Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

2.479 Beiträge, Schlüsselwörter: Sex, Jungfrau, Sexlos, Jungfräulich
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 00:15
@kaszimo
Ja find ich.^^


melden
kaszimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 00:15
@Hacker1209
und warum?


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 00:18
@kaszimo
Weil man jeder Zeit sterben könnte? :D
Oder weil Sex einfach etwas sehr schönes ist?^^
Eine Erfahrung machen, die es wert ist.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 00:20
22 jahre alt, gutaussehend, körperlich mehr als gut geeignet für den Geschlechtsverkehr...hatte vor 2 Monaten meinen ersten Liebesakt....jede Sekunde des Wartens wurde belohnt...*cool*


melden
kaszimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 00:20
@Hacker1209
naja, leben hat zeit und kann warten.


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 00:24
@Ataraxie
Wow, respekt. ;)
Mein erstes mal war vor 2 Jahren, bin jetzt 20, mit meiner ersten und wahrscheinlich auch letzten und einzigen Liebe.^^


melden
MarsUltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 09:57
@Hacker1209
Wieso Sex, weil man jederzeit sterben könnte? Ich will Sex zum Leben und nicht zum Sterben!

Ich bleibe bei meiner Meinung, wie früh oder spät ist meist weniger eine bewusste moralische Entscheidung, die von Idealen abhängt, oder so, sondern meist mehr Gemüts-/Temperamentssache und v.a. auch eine Frage der Gelegenheiten. Zumindest bei mir, ich hätte theoretisch schon mit 16 gewollt (Vielleicht ahnte ich unbewusst voraus, dass ich in ein Loch fallen würde und es dann 10 Jahre nicht mehr möglich sein würde).

Ob ich mich betrinke, das könnte man als diskutierbare Entscheidung sehen, Bier ist ja frei verfügbar, es kommt nur auf die Entscheidung drauf an. Aber Liebe? Viele wollen, können aber nicht und manche können vielleicht und wollten gar nicht so viel, oder noch nicht. Es ist also auf eine Art Unsinn, wenn wir über den richtigen Zeitpunkt diskutieren.


melden
MarsUltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 11:22
Was ich noch festhalten wollte, wegen dem Taoismus, es war kein Witz von mir oder so, probiert es wirklich, wenn jemand auch in meiner Lage ist. Der Körper ist immer mehr voll vibrierender Energie, und ich habe auch das Gefühl, dass man mehr Pheromone produziert, zumindest glaube ich, verstärkt immer so einen ein Moschusgeruch oder sowas zu haben. Ich bin sooo glücklich seit ich den Taoismus habe, ein neues Evangelium, v.a. für "Versager" auch, weil selbstbeherrschten introvertierten Menschen die Übungen leicht von der Hand gehen. Unser grosser Makel zahlt sich ausnahmsweise mal aus! Dank dem taoistischen Energiespeichern haben sich meine gefühlten Chancen sicher verdoppelt, immer noch nicht gross, aber immerhin verdoppelt. Ich versuche jetzt, die Energie mal noch länger als 2 Wochen zu speichern. Probiert es, die schlechten Nebenwirkungen am Anfang sind es hundertmal wert! Ich bin wirklich selig damit! Es ist wirklich so, dass mir eine Freundin praktisch nur noch psychisch fehlt, körperlich fast nicht mehr.

Wer andere kennt ist klug
Wer sich selber kennt ist weise
Wer andere besiegt hat Kraft
Wer sich selbst besiegt ist stark


melden
trailerguy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 17:25
@garret
Es ist nun mal eine Tatsache das die Evolution verschiedene Strategien hervorgebracht hat um die Fortpflanzung zu sichern. Dazu gehört auch die Liebe um die Partner zusammen zu halten und den Nachwuchs groß zu ziehen. Nun ist es aber nicht ganz so einfach,
genau genommen ist das was sich im Kopf und im Körper abspielt mit das komplexeste was es gibt.

Da spielen eine ganze Reihe von anderen Faktoren mit ein. Es mischen sich Triebe, mit logischem Denkvermögen, äußeren Reizen, Erfahrungen und Verständnis für die Welt
(welches im Langszeitgedächtnis verankert ist), der Stoffhaushalt im Körper allgemein wirkt darauf ein, die eigenen fundametalen Interessen, die wiederum von den Erfahrungen,
logischem Denken und den Gefühlen dazu abhängig sind, der Zustand des Körpers und des Bewusstseins und wie die Umwelt auf den Körper einwirkt und all diese Dinge die oben genannt wurden beeinflussen und mehr oder weniger wichtig für die Entscheidung machten.

Aus diesen Faktoren setzt sich die Entscheidung zusammen und der Entscheidungsprozess also die Abwägung dieser einzelnen Dinge untereinander und was sich dann letzten Endes durchsetzt und wie starkt und was nur teilweise und weniger stark wirkt,
dass ist so derart komplex das man es eben heute noch nicht auf den Punkt bringen kann.
Aber es gibt viele "kleine" Ergebnisse, Feststellungen und Forschungsergebnisse.

Du hast recht, ganz so einfach ist das nicht. Aber wenn man das mal alles überdenkt,
dann kommt man zu dem Ergebnis, dass im Grunde alles von den grundlegenden, kausalen Vorgängen abhängig ist, wie sie von der Wissenschaft beschrieben werden.

Nur ist die Komplexität derart hoch, dass man sich für die Beschreibung beispielsweise Hilfswissenschaften wie die Psychologie, erschaffen musste oder die Sache, einfach als MEHR darstellt.

Ein gutes Bespiel dazu ist die Darstellung von Manisch Depressiven Menschen in diesem Thread aus einem anderen Board. Da ich persönlich Erfahrungen mit einer Depression gemacht habe
(nicht nur eine Winterdepression oder so etwas) und heute wieder fast alles in Ordnung ist,
stieß ich als ich im Internet nach ähnlichen Meinungen gesucht hatte auf hundertprozentige Zustimmung. Ihr werdet jetzt her kommen und sagen das auch aus psychischen Ursachen heraus eine Depression entstehen kann, aber die Psyche besteht aus nichts weiter, als aus einer Vernetzung von sehr vielen komplexen Einzelfaktoren, die miteinander wechselwirken.
Bespielsweise kann durch ein einziges Wort, eine derart negative Hassreaktion ausgelöst werden, dass manche Menschen sofort ausrasten.

Ich kann jedem nur empfehlen sich mal genauer mit der Anatomie des Hirns,
Kognitver Psychologie und Psychologie im allgemeinen,
Hirnchemie im speziellen und Biochemie im allgemeinen,
der Physiologie im allgemeinen und den aktuellen Erkenntnissen aus diesen Forschungsbereichen auseinander zu setzen.


melden
trailerguy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 17:56
Sorry das eigentliche Thema was ich meinte finde ich jetzt nicht, aber hier der Link zum Forum:

http://www.bipolar-forum.de/


Und noch ein interessanter Link:

http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/partnerschaft/beziehung/tid-8889/partnerschaft_aid_237464.html


melden
one-8-seven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 18:20
Warum will mich denn keine Frau? Bin ich etwa zu hässlich? Bin ich etwa zu arm? oder bin ich zu fett? oder zu dumm? Oder bin ich einfach nur viel zu schüchtern? Warum krieg ich keine ab? Liegt es vielleicht an meinem Stottern? Oder an meinem uncoolen Kleidungsstil? Oder fahre ich einfach nur das falsche Auto? Sind es meine Sommersprossen oder die Narbe an meinem Gesicht? Oder bin ich einfach nur zu lieb? Ich weiss es nicht.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 18:25
@Hacker1209

Übertreib mal nicht. Sex ist nicht alles ;)


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 18:26
@one-8-seven

um so mehr sich die betroffenen Personen mit diesen Fragen quälen desto schwieriger wird es für diejenigen natürlich und überzeugend auf eine Frau zugehen zu können. Der Schlüssel ist wohl., sich nicht zu verstellen.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 18:28
@samael23
Ja so sehe ich das auch..


melden
one-8-seven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 18:28
@samael23
Wobei man auch beachten muss, dass viele Frauen heutzutage auch viel oberflächlicher geworden sind. Wow, der Typ hat nen 7er, der hat nen iphone, der hat ein dickes Portmone....

Versteht du?


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 18:31
@one-8-seven

Nein, die Partnerwahl des weiblichen Geschlächts ist wohl schon immer von einem Statusabgleich des potentiellen Partners abhänmgig. Früher war es der beste Jäger, der die Familie durchbringen konnte, heute ist es der erfolgreiche Geschäftsmann der sich mit Luxusattributen schmückt. Alles bleibt beim guten alten Affenkopf.


melden
one-8-seven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 18:34
@samael23
Simmt, Frauen wollen Sicherheit, finanzielle Sicherheit vor allem. Aber ich vermisse auch schon die Frauen, die nicht nur auf die äußerlichen Dinge achten.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

07.11.2010 um 18:43
@one-8-seven
Es gibt bestimmt solche Frauen.
Denn nicht jeder gut aussehende Typ ist auch gleich nett.. Spätestens nachdem sie das gemerkt haben, fangen sie vielleicht an, auf die inneren Werte zu gucken :)


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

08.11.2010 um 16:42
Schade, dass so ein Text einfach in den Tiefen des Internets untergeht und nicht an die Öffentlichkeit kommt.
Das würde u.U. Einigen die Augen öffnen.

~SamuelGordon


melden
MarsUltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

09.11.2010 um 21:38
@SamuelGordon
Jein, leider, manche Philantrophen würden sich nur noch mehr zu meinen beginnen, und über den Typ lachen.

Mir ist mal in der Eisenbahn sowas passiert. Ich sass da und habe den Fänger gelesen (zum zweiten Mal), ein cooleres Buch gibt es ja gar nicht! Aber dennoch, einer, der mit zwei Kolleginnen dortsass (aufgetackelt, es war ein riesiges Technofest an dem Tag, wo ich aber nicht hinfuhr, sondern ins Bücherbrockenhaus. Das war meine neurotischste Zeit, nur gelesen immer) Und da höre ich den relativ laut etwas sagen über das Lesen und von "sicher noch Jungfrau" oder so! (Dazu ist der Richtigkeit wegen zu sagen: ich habe eine verkrampfte Sitzhaltung, ich bin nicht locker, erst recht beim lesen, es muss schon komisch ausgesehen haben) Und diese Frauen haben auch noch gelacht, wenn ich das richtig wahrgenommen habe (Bin es mir seit der frühen Schulzeit gewohnt, auch von Frauen ausgelacht zu werden, trotzdem kann ich es ihnen einfach nicht übelnehmen (was ich höchstens nicht mag, sind weiblich-weibliche Frauen, die sich nur über ihr Weiblichsein definieren))

Kurz: Ich habe das Gefühl, wir sind mit dem Kapitalismus schon so weit, dass man einander nicht einmal mehr die immateriellen Dinge gönnt. Bald fangen sie wohl noch an, einander die Luft abzusaugen. Das ganze Konkurrenzprinizp der freien Marktwirtschaft herrscht auch auf dem "Partnermarkt" (schon das Wort!).


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt