Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kinder in die heutige Welt setzen?

599 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesellschaft, Kinder, Geburt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kinder in die heutige Welt setzen?

18.09.2006 um 21:18
Guten Abend,

ich habe Gott-sei-Dank noch ein wenig Zeit um mir ernsthaftdarüber
den Kopf zu zerbrechen.
Aber wenn man sich das heutige Weltbild mal soansieht,

ich habe wirklich bedenken irgendwann mal meinen Kindern nur! einesolche Welt zeigen
zu können.
Aber wann wäre eine richtige Zeit?
Im Grundegibt es da fast keine.


Hätte ich gewollt das sie im Mittelalter geboren worenwerden?
In der sie
nich festen religiösen Regeln und in Armut leben müsste,
der Großteil der Bevölkerung
war arm. (etc)
Oder wollte ich sie zu ZeitenHilters leben lassen?
Die Frage
schließt sich wohl ganz aus.

Im Grundehat jede Zeitepoche,
zu aller Zeit
einen Grund warum wir keine Kinder bekommensollten.

Obwohl ich es heute auch
als eine sehr ungünstige Zeit empfinde.
Wer kann sich schon ein Kind leisten?
Wer
hat schon die Zeit, das Geld, denJob aufzugeben?
Welche Partnerschaften dauern ewig?

Kann ich meinem Kind inseiner Zukunft eine solide, gute Schulausbildung geben?


Das sind alles Fragenwo es irgendwann scheitert.

Aber wenn wir keine Kinder
bekommen, die unsereWelt verändern können,
wer soll es dann tun?
Ich kann mein
Kind nur zu etwasGutem erziehen,
aber was die Welt dann dazu tut kann ich nicht
beeinflussen,
ich kann es ja auch nicht einschließen.

Die Anzahl der
negativen Aspekteist wesentlich größer,
daher entscheiden sich auch sehr viele Paare
oder Menschengegen Kinder.
Aber wir müssen wirklich überlegen, was wir machen, wenn
auf einmalniemand mehr Kinder bekommt?!

Vielleicht ist das einmal der Grund,
etwasändern zu wollen,
oder unsere Kinder diejenigen die etwas ändern werden.


Schwierige Sache,
zum Glück habe ich Zeit.

Gruß
Ceridwen


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

18.09.2006 um 22:45
Mein Sohn ist 4 Jahre alt.Wenn ich ihn so anschaue habe ich keine Angst,er hat so einenstarken Willen,er wird seinen Weg gehen.


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

18.09.2006 um 22:48
Also wenn sich noch eine Fraue auftreiben lässt, die nicht grad wie eine Gurkeaussieht..jaaa dann lässt sich viel Geld mit den kleinen erzeugten Schönlingen machen..


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

18.09.2006 um 22:51
25cmZumGlück
Was soll jetzt das für eine Aussage sein


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 09:52
Fragt sich das nicht jede Generation?..@Topic


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 10:04
Meine Eltern sind dumm. Sie haben mich auf diese Welt gesetzt. Dadurch hat die Welt einenRiesenschaden.


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 10:18
Unsere Kinder sind die einzige, die die Welt ändern können. Wir müssen sie nur richtigerziehen.


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 10:22
"Unsere Kinder sind die einzige, die die Welt ändern können. Wir müssen sie nur richtigerziehen."

Eben, wenn wir sie so erziehen wie unsere Eltern uns, dann sieht esganz bitter für die Welt aus, denn die wenigen Ausnahmen die die Welt als das ansehen wassie ist, als Geschenk, sind wir zu wenig ... Es müssten noch mehr so welche wie "wir"sein, die sich dafür interessieren was mit der Umwelt passiert.

Was das Topicangeht, da bin ich jedoch sehr vorsichtig, wünsche mir zwar ein Kind, aber das hat danndoch noch etwas Zeit, bin ja noch relativ jung dafür.


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 13:59
@Topic

nix mit kinder hin u. her

nicht mal heirat

kinderstören doch nur

u. ihr gesabbere erst....omg


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 15:38
Das ist eine Frage die jeder für sich selbst beantworten muss.

Das hat auchnichts mit der heutigen Zeit zu tun. Jede Epoche, bzw jede Generation hatte ihr Probleme,die einen mehr, die anderen weniger.

Fakt ist: Setz keine Kinder in die Weltwenn du sie nicht erziehen willst/kannst.
Fakt ist: Nicht jeder liebt Kinder,diejenigen die Kinder wollen, können sie bekommen, ob durch Geburt oder Adoption istegal.
Fakt ist: Nicht alle Kinder sind süss.. gibt auch AK's ;)

nur meinebescheidene Meinung.

Gruss


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 16:22
Ich habe es irgendwann in einem anderen Thread bereits erwähnt, dass ich unter dengegebenen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umständen niemals ein Kind in die Weltsetzen würde. Ich will nicht, dass mich mein Kind eines Tages dafür hasst, dass ich ihmdieses Leben angetan habe - so wie ich meine Eltern dafür hasse. Von mir bekommt dieseGesellschaft keinen neuen Sklaven geschenkt, den sie dann manipulieren, benutzen undausbeuten kann, wie es ihr gerade passt. Es wäre mir auch sehr Recht, wenn überhauptkeine Menschen mehr geboren werden würden. Das wäre kein Verlust für die Erde. Eher einGewinn.


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 19:07
aha! einer von intelligenz geboren!


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 19:21
@vegan

Finde ich sehr Verantwortungsbewußt das du dir Gedanken darüber machst obdu ein Kind in die "heutige Welt" setzen sollstest.

Wenn du dein Kind genausoVerantworungsbewußt erziehst spricht eigentlich nichts dagegen. Aber was war früherbesser? und ist heute schlechter?

Es gab und gibt immer pro und contra.


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 19:48
@corvin,

wie wäre es, wenn du deinen Eltern einfach verzeihst und das was warendlich für dich aufarbeiten würdest ?

Bin ich denn nur noch von verbittertenMenschen umgeben, die sich selbst und ihre eigene Zukunft schon aufgegeben haben ?

Corvin, sicher ist diese Zeit hart, aber andere Generationen haben es auch geschafftsich und ihren Kindern eine Zukunft zu schaffen. Aber dass du keine Kinder willst ist ok,nicht jeder muss zur "Weltpopulation" beitragen, nur eben etwas mehr Pfeffer im Hinternund Mut zum Leben könnte dir nicht schaden !

Es liegt an denen die heute Elternsind bzw werden, wie die Welt ausschaut die wir diesen Kindern hinterlassen !


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 20:20
pff...
die menschheit wird wohl zu deinen lebzeiten nicht "vernünftiger" werden.
ansonsten solltest du eher überlegen, ob DU gut um ein kind sorgen kannst. das istdas wichtige. was ist denn an der heutigen welt soooo schlecht?
die menschen warenwohl kaum jemals aufgeklärterer...
wenn man überlegt fallen einem sicherlich weitausschlimmere zeiten in der geschichte der menschheit ein.
ich würde dich verstehen,wenn du irgendwo unter hungernden menschen in afrika leben würdest, aber in unsererwestlichen welt - nee.
sorry, die frage regt mich auf.
es gab nie einen besserenzeitpunkt ein kind in die welt zu setzen


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 21:45
Nun möchte ich auch meinen Senf dazu geben.
Was ich immer wieder beobachte/erfahre,(vielleicht wer anders auch)
das es Leute gibt, die sich darüber Gedanken machen,und keine Kinder zeugen.
Es gibt aber auch Menschen die sich keine Gedanken dazumachen.(z.B.Arbeitskollegen o.a.)
Genau diese, machen sich aber generell "kaum"Gedanken um etwas.
Ganz vorsichtig gesagt- (bitte nicht persönlich nehmen,ich binauch kein Einstein)
geistig minderbemittelt.
Eben solche bekommen direkt 3 odermehr Kinder. Zu sehen auch in Sozialbausiedlungen.Dort ist das Kinderaufkommen sehr hoch.
Meine Frage nun,..

Wo endet das?

Im übrigen wollte ich keinen ausdem Forum beleidigen.
War nur eine Feststellung und ein Gedanke..
Gruß


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 23:12
@ sisterhyde

> wie wäre es, wenn du deinen Eltern einfach verzeihst und das waswar endlich für dich aufarbeiten würdest ?

Verzeihen? Sorry, aber du kannstnicht wissen, wer und wie meine Eltern sind. Meine Mutter hat sich immer nur einenScheißdreck um mich gekümmert und steckt sogar heute noch das Geld für die Kinderbeihilfemeiner Schwester ein, um es für eigenen Luxus auszugeben, schickt sie einfach nachdraußen, wenn sie ihre Ruhe haben will und kümmert sich bei der Wohnungssuche nichteinmal darum, dass sie ein eigenes Zimmer (ein bisschen Privatsphäre) bekommt. DieseScheißegal-Grundstimmung meiner Mutter hat dazu geführt, dass meine Schwester bereits injungen Jahren erlebte wie es ist, eine Alkoholvergiftung zu haben. Hätte sie sich einbisschen mehr um sie gekümmert und sich auch mal dafür interessiert, wo sie sich dennherumtreibt, nachdem sie sie mal wieder vor die Türe gesetzt hat, wäre das nie passiert.Ich wohne seit meinem fünften Lebensjahr nicht mehr zuhause und mir hat sie in all denJahren nie das Geld gezahlt, das mir zustand. Dazu musste ich erst aufs Gericht gehen.Und selbst dort versuchte sie sich noch rauszuwinden. Diese Rabenmutter interessierenihre Kinder nur, wenn sie damit angeben kann. Und mein Vater... nun, meinen leiblichenVater lernte ich erst vor ein paar Jahren kennen. Ich bin das Ergebnis des Verrats meinerMutter an ihrem Ehemann. Sie war verheiratet und er hat das gewusst. Als das rauskam,musste ich dafür bezahlen. Nein, ich verzeihe meinen Eltern niemals. Sie haben es nichtverdient. Wenn ich den Tag noch erleben darf, spucke ich auf ihr Grab. Oder ich pissedrauf.

> nur eben etwas mehr Pfeffer im Hintern und Mut zum Leben könnte dirnicht schaden !

*g* Keine Sorge. Ich hab genug „Pfeffer“ und Mut, den ich dazueinsetze diesem ver***issenen System aufs Dach zu hauen, wo ich nur kann. Beziehe ichalles aus dem unerschöpflichen Hass, den ich den meisten Menschen gegenüber entwickelthabe. Hab sowieso keinen Nerv für Beziehungen und mit einem Choleriker wie mir hält esohnehin keine Frau aus. Also wird Kinder zeugen nie ein Thema für mich sein. Hättesowieso zuviel Angst, dass mein eigen Fleisch und Blut so verdorben wird, wie der Restdes menschlichen Gesocks. Ich wollte nur meine Meinung dazu kund geben und Leute mitähnlicher Sichtweise darin bestärken.


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 23:25
Ok, deine Meinung und Begründung kann ich bis zu einem gewissen Punkt verstehen, nur wasich nicht versteh ist, dass du dich so vom Hass zerfressen lässt...ok will dich zunicht´s drängen und kenn deine ganze Geschichte nicht, aber wie schaut´s mit Therapie aus?

Nicht als Angriff gemeint, bitte versteh mich richtig !


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

19.09.2006 um 23:55
> Ok, deine Meinung und Begründung kann ich bis zu einem gewissen Punkt verstehen, nurwas ich nicht versteh ist, dass du dich so vom Hass zerfressen lässt...

Na, ichweiß ja nicht wie es dir geht, aber ich brauch Morgens nur die aktuellen Nachrichten imInternet lesen und ich krieg schon wieder so einen Hals. Ständig wird man mit Dingenkonfrontiert, die total gegen die persönliche Überzeugung und gegen die Auffassung vonGerechtigkeit sind. Entweder betrifft es mich persönlich, oder uns alle. Ungerechtigkeitkennt keine Grenzen. Und wir kriegen sie jeden Tag zu spüren. Jeder von uns. Nur dass ichdas einfach nicht hinnehmen kann/will. Mit Bitte und Danke erreicht man bei mir schonetwas. Aber sobald jemand glaubt, er kann mir was befehlen, raste ich aus. Das ist auchder Grund warum ich den Wehrdienst verweigert und beim Zivildienst das Arschloch vomDienst gespielt habe. Ich lasse die Leute wissen, dass ich mich nicht in die Rolle deskleinen, gut geölten Rädchens in der großen Maschinerie einfügen will. Ich habe meineneigenen Willen, meine eigenen Idealvorstellungen und meine eigene Meinung. Ich lasse michnicht manipulieren und verarschen, wie es in der Gesellschaft gang und gebe ist. Deshalbglaube ich grundsätzlich nichts und höre nur auf mein Gefühl.

> ok will dich zunicht´s drängen und kenn deine ganze Geschichte nicht, aber wie schaut´s mit Therapie aus?

Hab ich sogar mal versucht. Ich wollte eine Gesprächstherapie. Ich wollteJemanden, dem ich mich anvertrauen kann und bei dem ich nicht das Gefühl habe, ich nutzeihn mit meinem Gejammer nur aus und stehle ihm die Zeit. Was geschah? Man hat versuchtmir Tabletten anzudrehen, eine Woche bevor die erste Sitzung beginnen sollte. DiesesDreckszeug mit seinen fatalen Nebenwirkungen, die alles nur noch schlimmer machen,wollten die mir reindrücken. Verfluchtes Dreckspack! Ich fresse keine Medikamente! Daswar’s. Damit war die Sache für mich erledigt. Ich bin rausgestürmt und nie wiedergekommen.


melden

Kinder in die heutige Welt setzen?

20.09.2006 um 00:04
Deine Abneigung kann ich bezüglich der Medikamente verstehen, aber warum hast du´s nichtnochmal bei jemandem versucht ?

Mir kocht auch alles hoch, wenn ich die Medienverfolge und am eigenen Leib die Probleme unserer Politik und dies vorallem auf demsozialen Sektor sehe. Aber das was du in dir trägst, glaub mir bitte, das kenn ich nur zugut und weiss wie schnell dabei die Stimmung kippen kann. Versuchs vielleicht nochmalz.B. mit ner Verhaltenstherapie Richtung Stress und Agressionsabbau, kann mir denken dassdies für dich der geeignete Weg ist !

Lieben Regenbogengruss Sis

Sorry@ den Rest...ich weiss ich bin OT !


melden