weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

CanNObis

179 Beiträge, Schlüsselwörter: Kiffen, Kampagne, Cannobis
sanatorium
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CanNObis

20.07.2011 um 04:47
Was haltet ihr von der Kampagne "CanNObis" vom Landeskriminalamt Baden-Würtemberg?
http://www.cannobis.de/
Das ist die Website der Kampagne an welcher Promis wie Kool Savas, Lafee, Oliver Pocher u.a. teilnehmen und sich "aktiv" gegen den Cannabiskonsum einsetzen.
Schaut euch mal die Videos an und die restlichen Informationen...
Vieles ist eher bezogen auf Kinder und Jugendliche... In dem Punkt find ich die Kampagne ja auch ganz gut...

Aber ansonsten ist meine Meinung dazu:
PURE Anti-Drogen Propaganda! NULL Informationen... Nur die übliche Promi Masche...
Ich mein was sind das für Fragen? "Findest du kiffen cool" dann antwortet ein C Promi wie LaFee, welche noch nie gekifft hat "Nein, viel cooler sind die die nicht kiffen... Genauso ist das mit dem rauchen"
WTF? Wenn man schon so ne Kampagne startet dann richtig oder? Ist doch völlig irrelevant diese blöden Fragen ob kiffen cool ist oder nicht xD

Paar Informationen gibts auch... wie z.B. von Barbara Salasch ("Kiffen im Straßenverkehr geht garnicht!")
schön und gut aber was soll das? wer weiß das nicht?
Und erwarten die ernsthaft das sich Jugendliche davon beeinflussen lassen wenn Kool Savas sagt das kiffen uncool ist?
Ich mein ich bin selber 16 und finds dämlich...

Ich wollte das Thema einfach mal ansprechen und eure Meinung dazu einholen, weil mir diese Kampagne schon etwas dämlich rüberkommt...
Gibt es ähnliche Kampagnen mit mehr Informationen als Gelaber von C-Promis?

Lg bTight


melden
Anzeige
Shakky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CanNObis

20.07.2011 um 05:06
Muss dazu sagen habe jetzt auf die schnelle dort keine Videos gefunden, aber denke das ist auch irrelevant...

Ich selbst habe zirka 3 Jahre exessiv Gras geraucht und zwar wirklich viel... (nicht nur dieses 1-2 tütchen am tag geht schon) Um es ganz primitiv zu sagen ich war "dauer-stoned"!

Ich finde das Projekt gut, gerade diese Menschen wie Savas und co. sind eine Art "Vorbild" für die Kiffer, sicherlich nicht top aktuell aber sie haben einen gewissen Einfluss auf die Jugendlichen.

Man kann zwar niemanden verbieten es zu probieren oder es gar regelmäßig zu konsumieren, aber durch solche Aktionen bewirkt man sicherlich etwas. Man erreicht zwar nicht alle, aber wenn wenigstens einer dadurch abgehalten wird, hat es seinen Zweck schon erfüllt.

Mir war es damals zwar nicht bewusst, aber als ich aufhörte das Zeug zu rauchen und 2-3 Wochen weg war von dem Zeug, ist mir erstmal aufgefallen wie "krass" das Zeug einen überhaupt erst verändert vorallem die Wahrnehmung seines Umfeldes. Mittlerweile kann ich nur jedem raten niemals das Zeug zu rauchen oder auch nur daran zu denken.

Das Zeug ist nicht gut, auch wenn jetzt sicher bald wer schreibt son tütchen am wochenende ist OK. NEIN ist es nicht, ihr seid einfach nur süchtig nach etwas...


melden

CanNObis

20.07.2011 um 05:27
@sanatorium

wenn du nur Besseres Material suchst dann hier:

http://www.bzga.de/forschung/studien-untersuchungen/studien/suchtpraevention/?sub=63

Ansonsten hilft auch Googlen zu diesem Thema es gibt aktuell über 17.000 Suchtpräventions Projekte für Kinder und Jugendliche.

LG
Baphomed


melden
sanatorium
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CanNObis

20.07.2011 um 05:44
Shakky schrieb:Ich finde das Projekt gut, gerade diese Menschen wie Savas und co. sind eine Art "Vorbild" für die Kiffer, sicherlich nicht top aktuell aber sie haben einen gewissen Einfluss auf die Jugendlichen.

Man kann zwar niemanden verbieten es zu probieren oder es gar regelmäßig zu konsumieren, aber durch solche Aktionen bewirkt man sicherlich etwas. Man erreicht zwar nicht alle, aber wenn wenigstens einer dadurch abgehalten wird, hat es seinen Zweck schon erfüllt.
das hätte schon gereicht... der rest passt besser in andere threads!

naja also ich bin kiffer und ich sehe keinen solcher leute als vorbild, und bin auch im jugendalter...
finde den grundgedanken der kampagne wie gesagt auch ganz gut... kinder und jugendliche sollten meiner meinung nach nicht anfangen zu kiffen.
aber diese von mir angesprochene kampagne ist einfach recht wenig informativ und es erinnert ein wenig an bravo "ist es cool drogen zu nehmen?" dann kommt son obercooler promi "nein das ist völlig uncool, sport dagegen ist cooler" dann nach dem interview erstma ein gebaut xD
letzteres war natürlich ein joke... aber ihr wisst schon was ich meine. SINNFREIE propaganda das ist genau das gleiche als würde ich in der tv werbung auftauchen mit nem joint in der hand und würde genau das gegenteil behaupten nach dem motto "kinder, kiffen ist voll cool, yo! scheißt auf die schule auf eure eltern und eure alten hobbys... ab jetzt wird nurnoch gekifft"
xDD


melden
sanatorium
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CanNObis

20.07.2011 um 05:46
@Baphomed
ich schaus mir morgen mal an... bin immo zu müde und kaputt dazu :D hab eben schon die ganze zeit nach ähnlichen kampagnen gestöbert und viel gelesen^^


melden

CanNObis

20.07.2011 um 08:07
Diese Kampagnen sind meiner Meinung nach Schrott. "Ist kiffen cool? Ne, ist es nicht" --> Video aus. Wie soll so etwas zum nachdenken anregen? Ich glaube gar nicht.

Es gab einige Commercials über Alkohol, Telefon, Unaufmerksamkeit am Steuer, welche einen doch nicht kalt lassen:

(Bitte sehts euch die Videos nicht an, wenn ihr nicht stabil seid :) )




melden

CanNObis

20.07.2011 um 08:16
naja abgesehen von der kampagne verstehe ich sowiso nicht wie man noch kiffen kann wenn man über 20ig ist. das ganze ist für mich eine jugenddroge wo sich die teenies etwas besonders fühlen wenn sie es rauchen. meine droge war es sowiso noch nie finde es totalen müll wenn man in einer runde sitzt und alle kiffen, danach kommt dann der fressflash und hinterher die müdigkeit das der abend dann schon ganz früh zuende ist.


melden
sanatorium
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CanNObis

20.07.2011 um 08:19
@Bodo
kenn die vids... die sind echt gut, hart, aber regen halt echt zum denken an und schockiern ;)

@Dick
naja also bei mir ist der abend nich schnell vorbei wenn ich gekifft hab... die fressflashs sind nach ner zeit auch abgewöhnt, bei jedem...
aber is halt nich jedem sein ding


melden

CanNObis

20.07.2011 um 08:22
@sanatorium


kann gut auch anders enden. ich habe jedenfalls die erfahrung gemacht wenn ich in einer runde sitze wo gekifft wird ist bedeutend weniger los als z.b in einer runde wo nur alkohol konsumiert wird. dieses vegitative chillen auf der couch oder sonstwo was einem vorallem auffällt wenn man der einzige ist der nicht mit macht und nur alkohol konsumiert, nervt einen dann zunehmend.


melden
sanatorium
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CanNObis

20.07.2011 um 08:23
@Dick
joa das kann schon öfter mal der fall sein wenn man als nicht-kiffer dabei sitzt :D aber ist auch nicht das thema vom thread


melden

CanNObis

20.07.2011 um 08:23
@sanatorium
Auf jeden Fall. Schock hat mehr Wirkung als ein F-Promi :D

@Dick
Das mit dem Alter stimmt eigentlich in meinem Umfeld. Alle über 25, da will gar keiner was rauchen. Aber he, die unter 20 jährigen bezahlen mal unsere Rente. Die sollen brav arbeiten und nicht kiffen :p


melden
accrec
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CanNObis

20.07.2011 um 08:29
Kool Savas gegen Kiffen? Na den kenn ich aus seinen alten Songs aber deutlich anders.


melden
sanatorium
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CanNObis

20.07.2011 um 08:29
@accrec
joa, eben
aber zieh dir das interview doch rein xD

hat wohl seine einstellung geändert xD


melden
DaSonny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CanNObis

20.07.2011 um 08:46
Warum die Grundaussage: Cannabis ist schlecht! (und zwar selbst auch von Konsumenten)?
Ich meine, ich back mir gelegentlich was, werde dann kreativ und lebe es intensiv aus. Auch auf spiritueller Basis hilft es einem sehr.
Nur weil meine Art zu konsumieren und damit umzugehen laut Kriminalamt zu der Minderheit gehört, wünsche ich mir doch solche diskriminierenden (ja ich finde es fast schon diskriminierend!) Aussagen die schlichtweg jeden Kiffer betreffen, zu unterlassen.
Es hilft in so vielen unterschiedlichen Bereichen, der Gesundheit (es beugt Alzheimer vor, hemmt Krebswachstum, etz.), der Umwelt (kann die Desertifikation in der Sahara stoppen) und auch der Gesellschaft (sofern es denn legal sei).
Für mich ist diese Pfalnze fast shcon heilig und darum kann ich die Hindus verstehen, die dies schon seit tausenden von Jahren erkennen.
Für mich liegt das Problem (wie in so vielen Problemen heutzutage) in der Gesellschaft. Wir praktizieren einen Kult des Feierns und des Betäubens, denn nur so können wir in dem System funktionieren.
Wenn wir davon wegkommen, dann würden die "bösen" Rauschgifte vielleicht auch wieder aus positiven Aspekten konsumiert werden, und nicht nur der Selbstzerstörung willen.
Wir brauchen keine stupide Prohibition, sondern eine Kultur in der wir mit diesen Problemen fertig werden, die auch den Umgang mit solchen Rauschmitteln lehrt!!!
Kultur ist ein Konstrukt, um die Gesellschaft zu schützen und um auf neuartuge Einflüsse zu reagieren. Darum "funktioniert" Alkohol auch so gut in unseren Breitengraden, weil die Kultur uns lehrt, dass es stilvoll ist, mal ein Glas Wein zu trinken.
Es gibt für jedes natürliche Rauschgift einen Kulturkreis, der den Konsum ausreichend kultiviert hat, um einen relativ gefahrlosen Umgang damit zu gewährleisten.
Dazu müssen wir oft gar nicht mal so weit wegschauen...


melden

CanNObis

20.07.2011 um 15:03
Also Cannabis halte ich für eine der am wenigsten gefährlichen Drogen. Aber wie bei allem greift auch hier der Grundsatz "Die Dosis macht das Gift".
Cannabis mach körperlich nicht abhängig (im Gegensatz zu Alkohol). Eine psychische Abhängigkeit ist durchaus gegeben, wenn man damit nicht umgehen kann.

Die Kampagne ansich halte ich für ziemlich dämlich. Natürlich ist es wichtig aufzuklären und vorallem Kinder und Jugendliche davor zu schützen. Gerade in der Pubertät ticken die Kids nicht richtig, werden von Emotionen überrannt, die ihnen bis dato unbekannt waren, stürzen von einer Sinnkrise in die nächste, etc. In dieser Phase des Lebens sind sie besonders anfällig für Drogen, und jeder kennt mindestens einen, der einen kennt, der Gras hat. Hier ist eine Aufklärung im Elternhaus wichtig. Ich zum Beispiel hatte die Aufklärung nie.
Bei mir hieß es immer: Erst nehmen sie Hasch, dann LSD und schließlich Heroin bis sie schließlich jung sterben. Umso erstaunter war ich dann, als ich Kiffer kennenlernte, die nicht wie lebende Tote in der Gosse lagen und auch nicht das geringste Interesse an härteren Sachen hatte.
Was diese Pseudo-Promis da von sich geben, ist ungefähr auf dem gleichen Niveau und kontroproduktiv. Was bringt es den Jugendlichen, wenn ein Kool Savage erzählt wie schlecht das Kiffen sei, wenn sie gleichzeitig wissen, dass er seine Karriere als Kiffer erfolgreich begonnen hat.

Ob ich nun Abends, nach getaner Arbeit ein Bierchen trinke, oder Tüte rolle ist doch relativ egal, solange ich mein Leben auch ohne diese Substanzen auf die Reihe bekomme.

Gruß
Lebensform


melden
sanatorium
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CanNObis

20.07.2011 um 17:24
@Lebensform
eben... genauso isses


melden

CanNObis

20.07.2011 um 18:03
Ich find die Kampange reichlich dämlich. Natürlich ist Aufklärung und Warnung vor Dogen wichtig. Allerdings hetzen hier irgendwelche C-Promis gegen Konsumenten weicher Drogen, was absolut nicht in Ordnung ist. Alles in Maßen, das ist klar. Aber wenn jungen Jugendlichen gesagt wird, Cannabis etc, sei das Schlimmste was es gäbe, während der viel gefährlichere Alkohol komplett missachtet und toleriert wird, obwohl er eigentlich mit Koks und dem Heroin auf eine Stufegestellt werden könnte, ist das pure Dummheit. Dass bei der Aktion noch TV-geile Wannabe-Promis mittmachen, die von besagtem Puplikum evtl auch noch stark angesehen werden, macht die Sache nur schlimmer, wenn nicht auch gefährlicher.


melden
zwergfail
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CanNObis

20.07.2011 um 18:12
Das sind die Promis die den Status verloren haben ( Pocher,Savas usw.)
Die glaubwürdigkeit von denen ist fürn Ar....
Mit der Kampagne versuchen Sie sich nur selber zu pushen


melden

CanNObis

20.07.2011 um 18:13
Da stellt sich doch jetzt dir Frage, wenn alle verteufeln, dass Kiffen nicht cool ist, ist kiffen dann cool?


melden
Anzeige

CanNObis

20.07.2011 um 18:15
Ob diese Promis auch bei einer Anti-Kokain-Kampagne mitmachen würden?


melden
360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Leben265 Beiträge
Anzeigen ausblenden