weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zahnarztlügen

364 Beiträge, Schlüsselwörter: Körper, Zähne, Pflege, Zahn, Zahnarzt, Mundhygiene

Zahnarztlügen

20.11.2010 um 11:04
@DerFremde

ich hatte kein zahnstein.


melden
Anzeige

Zahnarztlügen

20.11.2010 um 11:14
Also ich hab durch mehrere Umzüge die verschiedensten Zahnärzte kennengelernt. Es gibt halt wie überall gute und schlechte. Und wie schon oben beschrieben. Erst seid der Zahnstein weg ist, ist mein Zahnfleisch wieder gesund. Übrigens ich habe alle 4 Weisheitszähne, ich hatte zwar mal schmerzen deswegen, aber da wurde ein anderer überflüssiger Zahn gezogen, der wirklich total verkrüppelt war, sah aus wie ein Hacken, und die Lücke ist zu mit dem Weisheitszahn. Also können die doch die Zähne zusammenschieben. Je nach Stellung müssen diese aber gezogen werden, wenn sie nämlich in die falsche Richtung wachsen und zwar nach forne. Stören sie nicht werden sie auch nicht gezogen. Achja ich hatte als ich 12 war mal ein Loch im Zahn, dass wurde geflickt. Seid dem musste wegen der dummen Position an der Seite des Zahnes, dieses Loch immer mal wieder neu geflickt werden. Aber ich habe nie wieder ein weiteres Loch bekommen. Also irgendwie stimmen die Behauptungen da nicht.


melden

Zahnarztlügen

20.11.2010 um 11:53
@mystery90
Ja erwarte ich, ich habe einen super Zahnarzt, ich war letztes Jahr viel dort, weil ich lange abstinent war und keine guten Zähne habe von klein auf. Mein Zahnarzt ist ein sehr kritischer Mensch, auch verdient man heute als ZA nicht so gut wie früher, also in Saus und Braus leben geht damit nimmer. Ausserdem weiss jeder, der schonmal Zahnschmerzen hatte, wie erleichternd ein ZA-Besuch sein kann.

Würden ZA oder allgemein Ärzte uns was Böses wollen, würden sie uns sagen wir sollen nie Zähne putzen, nicht gesund essen, viel rauchen, alk trinken, sich nicht bewegen, nie Sport machen etc. weil DANN würden sie gut verdienen wenn wir alle übergewichtig, abhängig, mit verfaulten Zähnen und kaputten Organen kommen würden. Aber kaum ein Mensch wird Arzt um die Menschen möglichst mit Medis vollzustopfen, oft zu operieren etc..

..man sollte sich mal manche Grundsätze überlegen.


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahnarztlügen

20.11.2010 um 21:13
@darkylein
was ich hervorheben möchte an kritik ist dass das verfahren womit die patienten vom zahnarzt behandelt werden nicht die ursache behebt weshalb es überhaupt soweit kommen konnte :

Willoughby Miller stellte in seinem bahnbrechenden Buch „The Microorganisms of the Human Mouth“ fest, dass sich Streptococcus mutans und andere Kariesbakterien von Zucker „ernähren“. Wenn sie die Kohlenhydrate abbauen, entsteht als Abfallprodukt Milchsäure. Die Säure wiederum entkalkt den Zahnschmelz (die äußere Schicht des Zahns), entzieht ihm Phosphate und Kalzium. „Dadurch wird der Schmelz zerstört“, sagt Experte Andrej Kielbassa , „und Bakterien können in die tieferen Schichten des Zahns vordringen. Es entstehen Löcher.“

die zahnärzte bohren hin und her, füllen, machen teure abrechnungen ohne dabei den patienten jemals geholfen zu haben. natürlich der schmerz ist weg, aber da die ursache nicht behoben wird wird der patient irgendwann bald wieder gezwungen sein schon wieder den weg dahin aufzusuchen damit es wieder von vorn beginnt. wenn die zahnärzte wirkloich interesse daran hätten die zähne der patienten gesunden zu lassen , könnten die ihnen doch sagen wie man karies wirklich vorbeugt oder? und zwar nicht durch zahnseide, oder 2 mal putzen täglich (die bakterien sind trotzdem da) sondern durch antibakterielle mundspülungen die sich in wissenschaftlichen studien als äußerst effektiv erwiesen haben (der eine besser als das andere) so wie der zahnarzt es seiner familie empfiehlt kann er es auch seinen patienten empfehlen um lebenslange vorbeugung gegen karies und den darausfolgenden schäden zu gewährleisten..stattdessen wird gebohrt gemacht getan und dabei entstehen indirekt noch mehr schäden ohne nutzen


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahnarztlügen

20.11.2010 um 21:19
@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Warum gehst du davon aus, dass unsere Zähne überhaupt permanent gesund sein müssen?
weil das möglich ist und man mit den richtigen informationen kein zahnarzt nötig hat.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahnarztlügen

20.11.2010 um 21:49
Na dann ...

mg67900,1290286140,638624.jpeg


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahnarztlügen

20.11.2010 um 21:58
@mystery90
Meine Frage war nicht, ob das möglich ist oder nicht, sondern es sollte ein grundlegende Hinterfragung sein.
Die Medizin war schon immer beeindruckend darin den Menschen vor unzähligen Krankheiten zu schützen.
Aber was ist das Ziel der Medizin?
Ein Mensch in 200 Jahren, der keine Krankheiten mehr bekommt - also gegen alle Arten von Bakterien immun ist? Ein Immunsystem, was immer 100% Leistung bringt? Haut die sich nach einer Verbrennung sofort selbstständig regeneriert? Und und und...
Nicht zerstörbare Zähne scheinen also nur der Anfang zu sein.
Aber kann das wirklich der Anspruch eines jeden Menschen an sich selbst sein?
Der Mensch hat nur eine begrenzte Lebenszeit und da sollte man doch objektiv gesehen auch Gebrauchsspuren festsellen können?


Gut, kommen wir zu den Zahnärzten zurück.
Wie sieht denn überhaupt dein Gebiss aus?

Ansonsten finde ich die Herangehensweise des Autors etwas schleierhaft.
Er behauptet, dass jeder Gesunde Zähne haben kann.
Aber wie belegt er diese These? Gibt es irgendeine Studie, die die Wirksamkeit seiner Methoden bestätigt?
Ich glaube ich frage am Montag mal einen meiner Profs, ob es ab sofort in Ordnung geht, wenn ich bei meinen Arbeiten nur eine These aufstelle und sage sie wäre richtig, weil ich sie formuliert und aufgeschrieben habe.

Wie gesagt, es kann schon sein, dass er Recht hat - aber man darf doch auch kritisch hinterfragen, anstatt einfach zu glauben, was er dort beschreibt.
Anstatt die Schuld erst bei sich zu suchen, schreibt einer ein Buch und macht alle Ärzte zu Pfuschern, weil sie Geld kosten.
Da erinnere mich an einen Fall in den USA, wo eine Frau Coca Cola verklagt hat, weil sie jahrelang nur das Zeug getrunken hat und dann Diabetes bekommen hat...


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahnarztlügen

20.11.2010 um 22:01
@BlackFlame
mein gebiss rundherum ist gesund nun mit richtiger herangehensweise in form von sauberhalten. davor wars schlecht da die zahnärzte knallhart mein zähne angegriffen haben, hab mich auch schon gewunder warum ich immer wieder dahin muss, jedenfalls hast du recht. grundsätzlich alles kritisch hinterfragen. am besten machst du dir ein bild, wenn du das buch liest wo auch quellen angegeben sind, ich hab das buch nicht hieru nd kann dir die wissenschaftlichen studien nicht 1 zu 1 wiedergeben..


melden

Zahnarztlügen

21.11.2010 um 03:25
Vor ca. 20 jahren hat mir mal ein damals 60 Jahre alter Bekannter aus Sri Lanka erzählt das er seit seiner Kindheit immer 1 mal pro Tag ein kleines stückchen Holzkohle zerkaut und dann ausspuckt. Er hat mir damals seine Zähne gezeigt und die waren weiss und ohne Plomben. Er sagte das er noch nie in seinem Leben beim Zahnarzt war und das mit der Holzkohle sei in Sri Lanka ein altbekanntes Wissen gegen schlechte Zähne.
Wollte es euch nur mal mitteilen weils mir gerade wieder eingefallen ist als ich diesen Thread hier gelesen habe.


melden

Zahnarztlügen

21.11.2010 um 07:24
@mystery90
Gesund dank den gloriosen Erkenntnissen der neuen germanischen Medizin und diverser Internetshops die du hier in deinen Threads permanent verlinkst und bewirbst,mit den Provisionen deiner Lobbytätigkeit kannste dir die beste Privatversicherung inclusive Luxuszahnarzt in Dubai leisten.
Die pure Infamie ist dein gepostetes Bild...das ist Shane McGovern,Leadsänger der Pogues,Hardcorealkoholiker seit seiner Jugend,dazu fünfzehn Jahre auf Heroin...Shane war noch NIE bei einem Zahnarzt,das ist der absolute Gipfel der Bigotterie das du eins meiner Idole so instrumentalisierst,da kann ich nur noch eins sagen



melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahnarztlügen

21.11.2010 um 19:43
@Warhead
ich hab kein bild gepostet, außerdem bewerbe ich hier nicht sondern möchte auf dinge aufmerksam machen die nicht leicht zugänglich sind für die meisten, ein kritischer blick darein lohnt sich immer


melden

Zahnarztlügen

21.11.2010 um 20:13
Gibt wie überall auch bei den Zahnärzten solche und solche. Erinnere mich da nur zu gerne an den Schulzahnarzt, der nur Leuten mit ohnehin schon perfekter Zahnstellung eine Zahnspange verpasst hat. Diejenigen, bei denen die Zähne wirklich schief im Maul standen, bekamen selbst auf Nachfrage keine Spange.

Es gab auch Leute, bei denen er zig Löcher gefunden haben wollte und als die Eltern (denen das komisch vorkam) die Sprösslinge dann zur Sicherheit mal noch bei einem anderen Zahnarzt vorbei schickten, wurden plötzlich keine Löcher mehr gefunden ...

Allerdings kommt halt nicht jeder mit perfekten Zähnen auf die Welt und viele sind deshalb auf regelmässige Zahnarztbesuche inklusive grösserer Flickarbeiten angewiesen.

Emodul


melden

Zahnarztlügen

22.11.2010 um 12:27
@hintz
Hast du deinen bekannten aus Srilanka mal gefragt, wieviele Süßgkeiten, Schokolade, Weismehlprodukte usw er so in seinen 60 Jahren gegessen hat? Ich kenne dieses Phänomen auch. Meine Oma kam nach Deutschland ohne Loch oder sonnstwas in den Zähnen. Hier bekam sie nach 4 Jahren Zahnstein und Löcher in den Zähnen, weil sie sich die Zähne nur mit nen bissel Salz und Wasser puzte. Als sie Zahnpasta dazu nahm hat es dann gehalten bis die Zähne im Alter ausfielen, aber sie hat bis zu ihrem Tod mit 95 jahren nicht alle Zähne verloren, sondern nur die Schneidezähne.


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahnarztlügen

22.11.2010 um 16:25
@Hellskitty
Hellskitty schrieb:Hä? Waren deine Kinder nie im Kindergarten?
Dorthin kommt mindestens 1x im Jahr ein Zahnarzt, der die Kinder kontrolliert und mit ihnen Zahnputztraining macht.
Ich lebe nicht in D. Hier in Canada ist das System etwas anders. Es kommt im Vorschulprogramm und anschliessend waehrend den Primarklassen eine Zahnhygienikerin in die Schule und checkt die Gebisse der Kids. Sie zeigt auch, wie Zaehne putzen etc. (Abgabe von Fluriden etc. ist allerdings tabu..). Wenn da ein Kind wirklich Karies hat und sichtbare Loecher oder gar schwarze Zaehne, wird es dann automatisch zum Zahnarzt weiterverwiesen. Diese Kontrollen haben aber nichts mit einer Kontrolle beim Zahnarzt zu tun oder gar mit Roentgenaufnahmen, wo dann vermeintliche Loecher eruiert werden.

Ansonsten geb ich dir recht, wenn du sagst, dass sicher nicht alle Zahnaerzte schlecht sind oder gar Betrueger. Aber meine Erfahrungen haben mir gezeigt, dass eine gewisse Vorsicht angebracht ist ;-)


melden

Zahnarztlügen

22.11.2010 um 16:56
@habiba
Ist es nicht auch so, dass in Kanada Flouride ins Trinkwasser getan werden, damit die Zähne besser sind, das gibs hier in Deutschland wiederrum nicht.


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahnarztlügen

22.11.2010 um 16:57
@Spöckenkieke
Keine Ahnung, ich lebe auf dem Land und hier zapft jeder sein eigenes Grundwasser oder Quelle.


melden

Zahnarztlügen

22.11.2010 um 17:28
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Hast du deinen bekannten aus Srilanka mal gefragt, wieviele Süßgkeiten, Schokolade, Weismehlprodukte usw er so in seinen 60 Jahren gegessen hat?
Ich glaube über die Ernährung hatten wir auch gesprochen aber ich kann mich nicht mehr erinnern was er geantwortet hat, ist wie gesagt schon ca. 20 Jahre her, nur das mit der Holzkohle ist mir im Hirn geblieben. Er lebte aber schon mehrer Jahre in Deutschland, war damals ein Arbeitskollege.


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahnarztlügen

22.11.2010 um 20:26
@Spöckenkieke
wir können von glückl reden dass wir kein fluoridisiertes trinkwasser haben! es verdummt die leute , schädigt obendrein die zähne und ist absolut unangebracht


melden

Zahnarztlügen

22.11.2010 um 21:13
@mystery90

Es verdummt?
Gilt es nicht eher als Psychodroge?


melden
Anzeige
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahnarztlügen

22.11.2010 um 21:22
We investigated this study to summarize the 20-year studies concerning the association
between fluoride and low IQ in China and to try to find if there is truly an association
between them in total 20 years and how strong the association is. Our findings show that
children who live in a fluorosis area have five times higher odds of developing low IQ than
those who live in a nonfluorosis area or a slight fluorosis area. Hence, further action should
be undertaken to reduce the fluoride level in the water of a fluorosis area, which is also
urgent and necessary. -


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schlafstörung26 Beiträge
Anzeigen ausblenden