Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Habt ihr was gegen Homosexualität?

27.955 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Liebe, Sex, Homosexualität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Habt ihr was gegen Homosexualität?

01.12.2013 um 17:50
@Vincent
Ich glaube da verstehst du mich falsch. Das sind zwei Hauptsätze. Es wird mit Klischees gespielt UND darauf verwiesen, dass schwule Männer keine Männer sind. Aber nicht im gleichen Atemzug und auch nicht von den selben Personen. Ist ja auch egal.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

01.12.2013 um 17:51
Amammbavor einer Minute
Müssen sich eigentlich auch bi Sexuelle solchen Vorurteilen stellen, oder werden diese meistens in Ruhe gelassen?
Bisexuelle haben es meines Erachtens leichter. Diese werden ja nicht zwangsläufig mit Homosexuellen gleichgesetzt.


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

01.12.2013 um 17:54
@Helenus
Schon ok, der zweite Hauptsatz ist mir auch im Kontext egal. Wollte nur zeigen, dass deine Aussage genauso klischeebehaftet ist.. naja wayne.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 07:55
Zitat von HelenusHelenus schrieb:Auch wenn ich jetzt keine "Beweise" bei der Hand habe, so ist es mMn so, dass Homosexuelle oft gebildeter und kultivierter sind, als Heterosexuelle.
Das ist nicht wahr. ;) Ich kenne viele viele Homosexuelle und die gibt es von gebildet bis dumm, von dünn bis dick, von arbeitsscheu bis arbeitswütig in meinem Freundeskreis. ;)
Zitat von HelenusHelenus schrieb:Bisexuelle haben es meines Erachtens leichter. Diese werden ja nicht zwangsläufig mit Homosexuellen gleichgesetzt.
In der Heterogesellschaft haben sie es vielleicht leichter. Aber ist es Dir schon aufgefallen, dass sie es unter den Homosexuellen schwerer haben?


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 11:46
Zitat von dogdog schrieb:In der Heterogesellschaft haben sie es vielleicht leichter. Aber ist es Dir schon aufgefallen, dass sie es unter den Homosexuellen schwerer haben?
Ja, das habe ich gerade neulich erörtert. Aber ich kann es bis zu einem gewissen Teil nachvollziehen.

Bzw. man kann es so ausdrücken: einem Homosexuellen, der n u r auf Sex aus ist, ist es egal ob das Lustobjekt gay, bi, straight oder unentschlossen ist. Ein Homosexueller, der eine Beziehung führen will, der wird es sich zweimal überlegen, mit einem Bi-Mann etwas anzufangen. Ich hatte das schon in meinem Bekanntenkreis: die "Gefahr", dass der Partner irgendwann doch Gefallen an einer Frau findet und durchbrennt ist virulent.


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 11:47
@Helenus
und warum wäre dies "schlimmer", als wenn er mit einem Partner des gleichen Geschlechts durchbrennt? Verstehe ich nicht


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 11:49
@Tussinelda

Wahrscheinlich ist die Gefahr rein rechnerisch einfach doppelt so groß... :D


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 11:49
@Commonsense
achso :D


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 11:52
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Wahrscheinlich ist die Gefahr rein rechnerisch einfach doppelt so groß... :D
Du hast es erfasst :Y:

Außerdem gibt es dann Kandidaten, die meinen, dass der Partner es akzeptieren "müsse", dass innerhalb der homosexuellen Beziehung auch die Lust an der Frau ausgelebt wird.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 11:54
@Helenus
häh? Eine monogame Beziehung ist eine monogame Beziehung.......wenn diese vorbei ist, dann ist es doch wohl egal, ob es wegen einem Mann, einer Frau oder sonst etwas ist, man liebt den Partner nicht mehr, will mit ihm/ihr nicht mehr zusammen sein....wer oder was danach kommt oder wen oder was der Partner dann liebt und eine Beziehung eingehen will ist doch völlig unerheblich


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 12:00
@Tussinelda
Ich rede nicht vom "danach". Sondern davon, dass es während einer laufenden Beziehung immer wieder zu Irritationen kommt.

Der bisexuelle Mann fühlt sich eben gerade nicht nur zu (s)einem Mann hingezogen, sondern auch zu Frauen. Da gibt es dann Partner, die ihrem bisexuellen Partner erlauben während der Beziehung mit Frauen zu verkehren, weil es ja unzumutbare Härte wäre, wenn der Bisexuelle auf eine Komponente seiner Sexualität verzichten müsse. Alles schon erlebt. Daher käme mir das nicht in die Tüte.


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 12:06
@Helenus
das sind aber doch Absprachen oder Zugeständnisse innerhalb einer Beziehung......die kann man machen, muss man ja aber nicht.
Du hast dies geschrieben:
Zitat von HelenusHelenus schrieb:die "Gefahr", dass der Partner irgendwann doch Gefallen an einer Frau findet und durchbrennt ist virulent.
was mit dieser Aussage
Zitat von HelenusHelenus schrieb:Der bisexuelle Mann fühlt sich eben gerade nicht nur zu (s)einem Mann hingezogen, sondern auch zu Frauen. Da gibt es dann Partner, die ihrem bisexuellen Partner erlauben während der Beziehung mit Frauen zu verkehren, weil es ja unzumutbare Härte wäre, wenn der Bisexuelle auf eine Komponente seiner Sexualität verzichten müsse. Alles schon erlebt. Daher käme mir das nicht in die Tüte.
rein gar nichts zu tun hat........


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 12:13
@Tussinelda
Und ob das eine mit dem anderen zusammen hängt. Nur das im zweiten meiner Beispiele so etwas wie eine ungeschriebene Regel zwischen den Partnern vereinbart ist und in erstem Fall das Ganze hinter dem Rücken in Form eines Betruges stattfindet. Zwei Seiten der selben Medaille.


Doch um genau zu sein, geht es hier ja weder um Bisexualität, noch um "offene Partnerschaft". Daher kann man dieses Thema ad acta legen :Y:


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 12:18
@Helenus
nein kann man nicht, denn Du behauptest, dass es "schlimmer" sei, wenn man wegen jemanden des anderen Geschlechts wegen verlassen würde/betrogen würde, wie auch immer, das ist aber schlicht falsch.......betrogen/verlassen werden ist schlimm, es spielt dabei aber keine Rolle, welches Geschlecht diese Person hat, denn würde man "nur" aufgrund des Geschlechts verlassen, dann wäre der Partner ja auch "nur" wegen des Geschlechts mit einem zusammen gewesen.....da möchte ich doch lieber denken, dass man Beziehungen zu Menschen/Individuen eingeht, nicht mit deren Geschlecht als einzigem Kriterium ;)


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 12:22
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:da möchte ich doch lieber denken, dass man Beziehungen zu Menschen/Individuen eingeht, nicht mit deren Geschlecht als einzigem Kriterium ;)
Ist als Grundgerüst korrekt. Nur finde ich es ehrlich gesagt etwas "schlimmer" (subjektiv), wenn der 40-Jährige Familienvater irgendwann mit seinem Arbeitskollegen durchbrennt, als wenn er eine Affäre mit seiner Sekretärin hat.

Das Ergebnis bleibt unterm Strich das gleiche. Nur könnte ich mir vorstellen, dass es für die gehörnte "Ehefrau" subjektiv einen großen Unterschied machen würde.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 12:29
@Helenus
da es unterm Strich das Gleiche bleibt, sollte die gehörnte Ehefrau dann mal drüber nachdenken, warum das Eine schlimmer wäre, als das Andere, ich finde es total beknackt, da Unterschiede zu machen......ich verstehe aber durchaus, dass man erst einmal irritiert ist, wenn ein theoretisch heterosexueller Mensch "plötzlich" homosexuell ist........was ja aber, wenn man weiss, dass jemand Bi ist, nicht passiert


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 12:33
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:was ja aber, wenn man weiss, dass jemand Bi ist, nicht passiert
Das ist ja gerade der Kasus Knaxus :Y:

1. Weiß das jeder zu 100% von sich selbst

und

2. Kommuniziert jeder, der es weiß, das auch mit seinem Partner?

Punkt 1 würde ich noch in sehr weiten Teilen bejahen, Punkt 2 größtenteils verneinen.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 12:35
@Helenus
wenn der Partner dies nicht kommunizieren sollte, dann ist es sowieso eine Scheiss-Beziehung und dann kann man im Grunde froh sein, wenn sie vorbei ist.....denn wenn mein Partner denkt, er könne mir Wesentliches nicht erzählen oder aber ich ihm das Gefühl vermittle, ihn nicht so zu lieben, wie er nun einmal ist, dann ist Betrug/Verlassen tatsächlich das weitaus geringere Problem


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 12:43
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wenn der Partner dies nicht kommunizieren sollte, dann ist es sowieso eine Scheiss-Beziehung und dann kann man im Grunde froh sein, wenn sie vorbei ist.....denn wenn mein Partner denkt, er könne mir Wesentliches nicht erzählen oder aber ich ihm das Gefühl vermittle, ihn nicht so zu lieben, wie er nun einmal ist, dann ist Betrug/Verlassen tatsächlich das weitaus geringere Problem
Komplett richtig. Nur sehe ich eben auch die Probleme des Bisexuellen.

Wie geht man damit um? Man ist mit einem Menschen zusammen, den man liebt. Ok. Kann/Sollte man da einfach mit der Tür ins Haus fallen und sagen: "Ach übrigens Schatz, ich nasche sowohl von der Vanille als auch von der Schokolade(bin bisexuell)".

Irgendwie schwingt da für mich immer ganz subtil die Aussage mit, dass dem Bi die Festlegung auf ein Geschlecht und einen Partner irgendwann nicht mehr reichen könnte.

Dass der potentielle Partner dann auch eher reserviert ist, kann ich irgendwie verstehen.

Außer beide pflegen einen eher saloppen Umgang mit der Thematik, dann dürfte es zu keinen Irritationen kommen.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

02.12.2013 um 15:33
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/kroatien-entsetzen-ueber-ausgang-des-ehe-referendums-12691059.html

Ha .. ha ha ha, *hust*
Da wird den Pseudolinken die Realität gegen den Kopf geschlagen und mit einem Treffer ihre aberwitzige Einbildung einer Weltanschauung versengt. Dementsprechend reagiert ihre "Presse" mit einem epileptischen Anfall in Form des Torret-Syndroms: "Arrrr, Hitler Hitler, Nazi ... arrr Nazi Hitler Nazi Nazi … Hakenkreuz" Und kommen nicht drum herum zu erkennen, das Demokratie nur so lange was Gutes ist, wenn man nicht das Volk befragt.


1x zitiertmelden