weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir alle sind kaltblütige Mörder

345 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Mörder, Instinkte

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 01:07
@Bellaphönix
So sehe ich das auch.
Ein Mensch ist ein Lebewesen mit Emotionen.Genau wie eine Katze,ein Hund,ein Affe...
Eine Hautschuppe empfindet wohl kaum schmerz,trauer,wut.Und vermissen wird sie wohl auch keiner :D
Kein Vergleich.^^


melden
Anzeige

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 01:12
Ich bin ja auch nicht selber schuld das mir die Haare ausfallen es ist der natürliche Prozess der auch stattfinden würde wenn ich gefühlslos wäre.

Für mich ist ein würde- und respektvoller Umgang miteinander und anderen Lebewesen gegenüber sehr wichtig (teil erlebt man in der Gesellschaft das Gegenteil) aber auf diese Aussage ist der TE nicht mal eingegangen was ich schade finde denn wenn man diesen Grundsatz hat warum sollte man willentlich anderen Lebewesen (auch Menschen) schaden zufügen gar sie töten? @ShiDream


melden

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 01:19
@Bellaphönix
Eben und das ist der Punkt.Ein Haar zu verlieren ist ein ganz natürlicher Prozess,eben so,das ein Löwe sich seine Beute fängt,einfach weil er keine möglichkeit hat es anders zu machen.Deswegen ist weder kaltblütig,noch ein Mörder.

Es sollte doch eigentlich jedem Menschen anerzogen sein,Würde und Respekt zu haben und zwar vor jedem Lebewesen.(Mensch,Tier alles was eben schmerz empfindet)
Oder seh ich das so falsch?! ^^

Klar,es kann eben mal passieren,das man einen Menschen ausversehen tötet oder verletzt.Aber ein Unfall ist eben ein Unfall und Mord ist Mord.Fertig!


melden

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 01:20
@Mr.Palooza

Ich kann deine Gedanken nachvollziehen, auch wenn ich die Vergleiche nicht immer passend finde. Gerade wenn du das Thema Amoklauf ansprichst. Bei den Amokläufen waren es die Medien (Computerspiele, Filme, Musik). Verbote und Verschärfungen in dieser Richtung haben aber weitere Amokläufe nicht verhindern können. Solche Verbote berühren nicht die wirklichen Ursachen die zu solchen Taten führen. Natürlich haben die Medien eine Auswirkung auf uns, alles hat eine Wirkung auf uns - es gibt eigentlich nichts in der Welt was keine Auswirkung auf uns hätte. Allerdings sehe ich die Probleme vielmehr in der gesellschaftlichen und sozialen Umwelt, in der ein Mensch aufwächst. Das wissen auch einige, die sich damit befassen.

Die Mehrzahl der Bevölkerung glaubt aber an die bösen, bösen Medien oder andere angebliche Gründe für diese Verhaltensweisen. Die Politiker erfreuen sich natürlich daran, da es wesentlich leichter ist gegen ein Verbot von den Medien zu sein, als wirkliche Ursachenforschung zu betreiben. Die ist nämlich wesentlich komplizierter als dieses Schwarz/Weiß-Denken. Der normale Bürger gibt sich anscheinend damit zufrieden und reitet auf dieser Verbots-Welle genüsslich mit. Und während alle blind vor Wut und Entsetzt von der Tat sind, widmen sie sich mit keinem Auge den möglichen alternativen Ursachen. Diese werden getrost ignoriert.

Der Tod gehört zu dem Zyklus des Lebens dazu, auch wenn wir dies gerne vergessen. Das und die Tatsache, dass Mörder letzten Endes auch nur Menschen sind, sollten wir einsehen, wenn es uns wirklich darum geht, diese Probleme an der Wurzel zu packen. Die Täter in die Sphäre der Unmenschlichkeit zu katapultieren, entfernt sie so weit von uns, dass sie nichts mehr für das Verständnis der Tat beitragen können.


@Bellaphönix @ShiDream

Ich glaube ihr hängt euch zu sehr an diesem Vergleich auf. Der gefällt mir persönlich auch nicht. Ist vielleicht auch etwas stark übertrieben – führt aber auf jeden Fall dazu, dass hier rege diskutiert wird

Die Frage die dieser Vergleich meiner Ansicht nach aufwerfen soll, ist die, wo denn diese Grenzen sind? Wie kommen wir darauf Mörder als unmenschlich zu bezeichnen? Sie gehören schließlich der Spezies Mensch an. Natürlich sind die Taten abnormal, aber unmenschlich?

Das Problem ist das wir durch diese Bewertungen den Täter von uns entfremden und wir dann nicht bereit sind nach den Ursachen für die Tat zu suchen. Wir sagen einfach: er ist krank, er spinnt, er ist unmenschlich. Einsperren - Thema erledigt. Und dann passiert es wieder und alle fragen sich: Wie konnte das nur wieder passieren?


melden

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 01:22
ShiDream schrieb:Oder seh ich das so falsch?! ^^
nein keineswegs aber guck dir mal die Jugendlichen an die "Respekt" fast nur noch mit Schlägen beigebracht bekommen woher sollen die wissen das Respekt keine Gewalt bedeutet sondern Achtung voreinander... so jedenfalls haben mich meine Eltern noch erzogen @ShiDream


melden

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 01:27
@Y34RZ3RO
Natürlich gehen wir da sehr gern den einfachen Weg:Krank,weg damit.
Sicher hast du recht,wenn du sagst das die Ursache nicht die Medien oder irgendwelche Ego-Shooter sind.
Persönlich finde ich diese Idee auch schwachsinn,kein Spiel macht einen Mörder und auch ein Film nicht.Es geht vielelicht nicht einfach an einem vorbei,aber zum Mörder wird dadurch eben keiner.

Wir alle sind mehr oder weniger ignorant und engstirnig,was unsere Mitmenschen betrifft.
Sei es,das man der Omi im Bus den Platz anbietet(Zitat eines Jungen:Ich hab doch auch soviel gezahlt,warum soll ich aufstehen?!),oder sich einfach mal um seine Umgebung kümmert.
Selbst eine nette Nachbarschaft ist die Ausnahme,weil man hat doch Facebook und StudiVz und wermitwem.de und was es nicht alles gibt.
Ich diskutiere gerne,sowohl hier im Internet,als auch mit meinen Freunden die ich sehe.
Letzteres ist mir lieber.


melden

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 01:27
@Mr.Palooza
Lies mal den EP oder überhaupt den Themenbereich durch sag mir ob das alles wirklich normal ist meines Erachtens nicht Diskussion: Prozessauftakt Mirco oder versuch mir mal zu erklären was der Auslöser für eine solche tat ist?


melden

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 01:28
@Bellaphönix
Ich bin auch noch nicht sooo alt,aber meine Mutter hat mir schon früh beigebracht das man sein Gegenüber immer so behandeln sollte,wie man selbst auch behandelt werden möchte.
Leider kommt das heute viel zu kurz,die Kinder werden vor den Fernseher oder den Pc gesetzt,es ist ja so einfach.
Jedenfalls ist das bei sehr vielen anscheinend der Fall.Leider.


melden

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 01:36
Dann sag mir mal was in solchen Köpfen dieser Menschen abgeht und wie man ihnen helfen kann?

Diskussion: Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz
Diskussion: Der schwarze Mann/Soko Dennis
Diskussion: Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund
oder all die anderen? Kriminalfälle ??? was treibt Menschen zu so etwas? Für mich ist das unbegreiflich -.- @Y34RZ3RO
ShiDream schrieb:Leider kommt das heute viel zu kurz,die Kinder werden vor den Fernseher oder den Pc gesetzt,es ist ja so einfach.
nicht überall ;)


melden

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 04:01
Naja der,der wollte nur an unseren Gewissen appelieren der Gute!!!

Mh nun ja und schon kann der mit den Finger auf mich zeigen,denn ich benutze just in diesen Moment die Tastertur,drücke auf die Buchstaben,und was habe ich gemacht????MMillionen kleiner Mikroorganismen erleidgt,ach ich schlimmer aber auch :-((((((

Und wenn ich bedenke was ich als 8-10 Jähriger Scheisser alles mit Insekten angestellt habe:-((((

Mengele läst Grüßen


MFG Euer MassenInsekten/Mikroorganismen-Mörder :-(((((


Mann kann sich auch anstellen!


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 05:31
ja sowieso, ich hab oft morgedanken, welche abnormal sind
nur zu blöd das ich kein bock auf den knast hab :/


melden

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 14:30
ShiDream schrieb:das ein Löwe sich seine Beute fängt,einfach weil er keine möglichkeit
Falsch. Er tut es auch,weil er es KANN! Aus eben diesem Grunde werden auch Menschen zu Mördern. Gerade in Kriesengebieten wo reinste Anarchie herrscht und keine Strafe zu befürchten ist, kann man das sehr schön beobachten.Es ist ja wohl auch ein Gefühl der Macht. Der "Reiz" zu töten, scheint bei Fleischfressern irgendwie eingebaut zu sein. Gewöhnliche Katzen sind das anschaulichste Beispiel für Grausamkeit. Irgendwer sagte mal: Wenn Katzen wie Kröten aussehen würden, könnten die kleinen Biester niemanden mehr täuschen.


melden
Metanoia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 14:34
Trapper schrieb:Irgendwer sagte mal: Wenn Katzen wie Kröten aussehen würden, könnten die kleinen Biester niemanden mehr täuschen.
Grandioser Satz! Den merk ich mir :)


melden

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 18:21
@ShiDream

Und eben weil wir gerne diesen Weg einschlagen, entziehen wir uns einem Kenntnisgewinn. Eine anderes Beispiel wären schizophrene Menschen oder anderweitig "psychisch unstabile" Menschen. Die werden direkt als verrückt, als sonderbar eingestuft und fühlen sich dann auch dementsprechend ausgegrenzt. Ich glaube dieser soziale Druck, der auf allen Menschen lastet und sie dazu drängt sich anzupassen, spielt bei diesen Fragen eine wichtige Rolle. Jemand der sich ausgegrenzt fühlt und von der Gesellschaft bereits als verrückt, als unmenschlich definiert wurde, denkt sich dann sicher auch, was ihn jetzt überhaupt noch daran hält menschlich zu handeln.


@Bellaphönix

Was in den Köpfen dieser Menschen vorgeht weiss ich nicht. Ich bin weder ein Psychologe, noch ein Neurologe. Es gibt in der Hirnforschung die Meinung, dass das Gehirn von Mördern anders aussieht als das von dem Normalbürger. Eine Art Fehlfunktion soll dort vorliegen, die diese Menschen zu solchen Taten verleiten. Solche Menschen sollen also als Mörder geboren worden sein. Das ganze ist natürlich sehr kritisch zu betrachten, da wir das komplizierteste Gebilde im Universum - nämlich eben unser Gehirn - nicht mal im Ansatz verstehen und solche Ideen entscheidend die Frage der Schuldfähigkeit beeinflussen.


melden

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 19:22
@Mr.Palooza

Nie wieder duschen!

Ungern lasse ich Menschen auf eine Stufe mit Mikroorganismen stellen. Soviel zum Thema "Mörder".


melden

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 19:26
Tiere sind Tiere, Menschen sind Menschen. Und die letzteren stehen über den ersteren.


melden

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 20:29
@GrandOldParty

Also zurzeit stehe ich auf keinen Tieren. Aber ab und zu sitzt ich auf gazellenhafte Geschöpfe mit seidigem Fell und feuchten Augen. Im Gegensatz zu den Vogonen brech ich denen auch nicht den Rücken wenn ich mich drauf setzte.


melden

Wir alle sind kaltblütige Mörder

11.08.2011 um 23:03
@Trapper
Ich dachte das stände außer Frage.Sicher tut er es weil er es kann.Aber er tut es eben aus dem Grund weil er fressen will.Aber danke für die schöne ausführung :-)

@Y34RZ3RO
Ich denke,das wir es wohl nie ändern können,dieses Verhalten.Leider.Man sollte nicht gleich jeden ausgrenzen,der irgendwie anders ist.Bei Mördern mache ich da eine klare Linie,die will ich einfach nicht auf offener Straße haben,aber diese Entscheidung liegt nicht bei mir.

Liebe Grüße


melden
Mr.Palooza
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind kaltblütige Mörder

12.08.2011 um 00:28
@Bellaphönix
inside.out schrieb:Wie kannst du das vergleichen? ich bin echt sprachlos ob ich nun Hautschuppen abwasche oder ausgefallene haare raus bürste kann man doch nie und nimmer mit einem Kindsmord vergleichen. das absterben von Körperzellen gehört zu einem normalen Prozess das töten eines Kindes ja wohl nicht.
Du verstehst eine Sache nicht und zwar den Prozess, welcher zu beiden Ergebnissen führt. Klar sind Hautschuppen keine Menschen und du wirst auch keine Menschen töten, aber kennst du den psychologischen Unterschied zwischen deinem Vorhaben Zähne zu putzen und Menschen zu töten? Du hast kein Mitleid mit den Parasiten, die dein Körper befallen, es gibt Menschen die nun mal andere Menschen auch für Parasiten halten, die für sie genau so lästig sind, wie für dich Bakterien. Du kannst zu Bakterien keine Gefühle aufbauen, weil sie für dich einfach nur Schädlinge und du einfach eine negative Einstellung dazu hast und es gibt Menschen, für die andere Menschen auch Schädlinge sind, was sich auch auf bestimmte Erlebnisse begründet. Im Prinzip ist deine Einstellung zu Bakterien genau die gleiche, wie die Einstellungen eines Mörders zu den Menschen, sie müssen beseitigt werden, sonst schaden sie mir.

Das was du und viele andere nicht merken, dass ihr denkt, nur weil ihr eine bestimmte emotionale Beziehung zu Menschen oder zu bestimmten Tieren habt, welche andere Individuen nicht haben, so sind diese anderen Individuen krank, nur weil sie letztendlich nicht genau so sind wie ihr es seid. Es ist nichts anderes als ob ich sagen würde, dass Leute die sich piercen lassen auch krank sind, weil sie sich damit selbstverstümmeln.

Mir geht es darum zu zeigen, dass der kaltblütige Mord, also Mord ohne Emotionen, eine gängige Praxis für jeden ist, mit dem Ziel sich selbst zu erhalten. D.h. es ist nichts krankes oder falsches. Menschen, die zu anderen Menschen keine Emotionen herstellen oder negative Emotionen, müssen nicht krank sein, sondern das Ganze kann sich auf ein Ereignis beziehen, welches eben zu dieser Einstellung geführt hat. Und wenn man eben diese Morde verhindern will, so muss man eben diese ganze psychologische Mechanik kennen.

Du kannst mir auch das Gegenteil beweisen, aber ich persönlich sehe keinen psychologischen Unterschied zwischen dem Töten der Bakterien und das Töten der Menschen. Klar sind Menschen keine Bakterien, aber wie gesagt, der psychologische Mechanismus beides zu beseitigen ist nach meiner Kenntnis der gleiche.
inside.out schrieb:wo beschaffe ich mir die Anleitung wenn es dazu keine gibt weil es verboten und zensiert wurde?
Das Zauberwort heißt Internet und das Gute am Internet ist, dass du dort alles kriegst, auch wenn es verboten ist. Du kannst sogar für Online Ego-Shooter sog. Maps runterladen, die einer bestimmten Schule nachempfunden wurde. Einige Schüler mit einem etwas makaberen Humor und Talent bauen ihre Schule mit einem 3D Editor nach und stellen diese ins Internet, damit man schon mal "üben" kann...
inside.out schrieb:Es sit unnormal so etwas zu tun... diese Unschuldigen die man tötet haben ein Leben welches die Täter auslöschen, sie haben Hinterbliebene, Menschen die sie lieben sie haben eine Zukunft die solch ein geisteskranker Amokläufer einfach auslöscht weil es ihm in den Sinn kommt, da kann es doch nicht richtig sein daher zu kommen und diese Unschuldigen abzuschlachten
Es ist nicht krank oder unnormal, sondern du verstehst es einfach nicht, was der Hintergrund dafür ist, wenn Menschen so etwas tun. Was wiederum zu dem Problem führt, was ich schon vorher angesprochen hatte, da du es nicht verstehst, wird es dir und deines gleichen nicht möglich sein Bedingungen herzustellen, wo es möglich wäre das Potenzial und Vorkommen solcher Taten zu senken.
inside.out schrieb: Wenn ja wie würdest du dich fühlen wenn man dein Kind vergewaltigt, misshandelt, zerstückelt oder in die Luft bombt nur weil einem kranken Menschen solch eine Idee in den Kopf schießt?
Und was hat es mit dem Thema zu tun, wie ich mich fühlen würde?
inside.out schrieb:Frei aus dem Herzen und aus meinen Gedanken heraus nachdem ich so einige Posts gelesen hab und mir fehlt das Verständnis wie der TE ein getötetes Bakterium mit einem Mord an einem Menschen vergleichen kann. Für mich sind es Welten die sich da teilen
Ich kann dir erklären, warum du das nicht verstehst. Du hast dir bis jetzt einfach nur keine Gedanken gemacht, wie die Beseitigung eines Lebens funktioniert, wenn dieses Leben ein Problem darstellt. Bakterien sind Lebensformen, die du nicht kennst, zu denen du keine emotionale Bindung hast und welche für dich ein Problem darstellen, welches du beseitigen möchtest. Dir ist es egal, wenn es keine Bakterien mehr auf der Welt gibt, eigentlich sogar ein Vorteil, weil sie dann dich nicht mehr belästigen können. Und jetzt stell dir vor, es gibt Menschen, die das gleiche über Menschen denken, aufgrund ihrer Erlebnisse. Und weil dich die toten Bakterien nicht interessieren und deswegen ist es auch eine Art kaltblütiger Mord. Es sind Lebensformen, die nicht deiner Art entsprechen, was bedeutet, dass dir deren Situation egal ist, was auch eine Form von Emotionslosigkeit ist. Und hier zeichnet sich eine bestimmte Form von Rassismus aus, weil du letztendlich nur das akzeptierst, was du kennst und dich damit identifizieren kannst, der Rest kann für dich untergehen.
inside.out schrieb:Für mich ist ein würde- und respektvoller Umgang miteinander und anderen Lebewesen gegenüber sehr wichtig (teil erlebt man in der Gesellschaft das Gegenteil) aber auf diese Aussage ist der TE nicht mal eingegangen was ich schade finde denn wenn man diesen Grundsatz hat warum sollte man willentlich anderen Lebewesen (auch Menschen) schaden zufügen gar sie töten?
Respektvoller Umgang wird nie richtig funktionieren. Grund? Den findest du bei dir selbst und zwar in dem Teil deiner Psyche, wo dir die Lebensformen egal sind, zu welchen du keine emotionale Bindung aufbauen kannst. Diese Abneigung findet bei den Menschen im Allgemeinen bezogen auf die Kulturen, Hautfarben, Wohnorte und Denkweisen statt.
Lies mal den EP oder überhaupt den Themenbereich durch sag mir ob das alles wirklich normal ist meines Erachtens nicht Diskussion: Prozessauftakt Mirco...
Für dich ist es unnormal, weil du es nicht verstehst, welche Ursachen dazu führen, dass irgendjemand zu so einem Mörder wird. Das ist ja nicht schlimm, schlimm ist es, dass du dir über die psychologischen Hintergründe keine Gedanken gemacht hast, sondern dich einfach nur mit der Emotion der Abneigung beschäftigt hast, nur um deine Sichtweise zu bestätigen, dass es unnormal ist. Aber ich sag mal so, das was für dich Bakterien sind, war für den Täter Mirco, und zwar ein Problem...
inside.out schrieb:oder versuch mir mal zu erklären was der Auslöser für eine solche tat ist?
Also ich muss sagen, dass meine Zeit begrenzt ist und außerdem hängt mir dieser Mirco Fall schon so aus dem Hals, dass es nicht mehr geht.

@ShiDream
ShiDream schrieb:Dann erkläre mir mal welchen nutzen es für einen Mörder hat wenn er einfach so einen Menschen(ob Kind oder erwachsen spielt keine Rolle) ermordet?!
Genau den gleichen, wie für dich, wenn du Bakterien tötest, es geht um die Beseitigung einer Plage oder eines Problems.
ShiDream schrieb:Wenn er jemanden umbringen möchte weil das irgendwie in seiner kranken psyche als normal gilt oder was auch immer,dann sollte er vielleicht einfach sich selbst umbringen.
Was glaubst wie Menschen, welche von anderen Menschen misshandelt wurden, psychisch funktionieren und eben reagieren?
ShiDream schrieb:Ich habe für solche Leute kein Verständniss und werde es auch nie haben,ich finde es unmenschlich und einfach nur krank.
Eigentlich ist es eine recht diskriminierende Aussage.
Und jetzt überlege mal folgendes, wenn du sie für krank und unmenschlich hälst, was glaubst du wie sie auf dich reagieren, wenn du mit dieser Aussage ihre Ansicht bestätigst, dass sie und deren Probleme in der Gesellschaft so oder so nicht akzeptiert werden? D.h. du wirst für sie damit zu einem Problem, Bedrohung oder sogar einer Plage und was passiert dann. 1+1, na was ergibt das?
ShiDream schrieb:Eben und das ist der Punkt.Ein Haar zu verlieren ist ein ganz natürlicher Prozess,eben so,das ein Löwe sich seine Beute fängt,einfach weil er keine möglichkeit hat es anders zu machen.Deswegen ist weder kaltblütig,noch ein Mörder.
Sorry wenn ich das sagen muss, aber an dieser Stelle würde ich dich als krank bezeichnen. Der Löwe töten seine Beute deswegen, weil er darin den möglichst größten Gewinn sieht, aufgrund seiner Erfahrung, sonst würde er den Aufwand nicht betreiben. Und der Grund, warum ich dich an dieser Stelle als krank bezeichnen würde, ist einfach weil du wirklich selektierst, wer sterben darf und wer nicht. Für dich scheint es so, dass all die streben können, mit denen du so oder so nichts direkt zu tun hast, also nichts auf emotionaler oder persönlicher Ebene. Und du willst sagen, dass diese Gleichgültigkeit und Ausgrenzung nicht krank und kaltblütig sind?
ShiDream schrieb:Es sollte doch eigentlich jedem Menschen anerzogen sein,Würde und Respekt zu haben und zwar vor jedem Lebewesen.(Mensch,Tier alles was eben schmerz empfindet)
Oder seh ich das so falsch?!
Das Problem ist nicht die Erziehung und der Respekt vor den Lebewesen, sondern die Unfähigkeit sich mit jemandem zu identifizieren, wer anders ist als man selbst. Diese Unfähigkeit führt irgendwann dazu, dass man andere diskriminiert, weil man sie nicht kennt und der Verstand nun mal nichts damit anfangen kann. Diese Diskriminierung fördert irgendwann eine Abwehrhaltung des Gegenübers zustande, was dazu führt, dass dieser Gegenüber den Diskriminierenden als Problem ansieht, welches zu beseitigen gilt.
ShiDream schrieb:Klar,es kann eben mal passieren,das man einen Menschen ausversehen tötet oder verletzt.Aber ein Unfall ist eben ein Unfall und Mord ist Mord.Fertig!
Wenn die Welt so einfach wäre...
ShiDream schrieb:Ich bin auch noch nicht sooo alt,aber meine Mutter hat mir schon früh beigebracht das man sein Gegenüber immer so behandeln sollte,wie man selbst auch behandelt werden möchte.
Dieses Wissen wird dich nicht davor schützen, wenn man psychischen Terror an dir betreibt, dass du als Reaktion darauf gewalttätig wirst.

@Sonic-Hero
Sonic-Hero schrieb:Mh nun ja und schon kann der mit den Finger auf mich zeigen,denn ich benutze just in diesen Moment die Tastertur,drücke auf die Buchstaben,und was habe ich gemacht????MMillionen kleiner Mikroorganismen erleidgt,ach ich schlimmer aber auch :-((((((
Wie konntest du nur? Stell dir vor, du wärst einer von denen...
;)

@Y34RZ3RO
Y34RZ3RO schrieb:Die Politiker erfreuen sich natürlich daran, da es wesentlich leichter ist gegen ein Verbot von den Medien zu sein, als wirkliche Ursachenforschung zu betreiben. Die ist nämlich wesentlich komplizierter als dieses Schwarz/Weiß-Denken. Der normale Bürger gibt sich anscheinend damit zufrieden und reitet auf dieser Verbots-Welle genüsslich mit.
Es ist nicht kompliziert Ursachenforschung zu betreiben, weil es letztendlich 08/15 Mechanismen und Gründe sind, warum jemand Amok läuft. Das Problem ist einfach nur, dass die Menschen nicht mal das Vorstellungsvermögen haben, herauszufinden, wie das funktioniert oder das Bewusstsein darüber zu haben, sich nun mal bestimmte Überlegungen anzueignen. Bestes Beispiel ist dieser Thread. Das was ich mit meiner Geschichte, Bakterien kaltblütig ermorden, letztendlich zeigen wollte ist nun mal den Umstand, wie dieses ganze menschliche Moralsystem funktioniert. Es ist nun mal stark davon abhängig, mit wem man sich identifizieren kann und mit wem nicht, wo man bestimmte Gemeinsamkeiten sieht und wo nicht. Alle die nun mal anders sind, interessieren den Menschen nicht, was bedeutet, dass diese Lebensform ruhig austerben darf. Weiterhin wollte ich zeigen, dass genau diese Verhaltensweise, wo mir etwas egal ist oder ein Problem darstellt, ich es einfach beseitigen will, egal um was es sich dabei handelt. Solange ich mich damit nicht identifizieren kann, soll es sterben. Und genau diese Verhaltensweise stellt eine emotionslose bzw. kaltblütige Handlung dar.
Was nun mal interessant ist, dass viele diesen Zusammenhang gar nicht verstanden haben. Viele haben gedacht, ich würde versuchen sie von der Körperhygiene abhalten wollen oder Mitleid zu den Bakterien erwecken.
Auf der einen Seite ist es irgendwo lustig aber auf der anderen Seite muss ich sagen ist es schon erschreckend, wie wenig die Menschen über ihre eigene Art wissen, speziell der Teil, was sich Persönlichkeit nennt und sie zu dem macht, was sie nun mal sind.
Und wenn irgendeiner irgendjemanden umbringt, so wird keine Ursachenforschung betrieben, sondern Hexenjagd und dann wundert man sich beim nächsten Mal, wie das passieren konnte. Viele wissen nicht mal, dass diese Ursachenforschung möglich ist, weil sie nun mal nicht wissen, was diese Persönlichkeit ist und wie man sie analysieren kann.

@Doors
Doors schrieb:Nie wieder duschen!

Ungern lasse ich Menschen auf eine Stufe mit Mikroorganismen stellen. Soviel zum Thema "Mörder".
Also mir macht es Spaß, zu duschen natürlich...
Ich will auch nicht drauf verzichten, weil es einfach gut für Körper und Geist ist...

Und zum Thema Mörder, ich will nur damit zeigen, dass das menschliche Moralempfinden ziemlich relativ ist. Es geht nicht um Leben oder so, sondern darum keinem zu schaden, von wem du abhängig bist oder sein könntest oder dich emotional manipuliert hat und der Rest kann ruhig sterben. Das ist ja nichts schlimmes, wenn ich sage, na soll der Löwe diese unschuldige Antilope fressen. Es ist nur so, ich finde es schon wichtig, dass sich der Mensch nur dessen bewusst wird, dass sein Mitleid zu Lebewesen stark von seiner Akzeptanz und Identifizierung einer Lebensform ist, welches seiner Art entspricht.


melden
Anzeige

Wir alle sind kaltblütige Mörder

12.08.2011 um 00:51
Mr.Palooza schrieb:dass der kaltblütige Mord, also Mord ohne Emotionen, eine gängige Praxis für jeden ist, mit dem Ziel sich selbst zu erhalten.
Ein Mord an Unschuldigen hat ja wohl nichts mit Selbsterhalt zu tun

Vielleicht bin ich selber gaga aber ich finde sowas krank:
Mr.Palooza schrieb:Das Zauberwort heißt Internet und das Gute am Internet ist, dass du dort alles kriegst, auch wenn es verboten ist. Du kannst sogar für Online Ego-Shooter sog. Maps runterladen, die einer bestimmten Schule nachempfunden wurde. Einige Schüler mit einem etwas makaberen Humor und Talent bauen ihre Schule mit einem 3D Editor nach und stellen diese ins Internet, damit man schon mal "üben" kann...
Mr.Palooza schrieb:Respektvoller Umgang wird nie richtig funktionieren. Grund? Den findest du bei dir selbst und zwar in dem Teil deiner Psyche, wo dir die Lebensformen egal sind, zu welchen du keine emotionale Bindung aufbauen kannst. Diese Abneigung findet bei den Menschen im Allgemeinen bezogen auf die Kulturen, Hautfarben, Wohnorte und Denkweisen statt.
Doch kann er und das ich meinen Bakterien im Mund die meine Zähne zerstören würden oder den bakterien die mir die 1000ste mandelentzündung bescheren keine Blumen schenke sollte ja wohl klar sein. diese Baktriern sowohl nicht hygienisches verhalten (wasser und seife) mir ebenfalls schaden ich werde dadurch krank
Mr.Palooza schrieb: Was wiederum zu dem Problem führt, was ich schon vorher angesprochen hatte, da du es nicht verstehst, wird es dir und deines gleichen nicht möglich sein Bedingungen herzustellen, wo es möglich wäre das Potenzial und Vorkommen solcher Taten zu senken
Willst du damit sagen das meineschen die solche taten verurteilen solche taten schaffen?
Mr.Palooza schrieb:Das ist ja nicht schlimm, schlimm ist es, dass du dir über die psychologischen Hintergründe keine Gedanken gemacht hast
sorry ist für mich nicht nachvollziehbar weil ich nicht schwere psychische störungen aufweisen kann
Mr.Palooza schrieb: war für den Täter Mirco, und zwar ein Problem...
ein problem was in einem kranken kinderschänder vor sich ging -.-
Mr.Palooza schrieb:Also ich muss sagen, dass meine Zeit begrenzt ist und außerdem hängt mir dieser Mirco Fall schon so aus dem Hals, dass es nicht mehr geht.
gut dann nimm einen anderen mord es gibt massenhaft von ihnen.. 4 monate altes kind misshandelt und zu tode geschüttelt....

es ist krank so etwas mit einem wehrlosen kleinen menschen zu tun -.-
Mr.Palooza schrieb:Dieses Wissen wird dich nicht davor schützen, wenn man psychischen Terror an dir betreibt, dass du als Reaktion darauf gewalttätig wirst
woher willst du wissen das sie so reagiert? @Mr.Palooza


melden
357 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden