Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 08:56
@Tara
Mh.. okay. Das wusste ich nicht.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 13:23
Ich mag das Wort "Befürworter" nicht.
Auch auf die Gefahr hin, gelyncht zu werden, aber dann und wann hat Frau einfach mal das Recht, eine soooooo schwierige Sache mit realem Verstand zu entscheiden. Es gibt nun mal immer mal wieder Umstände, die eine Abtreibung erforderlich machen und dann muss frau das tun.
Soll nicht heißen, dass es ein Freifahrtschein für nur noch rudimentäre Verhütung oder was auch immer sein soll, aber ich glaube, es gibt einfach Situationen, in denen sich Frauen gegen ein Kind entscheiden, ohne gleich eine Mörderin zu sein.
Auch, wenn hier ewig Argumente kommen wie "dann kann sie es ja zur Adoption freigeben" o.ä.: da sind immernoch 9 Monate Schwangerschaft dazwischen, die wollen auch erst mal bewältigt werden.

Unterm Strich: ich heiße es nicht gut, befürworte es schonmal garnicht, aber Verständnis habe ich dann und wann eben doch.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 15:43
@Metanoia
Da bin ich deiner Meinung.
Ich finde aber, mit dem Thema wird schon recht leichtfertig umgegangen, wenn man hier z.B. die Beiträge von Paka liest.

Eine Abtreibung ist eine ganz schreckliche Sache, und ich beneide keine Frau, die vor so einer Entscheidung steht/stand.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 16:11
Zitat von PakaPaka schrieb:Aber sie sind nicht lebensfähig. Daneben denke ich nicht, dass so ein Haufen Zellen schon Empfindungen hat.

Finde ich irgendwie lustig. Es gibt seitenlange Diskussionen ob Tiere fühlen können oder Humor empfinden, aber einem Zellklumpen, nur weil er menschlich ist, wird soviel zugetraut. Dies meine ich auch mit dem wertvoll sein. In meinen Augen wird der Mensch zu sehr gehyped.
Na klar kann ein Baby im 7.Monat schon hören, sehn, fühlen, Empfindungen wahrnehmen, es trinkt es pieselt es kann schon so viel und es ist beiweitem kein Zellklumpen mehr, es hat Knochen, Haut und Haare.
Ein Kind in diesem Satadium nimmt die Gefühle der Mutter wahr, über Hormone, zum Beispiel sind Kinder die in der Schwangerschaft verstärkt Stress ausgesetzt waren auch nach der Geburt sehr stressanfällig.
Genau so wie man sagt was die Frau in der Schwangerschaft isst, so sind auch die Vorlieben des Kindes was den Speiseplan angeht, und es stimmt ;)


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 16:18
Zitat von 3.143.14 schrieb:Ein Kind in diesem Satadium nimmt die Gefühle der Mutter wahr, über Hormone, zum Beispiel sind Kinder die in der Schwangerschaft verstärkt Stress ausgesetzt waren auch nach der Geburt sehr stressanfällig.
Das denke ich zB nicht. Natürlich ändert sich das Baby im Bauch, wenn der Herzschlag der Mutter erhöht bzw verlangsamt ist, es ändert sich wenns der Mutter gut/schlecht geht, weiß der Teufel. Aber wirklich kapiern, tuts das Baby nicht.

Nimm dich selber als Beispiel. Wie alt warst du, als du tatsächlich was kapiert hast?
Ich nehm mich als Beispiel und führ mal an, dass sich mein Cousin vergast hat als ich 4 war. Ich hab mit 6 noch nicht kapiert was Selbstmord ist. Alle haben geweint, ich hab nicht verstanden warum. 4 Jahre - nicht 7 Monate. Ich war 4 Jahre alt.

Als ich 2 war, hatte meine Mutter eine Operation, wo sie durch die Vollnarkose ein Nierenversagen hatte. Es stand echt kritisch um sie. Mein Vater war am verzweifeln. Mein Bruder und ich haben gespielt - und haben halt unsere Mama vermisst. Aber dass sie sterben könnte? Dass es ihr nicht gut geht? Dass es kritisch ist? Keine Spur du, das haben wir nicht gepeilt.

Als ich 8 war, starb eine Freundin beim Air'n'Style in Innsbruck. Sie wurde von einer Menschenmenge zertreten. Ich habs realisiert als ich ungefähr 11 war. 11 Jahre, nicht 7 Monate.

---

Um es abzurunden: Ein Kind, kapiert vieles nicht. Ein Baby nimmt wahr, hat aber noch keinen wirklichen Verstand. Was glaubst du, warum es vertauschten Babys nicht auffällt, wenn sie bei einer neuen Mutter sind? Warum Adoptivkinder ihre Eltern als richtige Eltern wahrnehmen?

---

Natürlich ändert das nichts an der Tatsache dass das Kind ab dato lebensfähig ist und natürlich keinerlei Diskussion bezüglich einer Abtreibung stattfinden sollte. Ich finde 12 Wochen schon unter aller Kanone, weils da schon verdammt spät ist.

Aber man sollte nicht immer denken, dass ein Fötus ein Wirtschaftsprofessor ist.
Zitat von 3.143.14 schrieb:Genau so wie man sagt was die Frau in der Schwangerschaft isst, so sind auch die Vorlieben des Kindes was den Speiseplan angeht, und es stimmt
Definitiv nicht. Meine Mutter ist laut Wisch meine Mutter und ich esse sozusagen gegenteilig.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 16:35
@Ahiru
Schlimm finde ich es wie manche einfach leicht fertig damit umgehn, schwanger werden auf grund mangelnder Verhütung und dann "mal eben" abtreiben. Davon kenne ich ein paar die aber selber meist schon Kinder haben. Mich macht es dann traurig weil ich immer an dieses Kind denken muss welches sein Leben nie richtig beginnen konnte :(


@belphega
Die Vorgänge in der Welt verstehen tut ein Kind vielleicht nicht. Verstehen was Mord o.ä. ist kann ein Kind auch noch nicht verstehen was vielleicht gar nicht schlecht ist und ein Schutz der Psyche ist, aber wahrnehmen das es nichts positives ist tun sie mit Sicherheit.
Mein Opa starb als ich 4 war und ich habe gemerkt das irgendwas schlechtes passiert ist, ich hatte mein lebenlang Angst meine Mama zu verlieren. Noch bis heute habe ich mit dem Thema Tod ein Problem obwohl mich bisher nur 2 geliebte Menschen verlassen haben.
Zitat von belphegabelphega schrieb:Das denke ich zB nicht. Natürlich ändert sich das Baby im Bauch, wenn der Herzschlag der Mutter erhöht bzw verlangsamt ist, es ändert sich wenns der Mutter gut/schlecht geht, weiß der Teufel. Aber wirklich kapiern, tuts das Baby nicht.
Da habe ich aber grade erst einen Bericht gesehen der das Gegenteilige behauptet, es ist wissenschaftlich nachgewiesen das Stresshormone beim Baby ankommen..

Was den Speiseplan angeht kann ich nur aus eigener Erfahrung sprechen ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 16:41
@belphega
Zitat von belphegabelphega schrieb:Um es abzurunden: Ein Kind, kapiert vieles nicht. Ein Baby nimmt wahr, hat aber noch keinen wirklichen Verstand. Was glaubst du, warum es vertauschten Babys nicht auffällt, wenn sie bei einer neuen Mutter sind? Warum Adoptivkinder ihre Eltern als richtige Eltern wahrnehmen?
Nur weil sies nicht kapieren, heisst das nicht, dass sie das nicht beeinflusst.
Zitat von belphegabelphega schrieb:Natürlich ändert das nichts an der Tatsache dass das Kind ab dato lebensfähig ist und natürlich keinerlei Diskussion bezüglich einer Abtreibung stattfinden sollte. Ich finde 12 Wochen schon unter aller Kanone, weils da schon verdammt spät ist.
DAS finde ich allerdings auch.
Ausser das Baby ist verstorben oder würde sowieso sterben.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 16:49
@Ahiru
Oder unter den Umständen, welche ich vor zahlreichen Seiten schon erwähnt hab.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 17:08
Irgendwelche zusammenhänge nicht verstehen und irgendwas zu spüren/ empfinden,
sind doch 2 verschiedene Dinge!

Bis vor wenigigen Jahren dachten Ärzte noch, Baby's hätten kein schmerz-empfinden....
da wurden Behandlungen ohne Schmerzmittel durchgeführt.
Es wurde gedacht: Baby's unter 6 Monaten würden noch nichts wahrnehmen...
*Kopfschüttel*


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 17:47
@belphega
Was rechtfertigt da, dass man 12 Wochen wartet? 6 Wochen müssten locker reichen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 18:07
@Ahiru
ich verstehe das schon, bis man bemerkt das man schwanger ist, auch ein Termin beim Gynäkologen hat, dort per ultraschall nachgewiesen wird das man es ist, sind viele schon bei 6 Wochen oder drüber, dann Beratungstermin, Entscheidung treffen, je nach Methode wieder Termin abmachen etc.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 18:09
@darkylein
WIESO? ö____ö
Spätestens nach 4 Wochen weiss mans, geht zum Arzt. Der kann dann nen Test machen. Dann hat man doch noch 2 Wochen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 18:11
@Ahiru
wieso spätestens nach 4 Wochen? Es gibt Frauen deren Mens nicht pünktlich kommt. Faktoren wie Stress, eine Gewichtsabnahme etc. verändern den Rhytmus, und wer nicht schwanger werden will und darauf achtet wird sich noch nichts böses dabei denken.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 18:15
@darkylein
Wer nicht schwanger werden will, sollte aber denken :P Mehr denken, weniger abtreiben.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 18:23
Das denke ich aber auch @Ahiru ,

wer unter keinen Umständen schwanger werden möchte, sollte wenigstens
Verantwortungsbewusst mit diesem Thema umgehen...
Angefangen bei der Verhütung und bei der Aufmerksamkeit für den eigenen Körper.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 18:23
@Ahiru
du es gibt Verhütungsarten da kriegt man seine Mens garnichtmehr


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 18:24
@darkylein
Wenn man seine Mens nich hat, kann man auch nich schwanger werden... Von daher :P


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 18:32
@Ahiru
vor der mens kommt aber der eisprung, das heisst man braucht keine mens um schwanger zu werden.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 18:34
@darkylein
Aber wenn du was nimmst, was deine Mens unterdrückt, kriegste keinen Eisprung... weil du keinen Zyklus hast. Oder nicht?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

21.02.2011 um 18:35
@darkylein
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:vor der mens kommt aber der eisprung, das heisst man braucht keine mens um schwanger zu werden.
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:du es gibt Verhütungsarten da kriegt man seine Mens garnichtmehr
Welche Verhütungsmethode / -art ist denn das?


melden