weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

186 Beiträge, Schlüsselwörter: Wikileaks, Sexualstraftäter, Straftäter

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:08
@Katori

Das stimmt, aber diese Maßnahmen vollstreckt der Staat und keine Privatpersonen ;)


melden
Anzeige

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:09
@suffel ist mir völlig bewußt, aber ich will die Dunkelziffer nicht wissen die vom Gerichtssystem nicht gerichtet werden.
Zudem Mensch ist Mensch.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:12
@Katori

Ja das hast du recht.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:14
@suffel ich will jetzt hier auch nicht als gewissenloser Mensch dastehen der andere verachtet, aber Mord, Vergewaltigung muß alles nicht sein :|
Ich find das ist echt das letzte auch wenn ich mir widerspreche, aber wenn ich so nen Typen dabei erwische wie er was macht, da garantiere ich für überhaupt nichts.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:17
Wozu dient Strafe denn überhaupt?


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:18
@Katori

Das kann ich gut verstehen, deshalb halte ich es auch für gerechtfertigt, wenn bei einem bewiesenen Mord die Todesstrafe vollstreckt wird.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:21
@suffel ja wenn ein Mord einem mutmaßlichem Mörde zweifelsfrei nachgewiesen worden ist find ich das legitim.
Ich sehs auch so das kein Mensch wirklich gezwungen ist, wem was anzutun egal wie geartet.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:21
Fabiano schrieb:Wozu dient Strafe denn überhaupt?
In Deutschland steckt da vor allem der Resozialisierungs-Gedanke hinter, d.h., es soll erreicht werden, das der bestrafte in Zukunft keine Straftaten mehr begeht, und ein aufrechtes Mitglied der Gesellschaft wird.
suffel schrieb:Das kann ich gut verstehen, deshalb halte ich es auch für gerechtfertigt, wenn bei einem bewiesenen Mord die Todesstrafe vollstreckt wird.
Reicht einsperren auf Lebenszeit den nicht? Ich meine jetzt nicht das, was hierzulande "Lebenslänglich" heißt, sondern die Fortsetzung, die Sicherheitsverwahrung. Da ist man dann von der Gesellschaft isoliert, bis sich der Staat sicher ist, das man nie wieder morden wird.
Katori schrieb:@suffel ja wenn ein Mord einem mutmaßlichem Mörde zweifelsfrei nachgewiesen worden ist find ich das legitim.
Ich sehs auch so das kein Mensch wirklich gezwungen ist, wem was anzutun egal wie geartet.
jemand, der nur Inhaftiert wird, kann sich bessern. Ein Exekutierter nicht.

Todesstrafe verbietet übrigens die Verfassung.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:25
Also wenn wir hier schon wieder die Einführung der Todesstrafe diskutieren, brauchen wir von Resozialisierung nicht mehr zu sprechen. Und wenn Lebenslänglich sowieso Einsperren bis zum Tode bedeutet, wofür dann Resozialisieren?

Wenn man Straftäter öffentlich in eine Einsehbare Datei gibt, ist das im Prinzip schon die Todesstrafe für diejenigen. Denn so wie hier einige schreiben, wird es nicht lange dauern und ein Mord wird einen weiteren Mord nach sich ziehen.

Anscheinend ist der Sinn der Strafe nur darin begründet, seiner Wut, seinem Hass, seinen Vergeltungswünschen und Rachegelüsten Raum zu verschaffen... Das ist es aber eben gerade nicht.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:26
@Taln.Reich

Ich seh das so, wenn einer wirklich für immer eingesperrt ist, hat er nichts mehr zu verlieren.
Er wird mit allen Mitteln versuchen zu entkommen und dabei auch nicht davor zurückschrecken Wärter oder andere zu töten.
Dies sieht man sehr deutlich in den USA wo solche Meschen sich Banden anschließen und im Auftrag Wärter und andere Gefangene töten.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:28
Keine gute Idee. Wir leben doch nichtmehr im Mittelalter , wo man andere an den Pranger stellt.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:33
suffel schrieb:Ich seh das so, wenn einer wirklich für immer eingesperrt ist, hat er nichts mehr zu verlieren.
Er wird mit allen Mitteln versuchen zu entkommen und dabei auch nicht davor zurückschrecken Wärter oder andere zu töten.
Dies sieht man sehr deutlich in den USA wo solche Meschen sich Banden anschließen und im Auftrag Wärter und andere Gefangene töten.
Davion habe ich noch nie gehört.

Viel mehr habe ich genau vom Gegenteil gehört: In den Bundesstaaten mit Todesstrafe ist die Mordrate höher.

Zumal auch ein zu Tode verurteilter nichts mehr zu verlieren hat, ja eigentlich sogar weniger, als ein bloss zu lebenslanger Strafe verurteilter. Ein zu Tode verurteilter wird ja nicht sofort exekutiert, tatsächlich dauert es in den USA Jahre von der Verurteilung bis zur Vollstreckung.

Und in den Jahren wird der Sträfling alles tun, um zu entkommen, weuil er weiss, das er stirbt, und nicht nur bis an sein Lebensende im Gefängnis sitzt.

Daher ist das kein Argument.
Fabiano schrieb:Also wenn wir hier schon wieder die Einführung der Todesstrafe diskutieren, brauchen wir von Resozialisierung nicht mehr zu sprechen.
Und exakt deshalb verbietet die Verfassung die Todesstrafe.
Fabiano schrieb:Und wenn Lebenslänglich sowieso Einsperren bis zum Tode bedeutet, wofür dann Resozialisieren?
Auch bei der Sicherheitsverwahrung gilt: Einsperren bis zur Ungefährlichkeit. Und beio Gefährlichen Mördern ist das beim Tode erreicht.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:34
Taln.Reich schrieb:Todesstrafe verbietet übrigens die Verfassung.
Ja unsere schon gibt aber genug Länder die die Todestrafe noch im Programm haben. Ich finds auch nicht schön.
suffel schrieb:Ich seh das so, wenn einer wirklich für immer eingesperrt ist, hat er nichts mehr zu verlieren.
Er wird mit allen Mitteln versuchen zu entkommen und dabei auch nicht davor zurückschrecken Wärter oder andere zu töten.
Dies sieht man sehr deutlich in den USA wo solche Meschen sich Banden anschließen und im Auftrag Wärter und andere Gefangene töten.
Und das kann ich so wie es da steht unterstreichen.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:35
Katori schrieb:Und das kann ich so wie es da steht unterstreichen.
Und ich, wie gesagt nicht. Weil ein zu Tode verurteilter noch weniger zu verlieren hat, als ein lebenslänglich sitztender.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:37
@Taln.Reich

Das ist falsch. Ein zum Tode verurteilter Mensch lässt sich nichts zu Schulden kommen, da er darauf hofft, dass seine Hinrichtung zurückgenommen wird.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:41
suffel schrieb:Das ist falsch. Ein zum Tode verurteilter Mensch lässt sich nichts zu Schulden kommen, da er darauf hofft, dass seine Hinrichtung zurückgenommen wird.
Und ein zu lebenslänglich Verurteilter kann ebenfalls auf begnadigung hoffen. Zumal ein bloss im Gefängnis sitzender immer darauf hoffen kann, endlich bewiesen zu haben, nicht mehr gefährlich zu sein. Ein zu Tode verurteilter kann nur bis zu seiner Exekution hoffen.

Zumal Begnadigungen bei zu Tode verurteilten eher selten wegen guter Führung zurückgenommen werden.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

08.12.2010 um 19:50
@Taln.Reich

Wegen guter Führung werden Hinrichtungen nie zurück genommen, sondern wenn die Anwälte in Berufung gehen und gewinnen oder der Gouverneur des Bundesstaates gegen das Urteil ist.

In einem Todestrakt gibt es ungefähr 2 Wärter für 10 Häftlinge, wobei diese meistens noch nicht einmal Schusswaffen bei sich tragen. Wenn man dies mit einem Hochsicherheitsgefängis vergleicht siehst man, dass dort viel mehr Gewalt herscht und die Wärter angst vor den Häftlingen haben. Zudem is das Personal für Notsituationen bestens bewaffnet.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

09.12.2010 um 08:37
"Wegen guter Führung werden Hinrichtungen nie zurück genommen"


Na ja, nach der Hinrichtung vielleicht schon. Dann ist die Führung meist tadellos.






Natürlich kann man alle Daten von allen veröffentlichen.

Name, Adresse, Fotos, Bankkonto, Arbeitsplatz, Lieblingsessen, Vorstrafen und sexuelle Vorlieben.
Das machen die meisten doch bei Facebook schon ganz freiwillig.


melden

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

09.12.2010 um 08:56
Katori schrieb:würde das so ein Typ meinem Kind oder meiner Frau antun ja, rein persönlich, ich würd den kalt machen ohne mit der Wimper zu zucken.
Und dann wird sich jmd an dir rächen. An dem wird sich dann auch wieder jmd rächen usw usff.


wie sagte mahatma gandhi so treffend?

"Auge um auge und die ganze welt wird blind sein."


melden
Anzeige

Veröffentlichung persönlicher Daten von Straftätern?

09.12.2010 um 10:28
Offenbar gibt es unter den Allmysten mehr verkappte Killer als man denkt.


melden
412 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden