Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Selbstjustiz im folgenden Fall?

2.468 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Mord, Vergewaltigung, Missbrauch, Selbstjustiz, Rechtsstaat

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 14:20
Wenn ich gegen rechtswidrige Handlungen bin, wie passt das mit Selbstjustiz zusammen? Also wenn ich gegen Mord bin, kann ich nicht selbst auch morden, das passt für mich nicht zusammen.

Ich habe weder Kinder, noch bin ich verheiratet oder in irgendeiner Weise in dieser Situation. Das ist für mich alles sehr abstrakt und ich kann auch nicht genau sagen wie ich verfahren würde, aber der derzeitige Stand ist, dass ich eher den rechtsstaatlichen Weg gehen, aber höchstwahrscheinlich bitter enttäuscht über das Urteil sein würde...


melden
Anzeige

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 16:11
Naja Selbstjustiz ist niemals eine gute Lösung
aber ja, ich wäre vermutlich so von meinen Gefühlen übermannt, das ich Selbstjustiz üben würde - weil einfach klares Denken nicht möglich ist wenn den eigenen Kindern etwas schreckliches zustößt.
Und da kann man im Alltag noch so rational daherquatschen wie man will, wenn die Vernuftsicherung durchknallt, knallt sie eben durch.
Natürlich rede ich hier nicht von Mord, um Gottes Willen.

Ich würde das Schwein das meine Kinder angefasst hat suchen, vermutlich meine komplette Wut an ihm ablassen, ihn dann lebendig zur Polizei schleppen und mich dann selbst anzeigen wegen Körperverletzung.
Vllt würde mir mein falsches Handeln sogar leid tun, kann ich nicht sagen.

Im Endeffekt weiss niemand wie er handeln würde, wenn die Situation noch nicht da war. Und ich hoffe jeden Tag das soetwas niemanden widerfährt :/



Vllt würde ich ihn doch nur zur Polizei schleifen ohne ihm jeden Knochen zweimal zu brechen.
Vermutlich aber eher nicht.


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 16:26
Das Problem mit der Selbstjustiz ... neben dem gesetzeswidrigen und dem moralischen Aspekt ... ist, dass es eigentlich gar keine 100%ige Sicherheit gibt. Okay, die gibt es bei der Rechtsprechung auch nicht automatisch, aber die kann zumindest besser differenzieren. Sobald aber eine Schuld zweifelsfrei nachgewiesen ist, dürfte kein Herankommen mehr an die Person sein, denn zum Zeitpunkt der zweifelsfreien Schuld befindet sich die Person ja in der Regel bereits in Gewahrsam. Für mich wäre aber die zweifelsfreie Schuld maßgeblich für die Frage, ob ich bereit/fähig wäre, Selbstjustiz zu üben würde oder nicht.

Ich musste für mich daher die Fragestellung bzw. die Geschichte dahinter etwas umstrukturieren dahingehend, Zugang zum Täter zu haben UND zweifelsfrei seine Schuld belegen zu können. Bspw. die Aufnahm der Tat auf Video. Ich denke, in dem Moment würde ich emotional so geschockt sein, dass ich affektiert oder gar dissoziativ handeln würde. Allerdings mag ich den Begriff der Selbstjustiz in dem Beispiel hier nicht, weil eine solche Reaktion eher Vergeltung und Rache wäre. Selbstjustiz wäre, wenn die Strafverfolgung und das System versagt hätten und man die "gerechte Strafe" hinterher selbst zuführt, nicht vorsorglich vorweg nimmt.


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 17:31
bei Selbstjustiz geht man selbst in den Bau.


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 17:39
Ich glaube, dessen ist sich hier jeder bewusst ;-)


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 17:41
ja also. Hat man im Knast noch eine Freundin/Frau?


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 17:47
Wenn du damit darauf anspielen willst, dass es nachhaltig betrachtet wenig Sinn macht, Selbstjustiz zu üben...

Aber die Frage war ja die danach, was man vermutet, in so einer Situation tatsächlich zu tun, nicht was aus der Distanz betrachtet mehr Sinn macht.


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 17:49
@unverzichtbar
ja deshalb ist es doch dumm, Selbstjustiz zu üben. Man macht sich vorher Gedanken, was mehr Sinn macht.


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 17:52
Natürlich ist es dumm, sofern man das so formulieren möchte. Ändert aber nichts daran, dass es im Grunde niemand von uns wirklich weiß, wie er oder sie reagieren würde. In emotionalen Stresssituationen waren noch die wenigsten rational.


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 18:00
@unverzichtbar
ich bleibe auch in emotionalen Stresssituationen rational. Sind wir im Tierreich?


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 18:05
Wer unter diesen Umständen zum Staat geht, ist dumm!

Jeder würde hierbei mit Selbstjustiz vorgehen..


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 18:06
Wenn du für dich selbst beanspruchen kannst, @Allesforscher dir da sicher zu sein, dann ist deine Wahl in der Umfrage ja ebenso klar wie meine. Und ich hoffe sehr, dass ich mich in meiner gewählten Antwort am Ende täusche bzw. eh nie in die Situation komme, das überhaupt hinterfragen zu müssen. Aber sicher bin ich mir nicht. Wie scheinbar sehr viele, denn die Statistik spricht ja klare Worte und ich nehme an, mindestens die Hälfte davon sind Leute, die sich ebenso unsicher waren und daher nicht klar dagegen voten konnten.


melden
LuckyNuke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 18:07
3 Worte...
leicht zu sagen, schwer zu beweisen...
...ich bin Batman


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 18:20
Hm, schwer zu sagen.
Also ausgeschlossen ist es für mich nicht.


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 18:21
SirGiuseppe schrieb:Wer unter diesen Umständen zum Staat geht, ist dumm!

Jeder würde hierbei mit Selbstjustiz vorgehen..
Dann bin ich gerne dumm.

Wer würde denn nicht erstmal zur Polizei gehen? Ich meine ok auf frischer Tat ertappt ist was anderes, dann wäre es ne art Nothilfe und eine Tat im affekt. Das würde wohl wirklich jeder hier warscheinlich tun.
Aber dann selbst eine, wie hier oft beschrieben, grausame Straftat zu planen und auszuführen ist da doch etwas ganz anderes. Und ich würde wetten, die wenigsten Menschen hier hätten wirklich den Mut, einen anderen mit eigenen Händen zu quälen, foltern bzw. zu töten. Ansonsten würde ich mir wirklich mal Gedanken machen, was diese Menschen alle meinen wie einfach das sein soll einen anderen Menschen gezielt und geplant zu töten.


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 18:23
Von töten sprach aber auch gar keiner.


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 18:25
@unverzichtbar

Welche Art der Selstjustiz wäre denn angemessen? Auf die Fresse hauen?
Sry aber wenn man so die allgemeinen Einfälle ließt, was man mit solchen menschen machen muss, da ist Folter und Tot schon doch reichlich oft dabei.


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 18:26
Sicherlich. Aber jeder tickt und reagiert anders. Meine Antwort ging ganz klar in die Richtung, dass ich nicht ausschließen kann, zur Selbstjustiz zu greifen. Wie die letztlich aussehen würde, war weniger Bestandteil meiner Überlegungen, da nicht danach gefragt wurde :)


melden

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 18:27
Jedenfalls hätte ich den Täter besucht..

Töten wäre wahrscheinlich nicht mehr im angemessenen Raum..

Dennoch den Täter (bitte nicht falsch verstehen) zum Krüppel machen! Wenn ein Kind im Spiel steht, hat der Täter bereits verloren.


melden
Anzeige

Selbstjustiz im folgenden Fall?

15.12.2014 um 18:29
Ja...die Konzequenzen wäre mir egal!!! ich würde mich danach sofort selber stellen .


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt