Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weinen

187 Beiträge, Schlüsselwörter: Weinen, Traurig, Nicht

Weinen

18.10.2011 um 10:02
Seltsam aus welchen Gründen ich weine .

Es kann ein Tierfilm sein, der auch noch gestellt ist .


Aber der 11. September hat mich völlig kalt gelassen .
Oder andere Schreckensnachrichten im Fernsehen


melden
Anzeige
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen

18.10.2011 um 11:01
Möglicherweise liegt es daran, dass dich Menschen nicht sonderlich interessieren.
Das Problem habe ich auch.
Ich habe zwar gesagt, dass mir nach weinen ist, wenn ich in die Zeitung schaue oder mir irgendwelche Idiotensendungen ansehe, aber ich tu es nicht, weil die Menschheit für mich schon lange den Bach runter gegangen ist, weil wir uns immer weiter von der Menschlichkeit entfernen. Nur noch positive und tatsächlich menschliche Individuen inspirieren und berühren mich.

Damit meine ich Menschen, die keine Angst davor haben zu zeigen, wie menschlich sie sind. Kurz gesagt ich mag Personen, die sich ihrer Emotionen bewusst sind und diese auch zeigen und sich nicht hinter einen proletenhaftigen Art verstecken oder so tun als wären sie die supercoolen Checker, aber ja nie irgendeine Art von "emotionaler Schwäche" zeigen.

Schwäche... Weinen wird heutzutage auch als Schwäche ausgelegt, was ebenfalls eine schwerwiegende Fehlinterpretation der heutigen Gesellschaft ist.

@.lucy.
Ich denke jedenfalls, dass du sicher in Ordnung bist. Viel weinen ist nicht schlecht, vor allem dann nicht wenn es dir hilft, was du ja schon in einigen Posts zuvor erwähnt hast ;)


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen

18.10.2011 um 11:08
Kuck dir mal das Bildchen von dem Kätzchen an (Link in meinem vorigem Post) :D
Wenns du das genauso süß findest wie ich dann scheinen dir Tiere wohl mehr am Herzen zu liegen wie Menschen.
Dagegen gibts nix einzuwenden ;)


melden

Weinen

18.10.2011 um 12:46
tKrUiQ7 KT3JjR bbbbbbbbbb

Weiss jetzt nicht, ob mein Link funktioniert .
Ich hab selbst Tiere .
Hunde und Katzen .


melden

Weinen

18.10.2011 um 12:51
Über Tiertragödien kann ich weinen.
Kann ich mir kaum anschauen in Fernsehen und Zeitung .

Das Atomunglück in Japan hat mich ganz kalt gelassen .
Eigentlich denk ich immer zuerst an die Tiere.
Bei jedem Unglück


melden

Weinen

18.10.2011 um 12:59
solitär schrieb:Normalerweise weint man unter extremer emotionaler Belastung (psychischer oder physischer Schmerz, extreme Freude, extreme Angst, etc.) und es dient dazu die Ursache für das Weinen zu verarbeiten.
Die genauen Ursachen sind von Mensch zu Mensch verschieden, sollten sich jedoch in ungefähr dem selben Rahmen befinden.
Ich kann selbst unter extremer Belastung nicht weinen. Es ist sehr selten, das ich Tränen vergieße - leider. Denn oft ist mir total nach weinen aber es geht nicht weil meine Psyche sperrt... Manchmal hab ich Tränen in den Augen und sobald ich merke ich fang gleich an zu weinen, ist alles vorbei, es geht einfach nicht...
Weinen tu ich nur dann, wenn ich völlig entspannt bin und mich sicher fühle.
Eigentlich nur bei einem Pferd, das ich sehr liebe und dem ich extrem vertraue...
Ansonsten weine ich fast nie, sehr selten alleine, wenn Außenstehende dabei sind verbiete ich mir jegliche negativ anmutenden Gefühlsregungen.


melden

Weinen

18.10.2011 um 13:22
@Zimba!


Hat es vielleicht mit der Kindheit etwas zu tun , dass Du nicht weinen kannst ?

Ich hab meine Eltern nie weinen sehen.
Sie haben selten Gefühle gezeigt .

Kann mich jetzt nicht erinnern, ob ich schon immer weinen konnte.
Es ist mir in den letzten Wochen erst bewusst geworden,, wie oft ich weine .


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen

18.10.2011 um 13:54
@.lucy.
Ich weiß warum ich so empfinde: Wir sind die intelligenteste Spezies auf diesem Planeten und genau diese Tatsache macht uns auch zur Dümmsten.
Aus diesem Grund mag ich Tiere lieber, weil sie absolut instinktiv handeln und man ihnen vieles beibringen kann.
Selbst Löwen kann man beibringen was Liebe ist (was bemerkenswert ist, da ich bei vielen Menschen dieses Wissen vermisse).
tJUtkJU 37908-ed7ba4-473-700

@Zimba
Für mich würde das bedeuten, dass ich nur ein halber Mensch bin. Negative Emotionen sind zwar nicht wünschenswert, aber sie sind da, ganz einfach weil wir sie haben sollen.
Ohne Schlechtem weiß man nicht was gut ist ;)
Aber wenn du ausgeglichen und mit dir selbst im Reinen bist ist es auch kein Verbrechen nicht zu weinen.
Auch wenn es schade ist, sofern du Menschen um dich hast, die eine solche Reaktion gerne einmal bei dir sehen würden, damit sie dich dann trösten können.
Es gibt nichts Schöneres als einem Menschen dem es schlecht (oder gut, je nachdem welche Art von Tränen man vergießt) geht zu helfen und zu unterstützen, natürlich muss er es aber auch wollen bzw. zeigen, dass er etwas Fürsorge gebrauchen könnte.


melden

Weinen

18.10.2011 um 14:11
@.lucy.
@solitär

Ich hatte eine sehr schwere Kindheit und bin stark angstgestört bzw. leide wahrscheinlich unter einem Trauma, weshalb ich undefinierbare und sehr starke Ängste habe, wodurch ich auch schwer depressiv wurde. Mein psychischer Zustand bessert sind langsam. :)
Ich wurde von Meschen mein ganzes Leben lang abgewiesen und lerne erst seit einem Jahr, das es Menschen gibt, die für mich da sind und bei denen ich Gefühle zeigen darf.
Ist ein harter Weg, aber alle Wege sind steinig wenn man die falschen Schuhe trägt. ;)


melden

Weinen

18.10.2011 um 14:14
Ist das ein schönes Bild mit dem Löwen .

Mein Traum ist es mal mit einer Raubkatze zu schmusen .

Ich höre gerade eine meiner Katzen sich draussen lautstark mit einer anderen unterhalten :-)

tm5aSEy xfc2T7 loe


melden

Weinen

18.10.2011 um 14:15
Ich bin total nah am Wasser gebaut!

Im Juni musste unser Hund eingeschläfert werden,ich hab 3 Tage nahezu durchgeheult. Auch wenn ich Fotos von ihm sehe muss ich weinen.

Mein Sohn ist im September eingeschult worden und ich hab auch da ein paar Tränchen verdrückt.


melden

Weinen

18.10.2011 um 14:25
@Zimba !

An meine Kindheit kann ich mich fast nicht erinnern .
Wahrscheinlich verdränge ich einiges .

Meine Eltern waren sehr gefühlskalt .
Bis zu ihrem Tod .
Ich kenne das nicht von ihnen , einfach mal in den Arm genommen zu werden .
Hab die nur negativ in Erinnerung .

Auch mir fällt es schwer , jemanden in den Arm zu nehmen .
Einfach nur mal so .
Ich kann da nicht über meinen Schatten springen .


melden

Weinen

18.10.2011 um 14:35
@Evolet84 !

Ist doch normal, dass Du um Deinen Hund weinst .
Wenn ich an meinen ersten Hund denke , weine ich immer noch .
Er war etwas ganz Besonderes

Vor einigen Wochen hab ich im Internet mit einem Freund bis nachts 4 Uhr geschrieben und geweint , weil sein Hund gestorben ist .
Und jetzt heul ich schon wieder.
Es kann sein, dass die ganze Geschichte erfunden war .


melden

Weinen

18.10.2011 um 14:40
@dog
Ich glaube die meisten Menschen können mit ihrer Traurigkeit nicht richtig umgehen und sie nicht frei laufen lassen, ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Es wurde durch die Gesellschaft viel suggeriert - besonders dass das Weinen ein Zeichen von Schwäche ist. Und wo das Gesetzt "Das recht des Stärkeren" gilt, will ja niemand mehr schwach sein.
Aber mir geht's selber nicht so:
Ich weine eigentlich total oft, also nicht laut, aber oft kullern mir die Tränen einfach so und ich hab ein endloses Gefühl der Traurigkeit in mir. Ich find' das ab und an nicht so schlimm, aber andauernd ist natürlich etwas mies...


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen

18.10.2011 um 15:10
@Zimba
Mir ging es auch nicht viel besser ;)
Das Wichtigste ist sich an die Menschen zu halten, die zu dir stehen genauso wie du bist.
Zwar weiß ich aus eigener Erfahrung, dass man in einer Depression gerade diese Menschen am wenigsten an sich ran lässt aus Angst man könnte seine Negativität auf sie Übertragen (so ist es zumindestens bei mir), aber wenn man schlecht drauf ist, ist das keine ansteckende Krankheit.

Und auch ich bin auf dem Weg der Besserung. Vor allem ist es aber schön, dass du offen darüber reden kannst. Es ist ungemein hilfreich, wenn man eine von der heutigen Gesellschaft als Schwäche angesehenen Fähigkeit als Stärke erkennt!


melden

Weinen

19.10.2011 um 11:39
Zuletzt geweint habe ich gestern. Ich war mit meiner Freundin im Auto unterwegs, eine Cd lief. Plötzlich dachte ich an meinen längst verstorbenen Opa väterlicherseits, den ich nie kennengelernt habe und das Lied (You are my sunshine), das er gern gesungen hatte. Da flossen auf einmal spontan die Tränen bei mir.


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen

19.10.2011 um 12:01
@Türkis
Ähnliche Gefühlsregungen habe ich, wenn ich von STS "Großvater" höre. Das erinnert mich an meinen Großvater, der ein Fels in der Brandung war.
Er starb vor einem Jahr, war aber ein echter Haudegen, von dem wir annahmen er würde weit über 100 Jahre alt werden.
Er wäre fast 90 geworden :(
Aber irgendwie mache ich mir immer bewusst, dass er ein erfülltes und aufregendes Leben hatte (er hat nur zu gerne von seinen Kriegserlebnissen in russischer Gefangenschaft erzählt).
Das macht mich irgendwie wieder glücklich, zu wissen, dass er ein zufriedener Mann war.
Ich trage immer seine Uhr als Andenken und er ist mein großes Vorbild in Sachen Lebenserfüllung (aber auch in Sachen "Sturkopf" :D) und Bodenständigkeit.
Weil ich weiß was für ein Mensch er war, wird er mich in meinen Gedanken immer durchs Leben begleiten und auch wenn es mich den Tränen nahe bringt über ihn nachzudenken und zu wissen, dass er nicht mehr da ist, mache ich mir bewusst, dass er in meiner Erinnerung immer weiterleben wird.


melden

Weinen

21.10.2011 um 15:48
@solitär
dein Anton wird ne wunderhübsche Schmetterlingsfrau kennenlernen, sich paaren, sie wird Eier legen, danach schlüpfen hässliche Räupchen aus denen wunderschöne Anton-Baby-Schmetterlinge werden..the circle of life


melden
Anzeige
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen

21.10.2011 um 15:50
@darkylein
Danke für die Aufmunterung :D
Ich hoffe doch sehr, dass er das tun wird.
Jedenfalls erstaunlich, wie schnell man sich mit etwas persönlich verbunden fühlt, wenn man ihm nur einen Namen gibt. (Erinnert mich irgendwie an "Wilson" in "Cast Away" mit Tom Hanks ^^ Obwohl Wilson ja nicht mal ein Lebewesen war.)
Sollte ich mal bei Spinnen probieren XD Vielleicht ist das ja gut gegen meine Arachnophobie.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden