Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

975 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Erziehung, Ohrfeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 19:37
Redox schrieb:Ich werde es niemals als erzieherischen Plan haben, mein Kind zu Ohrfeigen. Aber wenn es passiert, dann bestimmt nicht ohne Grund. Klar wird es mir in dem Moment danach lieber sein, auf die schnelle eine andere Lösung gefunden zu haben, aber wer meint dass es immer und überall zu vermeiden ist, der lügt sich einfach in die eigene Tasche.
Nein, DU lügst dir in die Tasche.

In diesem Absatz oben kann man gut sehen, dass du Schläge selbst eigentlich auch scheiße findest, aber weil es dir manchmal passiert, redest du es dir schön (lügst dir in die Tasche).

Warum sonst, wäre es dir hinterher lieber eine andere Lösung gefunden zu haben.

Ich glaube, du bist ganz kurz davor zu erkennen, dass Schläge keine legitime Erziehungsmethode sind.
Dein Unterbewusstsein ist schon so weit. ;-)
Redox schrieb:Klar wird es mir in dem Moment danach lieber sein, auf die schnelle eine andere Lösung gefunden zu haben,


melden
Anzeige
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 19:49
@groucho

Klar werde ich es als Elternteil nicht toll finden mein Kind dass ich überalles liebe zu Ohrfeigen, nur kann ich hierbei noch nichts genauere sagen, weil es bis dato noch nicht passiert ist.

Ich kann aber sehr wohl aus der anderen Sicht berichten, und ich war keine Sekunde auf meine Mutter böse, oder darüber erschüttert, einfach weil ich aufgrund meiner jahrelangen Erziehung davor weiß, dass sie ihr Leben für mich geben würde und das zu jeder Zeit. Mir hat die Ohrfeige die Augen geöffnet über mein Verhalten und die daraus resultierende emotionale Ohnmacht meiner Mutter. Eine Gestik in Zusammenhang mit dieser Handlung sagt einfach viel mehr aus als Wörter. Und mir war sofort klar dass ich meine Mutter zutiefst verletzt habe... keine stundenlange Gespräche über ihre Gefühle hätten mir das auch nur halb sogut rübergebracht.

Wenn eine Beziehung zwischen Kind und Elternteil aufgrund einer Ohrfeige so dermaßen in's negative kippt, dann stand die doch schon vorher auf der Kippe und es lief davor schon einiges schief.

Ich zumindest habe es meiner Mutter keine Sekunde lang böse genommen, weil sie davor und danach alles richtig gemacht hat.

Ich habe nie behauptet, dass ich es aus Sicht eines Elternteiles gut finde, eine Ohrfeige in die Erziehung miteinfließen zu lassen. Falls das bei dir so rüberkam, hast du wohl einiges von mir geschriebenes falsch interpretiert.


melden
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 19:55
Wobei ich ehrlich gestehen muss, dass ich die Überschrift des Threads anscheinend etwas falsch interpretiert habe.

Es sollte meiner Meinung nach eher lauten bzw. habe ich nach diesem Verständnis gewählt und meine Meinung vertreten:

"Ohrfeige in der Kindererziehung - kann es passieren?"

Aber an meinem ausgewähltem Punkt ändert sich nichts:

"Ja, unter Umständen"


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 20:03
@laucott
Nein, ich meine schon die, die Gewalt als Erziehungsmittel kennengelernt haben.
Wenn du lernst, dass zum Beispiel Papa die Mama schlägt in bestimmten Situationen, dann kannst du das schlimm finden und wissen, dass es falsch ist, aber du verinnerlichst nicht, wie es richtig geht und kannst das in der jeweiligen Situation nicht anders abrufen.
Ebenso, wenn du selbst geschlagen wirst. Du kannst wissen, dass es falsch ist, dir Habdlungsalternativen überlegen, aber in dem jeweiligen Moment ruft dein Gehirn ab, was du verinnerlicht hast. Das zu durchbrechen ist ganz schwer.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 21:11
@Redox
Der Meinung bin ich leider auch.

@Ilvareth
In dem Moment sollte aber eigentlich der "schei*** was tust Du da" Effekt einsetzen.
Allerdings greift der nicht bei jedem gleich und auch nicht immer richtigen Moment.

Aber das kann man sich zu eigen machen.

Im großen und ganzen gebe ich Dir allerdings recht denn meist tut man das was das Gehirn einem als erstes ich sage mal anbietet.

Gut erklärt... Danke!


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 21:20
@DevilsAngel
Gerade aber eine Ohrfeige geht so schnell, da hat man nur bis "schei..." gedacht und dann ist die Handlung auch schon beendet.
Es hat ja seinen Grund, dass von Kindern, die geschlagen wurden, sich gerade Mädchen auch später häufig Partner suchen, die schlagen, und auch bei denen bleiben. Im Unterbewusstsein sitzt "das ist richtig so", weil man es so kennengelernt hat.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 21:22
@Ilvareth
Das ist ein sehr wichtiger Punkt. Wenn Papa oder Mama es falsch oder gar nicht machen, dann kann Kindchen nicht lernen, wie's richtig geht. Dieses Vakuum wird dann mit sonst was gefüllt. Und manchmal ein Leben lang benutzt.

@DevilsAngel
Ich weiß nicht, ob das wirklich so dumm war, was ich gesagt habe, nur weil's auf Dich nicht 100% zutrifft.

Deine Schilderung klingt, als legst Du eine gewohnheitsmäßige Reaktion an den Tag, wenn Deine Liebsten loslegen. Da kann man wunderbar ansetzen und auch im Geiste neue Antworten erschaffen. Ich habe auch schon Situationen gehabt, wo ich genau wußte, was für ein Schmerz da kommt. Dann hab' ich im vornherein genau überlegt, was eigentlich passiert, daß ich gar nicht abgelehnt oder beschimpft werde, sondern daß mir da nur jemand deutlich machen will, hey, mir tut's wirklich weh, ich möchte verstanden werden. Ich sag' jetzt nicht, wie ich das Verhalten von ihr visualisiert hab, aber es hat geholfen, daß ich ruhig blieb, mit den Gedanken und dem Herzen bei ihr, statt bei meinen verletzten Gefühlen und schwupps, kam eine ganz, ganz andere Lösung bei raus.

Ich habe mich schlicht geweigert, das übliche Verhalten bei mir triggern zu lassen und habe das getan, was Sinn ergibt. War cool.

So kann jeder vorhersehbare Situationen besser handhaben.

Ich verteufele Dich gar nicht so sehr und ja, Ausrutscher passieren, auch wenn sie nicht sollten. Und auch ich bleibe dabei, daß einmal Haue pro Jahr nicht soviel Gewicht haben wie die anderen 364 Tage. Ob man mutig ist und sein Leben im Griff hat oder passiv ist, solche Dinge lernen Kinder. Ob man graduell immer mehr Freiheit schafft, das lernen Kinder. Ob Sauberkeit wichtiger ist als Familienglück (was das Familienglück nicht unwichtig macht), das lernen Kinder auch. Sei wenigstens genauso pingelig bei der Frage, wie geschickt und effektiv Streite geschlichtet werden. Denn was Du bisher geschildert hast, das wird Dir noch nicht gerecht. Das geht auch, ohne so viel Federn zu lassen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 21:37
@Thaddeus
Extra für Dich nocheinmal denn Du hast nicht im geringsten verstanden was ich geschildert habe.
Ich habe eine normale Sitution geschildert in der ich mich wenn ich keinen Bock mehr habe einfach aus der Situation ziehe.
Das klappt auch wunderbar denn im endeffekt hat jeder zeit um sich zu überlegen was als nächstes passiert.

Die Situation mit der Ohrfeige war eine völlig andere.
Das kam so unerwartet das ich einfach reagiert habe...das hatte nicht mit triggern zu tun.

Wir haben die Situation später nochmal mit der Psychologin meiner Tochter besprochen und die Frau hat Ahnung (und nicht nur weil Sie Mutter von 8Kindern ist) selbst die Frau hat zu mir gesagt das Sie in dieser Sitaution wohl genauso gehandelt hätte.

Also bitte versuche nicht mir einen zu erzählen wie toll Du das alles kannst.

Und um es nochmal ganz klar zu sagen:
Um solchen Dingen zu entgehen ziehe ich mich aus der Situtaion um einfach gar nicht erst diesen Sch*** Moment haben zu müssen. Ich gehe beruhige mich und rede dann nochmal mit meinen Mädel´s.

I-wer schrieb vorhin ich solle mal überlegen ob meine Kinder schwierig sind weil ich Sie schlage, meine Kiner sind nicht schwierig.
Egal wer uns kennt gratuliert mir immer zu meinen wohl erzogenen Kindern.
Egal wo die sind ich bekomme immer zu hören wie lieb die sind, das die sich so super benehmen etc.pp
Alles was zuhause nicht so reibungslos klappt das geht aber woanders, und das meine Lieben habe ich erreicht in dem ich meine Kinder mit viel viel Liebe erzogen habe.
Also muss ich ja was richtig machen ;)


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 21:40
Kein Problem, ich werd' ab jetzt einfach alles ignorieren, was Du schreibst und Du hast Deine Ruhe.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 21:59
@Redox
Redox schrieb:Wobei ich ehrlich gestehen muss, dass ich die Überschrift des Threads anscheinend etwas falsch interpretiert habe.
Ah daran lag es.
ich wollte gerade das Gespräch abbrechen, weil du immer an meinen posts vorbei geredet hast.
Redox schrieb:"Ohrfeige in der Kindererziehung - kann es passieren?"

Aber an meinem ausgewähltem Punkt ändert sich nichts:

"Ja, unter Umständen"
Autounfälle können auch passieren, das ist keine Antwort auf die Frage im Threadtitel. ;-)

Dabei bitte bedenken:
Redox schrieb:Ich werde es niemals als erzieherischen Plan haben, mein Kind zu Ohrfeigen. Aber wenn es passiert, dann bestimmt nicht ohne Grund.
Auch ein Autounfall passiert nicht ohne Grund


melden
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 22:39
@groucho

Also um es nun mit dem tatsächlichen Titel festzuhalten.

Nein nein nein, es sollte niemanden als normale Erziehungsmethode ansehen, seine Geliebten zu Ohrfeigen. Da bin ich ganz wehement dagegen. Das sollte keinesfalls einen normalen Erziehungshergang darstellen.

Aber sich so lächerlich aufzuspielen, wenn es dann doch mal passiert - und es passiert definitiv in den besten und harmonischten Familien - grenzt einfach an der ultimativen Ahnungslosigkeit und überzogenen Selbsteinschätzung bzw. -darstellung.

Ein Fakt ist, und da wird mir hoffentlich jeder beipflichten, eine Mutter die in einem absoluten Ausnahmezustand, hervorgerufen durch was auch immer - Situationen gibt's ja genug in einer Erziehungsperiode, ihr eigenes Kind einmalig im Leben Ohrfeigt, ist nicht als eine Kriminelle anzusehen. Mamas und Papas sind Menschen mit Fehlern und nicht vollkommend. Man lernt auch im erwachsenen Alter nicht aus und wird den Status "Allwissend" auch nie erreichen. Ein Kind wird nicht in eine chronische Opfer- oder Täterrolle fallen, wenn die restlichen Aspekte der Erziehung liebevoll und aufrichtig erfüllt wurden.

Das Ohrfeigen-Thema ist somit nur eines von vielen Punkten, der nicht allzu viel Gewicht zuzuschreiben ist, wenn es tatsächlich nur zu einem einmaligen Ereignis zwischen Elternteil und Kind kommt. Bedinungslose Liebe endet nicht mit einer Backpfeife, und wenn man das bis dato dem Kind auch so mitgeteilt und gezeigt hat, wird er mit der Backpfeife vielleicht sogar etwas sinnvolles und lehrreiches aus dieser Situation mitnehmen, wie es eben bei mir der Fall war.

Ein Kind großzuziehen ist nicht immer einfach, aufreibend, zerreibend, emotional, ergreifend. Und es ist durchaus bekannt das bei Dingen, an denen sehr viel Emotionen hängen das Hirn oft der Handlung nachhängt. Keiner der liebenden Mütter da draußen wird stolz sein, wenn es mal soweit kommt, dass man eine Ohrfeige ausgeteilt hat.

Aber ja, im Laufe der Erziehung eines Menschen kann es vorkommen. Nein, es sollte sowas nicht schön geredet werden und schon gar nicht schon im Vorfeld als normale Erziehungsmethode angesehen werden, und NEIN, Mütter die sich ein leben lang liebevoll um ihr Kind kümmern und zu einer ungüstigen Sekunde mal eine Dummheit tun sind KEINE KRIMINELLEN.

Ich hoffe das kann man nun so unterschreiben und dem Thema etwas die aufgebaute Aggro-Linie austreiben.


melden
minaray1403
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 22:46
Nein, sowas sollte man nie machen.


melden
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 22:49
@minaray1403

Schön, dass du wenigstens das Modalverb "sollte" verwendet hast.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 23:06
Man sollte viele Dinge nicht tun, die einem dann trotzdem passieren.
Im Prinzip sollte man ein Kind nie schlagen. Und wenn man die Kontrolle nicht regelmäßig verliert, sondern vielleicht 5 mal bis zum Führerschein, dann ist das Dramatisieren davon schlicht ein wenig seltsam.

Ich erinnere mich an eine Ohrfeige und einen vollen Hosenboden. Mir wär's viel lieber, ich hätte ersteres nicht bekommen, weil ich dieses Erlebnis dann inzwischen vergessen hätte. So verfolgt mich mein Fehlverhalten bis heute. War ein Kurzschluß und ich muß ziemlich jung gewesen sein. Warum mein Vater mir den Po versohlt hat, keine Ahnung. Erziehungserfolg in beiden Fällen fragwürdig.

Das hat mich allerdings nicht zu einem brutalen Menschen gemacht. Viel wichter war, daß ich in den ersten fünf Jahren nie das Gefühl hatte, im Stich gelassen zu werden. Wenn ich allein geschlafen hab', war immer die Tür in Hörweite offen. Immer für mich da, ohne zu erdrücken. Deshalb kann ich bis heute leicht vertrauen und hab' nie nach meiner Mama geschrien.

Das, wovon sie selber nicht wußten, daß es wichtig ist und andere Aspekte ihrer Lebensführung, daran hab' ich bis heute zu beißen. Daran sterbe ich. Die zwei Ausrutscher sind irrelevant.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 23:12
Mal eine frage an die, die ihre Kinder geschlagen haben und dann sagen " es ist halt passiert, ich habe es aber direkt bereut"

Würdet ihr auch euren Chef schlagen wenn ihr so gestresst/genervt what ever seid?
würdet ihr im "Affekt" einen anderen Erwachsenen, gleichstarken oder sogar stärkeren schlagen?
Nein?
Warum nicht? Weil es negative Konsequenzen für euch hätte? Die Person zurück schlägt, viel härter wie ihr es getan habt? Ihr vom Chef fristlos gekündigt werdet? Ihr eine Anzeige bekommt?
Warum "passiert" es beim Kind?
Weil es sich nicht wehren kann? Weil es keine wirklichen Konsequenzen gibt?
Warum kann so etwas sooft mit den eigenen Kindern passieren aber mit anderen Personen eher weniger bis garnicht?

Ich verachte jeden der seine Kinder schlägt, egal aus welchem grund.

Ich bin selber Vater von 2 Kindern und ich habe mir in einigen Situationen auch schon gedacht " am liebsten würde ich dich jetzt gegen die Wand klatschen"

Habe ich es gemacht?
Nein.
Warum?
Weil ich weiß dass man solche situationen anders regeln kann. Zur not einfach weg gehen und ignorieren.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 23:19
@neuromancer0
Naja, hast Du schon mal als alleinerziehende Mutter Deinen Job verloren und vom Amt plötzlich kein Geld mehr bekommen und der Ex dröhnt Dir eine und die Leute nennen Dich eine Schlampe und Du mußt auf die Wache und Du hast Deine Periode und lähmende Kopfschmerzen und ein Schleudertrauma und seit 5 Tagen nur Schmandnudeln gegessen und nicht geschlafen und der Streß bringt das Kind zum Ausrasten?

Deine Intention ist lobenswert, aber sei vorsichtig, wie pauschal Du verurteilst.

Wenn der Chef 10 Minuten so laut wie möglich schreit, dann schauen die Kollegen den Chef an und nicht die Angestellte daneben.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 23:24
Und dann schlägst du das Kind? und nicht deinen Chef (warum den job verloren?), oder den Ex oder den vom Arbeitsamt der dir (grundlos?) kein Geld mehr gibt? Sondern das kind das DEINE Hilflosigkeit mitbekommt? Weil es am wenigsten Konsequenzen hat?

Darf Schüler xy Schüler Z auf dem schulhof zusammenschlagen weil die Lehrer ihn so nerven, die Eltern in zu den Hausaufgaben drängen und er keine Freundin findet?


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 23:24
Naja, hast Du schon mal als alleinerziehende Mutter Deinen Job verloren und vom Amt plötzlich kein Geld mehr bekommen und der Ex dröhnt Dir eine und die Leute nennen Dich eine Schlampe und Du mußt auf die Wache und Du hast Deine Periode und seit 5 Tagen nur Schmandnudeln gegessen und nicht geschlafen und der Streß bringt das Kind zum Ausrasten?
Trotzdem kein Grund jemandem und schon garnicht deinem Kind eine zu knallen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 23:25
Nein, dann kann ich lediglich verstehen, wenn ein Mensch einen Fehler macht, den er bereut.

Ich bin jedenfalls nicht fehlerfrei. Ich hab' zwar noch kein Kind geschlagen, aber ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn ich jenseits jeglicher Belastungsgrenzen bin. Deshalb beginne ich, den Moralapostel in mir etwas zu zügeln. Und deshalb werde ich weder @DevilsAngel noch @Redox' Mutter verachten. Das muß ich Menschen überlassen, die besser sind als ich.

Wenn eine Lehre so rein wird, daß jeder Fehltritt sofort zur Verdammnis führt, dann bin ich draußen.


melden
Anzeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 23:38
@neuromancer0
Das heißt, Du verachtest @DevilsAngel ?
Du verachtest @Redox ' Mutter?
Du verachtest meine Eltern für jeweils einen Fehler?

Deine Sichtweise mag redlich gemeint sein, aber Du schießt so weit über das Ziel hinaus, daß es unsympatisch wirkt.


melden
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt