Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Habt ihr was gegen Homosexualität?

26.310 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Sex, Homosexualität, Schwul, Lesbisch, Bisexuell

Habt ihr was gegen Homosexualität?

06.05.2019 um 18:13
BossMeng schrieb:"Wir"Schöne Idee aber leider irreal. Es gibt doch immer welche, die andere Meinung sind.Sei ihnen gegönnt.
Achte auf deine Zitate. Der Satz stammt nicht von mir sondern von dir selbst. Macht nichts, er ist ja richtig, nur macht es halt wenig Sinn, seine eigenen Zitate zu kommentieren und sich dann gleich selbst zu widersprechen. Das wirkt irgendwie... schizo...


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

07.05.2019 um 08:50
ich schrieb :
aber wir Menschen neigen ja dazu gern mal Grüppchen übern Kamm zu scheren.

Du dann :
Orig.Nathan schrieb:So ist es und wir wollen dieses Fehler doch vermeiden.
ich danach :
BossMeng schrieb:"Wir"Schöne Idee aber leider irreal. Es gibt doch immer welche, die andere Meinung sind.Sei ihnen gegönnt.
Wo widerspreche ich mir da? hm?


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

07.05.2019 um 11:36
moric schrieb:Schlimm scheint es auch im Profi-Sport zu sein, wenn man homosexuell ist. Man bedenke da nur den Fußball-Profi-Sport
Sind diese Knaben, die in kurzen Hosen verschwitzte andere Knaben knutschen, nicht alle schwul?

https://www.ran.de/fussball/bildergalerien/knutschende-kicker-wen-n-fussballer-kuessen-podolski-schweinsteiger-scholes

Ein Best of Männer-Abschlecking sozusagen.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

07.05.2019 um 14:36
BossMeng schrieb:ich schrieb :aber wir Menschen neigen ja dazu gern mal Grüppchen übern Kamm zu scheren.Du dann :Orig.Nathan schrieb:So ist es und wir wollen dieses Fehler doch vermeiden.ich danach :BossMeng schrieb:"Wir"Schöne Idee aber leider irreal. Es gibt doch immer welche, die andere Meinung sind.Sei ihnen gegönnt.Wo widerspreche ich mir da? hm?


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

09.05.2019 um 17:31

Und immer wenn man denkt es geht nicht dümmer...
...kommt ein Dummpfaff daher

Der Leiter der Priesterausbildung im größten deutschen Bistum, dem Erzbistum Köln, hat Homosexuelle in einem Vortrag als krank bezeichnet. Homosexualität sei nicht angeboren, sondern "die Folge einer psychologischen (Fehl)Entwicklung", die in der Kindheit oder Jugend stattfinde und zu einem "Geschlechtsminderwertigkeitskomplex" führe, zitierte die "Süddeutsche Zeitung" am Donnerstag aus dem Manuskript eines Vortrags von Pater Romano Christen vor Theologiestudenten. Demnach steht in dem Manuskript des Direktors des Collegium Albertinum weiter, homosexuelle Liebe sei weniger "die reale Begegnung mit einem Du", sondern vielmehr "eine narzisstische Suche". Die "Fixierung auf die Lust" solle "die eigene innere Wunde heilen und das Selbstmitleid stillen".
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/news--leiter-der-priesterausbildung-im-erzbistum-koeln-nennt-schwule-krank-870...

Falls mal jemand ein Beispiel braucht was Religidiotie anrichten kann.
Oder ist der Mann einfach nur dumm?
Nicht auf der Höhe der Zeit?
Nur schlecht sozialisiert?

Zumindest aber wohl völlig falsch an seinem Platz.
Aufgestiegen bis zum Stufe der absoluten Inkompetenz.
Ich hoffe, dass der Vorfall bei seinen Vorgesetzten mal zum Nachdenken führt.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

09.05.2019 um 17:40
Ausgerechnet ein katholischer Priester... :palm:

Was für Komplexe hat man eigentlich, wenn man freiwillig Sex und Beziehungen für immer abschwört?

Warum diese unqualifizierten Menschen sich ständig zu diesen Themen äußern müssen ist mir schleierhaft.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

09.05.2019 um 17:48
Zyklotrop schrieb:Der Leiter der Priesterausbildung im größten deutschen Bistum, dem Erzbistum Köln, hat Homosexuelle in einem Vortrag als krank bezeichnet. Homosexualität sei nicht angeboren, sondern "die Folge einer psychologischen (Fehl)Entwicklung", die in der Kindheit oder Jugend stattfinde und zu einem "Geschlechtsminderwertigkeitskomplex" führe, zitierte die "Süddeutsche Zeitung" am Donnerstag aus dem Manuskript eines Vortrags von Pater Romano Christen vor Theologiestudenten. Demnach steht in dem Manuskript des Direktors des Collegium Albertinum weiter, homosexuelle Liebe sei weniger "die reale Begegnung mit einem Du", sondern vielmehr "eine narzisstische Suche". Die "Fixierung auf die Lust" solle "die eigene innere Wunde heilen und das Selbstmitleid stillen".
Wer seine eigene sexuelle Orientierung nur über die anderer stellen kann in dem er diese als "krank" bzw. "Fehlentwicklung" bezeichnet sollte sich vielleicht mal über seine evtl. ganz eigene narzisstische Suche Gedanken machen.
RobynTheTiny schrieb:Warum diese unqualifizierten Menschen sich ständig zu diesen Themen äußern müssen ist mir schleierhaft.
Na weil in einer über 2000 Jahre alten Schriftsammlung nunmal geschrieben steht, daß die praktizierte Homosexualität nichts gutes wäre. Und da diese Referenz von sich aus nicht in Frage gestellt werden darf wird man wohl auch in den nächsten 2000 Jahren noch derartige Aussagen lesen dürfen.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

09.05.2019 um 18:12
Libertin schrieb:Na weil in einer über 2000 Jahre alten Schriftsammlung nunmal geschrieben steht, daß die praktizierte Homosexualität nichts gutes wäre.
Wenn er es dabei belassen hätte wäre es schon schlimm genug gewesen. Aber faselte ja wohl auch noch von psychologischer Fehlentwicklung, narzistischer Sucht ect.
Aber er ist da gar nicht soweit weg vom Bund katholischer Ärzte. Die haben nach massivem Shitstorm zwar von der HP genommen dass Homosexualität eine Krankheit ist, wollen aber immer noch mit Homöopathie dagegen vorgehen.
Head <--> Desk

Und er steht damit gegen die ausdrückliche Meinung der kK.
Der Flötenschlumpf hat auf dem Posten nichts zu suchen.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

09.05.2019 um 18:43
Zyklotrop schrieb:Die "Fixierung auf die Lust" solle "die eigene innere Wunde heilen und das Selbstmitleid stillen".
Das liebe ich ja. Die einzigen Menschen, die sich auf Lust und Sex fixieren, sind die Gegner von Homosexualität. Das höre ich immer wieder. „Ich finde das eklig, wenn zwei Männer miteinander schlafen.“ (Bei Frauen hört man das weniger oft, das wissen wir ja) Aber es geht halt nicht um den Akt.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

09.05.2019 um 19:32
Um die eigentliche Frage "Habt ihr was gegen Homosexualität" von meiner Seite konkret zu beantworten: Ich habe überhaupt nichts gegen Homosexualität und ich hab auch nichts gegen Bisexualität. Meiner Ansicht nach gibt es viel mehr bi- und homosexuelle Menschen als offiziell bekannt ist. Bi- und Homosexualität ist nicht weniger natürlich als Heterosexualität.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

09.05.2019 um 20:05
RobynTheTiny schrieb:Was für Komplexe hat man eigentlich, wenn man freiwillig Sex und Beziehungen für immer abschwört?
Fräulein.
Nichts geht über den Glauben.
Wie viele sich daran aber auch wirklich halten wissen wir alle.
Dennoch. Man kann so auf einiges verzichten, wenn man an die große Sache glaubt.

Ich könnte es sicherlich nicht. Sex & Beziehung gehört unweigerlich einfach zum Menschen.
Sind nicht umsonst "triebe" :D


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

09.05.2019 um 20:09
Philosoph82 schrieb:Meiner Ansicht nach gibt es viel mehr bi- und homosexuelle Menschen als offiziell bekannt ist.
Natürlich ist es das.
Viele mögen es gern für sich behalten - was ich gut verstehen kann. Unsere Gesellschaft ist leider nicht so weit und tolerant wie sie vorgibt. Man meint, wer anders ist gehört nicht dazu. Aber wieso und wer entscheidet das? Die Medien? Die Großen? Wer? Dürfen wir dies nicht selbst entscheiden was WIR in unseren Augen als richtig finden. Entscheidung anderer bleibt die Entscheidung desjenigen. Akzeptanz ist eine Sache, Homophilie eine andere und sollte echt schon überholt sein. Es gibt überhaupt keinen Grund Homosexualität anders anzusehen wie sie ist: eine Richtung wie die Farben blau und rot: normal. Gab es schon immer und wird es immer geben. Alle die anders denken: sei ihnen gegönnt, dürfen sie in gewissen Maßen aber auch für sich behalten.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

09.05.2019 um 23:07
RobynTheTiny schrieb:Ausgerechnet ein katholischer Priester... :palm:
Ausgerechnet? Ich denk mir eher, wer, wenn nicht so einer, der an so einen Bullshit glaubt!

@Orig.Nathan
Wo widerspricht sich @BossMeng da?
Du unterstreichst zwei Sätze, die sich auf verschiedenen Aussagen beziehen.
Sie hat dir widersprochen, nicht sich selbst.
Da hilft auch kein Underline dieser Welt nichts.
RobynTheTiny schrieb:Was für Komplexe hat man eigentlich, wenn man freiwillig Sex und Beziehungen für immer abschwört?
Wahrscheinlich hat man keinen Nerv für den Konkurrenzkampf auf dem Markt.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

10.05.2019 um 00:16
sunshinelight schrieb:Sie hat dir widersprochen, nicht sich selbst.
Mir zu widersprechen ist Sakrileg genug...

Tatsächlich aber war hier darüber hinaus ein interner Widerspruch gegeben. Wenn du ihn nicht siehst ist das ja nicht schlimm, ändert aber auch nichts.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

10.05.2019 um 01:11
@Orig.Nathan
Nein, ich kann es dir aber aufdröseln.

Sie schrieb, dass wir Menschen dazu neigen, Gruppen über einen Kamm zu scheren.
Du hast geschrieben, dass wir versuchen, dieses zu vermeiden.
Sie hat geschrieben, dass das im “Wir“ surreal ist.
Denn es ist Fakt, dass es viele nicht tun.

Dass sie aussagt, dass das nicht jeder vermeidet, ist kein Widerspruch zu dem, was sie vorher geschrieben hat, nämlich, dass wir Menschen dazu neigen, Gruppen über einen Kamm zu scheren.
Wenn du da einen siehst, dann musst du mir einiges über deine Denkweise erklären.

Da hilft es auch nichts, einfach alles noch mal zu zitieren und zwei völlig verschiedene Aussagen zu unterstreichen, die in keiner Art und Weise miteinander in Verbindung stehen.

Zu sagen, dass Menschen andere pauschalisieren und zu sagen, dass das nicht jeder vermeidet, ist kein Widerspruch zu dem, dass Menschen Gruppen in einen Topf werfen.

Deutlicher kann dir das keiner aufzeigen, wenn du es immer noch als Widerspruch siehst, hat die Diskussion ein erhebliches Ungleichgewicht und kann schlicht nicht weiter geführt werden.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

10.05.2019 um 10:35
Zyklotrop schrieb:Der Leiter der Priesterausbildung im größten deutschen Bistum, dem Erzbistum Köln, hat Homosexuelle in einem Vortrag als krank bezeichnet. Homosexualität sei nicht angeboren, sondern "die Folge einer psychologischen (Fehl)Entwicklung", die in der Kindheit oder Jugend stattfinde und zu einem "Geschlechtsminderwertigkeitskomplex" führe, zitierte die "Süddeutsche Zeitung" am Donnerstag aus dem Manuskript eines Vortrags von Pater Romano Christen vor Theologiestudenten. Demnach steht in dem Manuskript des Direktors des Collegium Albertinum weiter, homosexuelle Liebe sei weniger "die reale Begegnung mit einem Du", sondern vielmehr "eine narzisstische Suche". Die "Fixierung auf die Lust" solle "die eigene innere Wunde heilen und das Selbstmitleid stillen".
Ich muss ehrlich sagen; ich wundere mich, dass das überhaupt solche Wellen schlägt.

Mich überrascht das nicht, mich schockt das nicht.

Ich höre sowas recht häufig, als Schüler noch mehr als heute- aber einfach weil sehr junge Menschen unmittelbarer kommunizieren.

Aber auch als Erwachsener werde ich öfter in solche Gespräche verwickelt. Manchmal ist das auch subtiler, beginnt mit der Frage, ob ich mal was mit einer Frau gehabt hätte (was ja schon übergriffig ist, aber ich bin nicht zimperlich) - wenn ich dann aber die Frage zurück gebe, mit einer Homosexualitäts-Vermutung, sind die meisten oft empört und meinen das wäre was anderes.

Ich glaub diese Ansicht ist sehr verbreitet. Warum ausgerechnet über diesen Priester jetzt selbst in der Süddeutschen geschrieben wird, verstehe ich nicht.

Letztes Jahr gab es einen Foltermord an einem Schwulen in Aue in Sachsen. Nazis haben ihn eine halbe Stunde gequält und dann sterbend in einer Grube zurück gelassen.

sein Gesicht war nicht mehr erkennbar.

Da hat keine Zeitung außer Neues Deutschland und die TAZ drüber berichtet.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

10.05.2019 um 17:10
cesare schrieb:Letztes Jahr gab es einen Foltermord an einem Schwulen in Aue in Sachsen. Nazis haben ihn eine halbe Stunde gequält und dann sterbend in einer Grube zurück gelassen.
Und Pfaffen wie der genannte liefern den ideologischen Background und die Rechtfertigung. Auch eine Art von Terror-Imamen.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

10.05.2019 um 17:33
Doors schrieb:Und Pfaffen wie der genannte liefern den ideologischen Background und die Rechtfertigung. Auch eine Art von Terror-Imamen.
Wobei das wohl kaum etwas mit Religion zu tun hatte.

Hier mal der Artikel dazu:
http://www.taz.de/Neonazis-wegen-Mordes-vor-Gericht/!5582110/


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

10.05.2019 um 19:02
Doors schrieb:Und Pfaffen wie der genannte liefern den ideologischen Background und die Rechtfertigung. Auch eine Art von Terror-Imamen.
Die katholische Kirche ruft offiziell dazu aus Homosexuelle mit Liebe und Mitgefühl aufzunehmen.

"Mitgefühl". Wenn ich das höre muss ich es wiederholen und das Wort beinahe ausspucken.

Dass der Mann Vernichtungsphantasien hat, die anschlussfähig sind an solche Faschisten, möchte ich ihm aber nicht unterstellen.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

10.05.2019 um 19:05
Bone02943 schrieb:Hier mal der Artikel dazu:
http://www.taz.de/Neonazis-wegen-Mordes-vor-Gericht/!5582110/
Ich hab den Artikel vor einigen Wochen in mehren Telegram- und WhatsApp- Gruppen geteilt, wo fast nur Cisheten drin waren, mit denen ich privat zu tun habe. Immer mit der Warnung wie heftig der Artikel ist und mit dem Hinweis, dass das in Deutschland einfach so passiert, ohne dass es groß beachtet wird.

Die Reaktionen waren immer total geschockt, vor allem deswegen, weil das wirklich niemand mitbekommen hatte.


melden
142 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Vogelgrippe!1.526 Beiträge