Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
dragonmike Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.03.2004 um 22:25
Wie meinst du das? Hast du den Beitrag verstanden oder nur etwas gelesen, was du nicht haben kannst?


Albtraum Gentechnologie: Vielleicht werden künftige Mutationen des Menschengeschlechts so aussehen, wie auf Gemälden von Picasso. (unbekannt)
Alle menschlichen Organe werden irgendwann müde, nur die Zunge nicht (Konrad Adenauer)
Auf zweierlei sollte man sich nie verlassen: Wenn man Böses tut, dass es verborgen bleibt; wenn man Gutes tut, dass es bemerkt wird. (Ludwig Fulda)
Beliebtheit sollte kein Maßstab für die Wahl von Politikern sein. Wenn es auf die Popularität ankäme, säßen Donald Duck und die Muppets längst im Senat. (Orson Welles)
Das Ideal der Gleichheit ist deshalb so schwer, weil die Menschen Gleichheit nur mit jenen wünschen, die über ihnen stehen. (John B. Priestley)
Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren.(Albert Einstein)
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
Die Jugend ist etwas Wundervolles. Es ist eine wahre Schande, dass man sie an Kinder vergeudet. (George Bernard Shaw)



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.03.2004 um 22:26
@ mike

manchmal frage ich mich wirklich, ob du alles so auslegt, wie es dir gefällt..... kannst oder willst du nicht verstehen, was jani meint?

hat sie irgendwo gesagt, dass sie ihre schwester umbringen will? wenn ja dann zeig mir die stelle.....



@ jani

in solchen situatinen halte ich auch abtreibung für besser..... wirklich grausam, was mit ihr passiert ist....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.03.2004 um 22:30
danke tommy

hab schon gedacht imich würd niemand verstehen


melden
dragonmike Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.03.2004 um 22:36
@tommy
Hier:

Wenn ihre mutter abgetrieben hätte,müsste meine schwester die ganzen schlechten dinge nciht erleben und das würde ich ihr so gönnen


Dies ist zweideutig. Um ihr das Leid zu ersparen, müsste sie demnach abgetrieben werden.


Albtraum Gentechnologie: Vielleicht werden künftige Mutationen des Menschengeschlechts so aussehen, wie auf Gemälden von Picasso. (unbekannt)
Alle menschlichen Organe werden irgendwann müde, nur die Zunge nicht (Konrad Adenauer)
Auf zweierlei sollte man sich nie verlassen: Wenn man Böses tut, dass es verborgen bleibt; wenn man Gutes tut, dass es bemerkt wird. (Ludwig Fulda)
Beliebtheit sollte kein Maßstab für die Wahl von Politikern sein. Wenn es auf die Popularität ankäme, säßen Donald Duck und die Muppets längst im Senat. (Orson Welles)
Das Ideal der Gleichheit ist deshalb so schwer, weil die Menschen Gleichheit nur mit jenen wünschen, die über ihnen stehen. (John B. Priestley)
Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren.(Albert Einstein)
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
Die Jugend ist etwas Wundervolles. Es ist eine wahre Schande, dass man sie an Kinder vergeudet. (George Bernard Shaw)



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.03.2004 um 22:38
da steht drin, dass jani ihre schwester umbringen will, so wie du es in fast jedem zweiten satz in deinem post gesagt hast...

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.03.2004 um 22:38
sorry....da steht natürlich NICHT drin, dass jani.....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.03.2004 um 22:52
nein,aber wenn sie abgetriebenworden wäre müsste meine schwester dieses ganze leid nicht ertragen.und das würde ich ihr gönnen weil sie mir so leid tut .verstehst du s jetzt?


melden
dragonmike Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.03.2004 um 22:54
@tommy
Sieh bitte dashier:

in solchen situatinen halte ich auch abtreibung für besser..... wirklich grausam, was mit ihr passiert ist....



Ich sagte nicht das JANI, ihre Schwester umbringen will, sondern es ihrer Schwester gönnt, abgetrieben zu werden, um das Leid nicht zu erfahren.





Albtraum Gentechnologie: Vielleicht werden künftige Mutationen des Menschengeschlechts so aussehen, wie auf Gemälden von Picasso. (unbekannt)
Alle menschlichen Organe werden irgendwann müde, nur die Zunge nicht (Konrad Adenauer)
Auf zweierlei sollte man sich nie verlassen: Wenn man Böses tut, dass es verborgen bleibt; wenn man Gutes tut, dass es bemerkt wird. (Ludwig Fulda)
Beliebtheit sollte kein Maßstab für die Wahl von Politikern sein. Wenn es auf die Popularität ankäme, säßen Donald Duck und die Muppets längst im Senat. (Orson Welles)
Das Ideal der Gleichheit ist deshalb so schwer, weil die Menschen Gleichheit nur mit jenen wünschen, die über ihnen stehen. (John B. Priestley)
Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren.(Albert Einstein)
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
Die Jugend ist etwas Wundervolles. Es ist eine wahre Schande, dass man sie an Kinder vergeudet. (George Bernard Shaw)



melden
dragonmike Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

10.03.2004 um 23:02
@jani
Es war mir schon klar, das wenn deine Schwester nie geboren werden würde, auch dieses leid nicht erfahren hat. Warum glaubst du sage ich, das du sie anscheinend lieber umbringst als ihr das anzutun? (du meinst sie soll abgetrieben werden, also bedenke)


Und wenn du jetzt wieder sagst ich habs nicht verstanden, dann erkläre es detailierter.




Adios.


Albtraum Gentechnologie: Vielleicht werden künftige Mutationen des Menschengeschlechts so aussehen, wie auf Gemälden von Picasso. (unbekannt)
Alle menschlichen Organe werden irgendwann müde, nur die Zunge nicht (Konrad Adenauer)
Auf zweierlei sollte man sich nie verlassen: Wenn man Böses tut, dass es verborgen bleibt; wenn man Gutes tut, dass es bemerkt wird. (Ludwig Fulda)
Beliebtheit sollte kein Maßstab für die Wahl von Politikern sein. Wenn es auf die Popularität ankäme, säßen Donald Duck und die Muppets längst im Senat. (Orson Welles)
Das Ideal der Gleichheit ist deshalb so schwer, weil die Menschen Gleichheit nur mit jenen wünschen, die über ihnen stehen. (John B. Priestley)
Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren.(Albert Einstein)
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
Die Jugend ist etwas Wundervolles. Es ist eine wahre Schande, dass man sie an Kinder vergeudet. (George Bernard Shaw)



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

11.03.2004 um 07:41
@dragonmike
jani sagt doch nur das sie es grausam findet das kinder die in solchen umstellen zur welt gebracht werden und das die eltern nichts für kids tun, obwohl sie die hauptschuldigen sind.
Ich meine wenn ich mich entscheide das Kind zu bekommen dann muß ich auch die konsequenten ziehen und mich als 2 te stelle hintun, da das kind die nummer eins sein sollte.
Ich würde nie ein kind austragen wenn ich alki wäre, weil jeder weiß das die kinder behindert werden, u. obendrein kommt ja offenbar die alkimutter sowieso nicht einmal mit sich selber klar.
Ich finde wenn man es weiß dann sollte man sich alleine schon zu liebe des kindes abtreiben, u. da sie ja auch die geschwister ja auch schon belastend groß bekommt aber ohne fürsorge und einfach gleichgültig ! Das hat kein kind verdient!
Kinder brauchen mind. ein elternteil wo sie liebe , verständnis,Zärtlichkeit, Geborgenheit ....bekommen, ein Kind sollte nie vor sich hinvegetieren und einem egal sein!
Greezzz
*** Sterni ***

Habt keine Angst vor Geistern, wer sie ignoriert kann sich schützen!Es gibt eine andere Dimension und nur wer will kann sie sehen...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

11.03.2004 um 12:29
@ DragonMike

ach.....jetzt hast du plötzlich also nicht gesagt, dass jani ihre schwester umbringen will..... dann sieh dir doch mal deinen ersten post zu dem was jani geschrieben hat, an.... gleich im 1. Satz:

Und deshalb willst du deine geliebte Schwester lieber umbringe....

das war der satz, worauf ich mich bezogen hab.... denn das, was du da schreibst ist schlicht und ergreifend falsch....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

11.03.2004 um 14:39
das war auch der satz der mich so aufgeregt hat.....

bitte benutze das wort "umbringen" nicht,denn ich finde das es im bezug auf abtreibung einfach nicht angebracht ist.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

11.03.2004 um 15:44
hey mike,

weni ch jetzt schwanger wär,würdest du dcoh wollen das ich es abtreibe oder?????würdest du doch wirklich wollen?obwohl ich keinen vater für das kind hätte,kein geld und keine wohnung???aber du würdest trotzdem wollen das ich es bekomme,weil sonst wärs für dich ja praktisch mord,oder?

wenn du jetzt erfahren würdest das ideine freundin schwanger ist,würdest du das kind dann auch auf alle fälle bekommen wollen?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

12.03.2004 um 02:16
Sicherlich ein umstrittenes Thema. Ich versuche einmal die Streitpunkte zu analysieren.


Gegner:

1. Mord

2. "Mensch hat kein Recht über Leben und Tod zu entscheiden"

3. operative Eingriffe menschlichen Lebens


Argumente die für die Abtreibung sprechen:

4. Die Frau würde mit einem Kind nicht zurecht kommen. (zu jung, Vergewaltigung, ist asozial hat psychische Probleme, süchtig; Alkohol, Drogen, gewalttätiger Ehemann usw)


1. Ich glaube nicht dass man es immer Mord nennen kannn. In den meisten Fällen, so hoffe ich doch, ist es ein wenige Monate alter Embryo der entfernt wird. Ob so ein Zellengebilde schon denken oder fühlen kann. Ich bezweifle es. Der Verfasser dieses Threads macht mit dem Titel und demn Bildern einen falschen Eindruck der ganzen Sache. Hierzulande sind solche Horrorszenarien eher selten.


2. Hier könnte ich zum Teil wieder das gleiche wie bei Punkt 1 schreiben. Ein Embryo im Anfangsstadium seiner Entwicklung kann nicht als menschliches Leben bezeichnet werden.
Manchmal ist es wahrscheinlich besser jemanden zu "töten" als ihn dahinvegetieren zu lasssen. Wenn man bedenkt, "Was ist schlimmr für die betreffende Person?"
Im Krankheitsfall ist es ja eine ähnliche Situaation. Ein schwerkranker Mann zB. An 10 Schläuchen angebunden. High-Tek maschinen sorgen dafür dass er noch 10 Tage länger lebt. Nur für was? Da wäre Sterbehilfe auch sinnvoller. Da würde man auch über Leben und Tod entscheiden.


3. Einigen ist wahrscheinlich nicht so ganz klar was ich damit meine.
Immer häufiger werden am Menschlichen Körper operative Eingriffe vorgenommen. Der natürliche Lebenslauf wird immer mehr umgangen. Immer mehr versucht man den Menschen zu perfektionieren. Ich meine jetzt nicht Abtreibung sondern eher Genmanipulation usw.Aber die Abtreibung könnte zu noch schlimmeren Dingen wie Klonen usw führen. Es könnte eine Vorstufe sein. So quasi nach dem Motto: Wenn das eine akzeptiert wurde kommt das nächste. Das ist eine gefährlich Entwicklung.


4. Ein Leben in die Welt zu setzten das mit grosser Wahrscheinlichkeit scheitern wird halte ich fürverantwortungslos. Eine Abtreibung bis ca zum 3. Monat halte ich für legitim. Bei einer Vergewaltiigung ist für mich der Fall sowieso klar. Natürlich wäre eine Adoption möglich. Aber stellt euch vor; eine Frau die dazu gezwungen wird ihr Kind auszutrage. Und sie hasst es. Das kan man einem so schon gepainigten Opfer nicht antun.
Ausserdem würden sich die negativen Gefühle auch auf das Kind übertragen.

Hoffe dass das Thema nicht schon ausdiskutiert ist. Würde mich auf ein Feedback freuen.

Gruss

blabla


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

12.03.2004 um 11:00
ICh verkrafte einiges, fast alles, aber ich HASSE es, wenn kleine Kinder, ganz zu schweigen von Babys getötet werden!

Ich hab ein zu Weiches Herz (zum Glück)

...z.B. bei TITANIC... war ich nur emotional gerührt, als ich das kleine Baby erfroren sah *snif* der Rest war mir eigentlich Wurscht !

Bei so vielen Lügen... hat man die Qual der Wahl


melden
dragonmike Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

12.03.2004 um 21:09
*grrrrrr*

Sagt das doch gleich!
Jeder bezog sich auf etwas anderes, deshalb das ganze drum rum.


@tommy
Das nächste mal sagst du mir gleich, wenn du dich nur auf einen verdammten Satz beziehst! Langsam nervt es mich. Zuerst ewige Kritik wegen dem angeblichen zerstzückeln und hier, wo man es brauchen würde, wird es nicht eingesetzt -.-

<>ach.....jetzt hast du plötzlich also nicht gesagt, dass jani ihre schwester umbringen will..... dann sieh dir doch mal deinen ersten post zu dem was jani geschrieben hat, an.... gleich im 1. Satz:

Und deshalb willst du deine geliebte Schwester lieber umbringe....

das war der satz, worauf ich mich bezogen hab.... denn das, was du da schreibst ist schlicht und ergreifend falsch....<>


Na klar, und dieser Satz ist gleich die Offenbarung Gottes, das sind heilige Worte, ne? -.-

Das war nur da, um kurz klar zu machen, das der Wunsch das ein Mensch abgetrieben werden soll, schlicht und ergreifend Mord ist. Gewünschter Tod eines Menschen, was ja bei der Abtreibung der wirklich unbedeutende Nebeneffekt ist -.-

Ich meinte damit nicht, das Jani ihre Schwester umbringen will, sondern sie ihr mit DIESEN WORTEN (aufpassen!) den Tod wünscht! Sie sagt MIT DIESEN WORTEN, das es besser wäre, ihre Schwester wäre nie geboren. Doch sowas schreit man nur einem Feind nach, denn man verachtet.

Und bevor du jetzt deine reden schwingst, denk nochmal nach. Ich bezog mich auf ihre Worte. Mehr, nicht.



@jani
Zuerstmal auch zu dir, wenn du dich auf EINEN Satz beziehst, zitier in heraus -.- Ich kann es nicht rcihen, auf welchen der 50 Sätze du dich beziehst.


<>bitte benutze das wort "umbringen" nicht,denn ich finde das es im bezug auf abtreibung einfach nicht angebracht ist.<>

Abtreibung = Ungewolltes Kind töten, denn es soll nicht Leben

Umbringen ist in Bezug auf Abtreibung (früher hieß es KindsTÖTUNG) sehr wohl angebracht. Man vernichtet das leben des Kindes, somit tötet man es. Wenn man dich vernichtet und somit von der Deutschen Bvölkerung „Abtreibt“ bist du auch Tod und nicht sonstwas. Und komm mir nicht, mit das ist nicht das selbe! Darüber wurde oft debatiert und es ist grund falsch gleiche Schuhe in verschiedene Kartons zu packen!


<> weni ch jetzt schwanger wär,würdest du dcoh wollen das ich es abtreibe oder?????würdest du doch wirklich wollen?obwohl ich keinen vater für das kind hätte,kein geld und keine wohnung???aber du würdest trotzdem wollen das ich es bekomme,weil sonst wärs für dich ja praktisch mord,oder? <>

Es ist dein Kind.

Ich würde nie wollen das du es abtreibst, doch nicht ich bringe das Kind um, sondern du. Es ist auch nicht mein Kind, sondern deines. Du bringst dein eigenes Kind um, nur wegen Materielles. Das ist deine Sache, nicht meine.

Wenn du es abtreiben würdest, ja, dann wäre es Mord. Du kannst dem Kind ein Haus bieten (Elternhaus, Frauenhaus, etc.), Verpflegung (wieder die gleichen beispiele) und sogar weggeben, so das es Verpflegt wird und ein Dach über den Kopf hat. Somit, deine miesen Ausreden sind irrelevant, denn es gibt eine Lösung dafür. Du musst nur logisch denken und sagen, „hey, das geht“

Adoption ist in deinen Augen nur ein Sündenbock. In wahrheit hasst du die Eltern und die Adopion hat deiner Schwester das Leben gerettet.


<>wenn du jetzt erfahren würdest das ideine freundin schwanger ist,würdest du das kind dann auch auf alle fälle bekommen wollen?<>

Ja. Aber darüber habe ich schon debatiert. Lassen wir das, du kannst selbst nachlesen was in den letzten drei Seiten los war zu diesem Thema.



Adios.



Albtraum Gentechnologie: Vielleicht werden künftige Mutationen des Menschengeschlechts so aussehen, wie auf Gemälden von Picasso. (unbekannt)
Alle menschlichen Organe werden irgendwann müde, nur die Zunge nicht (Konrad Adenauer)
Auf zweierlei sollte man sich nie verlassen: Wenn man Böses tut, dass es verborgen bleibt; wenn man Gutes tut, dass es bemerkt wird. (Ludwig Fulda)
Beliebtheit sollte kein Maßstab für die Wahl von Politikern sein. Wenn es auf die Popularität ankäme, säßen Donald Duck und die Muppets längst im Senat. (Orson Welles)
Das Ideal der Gleichheit ist deshalb so schwer, weil die Menschen Gleichheit nur mit jenen wünschen, die über ihnen stehen. (John B. Priestley)
Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren.(Albert Einstein)
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
Die Jugend ist etwas Wundervolles. Es ist eine wahre Schande, dass man sie an Kinder vergeudet. (George Bernard Shaw)



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

12.03.2004 um 21:42
Hey ihr... Also, Mike, ich muss schon sagen.. Ich kenne dich, ich weiß, wie´s vermutlich gedahct war, aber dein Kommentar war schon heavy... Ich glaueb auch zu wissen, dass du jani damit etwas verletzt hast...
Sie meinte nie, dass sie ihre Schwester nicht haben will. Ich weiß, wie sehr sie sie liebt. Und sie will auch nicht, dass ihre Schwester JETZT stirbt. Hätte ihre Mutter damals abgetrieben, hätte ihre Schwester diese Probleme nicht, und natürlich kann Jani niemanden vermissen, den sie nicht kennen gelernt hat... Du verstehst? Es ist natürlich zweideutig gewesen (für mich vll nicht...) abe rin keinster Weise hat sie ausgedrückt, dass sie ihre Schwester loswerden will...

An dieser Stelle möchte ich auch grade noch was zum Thema sagen. Ich bin jetzt 15. Ich wohne bei meinen Eltern. ich gehe zur Schule und möchte studieren. und ich bin ein SEHr freiheitsliebender mensch. Würde ich jetzt schwanger werden, egal von wem, von meinem Freund oder sonstwem, ich würde abtreiben. Okay, wenn ich es wüsste, würde ich die Pille danach nehmen, aber es kann immer passieren, dass man es eben nicht weiß. Und in diesem Fall würde ich schleunigst zum Arzt gehen. ich würde dieses Kind nicht bekommen... Wieso erklär ich morgen, ich will insBett...

Das Leben ist simpel: Wir werden geboren, rennen hin und her und eines Tages sind wir TOT!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

12.03.2004 um 21:42
@ DragonMike

wenn ich das nciht sage, worauf ich mich beziehe, musst du eben deinen post nochmallesen....so schwer kann das ja nicht sein...und schließlich wärst du im ersten satz gleich fündig geworden ;)


und zum thema abtreibung von janis schwester:

das hat sie nur in einem satz gesagt.....und um es mit deinen worten zu sagen:

Na klar, und dieser Satz ist gleich die Offenbarung Gottes, das sind heilige Worte, ne? -.-

Das hat sie wahrscheinlich nur gesagt, um klar zu machen, wie viel mitgefühl sie mit ihrer schwester hat... ich denke, sie will damit nur ausdrücken, dass sie es grausam findet, dass ein mensch so etwas erleben muss und es für sie wahrscheinlich bsser gewesen wäre, wenn sie das alles nciht erlebt hätte....

meiner meinung ehrt dieses mitgefühl jani eher, als dass es sie als mörderin hinstellt, die einem menschen den tod wünscht....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.03.2004 um 13:45
mike,ich weis deine meinung zur abtreibung und du wirst sie nicht ändern.

aber versetzt dich in die lage eines jungen mädchens...das schwanger wird und kein Geld usw. hat (was für dich keine arugmente sind),ich glaube du würdest ernsthaft überlegen abzutreiben...


man muss jeder frau selbst über lassen ob sie bereit dazu ist ein kind zu haben.man sollte ein kind bekommen wenn man es will und bereit dazu ist es zu lieben.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.03.2004 um 21:02
nanu, neimand sagt was zu meinem schrecklichen Statement? Ich glaube, ich sollte mir überlegen, ob ich überhaupt noch sichtbar usw. bin. Vll bin ich gestorben und habs ned bemerkt...

Das Leben ist simpel: Wir werden geboren, rennen hin und her und eines Tages sind wir TOT!


melden