Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

975 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Erziehung, Ohrfeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:05
MICHELLLLLLLLLL!!!


https://www.youtube.com/watch?v=27ZTtB9Qr9Q


melden
Anzeige
Caulerpa_T
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:05
@22aztek
Hammy schrieb:Ach und sie werden "besser", wenn sie geohrfeigt werden? Schwachfug!! Meine Kinder haben nie Ohrfeigen bekommen, da aber Schmerz etwas sehr lehrreiches ist, gab's (bevor sie 6 Jahre alt waren und in die Schule kamen) bei "besonderen" Anlässen "ein paar auf den Hintern". Der Kopf sollte des Gehirns wegen vor Schlägen geschützt werden (siehe Gehirnblumenkohl bei Boxern!). Das Strafe sein muss zeigt die gesamte Geschichte der Menschheit - nun erklär mir mal einer, was "schlimmer" ist: physische oder psychische "Strafe"? Und wie die Kinder heutzutage werden, liegt immer noch an denen, die sie erziehen - also an uns!
Ja, es liegt an denen sie erziehen. Und die Sitten heutzutage?
Nicht schreien, bei einem "Nein" nicht mehr weiter diskutieren, sich alles gefallen lassen, überfordert sein.
Kinder brauchen Respekt- nicht Angst, aber Respekt. Und das ist nunmal nicht mehr so.

@22aztek
Es heißt auch, dass die Metal hören und Killerspiele spielen.
Die medien wollen nur von sich selbst ablenken.


melden
Souls
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:06
@IamPd


bitte lies doch den ganzen post vom Zitat nochmal, das geht in mehreren stufen bis zur Ohrfeige


melden
Souls
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:11
@22aztek
Meine Kinder haben nie Ohrfeigen bekommen, da aber Schmerz etwas sehr lehrreiches ist, gab's (bevor sie 6 Jahre alt waren und in die Schule kamen) bei "besonderen" Anlässen "ein paar auf den Hintern". Der Kopf sollte des Gehirns wegen vor Schlägen geschützt werden (siehe Gehirnblumenkohl bei Boxern!).ZITAT]



Meinst du damit, auf den Hinter geschlagen hast du deine Kinder, ''bei besonderen Anlaessen'' bevor die 6 Jahre alt waren????? Also dann Frage ich wie du auf die ?dee kommst mir Kontra zu geben. Wegen einer Ohrfeige bei einer schlimmen Sache nach 2 Konversationsbemühungen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:11
@Souls
ändert nichts daran, ist keine gute Maßnahme. Es zeigt eher Schwäche.
Man zeigt dass man keine Maßnahme mehr hat außer zuzuschlagen.


melden
Souls
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:12
@IamPd
bin ich wohl ein Schwacher Mensch.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:16
@Souls
Souls schrieb:eine ohrfeige muss in schlimmen Faellen mal sein.
Nur eine fundierte Begründung konnte mir noch niemand nennen...
Souls schrieb:Mit Nur Knuddelerziehung und umgehbaren Strafe, Hausarrest Fersehverbot bereitest du deine Kinder nicht auf das Leben vor.
Unsinn. Wenn Du behauptest, dass man Kinder nur mit Schlägen auf das Leben vorbereitest, dann solltest Du, weniger von der Substanz zu Dir nehmen, die Dich dazu veranlasst, sowas abzusondern. Das ist eine Beleidigung aller gewaltlosen Eltern.
Souls schrieb:Und differenzier mal Ohrfeige und Schlagen bitte
Wozu? Ich spreche ja auch gerade nicht von Kindesmisshandlung. Wenn Du uns aber weiß machen willst, dass Ohrfeigen nicht in die Sparte "Gewalt" gehören, dann bist Du auf dem Holzweg.

Übrigens stammt das Zitat in Deinem Post um 21:11 nicht von mir.
_________________________________________________________________________________
@Caulerpa_T

Falscher Ansprechpartner. Das Zitat stammt nicht von mir. Was habt Ihr nur alle? Warum werden mir hier Aussagen untergeschoben, die nicht von mir stammen? Habt Ihr Euch gegen mich verschworen?^^


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:16
@Souls
ist ja auch schwer dann gut zu reagieren, könnten wohl die wenigsten.


melden
thePROton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:16
@Souls
dazu fällt mir ein das ich szsg. pro Kind (habe 3) immer ein besserer Vater geworden bin!
oder besser gesagt; ich wurde gelassener und somit ein "stärkerer" Mensch!


melden
Souls
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:19
@thePROton
ah siehst du ich bin noch bei -3


melden
Souls
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:20
@22aztek
22aztek schrieb:Falscher Ansprechpartner. Das Zitat stammt nicht von mir. Was habt Ihr nur alle? Warum werden mir hier Aussagen untergeschoben, die nicht von mir stammen? Habt Ihr Euch gegen mich verschworen?^^
JA
:-)
wir müssen Kennedy schnell auslöschen
ist auch von dir.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:21
@thePROton
thePROton schrieb:Verstehe was du meinst / wollt dir nichts unterstellen (;
Ich habe es auch nicht als Unterstellung aufgefasst.
Es ging mir eher darum folgenden Satz einmal zu kommentieren:
thePROton schrieb:Ohrfeige noch gerechtfertigt? Ich verstehe wenns einmal passiert aber akzeptieren kann ich's nicht!
Wie beschrieben kann ich es eben auch nicht akzeptieren, wenn man sich schlägt, aber nichts desto trotz kommt diese Einstellung nicht grundlos.
Ich persönlich finde es haltlos, wenn man über etwas meckert ohne eigene Erfahrungswerte dazu zu haben.

Eine Ohrfeige ist kein Verprügeln, sondern eine Maßnahme.
Man ist doch im krassen Gegensatz dazu nicht inkonsequent, wenn man den Kindern hin und wieder ein Stück Schokolade oder ein Stunde länger aufbleiben als Belohnung gönnt.

@22aztek
Ich kann mich an 3 Ohrfeigen erinnern. 3 Ohrfeigen in 20 Jahren.
Und ich muss zurückblickend auch ganz deutlich sagen, dass ich sie in diesen Momenten als gerechtfertigt betrachte.
Kinder sind keine Barbaren, aber es gibt seltene, jedoch extreme Momente in denen sie m.M.n. einmalig eine ebenso extreme Reaktion brauchen.


melden
Souls
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:24
@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Eine Ohrfeige ist kein Verprügeln, sondern eine Maßnahme.
Man ist doch im krassen Gegensatz dazu nicht inkonsequent, wenn man den Kindern hin und wieder ein Stück Schokolade oder ein Stunde länger aufbleiben als Belohnung gönnt.
schliese mich einfach mal dir an.
Sorry

Kann nicht so gut schreiben heute bin müde und kein bock zu schlafen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:29
@Souls

Mist! Bin aufgeflogen.^^
__________________________________________________________________________________
@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Ich kann mich an 3 Ohrfeigen erinnern. 3 Ohrfeigen in 20 Jahren.
Und ich muss zurückblickend auch ganz deutlich sagen, dass ich sie in diesen Momenten als gerechtfertigt betrachte.
Damals? Damals hast Du sie als gerechtfertigt betrachtet? Das glaube ich Dir mal so nicht. ;)
BlackFlame schrieb:Kinder sind keine Barbaren, aber es gibt seltene, jedoch extreme Momente in denen sie m.M.n. einmalig eine ebenso extreme Reaktion brauchen.
Darüber lässt sich streiten. Aber Für "extreme Momente" gibt es ebenfalls "extreme Konsequenzen", ganz ohne die Hand anzulegen. Es ist vielleicht eine Alternative aber sicherlich keine Notwendigkeit.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:40
@22aztek
Damals nicht, das stimmt wohl.
Aber welches Kind macht sich schon objektiv Gedanken über die Erziehung, die es erfährt?
Deswegen schrieb ich auch "zurückblickend".

Ohrfeigen müssen kein Standard sein - das ist erstens richtig und zweitens habe ich das auch nie behauptet.
Ich finde jedoch (Achtung) zurückblickend hat es meiner Erziehung nicht geschadet.
Jede Erziehung verläuft anders und in jeder Erziehung hat man nur einmalige Chancen etwas "richtig" oder "falsch" zu machen - wenn man diese Kategorisierung überhaupt ansetzen sollte.
Kinder haben ihren eigenen Kopf und, auch wenn die breite Masse von der Super Nanny etwas anderes gelernt hat, es gibt keine universelle Lösung für eine "gute" Erziehung.

So wie bei manchen Kindern ein Fernsehverbot sehr effektiv sein mag, so muss man beim nächsten Kind eine andere Methode ergreifen.
Ich weis ja nicht wie es noch vor 10-20 Jahren war, aber ich glaube nicht, dass damals die Ohrfeige ein "Standard" war.
Es war eben eine von vielen Methoden - jedoch eine, die (wenn überhaupt) auch nur ein paar wenige Male während der ganzen Kindheit verwendet wurde.

Da aber durch die heutige, medialisierte Zeit viel mehr Fälle von Verprügelungen eben nicht mehr Teil der Dunkelziffer bleiben, scheinen einfach so viele Eltern derart angstgepeinigt zu sein, dass jede Ohrfeige ganz pauschal als "Verprügeln" gezählt wird.
Die Sensibilität scheint einfach verloren gegangen zu sein.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 21:47
Also wenn nichtsmehr verbal geht ( und das sollte immer die lösung sein, erstmal mit worten das problem zu klären) dann darf die hand mal ausrutschen....

AAAABERRRRRR

ohrfeigen ist so und so niemals eine lösung. ein klapps aufn po is da vielleicht weniger schlimm.

wenn man von tierreich her das verhalten annimmt, dann geht folgende erziehungsmethode am ehesten:

1. lieb ermahnen
2. etwas schroffer ermahnen
3. schroff ermahnen
4. einen klapps aufn po

ich kanns nich haben wenn ich eltern begegne, die da nur sagen: gleich bekommste einen klapps! hör jetzt auf!
und das 20x hintereinander und dann passiert doch nix und das kind lacht sich kaputt....
...denke es darf auch mal nach dem 4ten mal ermahnen ein bissl funken....

AAAABBERRR (nochmals ein aber)

wenn man sein kind ordentlich führt und erzieht, muß es soweit garnicht kommen!!


melden
thePROton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 22:04
@Souls
Souls schrieb:ah siehst du ich bin noch bei -3
wird schon werden (oder auch nicht )
da wird man ja nicht gefragt (;

@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Eine Ohrfeige ist kein Verprügeln, sondern eine Maßnahme
naja,...
eine Ohrfeige ist ein Schlag ins Gesicht
schlage ich einen meiner Freunde? nein
schlage ich meine Feinde? ja
ist mein Kind mein Feind? nein



Psychische Übergriffe (Manipulation usw.) sind eher an der Tagesordnung!
auch Erpressung (;

Du willst deinen Schrank nicht aufräumen? ...brauchst du das Radio noch?
Du willst deinen Schrank immer noch nicht aufräumen? Klavierstunden gestrichen!
Du willst deinen Schrank ...? du willst zum Kickboxtraining? klar - kein Problem (; geh doch zu Fuß!
und jetzt wird original zitiert:

Tochter: wie soll ich da nach oben kommen zum einräumen?
ich: nimm den Hocker, stell dich rauf und schlichte nur Sachen rauf die du selten brauchst!
Tochter: dann muss ich immer den Hocker hernehmen wenn ich was von da oben brauche?
ich: Ja! Hey, in der Zeit , die du verbrauchst um zu lamentieren, schlichte ich den Schrank zweimal ein! ok!?
Tochter: Ja super, das zeig mal, bei den vielen Sachen!
ich: (komme langsam in Fahrt (; ) Hey, Schnucki, 5 Flugstunden von hier gibt es Kinder die außer einem aufgeblähten Bauch nur eine alte Unterhose mit sich rumtragen und sich nicht darüber aufregen müssen einen unordentlichen Schrank in Ordnung zu bringen!!!
Tochter:(bekommt langsam die Kurve) ich weis ja nicht mal wie man so ein T-Shirt zusammenlegt!
ich: so und so... (vorzeig)
Tochter: (probiert) ... Scheißdreck (schreit)
ich: probiere noch mal und sag noch mal Scheiße - dann siehst du dein Keyboard 1 Woche nicht!
Tochter: ( (; ) S C H E I S S E !
ich: 2 Wochen
......usw. usw.

und wenn das getan ist kommt das nächste Problem...

schließlich war der Schrank eingeräumt (nach einer Stunde) und von einer "Bestrafung" wurde wegen guter Führung abgesehen (sonst hätte ich mich noch erinnern müssen wann das Keyboard zurück muss)

Was ich sagen will ist reden reden reden reden
aber manchmal mehr und manchmal einfach nur weniger (Ja/Nein reichen oft und ohne Begründung)

mit einer Ohrfeige kommt man da nicht weiter!

und zum Thema "Schränke" -> bevor sie sich die Predigt nochmal anhören muss (oton) macht sie das lieber selber und gleich!

Halleluljaaa

mfg


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 22:20
@thePROton

Da hast Du ziemlich genau meinen Alltag niedergeschrieben. Ergänzend läuft das bei uns abschließend meist so:

Tochter: NA GUT, OK! Aber ich rede nicht mehr mit dir!!!
Ich: Wunderbar. :) (im Gedanke: "zwei Fliegen mit einer Klappe, jetzt habe ich zwei Stunden Ruhe") ;)


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 22:23
@thePROton
Ich muss noch einmal ganz deutlich betonen: Schlagen ist kein Argument, das sehe ich genauso wie ihr.
Und reden bringt auch viel, da gehe ich voll und ganz mit.

Aber es gibt Extremsituationen in denen auch Eltern sicher nicht mehr so gefasst sind wie sie es immer sein wollen.
Eltern sind (hoffentlich) auch nur Menschen.

Ich will im Prinzip nur sagen, dass ich Eltern nicht verurteile, wenn ihnen die Hand ausrutscht.
Das passiert wie gesagt wenn überhaupt nur sehr sehr wenige Male.
Manchmal sind auch Eltern überfordert und das dürfen sie auch sein, und da kann man eben in einer Affektsituation vor lauter Wirrwarr im Kopf nur die eigene Hand fliegen sehen.
Die meisten Eltern sind aber danach noch trauriger als die Kinder.
Und genau das sollte man differenzieren.

"Normal" denkende Eltern verprügeln ihre Kinder nicht und wollen ihre Kinder auch nie schlagen.
Aber ich wiederhole es gerne noch einmal: Eltern sind auch "nur" Menschen.
Wenn es wirklich einmal zu so einer Situation kommt, dann muss aber auch vorher etwas Extremes passiert sein und das ist eben keine Tagesordnung.

Mit "Ohrfeige" assoziiere ich persönlich keine Absicht!!!
Vielleicht wurde ich dadurch auch bisher falsch verstanden.
Manchmal krachen aber Eltern und Kinder derart aneinander, dass sie sich ihrer Reaktionen gar nicht mehr bewusst sind und genau da muss sich vor Augen halten wie oft es in 18 Jahren zu so einer Situation kommt?
Kinder machen nun einmal Fehler, aber manchmal eben auch die Eltern.
Ich glaube auch nicht, dass eine Ohrfeige (in meinem Sinne, also als Affekthandlung) unausgesprochen ignoriert wird.

Meine Mutter sich damals immer bei mir entschuldigt, hat fast geweint, weil sie gar nicht realisiert hatte, was sie in dem Moment tat.
Im Endeffekt hatten wir uns beide wieder abgekühlt und gelobten uns Besserung.

Fazit:
Eine harmonische Familie kommt ohne Schlagen aus.
Punkt. Mehr weis ich dazu einfach nicht zu schreiben.


melden
Anzeige
thePROton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

09.01.2011 um 22:28
@BlackFlame
Gut gesprochen und ich stimme mit dir Überein! so gesehen sind wir dacor!


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt