Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Argumente für das Fleischessen?

Argumente für das Fleischessen?

10.07.2012 um 15:00
@CosmicQueen
In der dörflichen Gegend kann ichs noch verstehen, aber ich wohn hier in einer Studentenstadt und ich hatte das auch oft bei Kommilitonen. Und innerhalb von einer Schwerpunktgruppe von ca. 70 Leuten war ich die einzige Vegetarierin (auch kein Veganer), also sooo verbreitet ist es noch nicht. Und da gabs auch manchmal Essen in Rahmen von Workshops usw., da kommts einfach zur Sprache (ich bin überhaupt nicht scharf drauf, mein Essverhalten zu diskutieren) und dann gehts sofort los mit Eisenmangel und wie ist das mit B12 und was kann ich dann noch essen usw. Ich sag dann einfach ganz knapp mir gehts super, aber ich seh, dass die mir nicht glauben (ich bin leider auch ziemlich blass, das liegt aber daran, dass ich ein sehr heller Hauttyp bin). :D


melden
Anzeige

Argumente für das Fleischessen?

10.07.2012 um 20:34
@Daenerys
Also hier bei uns kannst du in fast jedes Restaurant gehen und dir extra vegetarische Gerichte bestellen, die auch so auf der Speisekarte ausgewiesen sind. Selbst die Döner-Läden bieten mitlerweile schon lange den Veggie-Döner an etc. :D

@gastric
Also ich finde es doch schon sehr bedenklich, wenn bei 55% der untersuchten Veganer bereits eine Hyperhomocysteinämie festgestellt wird. Diese ist ja bekanntlich die Ursache, für diverse Gefäßerkrankungen.


melden

Argumente für das Fleischessen?

10.07.2012 um 21:02
@gastric
gastric schrieb:O.o und das zeigt dir das nichtvorhandensein vegan lebender völker? ........ aber fast nur fleischessen ist dann wohl drin?
es gibt Völker, die fast nur Fleisch essen bzw. nur tierische Produkte.......vegan lebende gibt es nicht, also liegt es wohl daran, dass es sich nicht durchgesetzt hat, weil es eben nicht zum Überleben des Menschen beigetragen hat


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argumente für das Fleischessen?

10.07.2012 um 21:04
@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb:Veggie-Döner
Finde ich immer wieder lustig. Weil döner heißt auf deutsch
einfach nur: dreht (wie in: es dreht sich)

Veggi-Döner könnte man also auf deutsch etwa als:

Veganer der sich dreht



übersetzen. :D :D :D


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argumente für das Fleischessen?

10.07.2012 um 21:06
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:es gibt Völker, die fast nur Fleisch essen bzw. nur tierische Produkte. ...
Z.B. die Massai


melden

Argumente für das Fleischessen?

10.07.2012 um 21:09
@der-Ferengi
ja die massais sind sehr interessant, denn die Massais wurden erst krank, seitdem sie sich auch mit anderen Nahrungsmitteln ernähren können.....genau wie die Inuit.....


melden

Argumente für das Fleischessen?

10.07.2012 um 21:17
so, noch schnell ein beleg für meine Behauptung
http://www.ernaehrgesund.de/html/FettLuege-MensHealth3-08.pdf


melden

Argumente für das Fleischessen?

10.07.2012 um 22:07
Wirklich sehr interessant dieses Volk :D
Ihre Kultur dreht sich um das Rind. Ein „guter“ Massai hat nicht weniger als 50 Rinder. Das Trinken von Rinderblut, teilweise vermischt mit Milch, gehört zum Leben und den Zeremonien dazu[3]. Dabei wird dem Rind der Kopf festgehalten und mit einem Pfeil die zum Anschwellen gebrachte Halsvene angeritzt – jedoch nicht durchtrennt. Nach dem Auffangen von bis zu zwei Litern wird das Rind verbunden und lebt weiter. Nach Zugabe der Milch wird das Gefäß lange geschüttelt, um einen „Blutkuchen“ zu verhindern. Es wird frisch – aber auch nach einer Reifephase von zwei Tagen – getrunken und ist das Hauptnahrungsmittel der Massai. Es wird saroi genannt.


melden

Argumente für das Fleischessen?

10.07.2012 um 23:06
Ich glaube ich bin süchtig nach fleisch.. Ich könnte es einfach nicht lassen,


melden

Argumente für das Fleischessen?

11.07.2012 um 08:50
@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb:Also ich finde es doch schon sehr bedenklich, wenn bei 55% der untersuchten Veganer bereits eine Hyperhomocysteinämie festgestellt wird. Diese ist ja bekanntlich die Ursache, für diverse Gefäßerkrankungen.
Neben einigen anderen faktoren ...... es ist EINE ursache ... nicht DIE ;) und soweit ich mich noch erinnere, kamen studien immer wieder zu dem ergebnis, dass veggies ein geringeres risiko haben an herz und gefäßerkrankungen zu erkranken ......... und nu? Ist der körper vlt doch nicht so sehr auf irgendwelche normwerte eingestellt? ._. Oder verhindern ander positive effekte der veganen ernährung dies ganz einfach? fragen über fragen :ask:

@Tussinelda
Tussinelda schrieb:es gibt Völker, die fast nur Fleisch essen bzw. nur tierische Produkte.......vegan lebende gibt es nicht, also liegt es wohl daran, dass es sich nicht durchgesetzt hat, weil es eben nicht zum Überleben des Menschen beigetragen hat
Weil es einfach keinen druck dahingehend gab sich nur von pflanzen zu ernähren! In der natur ist es nunmal so, dass man entweder die zur verfügung stehende nahrung bestmöglich verwertet oder sie verschmäht und evtl nichts mehr zu futtern hat. Nur so haben bspw die inuit in ihrer kargen landschaft überlebt ..... ich jedenfalls glaube nicht daran, dass sie pflanzliche nahrung verschmäht hätten und lieber jagen gegangen wären. Andersrum gibt es aber keinen platz auf der erde, an dem es NUR pflanzliche nahrung gibt. Wo pflanzen, da auch immer irgendwelche tiere. Und seien es nur insekten!

Wenn man sich mal die landschaft anschaut, in der die massai leben, dann ist es eben das selbe prinzip ... viel tierische nahrung, weil kaum pflanzliche vorhanden ist.

Warum das nicht vorhandensein veganer völker nun aber ein hinweis darauf sein soll, dass eine rein pflanzliche ernährung für den menschen nicht geeignet ist, erschließt sich mir nicht sonderlich .......


melden

Argumente für das Fleischessen?

11.07.2012 um 09:03
Btw massai haben anscheinend eine durchschnittliche lebenserwartung von knapp 40 jahren ......... keine ahnung, ob ich mich bei ernährungsgeschichten auf andere völker verlassen möchte, nur weil sie etwa halb so alt, dafür aber gesünder sind, als ich ....... wäre ganz interessant zu sehen, wie sie sich schlagen, wenn sie ebenfalls ein durchschnittsalter von 80 jahren erreichen würden ......

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/kurze-lebensdauer-warum-pygmaeen-so-klein-bleiben-a-522498.html

Interessant ist auch, dass die massai ebenfalls eine mangelernährung haben UND das der anteil an pflanzlciehn lebensmitteln wohl durchaus höher, als gedacht liegt ........

http://science.orf.at/stories/1648482/

Und nu? Mangelernährung also doch gesund? Geringere lebenserwartung schüzt vor erkrankungen? Oder mitteleuropäer nicht mit massai vergleichbar? Weder von der ernährung noch sonst irgendwie? Sollten wir lieber eine ernährungsform an uns mitteleuropäern erforschen oder uns weiterhin an irgendwelchen naturvölkern orientieren? O.o


melden

Argumente für das Fleischessen?

11.07.2012 um 09:31
@gastric
äh, was genau belegen jetzt Deine Links? Wir werden weshalb so alt? Weil wir nicht mehr so ursprünglich leben, weil wir eine fast perfekte medizinische Versorgung haben, weil wir es "bequem" haben vielleicht? Ich möchte mal den in der Zivilisation lebenden Menschen sehen, der, würde er ursprünglich leben, ohne Komfort, ohne medizinischen Schutz, so ein hartes anstrengendes Leben, der überhaupt 40 Jahre alt werden würde.......
es geht darum, aufzuzeigen, dass es alles mögliche gibt in der Natur des Menschen, nur keinen Veganismus, darum ging es und das ist ja wohl nicht widerlegt worden, oder?
Wäre es nicht besser, wenn Menschen weniger lang lebten, denn eigentlich, so wird es doch hier immer wieder gesagt, gibt es eh zu viele, die Vermehrung müsse eingeschränkt werden?

http://www.dkv.com/kunden_lebenserwartung-bevoelkerungsstruktur-demographie_63_12215_12230_85921.html


melden

Argumente für das Fleischessen?

11.07.2012 um 09:41
@Tussinelda
Was belegt es denn zu sagen, dass ein ursprünglich lebendes volk ohne medizinische versorgung kaum krankheiten kennt? Die verrecken halt eher dran ........ muss es denn zwangsläufig an der ernährung liegen, dass sie gesund sind? Gibt hierzulande auch genug fette menschen, die sich mit raffiniertem zuckerzeugs zufuttern und ein langes leben ohne irgendwelche krankheiten führen.

Und das es nachweislich kein vegan lebendes volk gibt, ist doch logisch oder nicht? Es gibt keinen platz auf der welt, an dem nur pflanzliche nahrung verfügbar ist. Die gesamte welt ist von tieren bevölkert. Warum sollte sich da ein ganzes volk also auf nur eine nahrungsform spezialisieren? Wo ist denn da der druck, wenn ich alles zur verfügung habe? Was beweist ein nichtvorhandensein einer ernährungsform? Allein die tatsache, dass es von nahezu pflanzlich bis zu komplett tierischer ernährung alles gibt, zeigt, wie anpassungsfähig der mensch ist und das eine rein pflanzliche ernährung da nicht ausgeschlossen werden kann und erst recht nicht sollte.


melden

Argumente für das Fleischessen?

11.07.2012 um 10:52
@gastric
fette Menschen, die ein Leben lang Mist essen und trotzdem alt werden verdanken dies auch der Medizin, es wird sich aber auf Dauer nicht als überlebensfähig durchsetzen, sprich, die nächste Generation wird schon viel mehr Probleme haben und schon nicht mehr so "gesund" sein, wie die ersten Fetten.....
so und warum ist das so, dass nirgends nur pflanzliche Nahrung vorhanden ist? Warum ist die ganze Welt auch von Tieren bevölkert? Weil es natürlich ist, weil Tiere offensichtlich anpassungsfähig genug sind, um überall zu leben......aber nicht alle Tiere......nur der Mensch als einziges Säugetier schafft es quasi überall zu überleben, da wo es keine oder kaum Pflanzen gibt auch.
Weil er darauf ausgerichtet ist.
Weil er mit tierischer Nahrung leben kann und es Tiere, wie Du selbst schreibst, überall gibt, unterschiedlichste Sorten, Arten, aber eben überall welche.
Was ais meiner Sicht ein Beweis dafür ist, dass Tierisches einfach zur gesunden Ernährung dazu gehört....was bedeutet, Tierisches gänzlich abschaffen zu wollen wäre nicht richtig, man muss dafür sorgen, dass nur so viel zu sich genommen wird, wie nötig. Aber es kann natürlich niemand so in das Verhalten und die Bedürfnisse des Menschen eingreifen........was uns wieder darauf bringt, was Shionoro sagt, es geht nur über die moralische, ethische Seite.....und da sehe ich, wie schon oft erwähnt, beim Menschen schwarz, denn auch der moralischste Mensch findet in der Regel Begründungen, findet Ausnahmen, stellt seine Bedürfnisse eben über alles.


melden

Argumente für das Fleischessen?

11.07.2012 um 11:08
@Tussinelda
Wieso verdanken sie ein langes leben der medizin, wenn sie nichteinmal krank werden? Ich kenne in meinem persönlichen umfeld einige, die einiges zuviel auf den rippen haben und kein stammgast beim doc sind oder auch nur jemals waren ....... Ob deren kiddis probleme bekommen, wird sich erst noch zeigen ........ deren eltern jedenfalls sind in den meisten fällen ebenfalls nen fall für ne abspeckklinik.
Tussinelda schrieb:Weil er mit tierischer Nahrung leben kann und es Tiere, wie Du selbst schreibst, überall gibt, unterschiedlichste Sorten, Arten, aber eben überall welche.
Und genau das ist doch der punkt. Er kann mit tierischem leben, weil es überall vorhanden ist ...... das heißt doch im umkehrschluss aber nicht, dass er gegenden nicht besiedeln könnte, in denen nur pflanzen vorhanden sind. In der natur sind alle nährstoffe vorhanden, die der mensch benötigt ..... sowohl im tierischen als auch im pflanzlichen. Er verreckt eben nicht, nur, weil er nichts tierisches mehr zu sich nimmt.

Ist also ein vorhandensein von tieren überall auf der welt nun wirklich ein beweis dafür, dass der mensch unbedingt tierisches essen muss? Wie seiht es denn dann aber mit gegenden aus, in denen nichts pflanzliches wächst, die aber ebenfalls von menschen besiedelt wurden? Ist das jetzt der beweis dafür, dass pflanzen ebenfalls nicht notwendig sind und der mensch eigentlich ein reiner fleischfresser ist? Oder ist er einfach nur verdammt anpassungsfähig in seiner ernährungsweise? Kann er sowohl von tierischem, als auch von rein pflanzlichen komponenten leben?


melden

Argumente für das Fleischessen?

11.07.2012 um 11:48
@gastric
Die Dicken sind in der Regel nicht gesund.....was aber nicht gleichzeitig bedeutet, dass sie schwerkrank sind oder gleich sterben.......und hier und heute, wie ich ja oben schon schrieb, da kannste fett eben auch überleben, denn Du musst Dich nicht bewegen, Du musst keine Kalorien verbrennen, Du bist nicht auf Schnelligkeit, Ausdauer, Beweglichkeit angewiesen......Du kannst fett sein und leben, gesund ist es sicherlich nicht, wenn wir von FETT schreiben, also extrem übergewichtig.
Ja, ich denke, ein Mensch könnte ohne pflanzliches zu sich nehmen zu müssen überleben und zwar ziemlich gut.
http://www.planet-wissen.de/politik_geschichte/voelker/inuit/wissensfrage_vitamine.jsp

Aber warum sollte man denn Pflanzen nicht essen? Warum sollte man nicht beides zu sich nehmen......mir geht es hier nämlich eben nicht um die Moral, sondern um die gesunde Ernährung.....ausgewogen, abwechslungsreich und in Maßen, angepasst an die individuellen Bedürfnisse, z.B. schwere körperliche Betätigung, wenig körperliche Betätigung etc.
Ich weiß, dass man ohne pflanzliche Ernährung leben kann OHNE dass man Ergänzungsmittel braucht. Bei rein pflanzlicher sieht das eben anders aus......denn wie gesagt, ausreichend B12 bedeutet ziemlich viel Erde zu essen......ich weiß da nicht, wie nahrhaft Erde insgesamt ist und wie belastet......
also wäre eine vegane Ernährung vielleicht möglich und gesund, würde man Erde essen, trotzdem gibt es immer noch einiges, was Pflanzen nicht entsprechend für den menschlichen Körper verwertbar - im Vergleich zum tierischen- bieten. Von daher ALLES essen, was in der Natur vorkommt und essbar ist. Aber immer nur so viel, wie man eben braucht.


melden

Argumente für das Fleischessen?

11.07.2012 um 12:01
@Tussinelda
Ziemlich viel Erde? Die empfohlene zufuhr liegt bei 3µg b12 täglich also 0,000003g ( ist da ne 0 zuviel? :D )............ das bedeutet .... am tag nichtmal annähernd nen teelöffel erde ........... ne handvoll beeren, an denen ne staubschicht klebt und der bedarf ist gedeckt ... alles weitere wandert in die speicher O.o
Tussinelda schrieb:denn Du musst Dich nicht bewegen, Du musst keine Kalorien verbrennen, Du bist nicht auf Schnelligkeit, Ausdauer, Beweglichkeit angewiesen
Danke, dass du das schreibst, denn genau das ist der grund, warum viele naturvölker eben so gesund sind! Das gesamtpaket macht es nunmal aus und die ernährung (sofern alles vorhanden, was benötigt) ist da nur ein teilaspekt. Von wegen fettlüge und so.....
Tussinelda schrieb:Von daher ALLES essen, was in der Natur vorkommt und essbar ist.
Aber bitte bitte bitte bitte bitte nicht eine rein pflanzliche ernährung von vornherein als für den menschen ungeeignet ansehen, nur, weil es niemanden auf der welt gibt, der sie durchführt!


melden

Argumente für das Fleischessen?

11.07.2012 um 17:23
@gastric
wenn sie effektiv wäre, dann würde sie durchgeführt, denkst Du nicht? Das ist alles, was ich sage. Rein pflanzliche Ernährung ist offensichtlich zumindest ineffektiv für den Menschen, seine Entwicklung, sein dauerhaftes Wohlergehen, wenn wir mal von der natürlichen Ernährung ausgehen. Das ist einfach so. Das heute kaum ein mensch natürlich lebt oder sich natürlich ernährt ist klar, Du brauchst also nicht schon wieder Beispiele aufführen......man könnte sich aber natürlich ernähren, was aber nicht bedeutet, sich rein pflanzlich zu ernähren. Verstehst Du jetzt, worauf ich hinaus will? Vegane Ernährung ist für den Menschen nicht effektiv, egal in welcher Zeit oder welchen Umständen er lebt. Und da Du immer davon redest, durch die Felder streifen etc. muss ich Dir sagen, dass diese Ernährung eben nicht effektiv ist, sonst hätte sie sich durchgesetzt. Es wachsen nun einmal nicht alle Pflanzen überall, aber es gibt überall Tiere und sei es nur Insekten oder so etwas. Du hast Jahreszeiten, in denen es kaum Gemüse und Obst gibt, Tiere gibt es immer. Deshalb ist der Mensch darauf ausgerichtet, auch tierische Produkte verzehren zu müssen, um sich gesund zu ernähren.
Das hat aber alles nichts mit den moralischen Aspekten zu tun. Meine Moral verbietet es mir nicht Fleisch zu essen, auch tierische Produkte sind für mich moralisch vertretbar in jeder Hinsicht. Massenzucht und Massentierhaltung unter den Umständen, wie es gemacht wird und unter dem Aspekt, dass kein Mensch so viel Fleisch braucht oder tierische Produkte, wie produziert werden, nicht. Das gleiche gilt aber auch für alles andere: Pflanzen, Wasser, Energie. Deshalb ist meine Lebensweise, die wahrlich nicht perfekt ist, für mich die effektivste und verträglichste und allumfassend auch die ehrlichste, von daher für mich auch moralischste.


melden

Argumente für das Fleischessen?

11.07.2012 um 19:06
gastric schrieb:dass veggies ein geringeres risiko haben an herz und gefäßerkrankungen zu erkranken ......... und nu? Ist der körper vlt doch nicht so sehr auf irgendwelche normwerte eingestellt? ._. Oder verhindern ander positive effekte der veganen ernährung dies ganz einfach? fragen über fragen :ask:
Es gibt auch Berichte, die besagen das Mischkostesser genauso ein geringes Risiko haben, wie Veggies...das liegt nicht am Fleisch ansich, sondern eher daran, dass Veggies allgemein mehr auf ihre Gesundheit achten. Japan oder China rangieren ganz weit oben bei den gesündesten Völkern und die essen sehr viel Fisch z.B. also sind Mischkostesser. Die Werte waren ja auch AUSSCHLIEßLICH bei streng Vegeatrischer Ernährung geben, eben bei Veganer und nicht bei Vegetarier die noch tierische Lebensmittel essen!

http://www.m-seitz.de/Homocystein/homocystein.htm


melden
Anzeige

Argumente für das Fleischessen?

11.07.2012 um 20:42
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:wenn sie effektiv wäre, dann würde sie durchgeführt, denkst Du nicht?
Warum sollte sie durchgeführt werden, wenn es keinerlei druck in die richtung gab? Stell dir vor, du streifst durch den dschungel auf der suche nach futter....... wenn dir jetzt ein gebratenes steak vor die füsse fällt und du weißt, dass du es verträgst, einfach, weil du es schon einmal gegessen hast ..... würdest du es liegen lassen und nen apfelbaum suchen, wenn du nicht einmal weißt, ob in deiner näheren umgebung einer steht? Das hat nichteinmal was mit effektivität zu tun, sondern einfach nur damit, dass es keinen grund dafür gibt das steak liegen zu lassen.

So ist die natur nunmal..... Wer es sich leistet eine gelegenheit der nahrungsaufnahme zu verschmähen, der hat nicht unbedingt nochmal eine 2. chance. Warum also sollte sich ein volk auf eine rein pflanzliche ernährung einschießen, wenn in der direkten umgebung fleisch, insekten und eier zu finden sind?
Tussinelda schrieb: Du hast Jahreszeiten, in denen es kaum Gemüse und Obst gibt, Tiere gibt es immer. Deshalb ist der Mensch darauf ausgerichtet, auch tierische Produkte verzehren zu müssen, um sich gesund zu ernähren.
Blöde frage, aber ist dir schonmal aufgefallen, dass der mensch hier das einzige affenartige lebewesen in diesen breitengraden ist? Er hat sich hier breitmachen können, weil er auf tierische produkte zurückgreifen kann, weil er verflucht einfallsreich und anpassungsfähig ist. Er ist nichtmehr an jahreszeiten gebunden, sonst wäre er hier oben nicht sooo erfolgrerich.

@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb:Die Werte waren ja auch AUSSCHLIEßLICH bei streng Vegeatrischer Ernährung geben, eben bei Veganer und nicht bei Vegetarier die noch tierische Lebensmittel essen!
Hab ich was anderes als du gelesen oder warens bei ovo-lacto-veggies nicht doch 33% O.o Interessant wäre auch mal die omnis zu untersuchen. Aber dazu findet man keinerlei werte ._. War ja klar :D


melden
395 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt