nun einmal so.
Aber wenn Du Dich mal schlau machst, was gerade aktuell in den Krankenhäusern los ist, wie schnell sich die britische Mutante verbreitet (auch bei Kindern) und wie bisher gesunde Menschen noch nach 1 Jahr unter ihrer Covid-Infektion leiden - magst Du dann ernsthaft aus Trotz und Hass auf die Regierung auf Deine uneingeschränkte Freiheit pochen?
Oder nicht doch lieber die wenigen vernünftigen Regeln einhalten, die nicht wirklich ein Opfer darstellen?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 09:40
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Draußen eine Maske zu tragen ist eben Blödsinn, daher tut dies auch kaum jemand freiwillig.

Desweiteren ist Bewegung und frische Luft gesund, ebenso wie lachen.
Unter der Voraussetzung, siehe unten, sicherlich ziemlich gesund.

Es geht nicht ums Draußen sein an sich.

Es geht um die Masse an Leute an einem gleichen Ort draußen und um das Wie:
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:Mindestens 100 Personen im Park und auf dem Spielplatz. Keiner mit Maske und Abstand schon gar nicht. Genau deswegen haben wir doch den ganzen Mist
Und ich stimme zu. U.A. wegen so einem unüberlegten Verhalten schnellen die Zahlen wieder nach oben.

Ist hier in Hannover aber nicht anders. Am Leinufer oder der Ihme hocken die Leute dicht an dicht und tragen nichts, so weit ich am vorbeifahren sehen konnte (zur Arbeit gestern Abend), im Gesicht.


Kritik ist vollkommen berechtigt. Mindestabstand und Maske erfüllen auch draußen ihren Zweck und sind alles andere als Blödsinn, wenn sich das Getümmel schon nicht verlaufen kann.

Aber macht ihr alle mal. Ihr Freiheitsliebenden wisst eh alles besser.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 09:50
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Ist hier in Hannover aber nicht anders. Am Leinufer oder der Ihme hocken die Leute dicht an dicht und tragen nichts, so weit ich am vorbeifahren sehen konnte (zur Arbeit gestern Abend), im Gesicht.
Ist hier in Kassel ähnlich. Das Wetter wird besser und sofort hängen die Leute in Massen zusammen und picknicken oder grillen.
Ich fürchte, es wird wieder wie letztes Jahr laufen, da war der Park komplett abgesperrt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 09:56
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Stützen die sich nicht auf Experten?
Ich denke schon.
Und wenn sie dann selbst keine Maske tragen oder Abstand halten, was erzählen Ihnen die Experten da eigentlich?
Und was davon kommuniziert man ab das Blödvolk?
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Müssen Kinder im Pulk spielen? Kann man das nicht auf 1-2 Freunde beschränken?
Doch aber wie willst du das den Kindern erklären?
"Wenn du mehr als einen Freund triffst stirbt Oma?"
Und das kann man mit guten Gewissen seinen Kindern sagen nur weil das einige Politiker behaupten?
Harter Tobak.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Verlinke bitte, in welchem Kindergarten 1,5m Abstand gehalten und 10 Mal am Tag die Hände desinfiziert werden, oder lass deine Polemik einfach stecken, das beeindruckt hier kaum jemanden.
Du hast behauptet dass man im Kindergarten schon die AHA Regeln gelernt hat.
Also bist du wohl mit Belege erbringen an der Reihe nicht ich.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Als ob man mit Bußgeldern und Drohgebärden und Machtphantasien jemals eine Bevölkerung auf Linie in geduckter Haltung halten könnte .
Anscheinend braucht man dies noch nichmal bei einem großen Teil der Gesellschaft. Die Obrigkeitshörigkeit genügt da vollkommen.
Zitat von AniaraAniara schrieb:Bitte belegen, ansonsten weiß ich nicht, auf welche Ereignisse du dich beziehst. Meine "Kristallkugel" wird aktuell poliert...
Soll ich dir vlt noch belegen dass der Himmel blau ist?
Über Politiker die die Maßnahmen nicht einhalten wird so gut wie jede Woche berichtet.
Da ist Spahn dabei der sich in großer Runde in privaten Räumen trifft, oder eine Claudia Roth die denkt wir wären alle total bekloppt.

Youtube: Claudia Roth ohne Corona Maske und Mindestabstand
Claudia Roth ohne Corona Maske und Mindestabstand
Zitat von AniaraAniara schrieb:Da werden echt "Äpfel mit Birnen" verglichen.
Ja Kriegsgebiete mit der aktuellen Situation gleichzusetzen ist eigentlich noch schlimmer.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 10:02
Zitat von gastricgastric schrieb:Da sitzen aktuell intensivmediziner und fordern einen harten lockdown, damit sie weiterhin arbeitsfähig sein können und keine triage anwenden müssen
Ja und woran liegt das? Dass sich Menschen in Parks treffen oder dass die Politik versäumt hat einfach mehr Kapazitäten zu schaffen?
Gerade man 10-15% der Intensivfälle sind Coronapatienten. Und das bringt uns schon an den Rand der Überlastung? Das ist nach einem Jahr einfach nur peinlich.
Von den fehlenden Testmöglichkeiten und Impfungen brauchen wir garnicht erst anfangen.
Die Politik hat einfach sehr sehr wenig getan um die Lage zu verbessern und ermahnt uns nun alle die Suppe auszulöffeln weil man selbst nichts gebacken bekommt.
Und genau das ist der Grund warum die Akzeptanz nicht mehr da ist.
Corona könnte hier längst unter Kontrolle sein und der Grund warum es das nicht ist muss man nicht im Stadtpark suchen.
Aber auf die Politik Schuld zu laden wäre ja "querdenkerhaft".
So weit sind wir schon.
Jeder ist sich selbst der nächste, die Mitmenschen sind alle potenzielle Verbrecher und die Politiker sind unberührbar.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 10:16
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Dass sich Menschen in Parks treffen oder dass die Politik versäumt hat einfach mehr Kapazitäten zu schaffen?
Falsche Dichotomie.
Am status präsens sind sowohl Politiker als Menschen schuld, die sich nicht an einfachste Regeln halten können oder wollen. Das sollte man eigentlich nicht jeden Tag aufs neue erklären müssen.
Sollte...


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 10:21
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:woran liegt das?
Das liegt vom Coronavirus, das die Menschen sehr krank macht und auch umbringt.
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Gerade man 10-15% der Intensivfälle sind Coronapatienten. Und das bringt uns schon an den Rand der Überlastung?
Die Intensivmediziner sagen das, die werden es wohl wissen. Und die Anzahl kann schlagartig ansteigen, wenn es irgendwo einen größeren Cluster gibt. Dann geht der Stress los, wer die Patienten aufnehmen kann.
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Von den fehlenden Testmöglichkeiten und Impfungen
Das Impftempo ist noch zu langsam, das finde ich persönlich auch, allerdings sind mehrere Schwierigkeiten aufgetreten, die die Politiker nicht in den Händen hatten.

Testmöglichkeiten gibt es doch jetzt schon recht flächendeckend, bei Dir nicht? Zudem kann man seit einigen Wochen in allen möglichen Geschäften Tests käuflich erwerben.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 10:24
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Ja und woran liegt das? Dass sich Menschen in Parks treffen oder dass die Politik versäumt hat einfach mehr Kapazitäten zu schaffen?
Das liegt daran, dass sich menschen treffen und es schon zu viel verlangt ist ne doofe maske zu tragen oder aber wenigstens mindestabstand zu halten. Meine fresse ich sehe regelmäßig menschen, die sich zur begrüßung umarmen, sich das bussi links und rechts aufs wängchen nicht verkneifen können und sich herzhaft ins gesicht lachen. Da nützt es auch nichts mehr draussen zu stehen. Ob das nun eine claudia roth ist, ein jens spahn oder lieschen müller von nebenan. Natürlich könnte man mehr kapazitäten schaffen, mehr betten aufstellen und innerhalb eines jahres unserem pflegenachwuchs nen crashkurs in intensivpflege geben mit der aussicht, dass sie nach der pandemie nicht auf leere betten aufpassen werden, sondern schlange beim jobcenter stehen. Warum auch nicht, geht ja in dem bereich nur um schwerstkranke. Was soll die politik da machen? Den nächstbesten hartz 4 empfänger ohne medizinische vorbildung nen 6 wochen kurs belegen lassen und dann direkt ran an den speck, weil lieschen müller mit ihrer tochter auf den spielplatz wollte und dort munter mit den anderen muttis ohne abstand tratscht? Ja super idee. Die WEITERbildung zur intensivpflegekraft dauert 2 jahre.
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Die Politik hat einfach sehr sehr wenig getan um die Lage zu verbessern und ermahnt uns nun alle die Suppe auszulöffeln weil man selbst nichts gebacken bekommt.
WIR bekommen doch schon nichts gebacken. WIR infizieren uns munter. Das ist nicht die politik. WIR kippen uns nen liter suppe aufs tellerchen und beschweren uns, dass WIR sie wieder auslöffeln sollen. Da hilft es auch nicht mit dem finger auf die da zu zeigen. Die sorgen nicht für testmöglichkeiten (gestern noch gelesen, dass die #wirtschaft sich gegen testpflicht sträubt), die kaufen keinen überteuerten impfstoff blablabla. WIR machen ALLE fehler. Solange es ok ist im park gruppenksucheln zu veranstalten, solange ist es auch ok, dass #die_politik_versagt. Dieses selektive rumgemecker ist doch zum kotzen.
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Aber auf die Politik Schuld zu laden wäre ja "querdenkerhaft".
Sie NUR auf die politik laden zu wollen ist jedenfalls #leerdenkerhaft .
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Gerade man 10-15% der Intensivfälle sind Coronapatienten.
Wieviele werden is in einer woche? In zwei wochen? Schau dir den verlauf an und rate. Die ärzte stöhnen nicht, weil es aktuell schlimm ist, sondern weil die erfahrung gezeigt hat, dass es bei steigenden zahlen ganz ganz schnell ganz ganz schlimm wird.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 10:25
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Soll ich dir vlt noch belegen dass der Himmel blau ist?
Nein, du sollst nur deine eigenen Aussagen belegen und nicht in Polemik verfallen. Wir sind hier doch alle entspannt am diskutieren.
Zitat von nairobinairobi schrieb:Das Impftempo ist noch zu langsam,
Das stimmt, das könnte viel schneller gehen.
Zitat von nairobinairobi schrieb:Testmöglichkeiten gibt es doch
Stimmt ebenfalls, mittlerweile sind die Testmöglichkeiten umfangreich gewachsen und sogar beim Discounter bekommt man Test-Kits. Man (nicht auf dich bezogen...) muss halt etwas dafür tun, der Spahn kommt nicht bei dir zu Hause vorbei und testet dich. :D


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 10:41
Zitat von nairobinairobi schrieb:Das liegt vom Coronavirus, das die Menschen sehr krank macht und auch umbringt.
Das war jetzt sehr kindlich formuliert aber ja das stimmt.
Zitat von nairobinairobi schrieb:Die Intensivmediziner sagen das, die werden es wohl wissen.
Ja klar sagen die das, aber es ist nunmal so dass die wenigsten Intensivpatienten wegen Corona dort liegen.
Dazu hatte ich vor eknigen Tagen eine Statistik gepostet
Und die Kapazitäten sollten doch mittlerweile so weit ausgebaut sein, dass außergewöhnlich viele Patienten behandelt werden können.
Das hat man nicht getan. Nix mehr mit neuen Coronastationen oder Neubauten zur Konzentration solcher Fälle.
Ziel war es immer unser Gesundheitssystem nicht zu überlasten, dazu gehört aber nicht nur Vermeidung von Fällen sondern auf der a deren Siete auch mehr Kapazitäten zu schaffen.
Zitat von nairobinairobi schrieb:Testmöglichkeiten gibt es doch jetzt schon recht flächendeckend, bei Dir nicht? Zudem kann man seit einigen Wochen in allen möglichen Geschäften Tests käuflich erwerben.
Was ist bei dir bitte flächendeckend? Schbelltests in Schulen sind erst nach Ostern überall möglich!
Und die Tests in der Wirtschaft muss sich die Firma oder der Kunde selbst besorgen. Was ist das bitte für eine politische Leistung? Ganz zu schweigen von den Versprechungen die in diese Richtung getätigt wurden!
Und mal was anderes dazu:
Dann muss man zB in der Schule nachdem alle Schüler negativ getestet wurden trotzdem mit Maske im Unterricht sitzen, die Hofpausen werden verboten und man darf sich privat garnicht mehr treffen? Was bringt dann das Testen? Freiheiten erlangt man damit jedenfalls nicht zurück.
Ein erstrebbares Ziel für das Volk was mit Gehorsam zu erreichen ist wird jedenfalls nicht präsentiert, man schränkt sich Monat für Monat ein und es wird alles immer noch schlimmer.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 10:42
@Freki2.0
Zum Thema Kita . Unsere Maus ist inzwischen schon so was von getrimmt auf das Thema .
Wir hatten ja lange Kita Zwangspausen , aber glaub mir , das ist so verinnerlicht ( und das nicht durch uns , die Familie )
Hier ein paar Eindrücke :
Sie putzen Zähne ohne Pasta in der Kita .
Wenn unser Kind keinen Bock auf engere Umarmungen eines anderen Kita Kindes hat sagt sie neuerdings : stop Corona
Zu Hause haben wir Puppen Geburtstag gespielt . Normalerweise sitzen dann Ca 20 Plüschtüre und Puppen auf dem Teppich , letzte Woche hieß es : Mama heute dürfen nur 5 kommen , wegen Corona .
Und der Clou , eine 5 jährige guckt mit wachsender Begeisterung Tobi Checker , Thema Corona .
Das lässt uns manchmal schon sprachlos zurück .

Das kommt nicht von uns , das ist antrainiert in der Kita . trotzdem gehen die natürlich auf Spielplätze und die Kinder sind auch eng miteinander . Ansonsten müsste man sie ja gar nicht mehr in eine Kita geben . Ich zumindest bin froh , dass sie wenigstens dort noch beinahe Normalität zelebrieren .


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 11:09
Zitat von gastricgastric schrieb:Die WEITERbildung zur intensivpflegekraft dauert 2 jahre.
Genau. Warum fängt man dann nicht langsam mal damit an?
So stehen wir in 2 Jahren immernoch so blöd da wie jetzt.
Zitat von gastricgastric schrieb:mehr betten aufstellen und innerhalb eines jahres unserem pflegenachwuchs nen crashkurs in intensivpflege geben mit der aussicht, dass sie nach der pandemie nicht auf leere betten aufpassen werden, sondern schlange beim jobcenter stehen.
Ach ich dachte immer dass Leben mehr zählen als unsere Wirtschaft? Habe ich anscheinend falsch verstanden.
Und ist es nicht quch aus ökonomischer Sicht besser, wenn in ein paar Jahren ein paar Pfleger und Krankenschwestern überqualifiziert sind als wie wenn nun Millionen von Jobs in der Gastro und Eventbranche flöten gehen?

Also ich sehe an der jetzigen Stillhaltetaktik nur soziale wie ökonomische Nachteile für die Zukunft.
Die Impfung wird keine Normalität zurückbringen, das weiß man und wusste man auch schon vorher. Aber mehr wird aktuell nicht getan um die Zukunft irgendwie besser zu gestalten.
Also nimmt sich das Volk die Freiheiten die es noch nehmen kann in Anspruch bevor man in einem Jahr vlt garnicht mehr vor die Tür kann oder man einfach bettelarm ist.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Sie putzen Zähne ohne Pasta in der Kita
Warum das denn?
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Zu Hause haben wir Puppen Geburtstag gespielt . Normalerweise sitzen dann Ca 20 Plüschtüre und Puppen auf dem Teppich , letzte Woche hieß es : Mama heute dürfen nur 5 kommen , wegen Corona .
Und das sind meiner Meinung nach schon ziemlich heftige Eingriffe seitens der Medien, der Pädagogen und der Gesellschaft.
Wie wird das erst sein wenn dann mal 50-60% der Leute geimpft sind?
Wir den Kindern dann von Anfang an die 2 Klassen Gesellschaft vermittelt?


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 11:14
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Ja klar sagen die das, aber es ist nunmal so dass die wenigsten Intensivpatienten wegen Corona dort liegen
Aber das ist doch völlig egal, warum die Stationen voll sind. Wenn da kein Bett mehr frei ist muss der nächste, der intensivmedizischer Behandlung bedarf, sonstwo hin gekarrt werden. Das gilt es eben zu vermeiden. "Flatten the curve" hieß es letztes Jahr, das hat immer noch Gültigkeit.
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Was ist bei dir bitte flächendeckend?
In meiner Stadt sind bestimmt 10 Stationen, wo Du Dich einmal pro Woche kostenlos testen lassen kannst. Es wird aber empfohlen, wenn möglich, einen Termin zu vereinbaren. Es sind einige Apotheken, die den Service anbieten; zusätzlich sind einige Container errichtet worden an gut erreichbaren Punkten. Also da kann man nicht meckern.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 11:15
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Genau. Warum fängt man dann nicht langsam mal damit an?
Wie viele Interessenten stehen denn in der Warteschlange die nicht zum Zuge kommen?
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Die Impfung wird keine Normalität zurückbringen, das weiß man und wusste man auch schon vorher.
Erzähl doch mal was genau du mit Normalität meinst und warum sie auch auf Dauer nicht erreichbar ist.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.03.2021 um 11:21
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:ist es nicht quch aus ökonomischer Sicht besser, wenn in ein paar Jahren ein paar Pfleger und Krankenschwestern überqualifiziert sind als wie wenn nun Millionen von Jobs in der Gastro und Eventbranche flöten gehen
Es ist halt auch nicht gerade vertrauensbildend, wenn wegen Saufen und Feiern man von der Politik gesagt bekommt, dass eh die Intensivstationen ausgebaut wurden, man müsse sich keine Sorgen machen.

Vielleicht sollte sich Deutschland ein Beispiel an Österreich nehmen: Die Gastronomie bekommt 80 % des Umsatzes des Vorjahres ersetzt. Fürs Nichtaufsperren.


melden