Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

3.847 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Erziehung, Missbrauch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 22:41
Genau das meinte ich mit Indirekt.Taschengeld körzen.Lieblings essen nicht gebe oder sein Hobbny verbiten.


1x zitiertmelden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 22:43
@Division

>>Genau das meinte ich mit Indirekt.Taschengeld körzen.Lieblings essen nicht gebe oder sein Hobbny verbiten.<<

Das soll besser sein? Gehts noch?!


1x zitiertmelden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 22:44
@17

Hast Du ein Kind?


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 22:47
@BackToLife
Zitat von BackToLifeBackToLife schrieb:Sag das doch gleich,wenn Kinder nicht hören kann man andere Strafen aufzeigen!
TvVerbot,darf nicht rausgehen,kein Taschengeld,man kann auch mit ihnen schimpfen etc und klar machen das es nicht so geht,und sich eine Maßnahme ausdenken.Es sind jetzt nur einige Beispiele,es kommt darauf an wie mans macht.
Aha! Und diese Maßnahmen hinterlassen keinen Schaden? Vor allem dann, wenn sie konsequent umgesetzt werden! Und gerade an der Konsequenz fehlt es doch! Man kann mit ihnen schimpfen! Das stresst höchstens den jenigen, der laut wird! Aber die Wirkung ist äußerst begrenzt!
Ich empfehle, wenn es schon um Literatur geht z Bsp.:
Bernhard Bueb
"Lob der Disziplin"
Da sind ein paar vernünftige Gedanken enthalten!


1x zitiertmelden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 22:55
Zitat von 1717 schrieb:Das soll besser sein? Gehts noch?!
Beser als ein Blaues Auge sage ich dir du regst mich langsam auf.
Zitat von krungtkrungt schrieb:Aha! Und diese Maßnahmen hinterlassen keinen Schaden?
Irgendwan wirst du genau wie ich verstehen wen man schreckliche Vegangenheit hate.
Irgendwan wirst du mich verstehen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 22:58
@Division

>>Beser als ein Blaues Auge sage ich dir du regst mich langsam auf.<<

Niemand hat was von einem blauen Auge gesagt. Jemanden ins Gesicht zu schlagen ist das Letzte. Aber diese Psychoattacken da sind genau so ein "Schlag ins Gesicht".


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 22:59
Ein weiteres empfehlenswertes Buch zum Thema Erziehung, bzw. Unvermögen!

Michael Winterhoff
Tyrannen müssen nicht sein
Warum Erziehung nicht reicht – Auswege


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 23:00
Morrigu das solte als Beispiel sein,Mensch leuteeeeee.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 23:01
@Division

Es gibt mehr als nur unkontrolliertes Um-sich-Schlagen und Psychoterror. Nur dass 95% der Kinder nur diese beiden Dinge erfahren.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 23:09
Wer von euch hat eigentlich eigene Kinder?
Sprecht ihr aus der eigenen Erfahrung als Elternteil oder wie verhält sich das bei euch mit eurer Einstellung zur Orfeige?

@17
@Division
@krungt
@BackToLife
@Hollywood02


Würde mich wirklich interessieren.
Danke und Gruß


1x zitiertmelden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 23:11
@krungt

Es hakt gleich,ich schimpfen heisst nicht gleich schreien,
müssen die Leute gerade sagen die kein Plan davon haben.

@17

Pyschoterror? Weil das Kind kein Fernsehen darf,oder wenig oder kein Taschengeld bekommt,weil es was gemacht hat.Entweder bist Du selbst noch ein Kind und empfindest es so oder Du hast echt kein Schimmer was echtes Pyschoterror ist!


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 23:12
Zitat von OutsiderOutsider schrieb:Wer von euch hat eigentlich eigene Kinder?
Sprecht ihr aus der eigenen Erfahrung als Elternteil oder wie verhält sich das bei euch mit eurer Einstellung zur Orfeige?
Aus der Vergangenheit,den er ist der beste Lehrer und nein keine Kinder.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 23:16
Ich hab einen Sohn.

Und ja ich sprech zum Teil aus eigender Erfahrung.

Und was ich gesehen und erlebt habe wie Scheisse sowas ist,
wenn man Gewalt sieht...


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 23:17
@BackToLife
Schade. Ich glaube wir könnten uns ganz gut unterhalten, wenn du nicht so ungeduldig wärst, bzw. alles auf dich beziehen würdest!


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 23:19
@krungt

Sorry bin bei so ein Thema immer etwas gereizt. :D


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 23:21
Zum teil hängt es von der Geselschaft ab bzw von der umgebung wird man auch erzoge.
(besonders wen Leute dich ständig anpöbeln)


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 23:35
@BackToLife
Alles klar! Geht mir manchmal leider ebenso!
Nochmal zum Thema! Ich bin grundsätzlich gegen eine Ohrfeige! Aber Ausnahmen bestätigen die Regel! Und selbst habe ich auch schon eine Ohrfeige bekommen!
Und da man mit so einer Aussage dann hier gleich wieder zum "Schläger" abgestempelt wird, ist eine Diskussion darüber äußerst mühsam.
Die andauernde Gewalt und und brutalster Psychoterror sind heutzutage an der Tagesordnung. Und wird nur noch achselzuckend zu Kenntnis genommen. Aber an einer einzelnen Ohrfeige beißt man sich dann fest. Dies ist für mich Indiz und Beleg für die gesellschaftliche Inkonsequenz und Hilflosigkeit. Und dies gilt für Eltern, Lehrer und Erzieher als allgemeines Syndrom.
Und daher muß erst einam wieder das Vermögedn zur Erziehung geschaffen werden, wie es Michael Winterhoff
("Tyrannen müssen nicht sein"
Warum Erziehung nicht reicht – Auswege) in seinem Buch darstellt!


1x zitiertmelden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

03.10.2009 um 23:41
Unterscheidung verschiedener Gewaltarten



Psychische Gewalt

Claudia Walla zählt zur seelischen Gewalt auch die verbale und gerichtliche Gewalt. Seelische und psychische Gewalt werden gleichbedeutend verwendet.

„Seelische Gewalt reicht von Demütigung bis hin zu Rufmord. Permanentes „Keifen“ oder „Niedermachen“, bewusstes eifersüchtig machen oder anzweifeln der Männlichkeit gehören ebenso dazu wie das bewusste Reizen des Partners, um bei diesem Schuldgefühle zu verursachen, wenn er auf diese Art der Provokation reagiert. Auch das Ausnützen der Kinder als Partnerersatz, kann den Mann kränken, da ihm gezeigt wird, dass er ersetzbar ist. Weiter Formen psychischer Gewalt sind das permanente Überhören des Partners und das Missachten seiner Vorschläge oder Bedürfnisse sowie das Nichteinhalten von Abmachungen, um seine Autorität zu untergraben. Allerdings sind diese Formen erst relevant, wenn sie konsequent verfolgt werden und nicht als einzelne Ereignisse auftreten. Das Ignorieren des Partners gehört ebenfalls zum Aspekt der psychischen Gewalt, da sie ihn abwertet und ausgrenzt. Die Abwertung des Partners hat oftmals „Neid auf etwas“ oder „Eifersucht auf jemanden“ zur Grundlage und hilft das eigene (labile) Selbstwertgefühl auf Kosten des Partners zu stärken. Heyne sieht auch in zu hohen Erwartungen an den Partner eine Form von psychischer Gewalt. Der Partner soll stellvertretend etwas darstellen oder das eigene Scheitern kompensieren. Das Opfer hat aber keine Chance diese hohen Erwartungen zu erfüllen und wird von der Partnerin nicht als das akzeptiert, was er ist.

Verbale Gewalt

Verbale Gewalt ist wohl der Aspekt einer gewalttätigen Partnerschaft, den man den Frauen am ehesten zuzuordnen bereit ist.

„Schreien, beschimpfen, bloßstellen, hetzen, demütigen, entwerten und herabsetzen, lächerlich machen, hänseln und verspotten, dauernde Kritik und dauernde Vorwürfe, Ironie und Sarkasmus – all dies sind Mittel destruktiver verbaler Aggression, die von Frauen ... im Verhältnis zu Erwachsenen, insbesondere Partnern, eingesetzt werden“ (HEYNE, 1993, S. 94).

Der Bereich der verbalen Gewalt überschneidet sich in vielen Bereichen mit der psychischen Gewalt. Permanentes Beschimpfen oder Vorhalten der Fehler kann zu einer psychischen Störung beim Opfer führen. Denn „Worte zielen, wenn sie als Waffe eingesetzt werden, in das Zentrum der Persönlichkeit.“ (HEYNE, 1993, S. 93). Nach außen hin führen derartige Kompromittierung unter Umständen bis zur gewollten oder in Kauf genommenen beruflichen und gesellschaftlichen Vernichtung des Partners. Wie bei der psychischen Gewalt ist es schwer, direkte Folgen zu erkennen. Weiterhin besteht die Problematik, dass je nach Bildung und sozialer Schicht auch eine „andere Sprache“ gesprochen wird. Ironie oder Sarkasmus können ebenso verletzend sein wie ein derbes Schimpfwort.

Mehr dazu in der Internetadrese.
Ich hoffe ich kont jetzt beser zum Thema beitragen.

http://www.maennerbuero-trier.de/seite7-1.htm


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.10.2009 um 01:55
Zitat von krungtkrungt schrieb:Ich bin grundsätzlich gegen eine Ohrfeige! Aber Ausnahmen bestätigen die Regel! Und selbst habe ich auch schon eine Ohrfeige bekommen!
oh ja.. ich erinnere mich auch gerade an meinen hintern..

mein vater hat mich mal fürchterlich vertrimmt. ist schon eine ganze weile her aber erinnern kann ich mich daran als sei es gestern gewesen.
damals wie heute bin ich der meinung er hatte alles recht dazu.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.10.2009 um 03:33
Hab mir auch schon eine von meiner Mutter gefangen. Ich muss aber auch dazu sagen das ich sie arg provoziert habe und sie sich in dem Moment einfach hilflos gefühlt haben muss. Hat sich ja auch hinterher dafür entschuldigt und war wohl selbst ziemlich erschrocken darüber das ihr das passiert ist. Schäden habe ich keine davongetragen.
Bei Kindern die groß geprügelt werden sieht es anders aus.

Es ist bestimmt einigen passiert, dass sie in bestimmten Situationen einfach die Kontrolle verloren haben. Solange dies nicht bewusst geschieht und zum Alltag gehört.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

04.10.2009 um 04:58
@Division
Zitat von DivisionDivision schrieb:Taschengeld körzen
Kürzen halte ich nicht für gut. Wenn, dann mal die eine oder andere "Rate" auslassen. Aber dauerhaft kürzen... ne.
Zitat von DivisionDivision schrieb:Lieblings essen nicht gebe
Drin sehe ich keinen Erziehungswert.
Zitat von DivisionDivision schrieb:Hobbny verbiten
Spinnst Du? Hobbys sind ungemein wichtig für die kognitive Entwicklung des Kindes. Das ist fast so, als würdest Du ihm die Ausbildung verwehren.

Laß mal die unnützen Ratschläge bis Du selbst Kinder hast, mein Freund.


melden