Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.500 Beiträge, Schlüsselwörter: Abtreibung
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 17:12
kann es einen mord ohne mörder geben? ;)
das wort mord ist natürlich in der tat unangebracht. schwangerschaftsabbruch klingt aber auch wieder viel zu lasch, so als würde man sagen, so lieber fötus, du passt mir jetzt nicht gut in meine lebensplanung, komm in ein paar jahren wieder, ich schalte dich jetzt ab.
wie wär's mit tötung eines schutzbefohlenen?
yo


melden
Anzeige

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 17:42
weis ned.. ich meine es wird leben vernichtet... obwohl es ja in einem sebst befindet mh es ist wirklich schwirig die ganze sache abzuschätzen

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden
nebirosh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 18:14
zum einen zu den bildern, ich bin schlimmeres gewohnt, die haben mich in keinster weise berührt. nun zu dir dragon mike, schienst ja an den lippen des papstes geradezu zu hängen " seid fruchtbar und mehret euch " ich selbst kann für mich behaupten das mir ein kind auf keinen fall ins haus kommt. schaut euch um, die welt ist doch ansich doch im verfall inbegriffen. ich kann weder eine frau die sich für eine abtreibung entschieden hat verurteilen noch eine frau die glücklich ist mutter zu werden. keinem anderen menschen steht es zu darüber zu urteilen was eine frau tut. in mienen augen ist die threadüberschrift auf dem niveau der bildzeitung. vollkommene effekthascherei. zudem habe ich keine ahnung was dieses thema mit mysterien, verschwörungen oder politik zu tun haben soll. wenn dir so viel daran liegt diese meinung zu vertreten, schließ dich einer interessengruppe gegen abtreibung an, stell dich in die kälte mit irgend einem banner in der hand und protestiere dagegen.
meine zeit ist mir ansich zu wertvoll um mir über solch ein thema gedanken machen zu wollen.
und wenn ich es spitz formulieren wollte ist dann die pille oder das kondom als verhütungsmitel schon als planung eines mordes zu sehen, denn immerhin verhindert man damit ja überhaupt ein neues leben zu begründen.

denkt mal genauer darüber nach.


If there is no one to talk to you might believe that suicide is painless


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 18:28
es wird eher ein "zukünftiger" mord verhindert :)

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 18:28
es wird eher ein "zukünftiger" mord verhindert :)

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 18:37
@ Nebirosh

du kennst dragonmike wahrscheinlich noch nicht richtig..... *gg* ;)

ich finds auch übertrieben....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 18:43
@nebirosh
>>>meine zeit ist mir ansich zu wertvoll um mir über solch ein thema gedanken machen zu wollen.<<<
ich hoffe, du stehst alleine mit deiner meinung, denn die frage nach leben oder tod sollte möglichst viele leute zum denken bewegen. sei dankbar, dass dich deine mutter nicht abgetrieben hat, sonst hättest du heute keine so wertvolle zeit, die anderen genommen wird ;)

>>>und wenn ich es spitz formulieren wollte ist dann die pille oder das kondom als verhütungsmitel schon als planung eines mordes zu sehen, denn immerhin verhindert man damit ja überhaupt ein neues leben zu begründen.<<<
man kann nicht planen, ein lebewesen zu ermorden, das gar nie existieren wird ;)

>>>keinem anderen menschen steht es zu darüber zu urteilen was eine frau tut<<<
selbstverständlich steht es jedem menschen zu, ein urteil über das verhalten anderer menschen zu fällen. keiner lebt auf dem mond und jeder muss sich vor der gesellschaft für seine taten verantworten. es hat ja auch jede frau das recht, die untaten der männer zu verurteilen. ausserdem wurde darauf hingewiesen, dass wir keineswegs alle fälle über einen kamm scheren. vergewaltigung wurde von mehreren als ausnahme anerkannt.

leider ist das ganze thema sehr verwickelt, sodass man in einer solchen diskussion nie auf einen grünen zweig kommen wird, aber deshalb das thema ganz wegzuschweigen ist wohl auch nicht ok, immerhin gibt es in diesem forum 110 seiten zu einem virtuellen teddy-bear-krieg :|

yo


melden
dragonmike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 19:37
Hm. Immer diese Miesepeter die zu faul sind, sich zum THEMA zu äußern -.-
Wenn ihr nichts beitragen wollt, lasst das schlecht machen der Thread! Viel haben den Sinn dieser Thread nichtmal zur Hälfte verstanden!

Aber nun gut, dann beantworte ich mal das ganze, wenn ihr euch schon die Mühe macht:


@tao
>>>wenn es dir nur halbwegs ernst wäre,dann würdest du es einfach tun,anstatt hier wieder mal die reißerische schlagzeile zu produzieren.
ein potenzieller bildzeitungsredakteur wie er im buche steht . <<<

Hm. Was soll mir nicht ernst sein?



@*ISIS*
>>>Ein aus tiefstem Inneren entstandenes Gebet spricht immer für einen selbst und von
einem selbst, wenn Du aber schreibst "Wir" machst Du Dich zu einem Teil der
Allgemeinheit - das wirkt nicht bescheiden oder gar demütig, sondern so, als ob Du die
Schuld verringern wollest, indem Du sie auf viele verteilst.
Versteh mich nicht falsch, das soll nicht heißen, daß Du für alles Leid dieser Welt
verantwortlich bist, aber ein Gebet ist immer persönlich, kommt immer von Dir allein, Du
bist nicht der Sprecher für all die anderen. <<<

Ein Gebt muss nicht NUR aus einem selbst kommen. Ich will nicht, das es MEIN Gebet ist, denn das würde keine Einsicht der Leute bringen. Man muss JEDEN ansprechen, nur so kann auch die Einsicht einhalten.

Ich verringe meine Schuld nicht, ganz im Gegeneil. Vielleicht kannst du es nicht nachvollziehen, doch ich fühle mich sehr oft schuldig, das ich nicht helfen konnte. Das soll nicht heißen, ich will den Helden spielen und wie unser Superman alle Menschen retten, nein, ich will einfach nur Leid und Mord verhindern. Dafür will ich nichts, denn das was ich bekomme, ist ein weiteres Menschenleben auf der Erde und das ist Belohnung genug :)

Die Gebete sollen uns alle ansprechen, nicht nur mich selbst. Wenn diese Gebete alle ansprechn, dann gibt es keine Ausnahmen und damit ist es jedem das seine Gebet.



@m.burns
>>>Ich finde schon die Überschrift dieses Threads ist absolut daneber, so ein selten Unlogischer Demutigender Áusrutscher ist beinahe nicht zu entschuldigen, es spielen soviele Faktoren eine Rolle, welche eine Frau dazu bewegen können so einen tiefen eingriff in ihre persönlichkeit vornehmen zu lassen, sicher treibt keine Frau zu spass ab, einfach geschmacklos und TAOthustra hat vollkommen recht wenn er diesen Thread mit dem niveau der Bildzeitung gleich setzt! <<<

Du unbeholfener, lesefauler Schwetzer, lies gefälligst die Posts GANZ und lern auch die Kernaussagen zu deuten! -.-

Ich sagte bereits sehr oft, das den Frauen dieser Welt eine Abtreibung nicht als Mord angerechnet werden soll, denn es gibt viele Beweggründe die zu berücksichtigen sind. Es geht mir hier darum, das heutzutage JEDER, JEDES Kind abtreiben lassen kann, egal was los ist. Auch wird eine Abtreibung, die so bestialisch durchgeführt wird viel zu unüberlegt meis durchgeführt. Ich will hier einfach, das man darüber nchdenkt und die Wahrheit sieht. Das Bildzeitungsquark ist damit wohl hoffentlich abgeharkt -.-



@namenloser
>>>Abtreibung ist Mord. Wenn man die Bilder sieht, ist es in der Tat sogar bestialisch. <<<

Stimmt! Diese Sätze fassen eigentlich alles perfekt zusammen.



@algiz
>>>sich nur über dieses thema gedanken zu machen und wertvolle energie darin investieren finde ich nutzlos. <<<

Es ist also nutzlos das leben eines unschuldigen Kindes zu verteidigen, ach wie lieb von dir.

Du bist ine Frau, dich sollte es eigentlich am meisten Interessieren, was da mit dem Kind in DIR passiert. Wenn man wirklich nicht darüber nachdenken soll, weil es nutzlos ist, dann sage ich dir, jedes Kind auf der Welt ist genauso nutzlos. Das zeigt sich am OP Tisch wenn das zerstückelte Kind in den Abfalleimer geworfen wird.

Wenn du ein Kind hast, es ist bereits älter, würdest du diesem Kind sowas antun?

>>>wenn du dich berufen fühlst die menschheit zu retten mach doch einen anti-irgendwas-verein auf und geh protestieren. <<<

Das wird mein nächstes Ziel sein.
Endlich soll den Menschen die Wahrheit begegnen, es st nicht zu fassen, das unwissende vieles einfach so abstempeln. Aber sogar die größten Proteste, brachten nicht viel, man muss also klein anfangen.

Na? Bist du jetzt zufrieden, wo ich dir nun so stupide Recht gebe?

>>>es ist für den einzelnen meiner meinung nach nicht wichtig in solchem gedankengut zu wühlen wenn man ohnehin nicht vor der entscheidenden frage steht. <<<

Wenn meine Partnerin ein Kind in sich beherbergt, dann ist es auch meine Mitentscheidung als Vater dieses kleinen Wunders! Auch ein mann steht vor einer sollchen Frage.

>>>befindet sich eine frau (oder mädl) in der situation sich für oder gegen das leben des ungeborenen zu entscheiden muss alleine sie die richtige wahl treffen und dafür auch die konsequenzen tragen. und sie wird für sich das richtige tun. <<<

Nein, dieses Mädl ist nicht allein bei dieser Entscheidung. Verstanden?
Für sich das richtige? Ja, das denken viele. Die dunkeziffer der leidenden Frauen, die eine Abtreibung hinter sich haben, ist SEHR hoch. Psychische Folgen sind nur das geringst!



@AcidU
>>Ich denke nicht das Männer überhaupt die Entscheidung haben dürfen ob sie eine Abtreibung für gut oder schlecht befinden.<<<

Unkorrekt, nicht in die heutige Zeit passend und meiner Meinung nach eine sinnlose Aussage.

Wir leben in keinen Diktaturschichten.
Schon lange Entscheidet nichtmehr nur der einzelne.

Die Männer bei einer sollchen Entscheidung auszuschließen, ist dumm, fatal und einfach nur egoistisch. Eine Beziehung besteht aus ZWEI Personen, KEINE ist höher gestellt, als die andere!

Du bist anscheinend noch kein Vater, oder hattest zumindest noch kein neugeborenes Kind in Armen. Wenn ein Mann zum Vater wird, dann ist es nichtmehr einfach nur ein baby. Dann ist es eigenes Fleisch und Blut im Körper der Partnerin. Wenn man dieses leisch un Blut verliert, nur wil es die Mutter will, dann ist es, als würde man dir den Arm abschneiden. Sehr viele Väter haben anch abtreibungen psychsche Folgeschäden, haben Angst nochmals Nachwuchs zu bekommen, sind sozusagen Inpotent. Sie sind nicht fähig ein Kin zu bekommen, so sehr schmerzte sie der Verlust.

Glaube mir, es gibt genug sollcher Väter, die ihr Kind auf diese Weise verloren und psychische Schäden davontrugen.

>>> Natürlich sind sie beim Entstehungsprozeß des Lebens mit dabei. Aber wenn sie keines wollen sollten sie auch Vorsorge treffen das es nicht geht.<<<

HIER, liegt ein Harken. Wer sagt, sie wollen es nicht?
Außerdem, nichts schützt ewig.
Früher oder später wirst auch du vor der Entscheidung stehen, ob du ein Kind wills oder nicht.Ich hoffe für das Kind, das du dich nicht gegen das kline Würmchen entscheidest. Wenn du es nur einmal nach der Geburt n Händen hälst, es deinen Finger greift und du in dieses niedliche Gesicht siehst, wird dein Leben einen Sinn bekommen, einen sollch starken hatte es noch nie.

>>>Natürlich gibt es keinen 100%igen Schutz, aber dann sollte man das Vögeln eben lassen. Und wenn man das nicht kann oder will sollte man sich mit dem GEdanken anfreunden das man eventuell ein Kind bekommt. Auch wenn die/das Frau/Mädchen im ein "Ei" ins Nest legt. Man sollte sich dessen eben bewußt sein. <<<

Sogar wenn der mann ins Zölibad tritt, die Frau wird dies nicht tun. Dann sind wir wieder am Aussgangspunkt. Nur weil EIN Mann vom Jagdrevier der Frauen verschwindet, verschwinden nicht alle!

>>Letzen endes muß die Frau darüber entscheiden ob sie s will oder nicht und auch mit den Konsequenzen leben. Und da gibt es keine Allround-Patent-Lösung oder Meinung. Schon gar nicht wenn irgendein verdorrter alter Mann entscheidet das es eine Sünde ist. Denn der hat am wenigsten Ahnung. <<<

Niemand sprach hier von Sünde.
Es geht hier darum, das viele voreilig entscheiden. Es gab schon viele Mütter die Abtreiben wollten, taten es aber nicht und jetzt sind Mutter und Kind unzertränlich. Das passiert sogar so oft, das man die Abtreibung als Sünde ansehen kann. Ich tut es zumindest nicht, aber da sist jedem seine Entscheidung.

Nicht nur die Frau muss mit den Konsequenzen leben, du siehst dir hier gerade nur die eine Seite der Medaille an.

>>>Die Aufgabe der Männer sollte es sein, bewußt mit dem Thema umzugehen und vor allem die Frau(en) zu unterstützen. Aber es ist ja viel einfacher nach dem rein-rauf-runter-raus-Prinzip zu agieren. Auch auf die Gefahr jetzt Konservativ zu wirken... <<<

Du bist voreingenommen.
Die Dinge der rein-raus-Tour mögen zwar bei Discogängern an der Tagesordnung stehen, aber wenn eine Frau so blöd ist und gleich mit dem nächstbesten ins Bett steigt, ist das eindeutig ihre Sache. Das beweist, mit Sex wird hutzutage viel zu locker umgegangen. Viele steigen miteinander ins Bett, da hat die Beziehung noch nichtmal ein Fundament. Klar gibt es dann ein böses Erwachen.

Außerdem, es gibt genug Ausnahmen. Je älter ein mann wird, um so reifer. manche sind schon in junge Jahren reif genug, um Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.



@m.burns
>>>ich habe da noch eine frage bezieht sich das auf alle abtreibungen? Was ist mit Frauen die ein behindertes Kind zu erwarten haben, sind sieauch bestialische mörder in euren augen!? <<<

Schwetzer, fang das lesen der Posts an, dann beantwortet sich das von selbst! -.-

Ich sagte schon, jede Abtreibung ist anders, die eine gerechtfertigt, die andere nicht. Alles klar?



@pytor
>>>jede abtreibung ist ein mord. wenn man es so betrachtet man muss halt grenzen sezten wann und wann ned... aber ich bezeichne sie nicht als mörder... <<<

Als Mörderinen soll an sie auch nicht betrachten.
Viele entscheiden sehr woghl überlegt und es schmerzt sie in ihrem Herzen sowas zu machen. Leider sind diese Frauen langsam eine aussterbende Rasse.



@yo
>>>wie wär's mit tötung eines schutzbefohlenen? <<<

Früher hieß es Kindstötung, ich bin dafür das dieser Name wieder gebräuchlich wird. Er sagt aus, was die Abtreibung beinhaltet. Töten von Abfall (Kind).



@pytor
>>>weis ned.. ich meine es wird leben vernichtet... obwohl es ja in einem sebst befindet mh es ist wirklich schwirig die ganze sache abzuschätzen <<<

Es ist hochverrat am Kind, egal welche beweggründe.
Man kann diesen Verrat zwar begründen, doch es ist und bleibt verrat.
Verstanden?



@nebirosh
>>>zum einen zu den bildern, ich bin schlimmeres gewohnt, die haben mich in keinster weise berührt.<<<

Herzlos?

>>> nun zu dir dragon mike, schienst ja an den lippen des papstes geradezu zu hängen " seid fruchtbar und mehret euch " ich selbst kann für mich behaupten das mir ein kind auf keinen fall ins haus kommt.<<<

Ich halte nicht viel vom Papst, ich sehe ihn als eine alte reskpektierenswerte Person an, mehr nicht. Auch halte ich wenig von der Vermerung, die wie einem Ameisenhaufen gleichen soll.

Du verneinst das Kind bereits schon jetzt? Anscheinend hast du keine Ahnung, was ein Kind für ein Wunder ist. Hast du schonmal einen kleinen Säugling in der Hand gehalten? Siehst du, wie gebrechlich und schutzlos es ist? Siehst du das Wunder vor dir?

>>> ich kann weder eine frau die sich für eine abtreibung entschieden hat verurteilen noch eine frau die glücklich ist mutter zu werden.<<<

Tut hier keiner :)

>>> keinem anderen menschen steht es zu darüber zu urteilen was eine frau tut.<<<

Kommt auf den bezug an. Narrenfreiheit hat auch eine Frau nicht.

>>> in mienen augen ist die threadüberschrift auf dem niveau der bildzeitung. vollkommene effekthascherei.<<<

Mein Gott, das ist doch auf die Bilder bezogen -.-
Die Bilder sehen aus, wie ein gemetzel. Das ist mit bestialisch gemeint. Jetzt denkt doch ertsmal etwas intensiver darüber nach, bevor ihr es mit der Bildzeiung vergleicht -.-

>>> zudem habe ich keine ahnung was dieses thema mit mysterien, verschwörungen oder politik zu tun haben soll.<<<

Tja, dann lies nochmal genauer. Es ist der Tod von Kindern, Sieh nun auf die Startseite und schau dir die Beispiele an, die in dieser Rbrik genannt werden. Der Tot wird hier auch besprochen, deshalb habe ich es hier heringesetzt. Aber wenn du meinst, kannst du es als Verschwörung gegen Säuglinge ansehen, wenn dir da besser in den Kragen passt :)

>>> wenn dir so viel daran liegt diese meinung zu vertreten, schließ dich einer interessengruppe gegen abtreibung an, stell dich in die kälte mit irgend einem banner in der hand und protestiere dagegen.<<<

Ich will die Abtreibung nicht bekämpfen in dem Sinne, sie abzuschaffen. Ich will den Menschen die Wahrheit zeigen, mehr nicht.

>>>meine zeit ist mir ansich zu wertvoll um mir über solch ein thema gedanken machen zu wollen. <<<

Dann muss deine Zeit wirklich sehr unmenschlich sein. Tja.

>>>und wenn ich es spitz formulieren wollte ist dann die pille oder das kondom als verhütungsmitel schon als planung eines mordes zu sehen, denn immerhin verhindert man damit ja überhaupt ein neues leben zu begründen.

denkt mal genauer darüber nach. <<<

Sagte ich jemals das Gegenteil?



@tommy
>>>ich finds auch übertrieben.... <<<

Erläutere bitte :)




@all
Man sollte über den Tod reden, besonders dort, wo er legal ist.


Adios.


PS: Ich habe so ziemlich jeden Beitrag beantwortet, jeder wird also etwas finden, wenn er mal auf Seite 2 und anfang 3 gepostet hat :)

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 20:05
Ich verabscheue Abtreibung und betrachte es als eine art Volksmord.
Mit der Abtriebung werden sehr viele viele Menschenleben vernichtet, das einem Völkermord gleich kommt.

Und Frauen die aus unzureichenden gründen ihr Kind abtreiben sehe ich als Mörder.
Ist euch klar wasihr da abzieht, um euer eigenees Leben in schuss zu halten tötet ihr einen Menschen, eurer eigenes Kind.
Ich will auch keine gelaber da von hören das das Kind nicht ausgereift ist und und und.
Dies ist nur eine Ausrede, da wenn der Mensch noch eine einzige Zelle ist und vernichtet wird, haben wir kein mitleid, weil wir nichts optisches handfestes da haben. Es ist aber das gleiche, nur schlimmer wenn das Kind zimmlich ausgewachsen ist.

Der Mensch ist immer noch selbstsüchtig, nur erkennen das einige nicht.
Selbst wenn das Volk verarmt, weil sie ihre ungewollten Kinder erziehen müssen, ist das richtig so. Ich will auch kein Ja und aber hören.
Abtreibung ist Mord und Pubkt.
Es gibt eigentlich nichts dazu zu sagen.
Human oder nicht, ich will das nicht hören, mord ist mord.


Warum schützen wir eigentlich das leben ?.
Und bestrafen die jenigen die Menschenleben auschalten ?.
Warum eigentlich ?.
Aus Menschen[liebe] ?.
Wegen seinem Recht zum leben ?.
Unbewusste reine option zum weiterbestehen der eigenen Rasse ?.
Weil es uns sehr leid tun würde wenn ein Mensch sterben würde ?.
Warum ?.


Warum darf ein Mensche der noch nicht denken kann der noch nichts fühlen kann, der nicht reden kann, der nicht klagen kann, getötet ?.
Das fällt wohl euch (Abtreibern) am einfachsten, ein so noch schwaches Wesen zu töten.
Das enstehen des Menschen ist ein ständig laufender prozess.
Das absichtliche unterbrechen dieses prozesses ist mord, damit hat man die weiterentwicklung gestoppt.
Es ist auch egal wo diese entwicklung war, ob noch eine Zelle oder 6 oder 15 Wochen alt.



Es ist mord ihr könnt so viel wie ihr wollt darüber reden, es ist und bleibt mord.





Wieso töten wir denn kleine unentwickelte Menschen ?.
Gute Frage.
Denkt mal kräftig nach.
Es sind Geselschaftliche bzw. persönliche Probleme.
Wenn Jugendliche schon früh sex haben und nicht genug verantwortung dafür haben die folgen zu tragen, dann ist das wohl ein erziehungsproblem.
Junge Menschen sind dafür anscheinend noch nicht bereit.
Aber trotzdem tut man dagegen nichts greifendes.


Vergiwaltigung ?.
Schuld des zu abtreibenden Kindes ?.
Nein schuld der Geselschaft.
Es ist nicht unmöglich ein land zu erschaffen wo es keine vergiwaltiger gibt.
Natürlich weiß ich das das kaum möglich ist.
Darum gehts aber auch nicht.
Sondern darum das wir Menschenleben beenden, unzwar deshalb weil unser System/Geselschaft/Person es einfach anders nicht schafft sein Arsch vor der last eines Kindes zu retten.
So ist es.




"Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges" (Sun Tzu)


melden
dragonmike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 20:54
Augen auf den Text, könnte interessant für den ein oder anderen sein

Die Abtreibung
> Was passiert genau bei der Abtreibung? Man verweigert einem Lebewesen das Leben, man entzieht diesem Wesen das Recht zu Leben.
> Warum? Aus Ängsten. Angst soll uns eigentlich vor Schaden bewahren, doch heutzutage erkennt man den wahren Schaden nichtmehr.
> Folgen? Psychisch wird sich einiges ändern, auch das sexuelle Denken wird sich rapide ändern.
> Wirkung der folgen? Gestörtes Verhaltung zu sexuellen Kontakten die zur Schwangerschaft führen, Angst vor einem weiteren Kind.
> Fazit? Eine Abtreibung lässt niemanden kalt!


Das Recht über Leben und Tod zu entscheiden
Mit einer Abtreibung verletzt eine Frau sehr viele Menschenrechte, die sie selbst fordert, und ganz besonders verstoßt sie gegen eine Regel, die nur Mörder genauso verstoßen. Sie nimmt sich einfach das Recht über Leben und Tod zu entscheiden.

Da fragt man sich doch, darf soetwas sein? Viele lehnen dieses verhalten ab, verurteilen es, verachten es, aber bei der Frau ist es normal? Wie kann eine Frau Gott spielen? Wie kann sie das Leben eines Wesen in die Hand nehmen, obwohl dieses Wesen nichtmal geboren wurde? Wieso darf es ein Wesen töten, was noch rein und unschuldig ist? Warum kommt eine Frau einfach so davon?

Das Opfer kann sich nicht wehren. Es ist schutzlos. Nun wird ihr die eigene Mutter zum Verhängniss? Wie darf das sein?


Wer sich diese Recht heraus nimmt, der ist für viele kein Mensch mehr, doch wenn man es sich bei der Abtreibung heraus nimmt, ist das normal. Paradox!

Ist ein Kind im Mutterleib den weniger Wert, als ein bereits geborener Mensch? Wie kann man die eignen Bedürfnisse über andere stellen?


Der bestand auf ein genommenes Recht des anderen
Jeder besteht darauf, geboren zu werden und sein Leben zu leben. Das will jeder! KEINER wird jemals fragen, "Mutter. Warum hast du mich nicht einfach abgetrieben?". Wie kann man dann einer anderen Person dieses Recht verweigern, obwohl man selbst dieses Recht NIEMALS hergeben will?


Der Herr über Leben und Tod eine Frau?
Anscheinend ist dies bereits der Realität entsprechend. Wie darf das sein?


Eigenes Leben schützen, indem man anderes zerstört
Viele Frauen wollen mit einer Abtreibung sich selbst und ihre Zukunft schützen. Das zu lasten eines Wesens, was nichtmal eine Zukunft hat, wegen der Zukunftssorge, einer bereits lebenden Person? Wie kann eine Frau ein Kind töten, im die Zukunft damit kappen und dies dann auchnoch mit ihrem Lebensweg rechtfertigen? Eine Frau zerstört ein anderes Wesen, um ihr eigenes Wesen zu schützen.


Jeder besteht darauf
Jeder besteht darauf zu leben. Nun frage ich euch, ihr die nicht Abgetrieben wurdet, seid ihr glücklich Genossen das Leben zu verweigern? Seid ihr glücklich darüber, das andere Wesen genau da scheitern, wo ihr noch durchgekommen seid?

Ich frage euch, wollt ihr ein abgetriebenes Kind sein?




Viele Menschen können hierbei einfach nicht mitreden, denn sie denken nichtmal darüber nach, was wäre wenn. Was wäre, wenn man selbst abgetrieben würde? Keiner hier um Forum denkt darüber nach, deshalb auch meist so idiotische Meinungen. Aber nein, sie sind nicht idiotisch, eher egoistisch.

Hauptsache man selbst lebt, was mit den anderen passiert, kann uns doch egal sein, oder? Richtig?

FALSCH!

Ein ungeborenes Kind kann nicht "Nein!" zur Abtreibung sagen, es kann sich nicht wehren, aber wir können es!

Kommt endlich aus dem Glauben heraus, Kinder sind eine Last die das Leben nicht verdienen! Wäre es so, ihr würdet nicht leben. Denn ihr selbst, ja, auch du vor dem Computer bist damit eine unwürdige Last, die man einfach Abtreiben sollte. So denken manche hier. Leider, muss ich sagen.

LEUTE! Ihr wart auch einmal jung! Ihr könnt das hier und jetzt nur sagen, weil ihr nicht abgetrieben wurdet, fang endlich an, das zu begreifen! Würdet ihr euch freuen, wenn jemand so über euch reden würde, wenn man selbst abgetrieben wird? Würdest du? Ich nicht...


Adios.


------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
dragonmike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 21:07
Kinder sind ein Gut, keine Last!
Außerdem sind Kidner die Zukunft, ohne Kinder, keine Zukunft!

Denken wir doch mal ganz banal. Wer wird einmal eure Rente finanzieren? Die Kinder, die heranreifen und arbeitsfähig werden!

Wer wird euch den grauen Alltag des Lebens wieder bunt mischen? Die Kinder dieser Welt.

Wer zeigt einem die Lebensfreude? Kinder dieser Welt.

Für wenn lohnt es sich zu kämpfen? Für Kinder dieser Welt.


Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
dragonmike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 21:14
Ah, @Lighstorm :)
Ich dachte schon, das du bald hier auftauchen wirst. Schön dich zu sehen :)

Mir war klar, du bist entschiedener Gegner der Abtreibungen, das hängt, glaube ich, mit deinem religiösen Glauben zusammen.

Aber nun gut :)


>>>Mit der Abtriebung werden sehr viele viele Menschenleben vernichtet, das einem Völkermord gleich kommt. <<<

Zu beachten ist, es werden noch reine Menschenleben getötet.

>>>Vergiwaltigung ?.
Schuld des zu abtreibenden Kindes ?. <<<

Eine sehr gute Aussage.


Ich schließe mich voll und ganz deinem Post an, er sagt wirklich Dinge aus, die nichtmal ich so gut Ausdrücken könnte, obwohl ich die Fronten hochzog :)

Es ist sehr schön, wenn man einen Menschen wie dich sieht, der noch auf Seiten des Lebens steht. Heutzutage ist das leider sehr selten geworden, aber es freut mich immer wieder eine sollche Person anzureffen :)

Schönen abend noch.

Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 22:42
DragonMike@

Es freut mich auch das wir gleicher Meinung sind.


Abtreibung ist Mord.
Das Wort "Abtreiben" soll wohl das ganze etwas niedlicher klingen lassen.
In die Realität übersetzt bedeutet es aber "Mord eines unentwickelten Menschen".
Meine Liebe gegenüber diesen unschuldigen Wesen ist so groß wie mein Hass auf die, die Abtreibung fördern und entwickeln. Es gibt eine ganze Reihe von Ärtzen die sowas mit aller freude unterstützen. Zu dennen würde ich am liebsten hingehen und sie brutal zusammen schlagen. Das soll keine art beleidung sein, ich drohe damit auch nicht, (nur so zu info) aber ich würde es gerne machen, das meine ich (icht das ich hier gegen die Regeln damit verstoße).
Aber leute, es ist die Wahrheit.
Diese Kerle (die die Abtreibung fördern und unterstützen) sitzen nur deswegen nicht im Knast, weil das Gesetzt die Abtreibung nicht als Mord ansieht.

Es ist eigentlich egal was ich hier alles sage, hier müsst selbereure meinung bilden. Aber tut eines bitte, ok ?.
Wenn ihr das nächste mal ein Baby in den Händen helt, dann schaut ihnen auf die Hände, wie klein und harmlos sie sind, dann schaut auf ihre füße wie klein auch sie sind, zum anbeisen süß, was ?.
Dann schaut in ihre Augen und lasst durch euren Kopf knall hart die Relaität durchgehen, von diesen kleinen und unschuldigen, so nietlichen Babys werden Mio. auf brutale weise getötet. Willst du das wirklich ?.
Wenn du danach immer noch ein Aber hast dann tust du mir leid.




ps: Es enstehen Babys damit sie uns igendwann ersetzen und nicht damit wir an ihrer stelle weiter leben und ihre existenz verhindern.
Ein Baby kann nicht zu falscher zeit kommen, der Mensch kann ihn höchstens durch eigene schuld zum falschen zeitpunkt bringen. Also lässt bitte nicht zu das diesen Preis der Baby zahlt.


melden
dragonmike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 23:01
Link: www.eltern.de (extern)

Früher hieß Abtreibung ja "Kindstötung" oder auch "Kindstötung im Mutterleib".

Leider wurde der name geändert und nun klingt es so harmlos. Es sollte eher heißen: "Kindsmord durch Zerstücklung" oder "Kinderhackfleisch"

Ja die kleinen süßen Babys...

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
dragonmike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 23:08
Link: www.merian.fr.bw.schule.de (extern)

Tja, hierhin kommt ein abgetriebenes Kind.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 23:15
Schrecklich! schrecklich!
Was ich mir wirklich schwer vorstellen kann.
Was sind das für Menschen die die Babys rausreisen und in ein Eimer werfen.
Ich meine tun das Roboter oder hat dieser Mensch kein Herz ?.
Völlig unverständlich. :(

Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)


melden
dragonmike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 23:18
Naja, wenn es nur das wäre...
Die kleinen Kidner können sich eigentlich freuen, wenn sie gleich in tausend Teile zerissen werden... Es gibt ja auch noch die andere Methode. Kind rausholen, LEBENDIG (!), und dann einfach so auf einen Tisch legen, es schreien lassen und warten, bis es stirbt....

Es gibt natürlich noch die Säuren, die das Kind ätzen. Das schlimmste! Die Kinder spüren diese Sure meist bereits und haben schmerzen, bis sie dann jämmerlich zu Grunde gehen...

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 23:35
>>>>>>Die kleinen Kidner können sich eigentlich freuen, wenn sie gleich in tausend Teile zerissen werden... Es gibt ja auch noch die andere Methode. Kind rausholen, LEBENDIG (!), und dann einfach so auf einen Tisch legen, es schreien lassen und warten, bis es stirbt....<<<<<<

GRRRR R!!!!
Boa was noch, einiges von dem ist neu für mich, ich denke, ok schlimmer gehts ja kaum, und dann kommt noch eine drauf, wohl nicht das letzte.



Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)


melden
dragonmike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 23:48
Naja, das letzte ist es bei weitem nicht.
Weißt du eigentlich, das ab der 6 oder 7 Woche das Herz zu schlagen anfängt und damit das Kind LEBT? Kinder spüren sehr vieles. Sogar Schmerzen.

Es geht übrigens noch härter. Das Kind wird IM Mutterleib zerstückelt, danach wird der Bauch der Mutter geöffne und alle Teile des Kindes müssen aus dem Bauch der Mutter, sonst könnte sie an einem der verwesenden Leichenteile sterben. Man überprüft, ob man alle Teile des Kinde shat, indem eine Krankenschwester das Kind stück für stück zusammensetzt. Fehlt auch nur ein Teil, und das wird nicht bemerkt, ist auch die Mutter dran.


------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
Anzeige

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

28.01.2004 um 23:54
>>>Naja, das letzte ist es bei weitem nicht.
Weißt du eigentlich, das ab der 6 oder 7 Woche das Herz zu schlagen anfängt und damit das Kind LEBT? Kinder spüren sehr vieles. Sogar Schmerzen.<<<

- War das früher auch so.
Ich bin nur davon informiert das man das Kind eigentlich dann abtreibt wenn es nich nicht lebt.
Ja toll, was labern die leute dann, ist verdammt auf der hand liegender mordfall.
Schön ihr Menschen macht nur weiter, die abrechnung wartet.
Und Menschen die solche Operationen durchführen, sind wohl daran gewöhnt, so einen wert hat also ein Menschenleben bekommen.
Wenn ich jetzt könnte, könnte ich weinen, aber was würde das schon bringen, es würde diese Kindesmörder ja nicht aufhalten.
Gegen solche muss man die Faust zeigen.


Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt