Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verfall der deutschen Sprache?!

1.293 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Sprache, Deutsch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Verfall der deutschen Sprache?!

25.11.2021 um 10:22
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Da sollten wir mal über den Verfall der Pullover-Kultur reden.
XD Ja, wundert mich eigentlich, warum es dazu - und zu vielen anderen Dingen, die sich ändern, von Leuten, die sich über den Zerfall der deutschen Sprache ärgern, noch keinen entsprechenden Thread gibt.

Wenn diese Leute wenigsten so konsequent wären und alle alten Wörter, die nicht mehr im Gebrauch sind benützen und somit pflegen würden, könnte ich ihre Einstellung ja verstehen, aber so ist die Antihaltung gegenüber des Gendern, was ihrer Aussage nach dazu führt, daß sich durch die Verwendung desselben die dt. Sprache auflöst, meines Erachtens nur ideologisch zu begründen. Andere Erklärung wie
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Durch die ganzen unnötigen Sonderzeichen und die damit verbundene Schwierigkeit, die Wörter noch normal auszusprechen, oder überhaupt zu wissen, wie man diese aussprechen kann. Es macht eine Sprache, die bisher immer akzeptiert wurde so wie sie zuvor war, einfach unnötig kompliziert.
ergeben irgendwie keinen Sinn.
Was ist denn an dem »innen« so kompliziert auszusprechen? Nur weil davor ein Gendersternchen gesetzt wird, oder was ist daran so schwierig? Und wie kann ein Gendersternchen und das Hinzufügen des weiblichen Plurals (innen), was sogar deutsch sein wird, dazu führen, daß eine komplette Sprache komplizierter wird?
Für mich ist das ein echtes Rätsel.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Durch die ganzen unnötigen Sonderzeichen
Man kann die Sonderzeichen auch weglassen. Ändert nur nichts an der Aussprache, denn den Stimmritzenverschlußlaut macht man so oder so. Außerdem kenne ich niemanden, der Pro Gendern ist und der andere für das Weglassen der Sonderzeichen runtermachen würde.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb: und die damit verbundene Schwierigkeit, die Wörter noch normal auszusprechen,
Nochmal. Da gibt es keine Schwierigkeiten, gerade für Ausländer sollte das eigentlich ein leichtes sein. Zur Verdeutlichung:

»Verstehst du mich? Der Becher ist nur innen vergoldet.«

hier einfach ein paar Wörter weglassen. Das würde dann folgendermaßen aussehen:

»Becher, innen vergoldet, du mich verstehen?«


anderes Beispiel:

»Schließ die Tür von innen ab.«

»Schließ die Tür innen ab«


Trotz des Weglassens einiger Wörter, weiß jeder was gemeint ist und allein darum geht es m.E. in der Kommunikation mit anderen Menschen. Wichtig ist doch nur, daß der andere weiß, was ich mit meinen Worten aussagen möchte. Das ist eigentlich auch schon alles.

Nochmal.

Unkompliziert: Märchenerzählerinnen

Kompliziert: Märchenerzähler*innen


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

25.11.2021 um 14:25
Zitat von nairobinairobi schrieb:Tatsächlich wüsste ich gar nicht, wie man einen Pullover auf deutsch benennen könnte
Ich auch nicht :)
Danke für die verlinkte Info.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

25.11.2021 um 14:36
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ich auch nicht :)
Liegt wahrscheinlich daran, dass der Begriff Pullover schon seit dem frühen 19. Jahrhundert auch im deutschen Sprachraum verwendet wird (sofern man damals überhaupt ein derartiges Kleidungsstück seriöserweise getragen hat).

Ich habe nachgelesen, dass man im Dritten Reich im Zuge einer Sprachbereinigung versucht hatte, den Begriff "Schwubber" zu etablieren, was aber nicht gelungen war.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

25.11.2021 um 16:29
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:''Ok Boomer''
Zitat von martenotmartenot schrieb:Wobei ich glaube gelesen zu haben, dass man ältere Leute auch in englischsprachigen Ländern als "Boomer" bezeichnet (wobei dort anscheinend eine etwas andere Alterskategorie gemeint ist als bei uns). Generell ist der Begriff Boomer für diese bestimmte Generation nicht neu.
Schlicht zur Begrifflichkeit: OK Boomer - In Rede stehen damit Nachkriegs-Geborene, die gewohnheitsmäßig in generalisierenden/stereotypisierenden und geringschätzigen Äußerungen bzgl. nachfolgender Generationen ihren persönlichen Unmut via Internet ungebremst in die Welt hinausposaunen, wobei begründbare inhaltliche Argumente
fehlen.


2x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

25.11.2021 um 16:34
Zitat von FlamingOFlamingO schrieb:In Rede stehen damit Nachkriegs-Geborene, die gewohnheitsmäßig in generalisierenden/stereotypisierenden und geringschätzigen Äußerungen bzgl. nachfolgender Generationen ihren persönlichen Unmut via Internet ungebremst in die Welt hinausposaunen, wobei begründbare inhaltliche Argumente
fehlen.
Wobei ich ja finde, dass diese Charaktereigenschaft auch bei Personen zu bemerken ist, die deutlich später als nach dem Krieg geboren wurden. Auch so mancher Vierzigjähriger scheint sich gewohnheitsmäßig so zu äußern, auch wenn er längst nicht mehr zur Boomer-Generation gehört.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

25.11.2021 um 16:40
Zitat von martenotmartenot schrieb:Wobei ich ja finde, dass diese Charaktereigenschaft auch bei Personen zu bemerken ist, die deutlich später als nach dem Krieg geboren wurden. Auch so mancher Vierzigjähriger scheint sich gewohnheitsmäßig so zu äußern, auch wenn er längst nicht mehr zur Boomer-Generation gehört.
Mit dieser - deiner Einschätzung - liegst du sicherlich richtig; aber ich bezog mich lediglich auf die aktuell geltenden Regularien.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

25.11.2021 um 16:56
Die Älteren erinnern sich vielleicht noch an den "Deppen-Apostroph", manchmal auch "Zonen-Apostrophe-Katastrophe" genannt.
In den Neunzigern wurden damit jede Menge Seiten in der Titanic und sogar ganze Bücher gefüllt. Glücklicherweise ist das offenbar abgeebbt, oder es fällt niemandem mehr auf.

"Vom Apostroph klar zu unterscheiden ist der Deppen-Apostroph. Er wird im Deutschen meistens da gesetzt, wo man im Englischen einen Apostroph setzen muß, nämlich vor dem s beim Genitiv Singular. Der Unterschied ist folgender: Im Englischen wurde der Genitiv früher tatsächlich mit -es gebildet; heute zeigt der Apostroph das weggefallene e an. Was aber im Englischen korrekt ist, ist im Deutschen grundsätzlich falsch, denn hier war nie ein e zur Genitivbildung erforderlich, und folglich ist auch nichts weggefallen, was durch ein Auslassungszeichen angezeigt werden müßte."

Quelle und ganzer Artikel:
https://textundsinn.wordpress.com/tag/deppen-apostroph/


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

25.11.2021 um 17:41
Auch so ein Fauxpas der mir ständig unterläuft und mit dem ich im Forum nicht alleine dastehe.

Macht macht Sinn eigentlich Sinn?

Eher nicht.
Etwas ergibt Sinn (oder auch nicht). Sinn machen ist wahrscheinlich die Übersetzung des englischen makes sense, ist im deutschen Sprachgebrauch aber etwa so notwendig wie ein Sandkasten in der Sahara.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

25.11.2021 um 17:49
Zitat von FlamingOFlamingO schrieb:Mit dieser - deiner Einschätzung - liegst du sicherlich richtig; aber ich bezog mich lediglich auf die aktuell geltenden Regularien.
Die aber nicht immer von den anderen eingehalten werden.
Zitat von FlamingOFlamingO schrieb:OK Boomer - In Rede stehen damit Nachkriegs-Geborene, die gewohnheitsmäßig in generalisierenden/stereotypisierenden und geringschätzigen Äußerungen bzgl. nachfolgender Generationen ihren persönlichen Unmut via Internet ungebremst in die Welt hinausposaunen, wobei begründbare inhaltliche Argumente
fehlen.
Ich habe auch schon gesehen, dass man Leute abgewürgt hat mit "OK Boomer", obwohl sie Argumente gebracht hatten.
Argumente mit denen sich der jeweilige Kinderteller wohl nicht auseinander setzen wollte.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

25.11.2021 um 17:55
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich habe auch schon gesehen, dass man Leute abgewürgt hat mit "OK Boomer", obwohl sie Argumente gebracht hatten.
Viral gegangen ist es wohl mit diesem Video

Youtube: "OK, Boomer": New Zealand MP hits out at parliament age gap
"OK, Boomer": New Zealand MP hits out at parliament age gap


Die neuseeländische Abgeordnete Chlöe Swarbrick, 25 hat damit mal einen Zwischenrufer bei ihrer Rede abgebürstet.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

25.11.2021 um 18:08
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Chlöe Swarbrick, 25
Da ist sie ja gerade erst Mensch geworden. :D

( "unter 25jährige zähle ich eher zu den Tieren als zu den Menschen" Helmut Krausser [aus dem Gedächtnis zitiert])


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

25.11.2021 um 22:52
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Macht macht Sinn eigentlich Sinn?
Moment.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Etwas ergibt Sinn (oder auch nicht). Sinn machen ist wahrscheinlich
von "Wissensschaffender" abgeleitet...

Das ist doch genau die Konstruktion, bei der ich in Punkto -"Wissenschaft" schafft kein Wissen-
eben nicht durchgekommen bin.

Obwohl ich zugeben muss, dass ich genau an dem Punkt einzulenken bereit bin.
Da eine bestimmte Formulierung nun mal mehr oder weniger Sinn machen kann
und damit Sinn zwar nicht er-schafft, man ihn aber erhält. Oder nicht.

Dass also die Formulierung, die der Realität am nächsten kommt, sich "Sinn" soweit annähert,
dass ein "Wissen" darüber geschaffen wird.

Auch wenn ich da als Ergotherapeutin natürlich voreingenommen bin,
finde ich die Differenzierung zwischen Arbeit und schöpferischer Handlung schon wichtig.

Und in Punkto Wissenschaft (aber eigentlich auch in der "Realität") machen halt nur "gesicherte Erkenntnisse",
also differenzierte Formulierungen, den Sinn. Respektive schaffen es, diesen zu erhalten,
i.S.v. dass auch andere ihn sich erarbeiten können.

So sie denn wollen.
Und nicht eine eigene Meinung über ihre "Meinungsfreiheit" pflegen.

Ich denke, die Formulierung, ob etwas Sinn mache, macht erst mal nur als Frage Sinn.
Die Wahrheit, rsp. der Sinn, ergibt sich aus dem Wenn, also dem Kontext.
Und wenn der Bezug zwischen Maßstäben, "Sinn" und "Wenn" groß genug ist,
dann kann man schauen, ob es als Feststellung taugt.

(Und dann hat man "die Arbeit geschafft", um auf meine Argumentation für den "Schaftler" zurückzukommen.)
"Maßstabe ändern" ist meist nur theoretisch ne Option.
Das gilt sowohl für Tatsachenfeststellungen als auch für die Meinungsbildung.

(Einbildung funktioniert auch so. @Zyklotrop, wahrscheinlich schmeckt dir das nicht:
ich habe, naja, nachgewiesen, wie unwissenschaftliches Denken "Geister" erschaffen können könnte.)


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

26.11.2021 um 00:21
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Da ist sie ja gerade erst Mensch geworden. :D

( "unter 25jährige zähle ich eher zu den Tieren als zu den Menschen" Helmut Krausser [aus dem Gedächtnis zitiert])
Bei manchen verläuft das eher umgekehrt, die werden erst im Alter zu Tieren. :troll:
Wäre meine Antwort an Helmut Krausser.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

26.11.2021 um 15:47
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Bei manchen verläuft das eher umgekehrt, die werden erst im Alter zu Tieren.
Manche entwickeln sich auch dann zu Tieren, wenn sie gegenderte Worte lesen oder wenn sie nur das Wort Gendern hören. :troll:
Wäre meine Antwort.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

26.11.2021 um 16:32
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:wenn ich Überzieher höre, denke ich meistens an eine Lümmeltüte, oder auch Präservativ genannt
Die sind aber nicht gedacht, um Wärme zu erzeugen oder zu bewahren 😄
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Grässliche Dinger.
Pullunder...Das Markenzeichen des Komikers Olaf Schubert
Wikipedia: Olaf Schubert


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

28.11.2021 um 21:34
Grad lese ich wieder ein Wort, welches bei einigen hier Apokalypse-Ängste auslösen dürfte: Infotainment. :P Ich mags, weiß mir auch gleich was drunter vorzustellen.


2x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

28.11.2021 um 21:36
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Infotainment
Das ist doch schon recht verbreitet finde ich. Bei Autos spricht man da jedenfalls schon länger von.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

30.11.2021 um 00:08
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Infotainment. :P
Was soll das denn sein?


2x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

30.11.2021 um 00:14
@abberline "Infotainment. :P" ?

Na is doch klar... Wenn ich aus Langeweile die Grashalme auf der Wiese zähle.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

30.11.2021 um 04:50
Zitat von abberlineabberline schrieb:Was soll das denn sein?
Infotainment ist ein Kunstwort aus den Begriffen Information und Entertainment (Unterhaltung), das es aber schon Jahrzehnte gibt. In den Medien werden dem Publikum Inhalte in "unterhaltsamer Weise" vermittelt.


1x zitiertmelden