Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

4.135 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Energie, Strom, GAS ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 09:00
Zitat von militarynerdmilitarynerd schrieb:Höhere Löhne oder mehr Geld zu verteilen treiben die Inflation leider nur weiter.
Und trotzdem müssen Menschen angemessen/fair entlohnt werden. In Zeiten der Inflation zwar mehr oder weniger eine Nullrechnung vielleicht, aber spätestens für die Rente von enormer Bedeutung und ein Mehrwert.

Und sich bitte auch mal bei den raffgierigen/profitgierigen Unternehmen beschweren, denen es mehr als gut geht (nur bei denen) und sie eigentlich keine zusätzlichen Preiserhöhungen nur wegen gestiegener Personalkosten (höhere Löhne für die Mitarbeiter) verhängen müssten.


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 09:08
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Und trotzdem müssen Menschen angemessen/fair entlohnt werden.
Mag sein, aber die Lohn/Preisspirale ist eben ein grundsätzliches Problem:

https://finanzmarktwelt.de/inflation-die-lohn-preis-spirale-und-die-hilflose-ezb-238205/

Und das Gasproblem kann mit Geld so oder so nicht kurzfristig gelöst werden. Die aktuellen Entscheidungsträger sind wirklich nicht zu beneiden.


melden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 09:28
Schon mal überlegt, dass Firmen dazu gegründet werden um Profit zu machen?

Ganz ehrlich: Ich sehe die Zukunft unseres Landes wirklich rabenschwarz.

99% denken nicht über die eigene Nasenspitze: "Mein Pops könnte im Winter frieren müssen!"

Und glauben ernsthaft, dass ihnen irgendwer - Vater Staat, der pöse Arbeitgeber, der Weihnachtsmann - ihren bisherigen Lebensstandart dauerhaft weiter finanzieren wird.


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 09:43
Zitat von AberacadaberaAberacadabera schrieb:Von der Regierung kommt gar nichts außer dumme Sprüche, aber die Herrschaften sind ja auch selber nicht betroffen.
Das is doch schlicht nich wahr! Es wurden im laufenden Jahr schon mehrere Entlastungspakete beschlossen und teilweise umgesetzt. Du solltest aber nich erwarten, dass der Staat alle Mehrkosten für dich auffängt, das kann er nämlich nich.
Die Situation is derzeit nun mal schwierig und wird für viele ohne Einschränkungen nich zu bewältigen sein.

mfg
kuno


3x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 10:01
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Entlastungspakete
Der Tankrabatt zb, den man selbst mit der Lupe dann nicht finden konnte. Ganz ehrlich, Entlastungspakete, die wortreich angekündigt werden und sich dann als Nullnummer entpuppen braucht niemand und helfen auch niemanden.


3x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 10:05
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:für viele ohne Einschränkungen nich zu bewältigen sein.
Es bleibt aber die Frage, ob es noch Einsparpotential gibt.
Wir leben hier zum Beispiel so, dass an der Wärme nichts mehr zu drehen geht.
Morgens war es hier im Winter schon einstellig, nicht oft, kam aber schon vor.
Das ist allerdings nicht den Finanzen geschuldet, eher der mangelnden Notwendigkeit, die Nacht mit dem Kamin durchzuheizen.

Viele Leute haben aber gar nichts mehr zum Einsparen.


3x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 10:09
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Morgens war es hier im Winter schon einstellig, nicht oft, kam aber schon vor.
Das ist allerdings nicht den Finanzen geschuldet, eher der mangelnden Notwendigkeit, die Nacht mit dem Kamin durchzuheizen.
Dann sollte man sich eher die Frage stellen ob solche Häuser in Zukunft ohne Veränderung der Heizung und Dämmung überhaupt noch als "wohngeeignet" anzusehen sind.


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 10:15
@Nerok

Ja, die Frage kann man sich stellen. Es ist ein Häuschen aus den Fünfzigern und hier kann man noch jede Menge renovieren und investieren. Lieber dieses als keines :D

Im Moment kommen wir so klar.

Denn welche Art von Heizung kann man zur Zeit guten Gewissens verbauen?
Im Grunde kann man angesichts der Krise auf keine Heizungsart bauen.


2x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 10:32
Zitat von AberacadaberaAberacadabera schrieb:Der Tankrabatt zb, den man selbst mit der Lupe dann nicht finden konnte. Ganz ehrlich, Entlastungspakete, die wortreich angekündigt werden und sich dann als Nullnummer entpuppen braucht niemand und helfen auch niemanden.
Es gab ja neben dem Tankrabatt (den ich auch für wenig sinnvoll betrachte) auch noch anderes, zB. das Energiegeld, das 9€ Ticket, Abschaffung der EEG Umlage, höhere Pendlerpauschale, höherer Grundfreibetrag.
Das die Regierung außer "dummen Sprüchen" nix getan hätte, is so eben einfach nich wahr.
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Es bleibt aber die Frage, ob es noch Einsparpotential gibt.
Wir leben hier zum Beispiel so, dass an der Wärme nichts mehr zu drehen geht.
Das verstehe ich und es wird bei viele sicher kritisch werden. Dennoch muss an versuchen das Beste draus zu machen.
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Denn welche Art von Heizung kann man zur Zeit guten Gewissens verbauen?
Im Grunde kann man angesichts der Krise auf keine Heizungsart bauen.
Derzeit am besten sind wohl Passivhäuser, gibts leider nich so viele von. Gut gedämmte Häuser mit WP und PV Anlage haben derzeit auch kaum mit Mehrkosten zu kämpfen, teilweise sogar im Gegenteil. Mein Mieter wohnt in so einem Gebäude und durch den Wegfall der EEG Umlage sinken die ohnehin schon niedrigen Heizkosten sogar noch um gut 10%.
Letztlich is aber immer die Basis entscheidend. Wer vorher 200€ Heizkosten im Jahr hat, für den is eine Verdoppelung verschmerzbar, wer aber bei 2000€ lag, der hat ein echtes Problem.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 11:30
Zitat von AberacadaberaAberacadabera schrieb:Der Tankrabatt zb, den man selbst mit der Lupe dann nicht finden konnte. Ganz ehrlich, Entlastungspakete, die wortreich angekündigt werden und sich dann als Nullnummer entpuppen braucht niemand und helfen auch niemanden.
Da darfst dich dann aber auch bei den gierigen Mineralölkonzernen bedanken, die diesen Rabatt nicht an die Kunden oder nur teilweise weitergegeben haben und das mit fragwürdigen begründet haben.

Selbst wenn Konzerne dies rechtlich nicht bräuchten, so könnten sie es trotzdem tun und auch mal an die Verbraucher und nicht nur an ihren eigenen Profit denken.


Ps.
Wir fehlt gesellschaftlich viel zu oft die Kritik an gierigen Konzernen. Lieber schimpft man immer nur auf die Politik. Insbesondere die mehr linksgerichtete Politik - zum Wohle der Verbraucher, insbesondere der ärmeren Verbraucher.


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 12:04
Zitat von AberacadaberaAberacadabera schrieb:Der Tankrabatt zb, den man selbst mit der Lupe dann nicht finden konnte. Ganz ehrlich, Entlastungspakete, die wortreich angekündigt werden und sich dann als Nullnummer entpuppen braucht niemand und helfen auch niemanden.
Zumindest E10 ist deutlich günstiger geworden, galt der Tankrabatt eigentlich auch für Heizöl? Das würde erklären, warum der Diesel kaum günstiger wurde. Wie gelesen habe, ist der hohe Dieselpreis durch die Nachfrage nach Heizöl getrieben.
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Denn welche Art von Heizung kann man zur Zeit guten Gewissens verbauen?
Im Grunde kann man angesichts der Krise auf keine Heizungsart bauen.
Ich halte Öl immer noch für am sichersten, kann man über Jahre einlagern und es gibt immer wieder Jahre mit relativ günstigen Ölpreisen, Strom und Gas zahlst du immer aktuelle Marktpreise und kann man dir von außen abdrehen. Pellets bin ich auch eher skeptisch.


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 12:06
..
Zitat von AberacadaberaAberacadabera schrieb:Das sehe ich auch so. Von der Regierung kommt gar nichts außer dumme Sprüche, aber die Herrschaften sind ja auch selber nicht betroffen.
Das ist mAn nur eine Frage der Zeit. Zwar nicht unmittelbar, so wie auch unser Haushalt nicht. Laut einem Bericht des Bundesamtes gehören wir zu einer Schicht, die zwar überschaubar ist in DE, indes wohl recht stabil, was auch heißt, wir haben, dadurch, dass wir mit Kapital arbeiten können, noch immer Spielraum. Wir sitzen also, wie unsere Politiker ebenfalls, in einer Art Elfenbeinturm. Indes bilde ich mir nicht ein, dass es damit getan wäre.

Man kann mE nicht ganze Bevölkerungsschichten der Verarmung überlassen, sich in seiner eigenen, satten Borniertheit sonnend und erwarten, dass die Menschen sich das endlos und widerstandslos gefallen lassen. Man riskiert einen Zerfall demokratischer Werte und der gesamten Grundordnung, lässt man zu weite Teile seiner Bürger im Stich. Ein Land, bzw. dessen Funktionieren und Zusammenhalt, ist auch eine Frage, eines gesunden Patriotismusempfindens, der in diesem Land ansässigen Bewohner. Und dieses kann nur wachsen und tragfähig bleiben, wenn besagte Bürger sich bis zu einem gewissen Maße gut aufgehoben fühlen und ihre Interessen berücksichtigt finden.

Erodiert man dieses Fundament, wird das gesamte Gefüge brüchig. Ich denke, die Regierenden sollten endlich einmal auf die Menschen hören, die sich für eine größere Einbindung von hier ansässigem Reichtum einsetzen. So wie die Tax-Me-Inititive (https://www.taxmenow.eu/), derer Wohlhabender, die erkannt haben, dass es ein Fehler ist, sich zu wenig um das Wohl der Mitmenschen zu scheren.

LG Mina


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 12:41
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:das Energiegeld, das 9€ Ticket, Abschaffung der EEG Umlage, höhere Pendlerpauschale, höherer Grundfreibetrag.
Vom 9 Euro ticket haben vielleicht Großstädter etwas, wer wie wir auf dem Platten Land wohnt, wo nur einmal pro Stunde, wenn überhaupt, ein Bus fährt und am Wochenende gar nicht, der hat davon absolut nichts.

Alles andere sind Tropfen auf heißen Steinen. Von unserem 5 Personen Haushalt steht zwei Leuten Energiegeld zu und das muss noch versteuert werden. Ich zahle also monatlich für Lebensmittel, Sprit, Gas und Strom ca 600 Euro im Monat mehr, macht 7200 im Jahr und der Staat entlastet uns mit einmalig 2x 300 Euro abzüglich steuern, also wieviel Entlastung bleibt über? 400 Euro, einmalig, das deckt nicht Mal die Mehrkosten eines monats.

Bis die Entlastungen zum Tragen kommen wird noch viel Zeit vergehen, in denen die Preise weiter steigen.

Corona ist ungeklärt und auch das Ende des Ukrainekrieges ist nicht absehbar.

Wir reden hier also nicht von einen Winter Arschbacken zusammen kneifen, sondern von Zeiträumen, die unabsehbare sind.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Da darfst dich dann aber auch bei den gierigen Mineralölkonzernen bedanken, die diesen Rabatt nicht an die Kunden oder nur teilweise weitergegeben haben und das mit fragwürdigen begründet haben.
Habe ich als Privatperson Einfluss auf Mineralölkonzerne? Nein. Die Regierung hätte es.
Zitat von militarynerdmilitarynerd schrieb:Zumindest E10 ist deutlich günstiger geworden
Wo denn? Nicht bei uns. Auch dort ist vom Rabatt gar nichts zu sehen.


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 12:46
Zitat von MinaHarknessMinaHarkness schrieb:Man kann mE nicht ganze Bevölkerungsschichten der Verarmung überlassen, sich in seiner eigenen, satten Borniertheit sonnend und erwarten, dass die Menschen sich das endlos und widerstandslos gefallen lassen.
Genau das wird aber die Folge des aktellen Regierungsprogramms sein.
Die Satten und Bornierten haben bis jetzt nur Glück, dass es die, die verarmen werden, bis jetzt nicht verstanden haben.


melden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 13:01
Zitat von AberacadaberaAberacadabera schrieb:der Staat entlastet uns mit einmalig 2x 300 Euro abzüglich steuern, also wieviel Entlastung bleibt über? 400 Euro, einmalig, das deckt nicht Mal die Mehrkosten eines monats.
Was hättest du denn erwartet und wie soll das finanziert werden sollen?

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 13:02
Aber wo ist denn das Problem...

Wer sich die Energie wirklich nicht mehr leisten kann geht zum Amt und beantragt passende Hilfe.

Ja das ist schlimm, ja das ist nicht einfach, aber so ist der Weg hier in D.

In Amerika heißt es.... ausziehen... wegziehen... wohn im Auto / Camper oder unter der Brücke


2x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 13:30
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Was hättest du denn erwartet und wie soll das finanziert werden sollen?
Ist es mein Job mir darüber Gedanken zu machen? Nein.
Zitat von abbacbbcabbacbbc schrieb:Wer sich die Energie wirklich nicht mehr leisten kann geht zum Amt und beantragt passende Hilfe
So einfach ist das Leben. Hat ja mit den coronahilfen schon super geklappt.


2x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 13:31
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Es bleibt aber die Frage, ob es noch Einsparpotential gibt.
Genau das ist der Punkt. Mich nerven diese lächerlichen "Spartipps" ehrlich gesagt ohne Ende. Als hätten Menschen mit wenig Geld Energie nur so verballert aus lauter Jux und Tollerei. Diese Einsätze für den Wasserhahn um zu sparen habe selbst ich seit 30 Jahren, die haben damals Pfennige gekostet. Warum ist das Zeug denn alles Jahrzehnte auf dem Markt, wenn es niemand gekauft hätte?

Wasser und Energie sind seit Jahren teuer. Unbezahlbar wird es erst mit dieser Regierung.


3x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 13:37
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Unbezahlbar wird es erst mit dieser Regierung.
Eben. Aber diese Regierung ist nunmal von der Mehrheit gewählt worden und von daher wollen es die Deutschen ja so haben.

Ich selbst sehe ebenfalls rabenschwarz für die Zukunft dieses Landes aber versuche mich so gut es geht nicht darüber aufzuregen. Wir werden es schon irgendwie überleben.


1x zitiertmelden
Zerina Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

26.06.2022 um 13:41
Zitat von abbacbbcabbacbbc schrieb:Aber wo ist denn das Problem...

Wer sich die Energie wirklich nicht mehr leisten kann geht zum Amt und beantragt passende Hilfe.
Ja, wirklich seltsam, dass sich die Leute Sorgen machen, wo es doch so einfach ist.
🥴🥴🙄🤡👻


melden