weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

186 Beiträge, Schlüsselwörter: Wikileaks, Sexualstraftäter, Straftäter
emanon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 08:51
Wikileaks ist derzeit in aller Munde.
Sollen, ähnlich wie bei Wikileaks, die geheimen Daten überführter Straftäter, Wohnort ect. ins Netz gestellt werden, oder hat der Schutz des Einzelnen Vorrang vor dem Schutz der Allgemeinheit?
Jeder kennt doch noch den fall des Sexualstraftäters, der sich 2009 in Heinsberg niederliess
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,611059,00.html
Dieser Fall gewann neue Brisanz als vor kurzem mitgeteilt wurde, das er nach Mönchengladbach übersiedeln wollte.
Welche Daten sollten öffentlich zugänglich sein?
Bitte bedenkt auch, dass die wenigsten Straftäter im Gefängnis resozialisiert werden und viele, wenn nicht sogar die meisten zum Wiederholungstäter werden.


melden
Anzeige
Name
0 Stimmen (0%)
Name + Bild
5 Stimmen (3%)
Name + Bild + Wohnort
24 Stimmen (13%)
Würde ich nur bei bestimmten Verbrechen veröffentlichen
57 Stimmen (31%)
Nichts darf veröffentlicht werden, sonst bildet sich am Ende noch ein Lynchmob.
90 Stimmen (49%)
Keinerlei Veröffentlichung, der Schutz der Polizei reicht aus.
6 Stimmen (3%)
emanon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 08:59
Ich bin mir da mit mir selbst nicht einig :D .
Auf der einen Seite wüsste ich gerne, ob/welche Sexualstraftäter in meiner Nähe wohnen, auf der anderen Seite sehe ich auch die Gefahr, dass besorgte Mitmenschen übers Ziel hinaus schiessen.
Nach abgebüsster Strafe ist eigentlich bis zum nächsten erwiesenen Delikt von einer Unschuldvermutung auszugehen.
Bin gespannt auf eure Meinungen Anregungen.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 09:01
Irgendwer hat mal geschrieben, nicht der Täter ist schuld sondern das Opfer!


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 09:12
Wie wäre es mit Namen und Anschriften von SteuerhinterzieherInnen?
Das fände ich viel hilfreicher.


melden
emanon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 09:15
@Doors
Gibts doch schon auf CD/DVD,musst du dir nur kaufen. ;)


melden
stanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 09:15
@Reinhold
was ist denn das für eine bescheuerte Aussage...

es ist definitiv falsch,wie teilweise in den USA üblich die Wohnorte von Straftätern im Internet preiszugeben...damit ist niemand geholfen
im schlimmsten Fall führt es zu weiteren Straftaten...


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 09:27
Was ich mal sah im TV war eine Sendung über Vergewaltiger in den Staaten, die wohnen teilweise nur unter Brücken und sind quasi Aussatz.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 09:28
Achso Vergewaltiger verdienen kein Mitgefühl ist aber nur meine Meinung zu dem. Solchen Typen würd ich persönlich den Kopf abschneiden.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 11:39
emanon schrieb:Welche Daten sollten öffentlich zugänglich sein?
Keine. Das wäre der falsche weg.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 11:50
Ich würde eine Regelung begrüßen, bei der die Daten von Straftätern für einen bestimmten Zeitraum komplett veröffentlicht werden, sagen wir für z.B. 10 Jahre. Das kann dann ja je nach Fall entscheiden werden.

Wiederholungstäter sind meiner Meinung nach zu 99% nicht wieder zu "resozialisieren" und sollten eh viel höhere Strafen bekommen. Das heißt Veröffentlichung aller Daten und lebenslange Haft, bzw. lebenslange Überwachung durch den Staat.

Finde wer gegen die Regeln der Gesellschaft verstößt, verliert automatisch bestimmte Rechte der Gesellschaft.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 12:17
Was hätte eigentlich der normale Bürger für einen Vorteil, wenn er sagen wir mal in einer öffentlichen Datei aus dem Internet sämtliche personenbezogenen Daten aller Straftäter einsehen könnte?

Ausser, dass seine Ängste eventuell geschürt würden, wenn er entdeckt: Huch, mein Nachbar steht ja auch wegen irgend eines Deliktes da drin und von da an entweder einen riesen Bogen um den Nachbarn macht, oder gar woanders hin zieht. Ausser, dass sich im schlimmstenfalle eine Lynchjustiz bildet, die dann eigenmächtig auf Verbrecherjagdt geht. Ausser, dass er besser Klatschen und Tratschen kann über die anderen (In der Hoffnung nie selbst in so einer Datei zu stehen). Ausser, dass seine Neugierde etwas befriedigt wäre...


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 13:01
Keinesfalls.

Die Polizei hat solche Daten ja, demnach wissen die an wen sie sich wenden sollten falls etwas derartiges passiert. Und müssen dabei nicht fürchten, vor dem Haus einen Lynchmob anzutreffen.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 13:12
@dS
Naja ich sehe das so, wer etwas so schlimmes tut, dass es zur Bildung eines Lynchmobs kommt ist ja selbst Schuld. Die Veranstalter des Lynchmobs schützt das natürlich nicht vor gerechter Strafe.
Wer der Gesellschaft schadet sollte auch von ihr bestraft werden, nur so mal ebnend für ein paar Jahre ins Gefängnis ist einfach zu einfach gedacht. Damit wird das "Problem" oft nur aufgeschoben. Fände es schon ok, wenn die Gesellschaft über ihre Übeltäter bescheid weiß.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 13:25
@occult
occult schrieb:Fände es schon ok, wenn die Gesellschaft über ihre Übeltäter bescheid weiß
Wo fangen wir an, wo hören wir auf?
Wie kriminell muss jemand werden, um veröffentlicht zu werden? Zählen hier nur Kapitalverbrechen, Mord, Totschlag, Missbrauch?

Das ist eine Spirale, die unweigerlich in der Paranoia endet.
Wenn eine Liste mit Vergewaltigern veröffentlicht wird, wird das vielen nicht ausreichen. Dann gibt's im Handumdrehen die Forderung nach Kinderschändern, Entführern oder freigelassenen Mördern.
Dem sollen dann irgendwann Drogendealer, Autodiebe, Steuerhinterzieher folgen. Aber da haben wir das organisierte Verbrechen ausser Acht gelassen. Was passiert mit den Korrupten? Und die Schwarzarbeiter dürfen wir keinesfalls vergessen!

Wie stellst Du Dir eine Veröffentlichung der Aufgezählten vor? Eine solche Datenbank hätte bald Wikipedia-Dimensionen. Du wärst jeden Tag damit beschäfigt, in welcher Nachbarschaft Du wohnst, von wem Dein Kind im Kindergarten betreut wird, mit wem Du zusammenarbeitest. Und zwar den ganzen Tag.

Willst Du so leben?


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 13:35
Dennoch liegt etwas mit der Informationspolitik im argen.
Ich erinnere mich an einen Fall in den Medien, wo ein mehrfach vorbestrafter Pädophiler als Erzieher in einer Kita gearbeitet hat, und natürlich dort rückfällig wurde - ich weiß jetzt aber wirklich nicht mehr wo das war, ich erinnere mich nur an den Beitrag in "Brisant" .


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 13:35
alles auf wikileaks und gut is :)


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 13:37
@Thalassa

Vorbestraft? Dann hat er seine Strafe doch schon bekommen und sollte als rehabilitiert gelten.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 13:41
@niurick

Schade, daß mir nicht mehr einfällt wo und wann das war - aber der war mehrfach wegen Kindesmißbrauchs vorbestraft!
Sowas sollte trotzdem irgendwo zumindest für die betreffenden Einrichtungen einzusehen sein...
Es kann doch nicht angehen, daß so jemand immer wieder von berufswegen her in die Nähe von Kindern kommt.

Da war wohl nichts mit Rehabilitierung.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 13:42
@occult schrieb:

"Wer der Gesellschaft schadet sollte auch von ihr bestraft werden"

Dann können wir ja den ganzen Gesetzeapparat, die Justiz, die Polizei usw. abschaffen. :D
Ich meine, wozu dann das, wenn die Gesellschaft ihre Verbrecher selbst betrafen soll? Wo das hin führen kann, möchte ich gar nicht wissen ! Denn mit Recht und Gerechtigkeit hat das dann nicht mehr all zu viel zu tun. Was dann regiert ist der blanke Hass und die Wut der Opfer und derer, die sich davon mit anstacheln lassen, drauf los zu schlagen...

Und meist ist die Rache dann ein viel größeres neues Unrecht was dann von den Rächern begangen wird als das was der ursprüngliche Täter begangen hat, was dann wieder neue Rache bei anderen auslöst, eine Gewaltspirale die kein Ende findet... Ne, ehrlich. Für solche Gedanken hab ich nicht viel übrig.

Das geht in die Richtung: Da hat jemand eine schramme an meinem Auto verursacht, mal gucken ob ich was finde, wer das war... Aha: Dem werd ichs zeigen, dem gehört zur Strafe gleich das ganze Auto angezündet. - Weiter: Oh wer hat denn unser auto angezündet? Mal gucken ob ich was finde, wer das war... Dem gehört gleich Haus und Hof in Schutt und Asche verbrannt... usw...

Von Recht und Gerechtigkeit wäre dann jedenfalls keine Spur mehr vorhanden. Das hieße einfach nur: Seinen Emotionen aus der unmittelbaren Betroffenheit heraus freien Lauf zu lassen, erlaubt ist alles was die Gesellschaft in ihrem Hass, ihrer Wut und ihren Rachegelüsten zulässt... Ne, halte ich wirklich nicht gerade für eine gute Idee...


melden
Anzeige

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 13:42
Warum dann aber eine Datenbank mit Veröffentlichung?
Da reicht es völlig aus, zur Bwerbung ein Führungszeugnis beizulegen.


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden