Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

52.563 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

21.10.2021 um 19:02
@paxito
Das höre ich oft von Eltern, kann es irgendwie auch nachvollziehen.

Ich bin da anderer Meinung.

Es ist - meinem Kenntnisstand nach - recht unerforscht, welche Auswirkungen es bei einer Covid-Erkrankung bei den Kids gibt. Ob es nun wenig schlimm ist oder gravierend ist, ist unerheblich für mich - ich möchte nicht, dass mein Kind krank ist.
Die Informationsflut ist aber auch gewaltig und zumindest ich sehe nicht mehr richtig durch...

Ich vertraue aber den Experten, die den Impfstoff erforschen und begutachten. Das kann ich nicht.
Aber ich kann beobachten, dass sich das Alter der Betroffenen nach unten schiebt.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

21.10.2021 um 19:10
Zitat von jadajada schrieb:Es ist - meinem Kenntnisstand nach - recht unerforscht, welche Auswirkungen es bei einer Covid-Erkrankung bei den Kids gibt. Ob es nun wenig schlimm ist oder gravierend ist, ist unerheblich für mich - ich möchte nicht, dass mein Kind krank ist.
Klar, aber „wir wissens nicht genau“ ist jetzt erstmal auch kein Argument für eine Impfung. Soweit ich das überblicke gilt für Kinder immer noch, das sie meist völlig symptomlos oder nur mit sehr milden Symptomen verläuft. Nun wünsche ich meinen Kindern weder Husten noch Heiserkeit, aber als Begründung für eine Impfung reicht mir das nicht.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

21.10.2021 um 19:18
Zitat von paxitopaxito schrieb:Klar, aber „wir wissens nicht genau“ ist jetzt erstmal auch kein Argument für eine Impfung. Soweit ich das überblicke gilt für Kinder immer noch, das sie meist völlig symptomlos oder nur mit sehr milden Symptomen verläuft. Nun wünsche ich meinen Kindern weder Husten noch Heiserkeit, aber als Begründung für eine Impfung reicht mir das nicht.
Das ist auch mein Problem. Gibt es irgendwo eine Übersicht zur Hospitationsrate für U 17/ bzw. U12?

Ich bin aber auch der Meinung, dass die Impfung nicht schadet. Vielleicht einen oder zwei Tage mit Nebenwirkungen.
Zitat von paxitopaxito schrieb:„wir wissens nicht genau“
Oder "weiß ich nicht genau", war für mich der Antrieb zur FSME-Impfung. Ich weiß nicht genau, ob, wann oder wie das Kind mit Zecken in Berührung kommt.

Ich weiß aber, dass wir viel in der Natur sind und der Papa mit zwei großen Hunden im Wald in Bayern lebt...


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

21.10.2021 um 19:28
Zitat von jadajada schrieb:Das ist auch mein Problem. Gibt es irgendwo eine Übersicht zur Hospitationsrate für U 17/ bzw. U12?
Sicher, jetzt nicht genau die Altersgruppen die du angibst, aber annähernd, für Deutschland:
https://dgpi.de/stellungnahme-dgpi-dgkh-hospitalisierung-und-sterblichkeit-von-covid-19-bei-kindern-in-deutschland-18-04-2021/

Daraus geht hervor, das die Hospitalisierungsrate bei COVID bei Kinden und Jugendlichen bei 0,01% liegt, und 0,00002% verstarben. Beim besten Willen rechtfertigt das keine Impfung in meinen Augen.
Zitat von jadajada schrieb:Oder "weiß ich nicht genau", war für mich der Antrieb zur FSME-Impfung. Ich weiß nicht genau, ob, wann oder wie das Kind mit Zecken in Berührung kommt.
Und das ist auch völlig in Ordnung so. Ich erhebe da keine Allgemeingültigkeit, ich gebe nur meine Meinung wieder. Wenn andere ihre Kinder impfen lassen wollen/würden, fände ich das auch völlig in Ordnung.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

21.10.2021 um 19:45
Dankeschön.
Ich schaue mir das morgen in aller Ruhe an.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Und das ist auch völlig in Ordnung so. Ich erhebe da keine Allgemeingültigkeit, ich gebe nur meine Meinung wieder. Wenn andere ihre Kinder impfen lassen wollen/würden, fände ich das auch völlig in Ordnung.
Vielleicht ist die Thematik "Impfen gegen COVID" auch schon ziemlich aufgeblasen, zu detailliert und überfordernd für uns... immer nur Input von verschiedenen Quellen. Fehlende Medienkompetenz und jeder sucht sich ne Quelle die passt...

Ich persönlich fand es ziemlich seltsam, als die Debatte aufkam, von welcher Firma der Impfstoff kommt...
Und ich bin mir ziemlich sicher, dass das niemand bei seiner letzten Tetanusimpfung erfragt hat.=)


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

21.10.2021 um 22:28
Zitat von paxitopaxito schrieb:Daraus geht hervor, das die Hospitalisierungsrate bei COVID bei Kinden und Jugendlichen bei 0,01% liegt, und 0,00002% verstarben.
Wobei bei den Verstorbenen viele Kinder mit Vorerkrankungen dabei waren, einige waren sogar schon in Palliativbetreuung, wie deinem Link zu entnehmen ist.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Beim besten Willen rechtfertigt das keine Impfung in meinen Augen.
Sehe ich auch so, aber die Forcierung von Kinderimpfungen hat in meinen Augen viel mit Hilflosigkeit und Ohnmachtsgefühlrn gegenüber dem Virus zu tun, was die Eltern betrifft. Was die Politik betrifft, geht es da wohl auch darum, zu demonstrieren, dass man was tut in der Pandemie.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

21.10.2021 um 22:33
Zitat von jadajada schrieb:Ich persönlich fand es ziemlich seltsam, als die Debatte aufkam, von welcher Firma der Impfstoff kommt...
Und ich bin mir ziemlich sicher, dass das niemand bei seiner letzten Tetanusimpfung erfragt hat.=)
Weil Tetanusimpfstoff kein Riesenmarkt ist wie Coronaimpfstoff. Dass da mal die Konkurrenten…äh, die verschiedenen Corona-Impfstoffhersteller ein wenig durch Medien das eigene Produkt loben (lassen) und das der Mitbewerber ein wenig kritisieren (lassen), ist klar.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2021 um 08:46
Zitat von AndanteAndante schrieb:Sehe ich auch so, aber die Forcierung von Kinderimpfungen hat in meinen Augen viel mit Hilflosigkeit und Ohnmachtsgefühlrn gegenüber dem Virus zu tun, was die Eltern betrifft. Was die Politik betrifft, geht es da wohl auch darum, zu demonstrieren, dass man was tut in der Pandemie.
Ist auch in Ordnung. Die Impfungen sind ja ebenfalls gerade für Kinder sehr, sehr sicher, zumindest soweit sich das bisher sagen lässt. Von daher sollen ängstliche Eltern ihre Kinder impfen lassen, wenn sie das für richtig halten. Die Sicherheit und Freiwilligkeit ist da auch in meinen Augen absolute Grundvoraussetzung.
Aber sollten Impfungen für Kinder bei dieser Datenlage in irgendeiner Form verpflichtend werden, etwa für KiTa oder Schulbesuche, auf der anderen Seite aber für medizinisches Personal und tatsächliche Risikogruppen (Ü80) freiwillig bleiben, dann würde ich mich auf einmal auf Seiten der Querdenker wiederfinden.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2021 um 10:15
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das Kinder unter 12 Jahren schwer an COVID erkranken, gar mit bleibenden Schäden oder Tod, ist extrem selten. Bei Kindern ohne Vorerkrankungen ist das noch seltener. Da sehe ich kaum sinnvolle Begründung, meine Kinder zu impfen.
Denke darüber nach, warum Kinder, wo das Immunsystem noch im Aufbau ist, extrem seltener an Covid erkranken, als Erwachsene?
Könntest du mir das erklären?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2021 um 11:03
@paxito
Vielleicht damit sie das Virus nicht weiter verbreiten?????


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2021 um 11:55
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Denke darüber nach, warum Kinder, wo das Immunsystem noch im Aufbau ist, extrem seltener an Covid erkranken, als Erwachsene?
Könntest du mir das erklären?
Ich kann darstellen wie ich mir das erkläre. Zum einen ist bei COVID eine überschießende Immunreaktion ein Problem, die bei Kindern so eben nicht auftritt, zum anderen spielen Gefässschäden eine Rolle wo praktisch jeder je Älter er wird Vorschäden mit sich rumschleppt (manche mehr, manche weniger).
Zitat von KrautwurmKrautwurm schrieb:Vielleicht damit sie das Virus nicht weiter verbreiten?????
Das reicht als Begründung für eine Impfung in meinen Augen nicht aus. Zum einen ist es vollkommen unethisch jemanden (der zudem minderjährig und damit Schutzbefohlen ist) ein Medikament/Impfung zu verabreichen, das andere schützen soll.
Zum Anderen wird es vollkommen absurd wenn diese anderen immer noch zum erheblichen Teil Impfungen ablehnen, obwohl sie tatsächlich gefährdet sind. Impft die Kinder damit Ü65 Impfskeptiker nicht krank werden? Nein, danke.
Achja, und natürlich ist „nicht“ weiter verbreiten falsch, bestenfalls ist es ein weniger gut/schnell verbreiten.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2021 um 12:05
Zitat von paxitopaxito schrieb:das andere schützen soll.
Man schütz tja immer sich und auch andere. Der eigene Schutz steht natürlich im Vordergrund.
Zitat von paxitopaxito schrieb:vollkommen unethisch jemanden (der zudem minderjährig und damit Schutzbefohlen ist)
Dafür gibt es ja die Eltern, die dann diese Entscheidung treffen müssen. Genau so wie bei anderen Impfungen, die man bereits als Baby verpflichtend bekommt.
Zitat von paxitopaxito schrieb:wenn diese anderen immer noch zum erheblichen Teil Impfungen ablehnen
Hast du da konkrete Zahlen? Wir haben doch eine recht gute Impfquote erreicht aktuell.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Impft die Kinder damit Ü65 Impfskeptiker nicht krank werden? Nein, danke.
Das hat so auch niemand vor, wenn er seine Kinder impfen lässt.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2021 um 12:20
Zitat von AniaraAniara schrieb:Genau so wie bei anderen Impfungen, die man bereits als Baby verpflichtend bekommt.
„Verpflichtend“ bekommt kein Baby bzw. kein Kind eine Impfung gegen irgendwas. Es gibt lediglich Impfempfehlungen, die die meisten Eltern zum Schutz für das Kind auch annehmen. Nur das Masernschutzgesetz bildet eine Ausnahme, weil es zwingend vorschreibt, dass Kinder gegen Masern geimpft sein müssen, wenn sie in die Kita sollen. Bei den hochansteckenden Masern steht da mehr der Schutz der anderen im Vordergrund.

https://www.impfen-info.de/impfempfehlungen/fuer-kinder-0-12-jahre.html


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2021 um 12:35
@Andante
Masern haben schon ziemlich miese komplikationen zur folge, die nicht unbedingt unter den begriff "selten" fallen. Ein gewisser eigenschutz steht da eher im vordergrund.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2021 um 12:41
@gastric

Bei der Masern-Impfung selbst natürlich ja, da ist der Eigenschutz im Vordergrund.

Was ich meinte, war die Impfpflicht, die das Masernschutzgesetz eben - als Ausnahme - setzt, wenn es um die Aufnahme von Kindern in Gemeinschaftseinrichtungen wie Kitas geht. Diese gesetzliche Impfpflicht, die es bei anderen Krankheiten nicht gibt, bezweckt allein den Schutz der anderen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2021 um 13:51
Man hat es ja irgendwie schon geahnt: Die Bundesländer wollen die Verantwortung für Corona-Maßnahmen an den Bund zurückgeben und appellieren an den neuen Bundestag, die zum 25. November auslaufende epidemische Lage von nationaler Tragweite zu verlängern.

Käme diese Verlängerung, könnten die Bundesländer weiter wie bisher durch einfache Absprachen und nachfolgende Verordnungen der Ministerpräsidenten ohne jede Beteiligung der jeweiligen Landesparlamente über Corona-Maßnahmen wie AaHA und 2/3 G, aber auch über Lockdowns und Ausgangssperren entscheiden..

Der neue Bundestag mit seinen anderen Mehrheiten könnte sich da aber widerspenstig zeigen und keine Verlängerung beschließen. Der Übergangs-Gesundheitsminister Spahn weiß das natürlich und will erst gar nicht den Versuch machen, den Bundestag herumzukriegen.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronavirus-ministerpraesidenten-fordern-einheitliche-regeln-a-f9b7cf36-231d-4991-b987-88f2fe45b67f

Es bliebe dann noch die Möglichkeit, dass der neue Bundestag im bundesweit geltenden Infektionsschutzgesetz direkt die Weitergeltung von ganz bestimmten Maßnahmen wie AHA, Optionsmodellen zwischen 2G und 3G, Lockdowns. Ausgangssperren beschließt. Viel Zeit ist aber nicht mehr, um so ein Gesetzesvorhaben durchzukriegen.

Und FDP und Grüne stehen bei den Wählern im Wort. Sie haben öffentlich in letzter Zeit stets Zweifel an der Beibehaltung weitreichender Corona-Maßnahmen geäußert. Fallen sie etwa jetzt um??

So oder so: Entweder der neue Bundestag rafft sich auf und kriegt bis zum 25.11. etwas geregelt, oder er macht nichts, dann sind auf jeden Fall die Bundesländer in der Pflicht, und da dann die Landtage (Legislative) und nicht mehr bloß die Exekutive.

Die politische Pattsituation, die in dieser Form bisher einmalig ist, ist und bleibt spannend.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2021 um 14:07
PS: Es ist schon interessant (fast hätte ich „demagogisch“ geschrieben…), wie Söder versucht, Druck auf den neuen Bundestag zu machen.
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sieht nun SPD, Grüne und FDP in der Pflicht. »Leider kommt Corona mit großer Wucht zurück. Die neue Ampel-Mehrheit darf sich nicht wegducken«, sagte der CSU-Chef. »Wir müssen vorsichtig bleiben, um gut durch den Herbst und Winter zu kommen. Ohne Rechtsgrundlage des Bundes wären die Bürgerinnen und Bürger schutzlos.«
Quelle: von mir eben verlinkt.

Soso, die Bürger wären also ohne Handeln des Bundestages „schutzlos“. Das ist natürlich Unsinn.
Als wenn es für Bayern und die anderen Bundesländer bei Suslaufen der epidemischen Lage von nationaler Tragweite keinerlei Rechtsgrundlagen für Corona-Maßnahmen gäbe.

Aber man müsste sich dann natürlich als Ministerpräsident mit seinem Landtag, also der Volksvertretung, auseinandersetzen und könnte nicht einfach so per Verordnung von oben durchregieren, nachdem man sich mit den anderen Ministerpräsidenten abgestimmt hat.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.10.2021 um 10:26
Und weiter gehts mit Volldampf voraus in die nächste Krise. Aber Hauptsache, es wird gelockert oder soll gelockert werden. :shot:
Krankenhäuser am Rand der Überlastung, eine hohe Zahl an Neuinfektionen und Todesfällen: In mehreren Ländern spitzt sich die Coronalage derzeit dramatisch zu. So fordern nun Ärzte unter anderem in Großbritannien neue Maßnahmen, um die ansteigende Coronawelle zu stoppen. Auch der britische Gesundheitsminister Sajid Javid warnte in einer Pressekonferenz, dass die Zahl der täglichen Neuinfektionen sogar bis auf 100.000 steigen könnten.
[...]
Zuletzt wurden im Vereinigten Königreich bis zu knapp 50.000 tägliche Neuinfektionen registriert. Die Zahl der täglichen Krankenhauseinweisungen liegt bei fast 1000.
Quelle: https://www.spiegel.de/ausland/coronavirus-grossbritannien-rechnet-mit-bis-zu-100-000-neuinfektionen-pro-tag-a-9b69794f-a174-4a5c-9d03-59c4f7f854a5?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

In Deutschland liegt die Sieben-Tage-Inzidenz auch wieder bei 100, in anderen Ländern steigen die Zahlen auch wieder rasant. Läuft. :Y:


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.10.2021 um 10:29
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:In Deutschland liegt die Sieben-Tage-Inzidenz auch wieder bei 100, in anderen Ländern steigen die Zahlen auch wieder rasant.
War abzusehen. Winter is coming. Mir macht der sorglose Umgang Sorge.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.10.2021 um 10:38
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:War abzusehen. Winter is coming. Mir macht der sorglose Umgang Sorge.
Seh ich ganz genauso. Und es überrascht mich auch nicht, es war wirklich abzusehen. Aber anscheinend lernt man nicht aus der Vergangenheit. So sehr sich jeder freuen würde, wenn endlich wieder Normalität einziehen würde, Maßnahmen beendet oder gelockert werden würden, das kann ich alles nachvollziehen, aber es ist eben leider immer noch zu früh. Jetzt wird uns der ganze Mist wahrscheinlich wieder auf die Füße fallen.


2x zitiertmelden