Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

211 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Tod, Tiere
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 14:57
@AvatarXTC17

Ja aber wenn einem Tiere anvertraut sind, hat man die auch gut zu behandeln. Tut man es nicht, gehört das bestraft.


melden
Anzeige

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 14:58
@Paka

Stimmt. Wobei man dem Täter Gelegenheit geben sollte, Reue zu entwickeln. Abmurksen bringt nix.


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 15:03
@Paka Sind dann Tiere auch rassistisch, weil sie selbst nicht gleich behandeln?


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 15:04
@GrandOldParty

Du kannst auf Tiere keine menschlichen Maßstäbe anlegen. :)


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 15:07
@AvatarXTC17 Also behandelt ihr den Menschen mit anderen Maßstäben?


melden
zez0r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 15:29
@KellerTroll

Schrecklich das Video. Was den Tieren nicht alles angetan wird. Die Nahrungsmittel- und Forschungsindustrie kann ich noch in irgendeiner Form verstehen, aber Tiere für Kleidung zu töten?! Sowas muss nicht sein. Wir müssen keine Tiere töten, um uns warm zu halten, da es keine Alternativen gibt.

Und Menschen die sich das bewusst sind, und trotzdem weiter machen, können einen echt nur ankotzen!


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 15:57
@waage
waage schrieb:es sollte eine zwangsverpflichtung eingeführt werden, dass vor jedem pelzkauf sich der/die
käufer-in dieses video angucken müsste .........
aber nur wenn die pelze tatsächlich aus china bzw. aus speziell diesem betrieb stammen.
in deutschland gelten ja bezüglich der pelzerzeugung glücklicherweise andere und deutlich strengere gesetze.
da musst du schon differenzieren!

@Paka
Paka schrieb:Aber wer braucht bitte Pelze? Und diese Tiere werden auch nicht gegessen. Das ist ein himmelweiter Unterschied.
und was ist mit karnickeln? ich z.b. esse durchaus gerne mal karnickel...

@Paka
Paka schrieb:Wann gibt es endlich mehr Rechte für Tiere, was z.b. artgerechte Haltung vorschreibt und sinnloses Quälen verbietet?
in deutschland gibt's diese gesetze - das video beschäftigt sich aber mit china.

@TundraLdbz
TundraLdbz schrieb:Das Tiere nur Ware sind und wie sie in solchen Fabriken behandelt werden weiss eigentlich jeder.
nö, das weiss bei weitem nicht jeder.
und ebenso wenig sieht das jeder so, dass tiere nur ware wären. es gibt schon auch 'ne menge leute die ihr fleisch und sonstige tierprodukte grundsätzlich nur aus entsprechenden betrieben (bzw. letztendlich aus einer metzgerei, die nur bei solchen betrieben kauft) beziehen.
das problem liegt für viele aber auch im preis. ein hartz4-bezieher kann sich nun mal kein bio-fleisch leisten, der ist auf die supermarkt-ware aus industrieller produktion angewiesen wenn er fleisch essen möchte.

@dabn
dabn schrieb:Zur Zeit wird in Deutschland pro Kopf aber circa 1,5kg Fleisch pro Woche konsumiert.
könntest du hierfür bitte eine quelle nennen? ich glaub das nämlich nicht. 1,5 kilo fleisch pro woche, das wären täglich über 214 gramm, d.h. mindestens ein grosses steak für jeden (vegetarier mitgerechnet, würde man die rauslassen wärns vermutlich sowas um die 300 gramm fleisch) hochgerechnet geht das nicht auf, soviel fleisch wird garnicht produziert. und soviel fleisch kann und will doch auch niemand essen.
also bitte quelle nennen!

@AvatarXTC17
AvatarXTC17 schrieb:Denn die Schlächter sind als Kind oder Jugendliche traumatisiert worden, durch erzieherische o.ä. Gewalt, und abgestumpft, sonst könnten sie heute nicht die Tiere, unsere Mitgeschöpfe so grausam töten.
nanana - die machen diesen job für geld, und nicht weil sie ein trauma weghätten. mag sein dass traumatisierte menschen eher einen job als schlächter machen, aber es geht um's überleben, und um nichts anderes.

@AvatarXTC17
AvatarXTC17 schrieb:Ich glaub, da hast du die christliche Religion falsch verstanden.
Die Tiere sind uns anvertraut, damit wir gut mit ihnen umgehen sollen.
Es gibt genügend Pflanzen, die wir essen können. Wir müssen kein Fleisch essen.
vielleicht solltest du gelegentlich mal wieder einen blick in die bibel werfen - da werden ständig tiere geschlachtet um festessen zu schmeissen. dass der liebe gott dies missbilligen würde findest du in der bibel nirgends, im gegenteil, z.b. das festessen für den verlorenen sohn wird als ausgesprochen positiv dargestellt.
und von wegen dass wir gut mit den tieren umgehen müssten: ich weiss nicht, lautete der satz nicht "macht euch die erde untertan"?


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 16:22
wobel schrieb:könntest du hierfür bitte eine quelle nennen? ich glaub das nämlich nicht. 1,5 kilo fleisch pro woche, das wären täglich über 214 gramm, d.h. mindestens ein grosses steak für jeden (vegetarier mitgerechnet, würde man die rauslassen wärns vermutlich sowas um die 300 gramm fleisch) hochgerechnet geht das nicht auf, soviel fleisch wird garnicht produziert. und soviel fleisch kann und will doch auch niemand essen.
Ich glaube da vertust du dich, @wobel . Es mag zwar ab und zu vorkommen, dass ich blind etwas behaupte. In diesem Fall ist das aber nicht so, auch wenn es da je nach Studie unterschiedliche Zahlen gibt.
Fassen wir den Fleischkonsum zunächst in Zahlen: Laut Statistik verspeist jeder Bundesbürger über 60 Kilogramm reines Fleisch im Jahr. In den meisten Bilanzen werden allerdings Sehnen und Knochen hinzugezählt, das machte 2008 exakt 88,5 Kilogramm – gegenüber dem Vorjahr ein leicht abnehmender Konsum, der allerdings immer noch deutlich über dem von 2006 (84,8 Kilogramm) lag. Insgesamt steigt der Verbrauch: 1961 aß der Deutsche durchschnittlich nur 64 Kilogramm Fleischwaren. Die größten Fleischesser in Europa sind übrigens Dänemark und Spanien. Sie kann nur noch das Land der Extreme toppen: In den USA liegt der Fleischkonsum bei 123 Kilogramm pro Kopf (inklusive Säuglinge, Vegetarier und zahnlose Greise) und Jahr.
http://www.suite101.de/content/fleischkonsum-und-gesundheit--wieviel-fleisch-sollte-man-essen-a75078
In den Industrieländern geht der der Konsum von Fleisch und Fleischprodukten zurück. Dies liegt vor allem an sinkenden Bevölkerungszahlen, gesättig- ten Märkten und der Veränderung von Ernäh- rungsgewohnheiten. In Deutschland ging der Pro- Kopf-Verbrauch von Fleisch und Fleischerzeugnis- sen von 1991 bis 2008 von 97,4 kg jährlich auf 88,5 kg zurück.
http://www.brot-fuer-die-welt.de/downloads/niemand-isst-fuer-sich-allein/kampagnenblatt_fleischkonsum.pdf
Als weiteres Argument gegen den Fleischkonsum führen die Grünen die Gesundheit an: "Ein Deutscher verzehrt rund 1,5 Kilogramm pro Woche, empfohlen sind nur 300 Gramm", rechnen sie vor. "Vielfältige gesundheitliche Folgeprobleme sind mit diesem Konsummuster verbunden." Ergo: Weniger Fleischkonsum sei "besser für die Gesundheit und das Klima".
http://www.sueddeutsche.de/politik/gruene-fuer-verzicht-beim-fleischkonsum-leere-teller-dicke-steaks-1.788363
Der Mensch konsumierte im Durchschnitt 39 kg Fleisch pro Kopf im Jahr 2003. Der Fleischkonsum stieg weltweit zwischen 1961 und 2001 von 23 kg auf 38 kg pro Kopf und Jahr, in den Industrieländern von 57 kg auf 91 kg. Der Fleischkonsum eines Landes steigt mit seinem Einkommen; der Korrelationskoeffizient beträgt 0.77. Die Streuung nimmt jedoch mit steigenden Einkommen zu. Das meiste Fleisch verzehrten 2003 die US-Amerikaner mit 123 kg pro Kopf. Die Mongolen verzehrten mit 94 kg ungewöhnlich viel Fleisch für ihr Einkommen von 2.120 US$. Die Japaner aßen für ihr hohes Einkommen von 45.850 US$ mit 59 kg ungewöhnlich wenig Fleisch.[4][5]
Die Deutschen aßen 2003 84 kg Fleisch. Der Fleischkonsum stieg in Deutschland zwischen 1961 und 2001 von 64 kg auf 82 kg.[4] Der durchschnittliche Verzehr von Fleisch-/erzeugnissen und Wurstwaren bei Männern lag laut Umfragen des Max-Rubner-Instituts 2005-2006 bei geschätzten 103 g pro Tag und bei Frauen bei 53 g pro Tag.[6]
Wikipedia: Fleisch#Konsum


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 16:28
@dabn
danke für die sehr widersprüchlichen texte.
nur blöd dass das deine zahl weder bestätigt noch negiert.
ich esse gerne fleisch (wohlgemerkt: vom bio-metzger), aber ich frag mich ernsthaft wie man's schaffen kann soviel davon in sich reinzustopfen. übrigens auch finanziell...


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 16:34
Talkinghead schrieb:Und wenn ich nur mal hier aus dem Fenster schaue, dann sehe ich jede Frau, wirklich jede und das spätestens ab 14 Jahre mit einer Handtasche rumlaufen. Klar, die sind alle aus Bast hergestellt.
Schwachsinn, absolut. Man kann auch darauf achten, was man trägt und konsumiert und das ist nicht immer zwangsläufig mit viel Aufwand und hohen Kosten verbunden - nein, es sieht manchmal sogar besser aus und pusht das eigene Ansehen bzw. Ego.
die User hier, die sich über diesen Thread hier beschweren, haben kein wirkliches Bewusstsein für den Lauf der Dinge. Mir fehlen da echt die Worte, wenn man gewisse Meinungen lesen und hören muss... Der Mensch ist ein besonders intelligentes Tier und sollte daher ganz besonders Acht auf seine belebte und unbelebte Umwelt nehmen... dazu sind die meisten leider zu egoistisch. Sowas kann man nicht als höheres Wesen bezeichnen - nein, sowas ist lachhaft.


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 16:42
@wobel
Zumindest das Zitat aus der Süddeutschen beinhaltet exakt meine Zahlen.
Nehmen wir die 88,5kg pro Jahr aus dem Brot für die Welt Zitat macht das beinahe 1,7kg pro Woche. Selbst wenn es etwas weniger sein sollte, ist es immer noch viel zu viel.
Rang Land Pro-Kopf-Konsum (in kg)
1 USA 123
2 Spanien 121
3 Australien 118
4 Österreich 112
5 Dänemark 111
6 Neuseeland 109
7 Zypern 108
8 Irland 102
9 Kanada 98
10 Frankreich 98
Die Tabelle aus der Wikipedia zeigt auch, dass 1,5kg pro Woche alles andere als realitätsfern sind. Und wenn sie realitätsfern sind, dann nur, weil die Zahlen zu niedrig sind.
Nehmen wir die Amerikaner, um den Anti-Amerikanismus zu bedienen. 123kg im Jahr ergeben dann circa 2,35kg pro Woche.


Auch wenn es wohl keine absolut exakten Zahlen geben wird, zeigt der Trend, dass
wobel schrieb:hochgerechnet geht das nicht auf, soviel fleisch wird garnicht produziert. und soviel fleisch kann und will doch auch niemand essen.
widerlegt ist.


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 16:46
also diese peta videos schaue ich mir schon gar nicht mehr an. ändern wird sich daran leider nie etwas.


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 16:46
@dabn
ist für mich halt wirklich schwer vorstellbar.
wenn ich jetzt die ganzen vegetarier und veganer rausrechne sowie die nicht-fleischesser (die aber andere tierische produkte wie eier und fisch etc. essen), dann müsste ja jeder "normal-esser" wie ich nochmal deutlich mehr als die 1,5 kilo fleisch pro woche futtern.
also ich ess beim besten willen nicht so viel fleisch bzw. fleischprodukte und frag mich halt wie man das überhaupt schaffen kann.
aber da fehlt mir vermutlich einfach das vorstellungsvermögen, muss wohl leute geben die nichts bzw. so gut wie garnichts ausser fleisch essen...


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 16:55
Ich habe mir das Video erst gar nicht angeschaut weil ich schon andere Videos von PETA gesehen habe und die sind alle so Brutal !!!

Ich bin da sehr emotional wenn ich sowas sehe und kriege sowas nicht mehr aus mein Kopf zu viele kranke Bilder die mein Kopf kaputt machen .

Ich würde das Land so gerne Nuken so das es mit einmal aufhört mit den armen Tieren .
Könnt so ausrasten wegen diese Idioten .

Nur endlose trauer in meinem Herzen die armen Tiere :(


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 16:57
@wobel
Neben den Vegetariern fehlen ja auch noch sehr alte und sehr junge Menschen. Sprich Greise und Säuglinge.
Ich weiß auch nicht, wie es zu so hohen Zahlen kommt...

Aber so sieht der Alltag wohl aus. Ich schätze mal ein wenig... Zum Frühstück zwei oder drei Scheiben Wurstaufschnitt (30 Gramm), Mittags eine Currywurst (120 Gramm), Abends ein Cordon bleu (180 Gramm). 330 Gramm täglich, macht in sieben Tagen, mit ähnlichem Speiseplan, ersetzbar durch Döner, Hamburger, Braten, Schnitzel, was auch immer, 2,3kg.


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 16:58
ach hört doch auf mit PETA.
wer's noch nicht wusste sollte sich DRINGEND mal diesen link hier anschauen:
http://petatotettiere.de/

PETA bringt's doch sogar fertig 'ne daniela katzenberger für 'n spot zu engagieren und die erzählt während dem dreh noch wie gern sie dieses oder jenes fleisch isst. und so 'ne organisation soll ich ernst nehmen oder denen gar was spenden?


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 17:02
@dabn
och, greise oder säuglinge hab ich bewusst nicht ausgeschlossen - es gibt doch massenhaft baby- und kleinkindnahrung mit fleisch drin, und meine persönlichen greise (sprich: meine eltern) essen nach wie vor gerne fleisch, es darf halt nicht zäh sein... in unserem hiesigen altenstift wird übrigens auch täglich fleisch serviert, also warum "greise" ausschliessen?

also dein speiseplan den du da beschreibst, soviel fleisch ess ich ganz sicher nicht, zweimal am tag fleisch gibt's bei mir nicht. ok, das wurstbrot morgens (allerdings nur am WE unter der woche frühstücke ich nicht) schon, und vielleicht tatsächlich ein fleischgericht abends, aber eben nicht JEDEN abend. die wurst und die currywurst darfst du eigentlich auch nicht als voll-fleisch rechnen, da sind noch 'ne menge andere sachen mit drin.
zudem frag ich mich wie gesagt wie man das finanzieren soll. mit bio-fleisch geht das nämlich ganz schön ins geld...


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 17:04
muss mich bezüglich der katzenberger korrigieren:
bei dem spot ging's um die sterilisierung/kastration von katzen - und die katzenberger erzählt während dem dreh dass ihre katzen natürlich nicht sterilisiert sind, das fände sie nämlich ganz schlimm, die sollen ruhig poppen dürfen...


melden

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 17:05
@wobel

Was sollen sie denn machen ?!
So viele Tiere das ist nicht gerade billig und wenn sie kein Geld haben dafür sollen sie , sie denn verhungern lassen ?!


melden
Anzeige
Kaelia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann stoppt man endlich diese Grausamkeit?

10.07.2011 um 17:07
Die liebe Frau Katzenberger ist auch verdammt gebildet, lol. :)
Und zu Peta: die haben meiner Meinung nach nicht mehr alle Tassen im Schrank. Sagt man was gegen die & zwar öffentlich, steht man gleich auf der schwarzen Liste. Und eine Org. die Daniela Katzenberger unterstützt, ist ohne fraglich.


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden