Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.500 Beiträge, Schlüsselwörter: Abtreibung
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.01.2004 um 18:58
was ich noch traurig finde ist die tatsache, dass in vielen ländern weltweit, besonders in indien und china, fast nur weibliche föten abgetrieben werden :(


melden
Anzeige
unicorngirl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.01.2004 um 18:59
@ Trustno1
"Erst wenn es möglich ist, dass junge Familien nicht am Existenzminimum leben müssen wenn sie sich für ein Kind entscheiden wird die Abtreibungsrate sinken."

wer macht es denn moeglich?... das ist das große problem...

Amicus certus in re incerta cernitur - In der Not erkennst du den wahren Freund.
-----
fighting for peace is like fucking for virginity.


melden
unicorngirl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.01.2004 um 19:02
@ yo

das ist wirklich sehr traurig, aber dort haben sie eine andere einstellung zum weiblichen... in indien muss die familie der braut die mitgift fuer die hochzeit zahlen, die des braetigams nicht.
in china ist es genauso, glaub ich.... ausserdem gibt es in china ja sowieso noch dieses genurtensystem, dass nur ein kind pro familie erlaubt, da sonst die bevoelkerung ins unermessliche steigt.. naja, ich versteh das nicht wirklich...

Amicus certus in re incerta cernitur - In der Not erkennst du den wahren Freund.
-----
fighting for peace is like fucking for virginity.


melden
dragonmike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.01.2004 um 19:12
@yo
>>>was ich noch traurig finde ist die tatsache, dass in vielen ländern weltweit, besonders in indien und china, fast nur weibliche föten abgetrieben werden <<<

Es ist nciht traurig, sondern krank!
Die Gleichberechtigung muss endlich in ALLEN Ländern einzug halten! Wie soll man das erreichen? Ich weiß nichtsmehr, wie man den kranken gleuben anderer wiederlegen und so entkräftzen kann, das sie es selbst nichtmehr glauben. Das einzige wäre, die Methode, die immer angewand wird. Zwang. Naja, verzwickte Sache, das mit den anderen Ländern.

Andere Länder, andere Sitten.


@unicorngirl
Schön das ich dir die Wahrheit zeigen konnte :)

>>>ausserdem gibt es in china ja sowieso noch dieses genurtensystem, dass nur ein kind pro familie erlaubt, da sonst die bevoelkerung ins unermessliche steigt.. naja, ich versteh das nicht wirklich... <<<

Man versucht dadurch die Überbevölkerung endlich einzudämmen. Doch das einzige was das den betroffenen Staaten bringen wird, ist Kindstötung auf offenen Straßen. Es werden richtige Wellen der Kindstötung durchs Land ziehen. Aber die Welt ist eben zu krank, als das man sie heilen könnte.

Nun schwöre ich, ich werde suchen. Suchen nach einen Gebet und es in meine Signatur eintragen. Es wird ein Gebet sein für all die Opfer des Todes.


Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.01.2004 um 19:30
mit china kenn ich mich nicht so aus, aber in indien hab ich bekannte und ich muss sagen, dass dort die töchter insbesondere der altmodischen bevölkerungsschichten eigentlich auch nicht viel besser dran sind, als die abgetriebenen föten. ich kenne eine indische familie. wenn man dort anruft und der vater rangeht, kann es sein, dass er sagt, seine frau sei nicht zu sprechen, sie bade gerade IHRE tochter. er fasst die tochter nicht als sein kind auf, er wartet auf einen sohn. sie hatten schon ein kind, das verstarb als baby. die mutter war so traurig und sperrte sich eine woche in ihrem zimmer ein und zerbrach daran. sie war noch gar nicht bereit für ein neues kind, aber ihr mann wollte unbedingt einen sohn. und jetzt haben sie stattdessen die tochter, die er quasi innerlich verstoßen hat. es tut weh, wenn man betroffene persönlich kennt und nicht bloß eine statistik zitiert.
ich denke, dass es großteils an der zwangsverheiratung liegt. die eltern, von denen ich schrieb, lieben sich nicht im geringsten. wie kann aus einer solchen beziehung irgend etwas positives kommen?!?
yo


melden
dragonmike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.01.2004 um 20:19
Nach langer Suche, fand ich kein Gebet, was meinen Vorstellungen entsprach. Nun habe ich es selbst in die hand genommen und schreibe ein paar Gebete zu dieser Thread, zu diesem Thema. Ich möchte euch nun fragen, welches sagt genug aus, das es eintragenswert ist.

Ich habe bisher eines gefertigt, weitere werden folgen:

Oh Herr Gott,
du Allmächtiger, du Führer unsere Wege, du Helfer in der Not,
stehe denen bei, die deine Hilfe erbitten, sie nötig haben, sie aber nicht verlangen.
Hilf den gebeutelten Seelen, den dahingeschiedenen, die kein Recht auf Leben hatten.
Nimm die ungewollten in deine Obhut und zeige ihnen den Wert ihres Lebens selbst.
Wir, die Dummheit personifiziert, waren nicht in der Lage diesen Wert zu erkennen.
Vergib uns, das wir kläglich scheiterten und Schande über deine Schöpfung brachten.
Amen.


Was haltet ihr von dem Gebet?
(ich möchte nur eine kurze Meinung hören, also bitte nicht vom Thema abschweifen!)


Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
unicorngirl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.01.2004 um 20:35
hoert sich eingentlich nicht schlecht an. ich finde es sogar gut (obwohl ich nicht glaeubig bin).

Amicus certus in re incerta cernitur - In der Not erkennst du den wahren Freund.
-----
fighting for peace is like fucking for virginity.


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.01.2004 um 20:43
wo hast du denn gesucht? im teddy-bear-thread? ;)
das gebet klingt etwas melodramatisch für meinen geschmack...
gott, so wie du ihn dir offensichtlich vorstellst, bräuchte man bestimmt nicht daran erinnern, sich der abgetriebenen anzunehmen.
wenn der mensch nicht erst mist baut, braucht er nicht andauernd um vergebung zu jammern, was er in der regel sowieso nur um seiner selbst willen tut, und nicht etwa wegen des opfers.
ferner stört mich dieses "wir", wir, die dummen menschen... weder sind die meisten dumm, noch auf einer stufe mit kinderschändern, mördern etc.
yo


melden
dragonmike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.01.2004 um 22:29
@unicorngirl
Man muss nicht gläubig sein, um den Sinn zu verstehen :)
Danke.


@yo
>>>wo hast du denn gesucht? im teddy-bear-thread? <<<

Klar. Seite 69, der dritte Post. Der inspirtierte mich so, weil man da so schön lernt, wie man einem Teddys das nicht vorhandene gehrin durchlöcherunt und den Kopf vom Körper trennt ;)

>>>gott, so wie du ihn dir offensichtlich vorstellst, bräuchte man bestimmt nicht daran erinnern, sich der abgetriebenen anzunehmen. <<<

Es soll nciht Gott daran erinnern, sondern den menschen daran, was er angestellt hat.

>>>wenn der mensch nicht erst mist baut, braucht er nicht andauernd um vergebung zu jammern, was er in der regel sowieso nur um seiner selbst willen tut, und nicht etwa wegen des opfers.<<<

Ich selbst will den Opfern gedenken. ich fühle mich ihrgendwie schuldig, nichts für sie tun zu können. Ich würde gerne, aber geht nicht... jetzt will ich wenigstens für sie Beten.

Und das will was heißen! Eigentlich bete ich nie!

>>>ferner stört mich dieses "wir", wir, die dummen menschen... weder sind die meisten dumm, noch auf einer stufe mit kinderschändern, mördern etc. <<<

Das dumm war auf mehr als nur das bezogen, auf sehr viel mehr :)
Und wenn es dir nicht passt, dann schau weg,d ie Wahrheit kann eben nicht jeder ertragen.


Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.01.2004 um 22:38
ein melodramatiker der "härtesten" sorte :)

wenn es dir nur halbwegs ernst wäre,dann würdest du es einfach tun,anstatt hier wieder mal die reißerische schlagzeile zu produzieren.
ein potenzieller bildzeitungsredakteur wie er im buche steht .

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.01.2004 um 22:39
@dragonmike
Wir, die Dummheit personifiziert...

Ein aus tiefstem Inneren entstandenes Gebet spricht immer für einen selbst und von
einem selbst, wenn Du aber schreibst "Wir" machst Du Dich zu einem Teil der
Allgemeinheit - das wirkt nicht bescheiden oder gar demütig, sondern so, als ob Du die
Schuld verringern wollest, indem Du sie auf viele verteilst.
Versteh mich nicht falsch, das soll nicht heißen, daß Du für alles Leid dieser Welt
verantwortlich bist, aber ein Gebet ist immer persönlich, kommt immer von Dir allein, Du
bist nicht der Sprecher für all die anderen.

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 11:18
Ich finde schon die Überschrift dieses Threads ist absolut daneber, so ein selten Unlogischer Demutigender Áusrutscher ist beinahe nicht zu entschuldigen, es spielen soviele Faktoren eine Rolle, welche eine Frau dazu bewegen können so einen tiefen eingriff in ihre persönlichkeit vornehmen zu lassen, sicher treibt keine Frau zu spass ab, einfach geschmacklos und TAOthustra hat vollkommen recht wenn er diesen Thread mit dem niveau der Bildzeitung gleich setzt!

@dragonmike
Du bist ja so Ultimativ in deinen Annahmen!!

wie ich schon sagte, was du MIKE meinst alles beurteilen zu können, einfach nur anmassend aber bewundenswert! Respekt für dein Werk!


Monty



Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 11:49
ok, ich mach mich mal zum A.....

Abtreibung ist Mord. Wenn man die Bilder sieht, ist es in der Tat sogar bestialisch.


Das goldene Zeitalter

In jener Zeit, da das naturgewollte Wirken in höchster Form noch auf der Erde herrschte, schätzte man nicht Weisheit hoch und fragte nicht nach Fähigkeit. —Der Herrscher glich einem Baume, der mit seinen Zweigen alles schirmt, das Volk war wie die Rehe, die sich unter seine Krone schmiegen. — Die Menschen waren rechtschaffen und gerade, ohne zu wissen, was Pflicht ist. — Sie liebten ihren Nächsten, ohne zu wissen, was Liebe ist. — Sie waren treu, ohne zu wissen, was Treue ist. — Sie waren wahrhaft, ohne zu wissen, was Wahrhaftigkeit ist. — In aller Selbstverständlichkeit halfen sie einander, ohne das als besondere Güte zu empfinden. —Darum hinterließen ihre Taten keine Spuren, und ihre Werke wurden nicht der Nachwelt überliefert.
~Dschuang-Dsi


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 12:27
sich nur über dieses thema gedanken zu machen und wertvolle energie darin investieren finde ich nutzlos.

@mike
wenn du dich berufen fühlst die menschheit zu retten mach doch einen anti-irgendwas-verein auf und geh protestieren.
es ist für den einzelnen meiner meinung nach nicht wichtig in solchem gedankengut zu wühlen wenn man ohnehin nicht vor der entscheidenden frage steht.
befindet sich eine frau (oder mädl) in der situation sich für oder gegen das leben des ungeborenen zu entscheiden muss alleine sie die richtige wahl treffen und dafür auch die konsequenzen tragen. und sie wird für sich das richtige tun.

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 12:54
Ich denke nicht das Männer überhaupt die Entscheidung haben dürfen ob sie eine Abtreibung für gut oder schlecht befinden. Natürlich sind sie beim Entstehungsprozeß des Lebens mit dabei. Aber wenn sie keines wollen sollten sie auch Vorsorge treffen das es nicht geht. Natürlich gibt es keinen 100%igen Schutz, aber dann sollte man das Vögeln eben lassen. Und wenn man das nicht kann oder will sollte man sich mit dem GEdanken anfreunden das man eventuell ein Kind bekommt. Auch wenn die/das Frau/Mädchen im ein "Ei" ins Nest legt. Man sollte sich dessen eben bewußt sein.
Letzen endes muß die Frau darüber entscheiden ob sie s will oder nicht und auch mit den Konsequenzen leben. Und da gibt es keine Allround-Patent-Lösung oder Meinung. Schon gar nicht wenn irgendein verdorrter alter Mann entscheidet das es eine Sünde ist. Denn der hat am wenigsten Ahnung.

Die Aufgabe der Männer sollte es sein, bewußt mit dem Thema umzugehen und vor allem die Frau(en) zu unterstützen. Aber es ist ja viel einfacher nach dem rein-rauf-runter-raus-Prinzip zu agieren. Auch auf die Gefahr jetzt Konservativ zu wirken...


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 13:01
@AcidU

wohl eher rauf-rein-raus-runter, oder? ;)

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 13:08
@algiz

Nein, das war schon richtig so. Genau wie bei einem Auto das in die Werkstatt kommt. Nicht umsonst gibt es so tolle Sprüche unter Männern wie "I glaub´die braucht a mol an Ölwechsel *hämisches gelächter*" -> Die Frau als Objekt (aber leider nicht der Begierde)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 13:27
@algiz
ich gebe dir vollkomen recht ganz meine meinung!@mike
wenn du dich berufen fühlst die menschheit zu retten mach doch einen anti-irgendwas-verein auf und geh protestieren.
es ist für den einzelnen meiner meinung nach nicht wichtig in solchem gedankengut zu wühlen wenn man ohnehin nicht vor der entscheidenden frage steht

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 15:32
ich habe da noch eine frage bezieht sich das auf alle abtreibungen? Was ist mit Frauen die ein behindertes Kind zu erwarten haben, sind sieauch bestialische mörder in euren augen!?

Monty

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.


melden
Anzeige

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 16:54
jede abtreibung ist ein mord. wenn man es so betrachtet man muss halt grenzen sezten wann und wann ned... aber ich bezeichne sie nicht als mörder...

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
seelische heilung??13 Beiträge