Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

2.575 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schwule, Lesben, Ehen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 16:38
Mit jemanden der so aufzieht diskutiere ich nicht. Und solche Worte würde ich nicht auslassen. Der Koran ist ja auch sooo menschenrechtlich. ;)


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 16:47
Das neue Testament basiert auf dem alten und funktioniert alleine nicht.
Wenn das neue das alte ersetzt hat, wieso ist es dann noch da?
Die beiden gehören zusammen.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 16:50
Zitat von PikaPika schrieb:Der Koran ist ja auch sooo menschenrechtlich. ;)
Habe ich nie behauptet.
Zitat von PikaPika schrieb:Mit jemanden der so aufzieht diskutiere ich nicht.
Weil du meinen Argumenten nicht standhältst? Verständlich ;)


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 17:02
@eraz
Kennst Du hier noch Christen, die die Bibel wortwörtlich nehmen?
Nichtmal die Katholische Kirche hat solche Vorstellungen.

@Draiiipunkt0
Ist immer eine Frage, was man wörtlich nimmt, und was als Gleichnis, oder vor dem Hintergrund der damaligen (zur Entstehungszeit) Verhältnisse.
Wie kann ich einen Gott in einer zutiefst patriarchalischen Gesellschaft anders erklären als als "Vater", und wie kann ich seine Macht in einer Umgebung, die von bewaffneten Auseinandersetzungen um Land und Sklaverei gepägt ist, besser darstellen, als dass er sein Volk gegen die umgebenden Völker in einen siegreichen Krieg ziehen und ihr gelobtes Land erobern lässt?

Wie hätte man zu Zeiten des Alten Testamentes einen Gott erklären können, der Frieden und Liebe und Eierkuchen bringt?
Dazu war man erst später bereit. Interessanterweise, als es einen Machthaber gab, der die allergrösste Toleranz gegenüber fremden Göttern und Religionen zeigte: Die Römer vereinnahmten die neuen Religionen einfach und fügten die Götten in ihren Pantheon ein.

Ich halte es daher für ziemlich weit hergeholt, mit Bibelzitaten irgendwie gegen Homosexuelle zu argumentieren.

Werden sie im Koran überhaupt explizit erwähnt?


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 17:04
Zitat von FFFF schrieb:Kennst Du hier noch Christen, die die Bibel wortwörtlich nehmen?
Nichtmal die Katholische Kirche hat solche Vorstellungen.
Aber das ist doch nicht der springende Punkt. Es gibt ebenso Moslems, die nicht nach dem Koran leben. Es ging ja rein um den Inhalt der beiden Bücher.
Zitat von FFFF schrieb:Wie hätte man zu Zeiten des Alten Testamentes einen Gott erklären können, der Frieden und Liebe und Eierkuchen bringt?
Zitat von FFFF schrieb:Ich halte es daher für ziemlich weit hergeholt, mit Bibelzitaten irgendwie gegen Homosexuelle zu argumentieren.
Same, wenn man bedenkt wann der Koran verfasst wurde. Was ich die ganze Zeit sagen wollte ist das man nicht sagen soll der Koran spricht sich gegen Homosexuelle aus (wenn es im Alten Testament ebenso ist), vor allem muss man die Zeitpunkte der Entstehungen berücksichtigen.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 17:06
@FF

Ich finde es allgemein ziemlich weit hergeholt überhaupt irgendwas mit Bibelzitaten begründen zu wollen, da es sich um tausende Jahre alte Märchenbücher handelt.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 17:09
Sowohl der Koran als auch die Bibel geben grösstenteils das Wissen und die Vorstellungen ihrer Zeit wieder. Von einem Gott darf man da wohl zu recht etwas mehr erwarten.
Spricht klar gegen göttliche Inspiration der Werke.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 17:22
@Zyklotrop
@Draiiipunkt0
@eraz
Und das ist, was viele Religiöse nicht verstehen: dass man Religion und Staat trennen muss.
Steht übrigends auch schon in der Bibel ...

Man kann die Bücher nicht als eins-zu-eins Handlungsanweisung hernehmen und die Frage mit "Und Gott schuf Mann und Frau" und "Die Frau sol dem Manne Untertan sein" beantworten.
Das würde eine Leugnung aller seitdem stattgefundenen Veränderungen der Lebensverhältnisse bedeuten. Zum Beispiel möchte man heute nicht mehr, dass alle Angestellten die Religion ihres Arbeitgebers annehmen müssen.
Fischt man dennoch heraus, was gerade in die Argumentation passt, ist das Rosinenpickerei. Dazu eignen sich Schriftsammlungen mit unterschiedlichen Autoren, die zu unterschiedlichen Zeiten verschiedene Begebenheiten mit unterschiedlicher Intention für verschiedene Adressaten niedergeschrieben haben, natürlich ganz vervorragend.
Ein wenig entlarvend ist aber schon, wenn jemand, der meint, andere Auslegungen der Religion als die eigene seien falsch, die Schöpfungsgeschichte nicht kennt.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 18:01
Und das ist, was viele Religiöse nicht verstehen: dass man Religion und Staat trennen muss.
Steht übrigends auch schon in der Bibel ...
Siehe Laizismus in der Türkei seit Gründung der Republik :)
Aber ja, ich stimme mit deinen Punkten größtenteils überein.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 18:04
Zitat von PikaPika schrieb:Kein Kind wird zwei Väter anzweifeln weil sie von Geburt auf nur so aufwachsen. :D Außerdem liegt es an den anderen Kindern bzw. dessen Eltern wenn sie deswegen Probleme bekommen.
Leider habe ich das genau hören müssen... da wurde das Kind von anderen (als es jung war) oft schief angesehen. Es liegt aber wirklich dann nur an den anderen, hauptsächlich andere Eltern aber auch deren Kinder, dass es hier zu wirklich unpassenden Situationen kommt.

Aber DAS darf nicht zählen... es sind eben immer noch so viele Verblendete unterwegs... viel zu viele.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 18:43
Natürlich wird das dem Kind schaden. Was gesünderes als Mann/Frau , Muttermilch und mütterliche Nähe gibt es nicht. Das Kind hat Rechte!

Hier 10 Gründe

Das Recht des Kindes auf Vater und Mutter


1. Jedes Kind hat ein Recht auf Mutter und Vater. In der Struktur einerhomosexuellen „Familie“ wird dieses Recht dem Kind geplant und bewusst verwehrt. Das ist eine grundlegende Verletzung des Kindesrechts.

2. Ein Kind, das in dem Bewusstsein aufwächst, seine beiden Eltern seien zwei Frauen oder zwei Männer, wird in seinem Wissen um seinen zweigeschlechtlichen Ursprung manipuliert. Das wird sich negativ auf seine Identitätsbildung auswirken.

3. Verschiedenheit ist immer ein größerer Entwicklungsanreiz als Gleichheit. Die Forschung der letzten vierzig Jahre zeigt übereinstimmend, dass Mutter und Vater geschlechtsabhängig Verschiedenes in die Entwicklung der Kinder einbringen. Ein Kind, das bei einem homosexuell lebenden Männer- oder Frauenpaar lebt, ist daher von vornherein in seinen Entwicklungsmöglichkeiten benachteiligt.

4. Die besten Voraussetzungen zur Entwicklung einer sicheren Geschlechtsidentität hat ein Kind, wenn es in der Geschlechterspannung von Mutter und Vater aufwachsen kann. Bei einem homosexuell lebenden Frauen- oder Männerpaar wird dieser Entwicklungsvorteil dem Kind bewusst vorenthalten.

5. Wenn Vater oder Mutter tragischerweise fehlen wie etwa bei Alleinerziehenden, hat das Kind die Möglichkeit, diesen Verlust zu betrauern und konstruktiv zu bearbeiten. Wenn dem Kind dagegen vermittelt wird, eine homosexuelle „Familie“ sei eine vollständige, nur eben alternative Familienform, verhindert dies, dass das Kind den realen Verlust von Vater oder Mutter betrauern kann. Damit bleibt der Verlust abgespalten und wird sich destruktiv auf die psychosoziale Entwicklung des Kindes auswirken.

6. Es gibt erhebliche Lebensstilunterschiede zwischen homosexuell und heterosexuell lebenden Paaren. Statistisch gesehen ist die Promiskuität bei homosexuell lebenden Männern deutlich höher als in einer üblichen Vater-Mutter-Beziehung. Das wirkt sich destruktiv auf die Bindungsbedürfnisse von Kindern aus.

7. Die allermeisten Studien, die eine angebliche Gleichheit von homosexueller mit heterosexueller Elternschaft behaupten, haben gravierende methodische Mängel. Aus keiner vorliegenden Studie können derart weitreichende Schlussfolgerungen gezogen werden.

8. Für die lesbisch lebende Frau ist es kennzeichnend, dass sie den Mann und das Männliche in der Nähebeziehung nicht haben will oder haben kann. Dies wird sich erschwerend und hemmend auf die männliche Identitätsentwicklung von Jungen auswirken.

9. Für das Mädchen ist der Vater das wichtigste Rollenvorbild dafür, was es selbst einmal von einem Mann erwarten kann. Studien zeigen: Adoleszente Mädchen, die ohne Vater aufgewachsen sind, haben größere Nähe-Distanzprobleme zu gleichaltrigen Jungen und werden häufiger ungewollt schwanger.

10. Wenn bei einem vollen Adoptionsrecht in der Geburtsurkunde eines Kindes zwei Frauennamen oder zwei Männernamen statt eines Frauen- und eines Männernamens stehen, wird das Kind auch dadurch in seinem Wissen um seinen zweigeschlechtlichen Ursprung getäuscht

Quelle: http://www.dijg.de/homosexualitaet/adoptionsrecht/recht-mutter-vater/


3x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 18:55
@Aether

Ich könnte mit Leichtigkeit jeden dieser 10 pseudowissenschaftlichen Punkte auseinanderpflücken. Ich spar mir die Zeit.


2x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 19:00
@Aether
Sind ja grauslig, diese Thesen. :{ :{

Außerdem völlig fehlerbehaftet:
Zitat von AetherAether schrieb:Für das Mädchen ist der Vater das wichtigste Rollenvorbild dafür, was es selbst einmal von einem Mann erwarten kann.
Stimmt nicht, fehlt der Vater, wird eben ein anderes männliches Rollenvorbild gewählt.
Zitat von AetherAether schrieb:Die allermeisten Studien, die eine angebliche Gleichheit von homosexueller mit heterosexueller Elternschaft behaupten, haben gravierende methodische Mängel. Aus keiner vorliegenden Studie können derart weitreichende Schlussfolgerungen gezogen werden.
Und das wissen die Verfasser dieser Thesen genau woher?! :D
Simpler rhetorischer Trick, etwas zu behaupten, ohne konkrete Belege zu bringen.^^
Zitat von AetherAether schrieb:Wenn dem Kind dagegen vermittelt wird, eine homosexuelle „Familie“ sei eine vollständige, nur eben alternative Familienform, verhindert dies, dass das Kind den realen Verlust von Vater oder Mutter betrauern kann. Damit bleibt der Verlust abgespalten und wird sich destruktiv auf die psychosoziale Entwicklung des Kindes
Dazu braucht man nicht mal den Hauch einer Ahnung von Psychologie besitzen, um zu sehen, dass diese Aussage Schwachsinn ist, sondern lediglich Textverständnis und etwas gesunden Menschenverstand.
Wie soll sich ein Verlustgefühl einstellen, wenn vorher überhaupt gar kein Verlust feststellbar ist (vielleicht sollte man sich mal über die Bedeutung des Begriffes "Verlust" informieren ...)

... naja, und so geht es weiter ... jede einzelne dieser Thesen könnte man auseinandernehmen.^^
Das einzig Traurige ist, dass die Publikation von solch offensichtlichem Unfug sich den Anschein
von wissenschaftlich seriösen Abhandlungen gibt ...^^


Das sind im Übrigen radikalisierte, christliche Fanatiker, die diese Seite betreiben, mit der unumstößlichen Ansicht, dass Heterosexualität das einzig "Natürliche" sei ...
wenn man schon so Begriffe liest, wie "leib-orientierte Sexualität", dann ist doch sowieso alles klar.
:D

Sorry, aber die kann man nicht ernst nehmen.
Zitat von zidanezidane schrieb:Ich könnte mit Leichtigkeit jeden dieser 10 pseudowissenschaftlichen Punkte auseinanderpflücken. Ich spar mir die Zeit.
:D :D


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 19:10
Ja wenn man sich auch auf solche Quellen stützt
Die OJC stellt ihren Arbeitsbereich DIJG als eine „von Bund- und Landesbehörden anerkannte, unabhängige wissenschaftliche Einrichtung“ dar.[D 18] Nachdem die Bundesregierung sich äußerte, sie wüsste von einer solchen Anerkennung durch den Bund nichts,[D 47] hat die OJC ihre Behauptung konkretisiert: „Die Anerkennung wird sichtbar darin, dass die SPD-Bundesregierung (1980), die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag (2004) und die Hessische Landesregierung (2007, CDU) das DIJG zu offiziellen Stellungnahmen zu verschiedenen gesellschaftspolitischen Themen aufforderten. Zudem ist die Arbeit des DIJG im Verein der OJC e.V. von den Finanzbehörden als „wissenschaftlich“ anerkannt“.[D 6]

Tobias Faix zitiert im Rahmen einer missionswissenschaftlichen Arbeit einen im Namen des DIJG von Ralph Pechmann und Martin Reppenhagen herausgegebenen Sammelband.[D 48]
Wikipedia: Offensive Junger Christen#Deutsches Institut f.C3.BCr Jugend und Gesellschaft


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 19:12
Es gibt auch nichts natürlicheres.

Mann + Frau = Kind. Alles andere widerspricht der Natur und ist biologisch unmöglich.

Ja, die Thesen hätte die gute Doktorin etwas ausbauen können. So lange gibt es Kinder in homosexuellen Familien nicht, daher sind auch die Studien der Befürworter nicht ernst zu nehmen.


2x zitiert1x verlinktmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 19:13
@Aether

Zu 1:
Wo ist dieses Recht verankert?

Zu 2:
Nope - siehe Link unten.

Zu 3:
Hast du da eine Quelle zu?

Zu 4:
Muss jetzt einer Alleinerziehenden das Kind weggenommen werden, weil der Vater sich vor der Geburt davon gemacht hat?
Muss ein alleinerziehender Vater sein Kind abgeben, weil seine Frau verstorben ist oder sich davongemacht hat?

Zu 5:
Da das Kind keinen Verlust verspürt, weil es in einer liebenden gleichgeschlechtlichen Familie lebt, wird es dadurch nicht beeinflusst.
Du schreibst ja selbst:
Zitat von AetherAether schrieb:Wenn dem Kind dagegen vermittelt wird, eine homosexuelle „Familie“ sei eine vollständige, nur eben alternative Familienform, verhindert dies, dass das Kind den realen Verlust von Vater oder Mutter betrauern kann
Da es keinen realen Verlust gibt, gibt es auch keinen Grund zu trauern.

Zu 6:
Ist nur wieder ein Klischee, dass den homosexuellen Paaren nachgesagt wird...
Man kann nicht alle in einen Topf werfen.
Es gibt auch hetero Paare, mit hoher Fluktuationsrate.

Zu 7:
Beweise...?

Zu 8:
Schon wieder ein Klischee: Dieses mal ist es die "Kampflesbe"...

Zu 9:
Ich wuchs auch teilweise ohne Vater auf (er starb, als ich knapp 12 Jahre alt war), hat mir nicht geschadet.
Das Mädchen eine höhere Schwangerschaftsrate haben, wenn sie ohne Vater aufwachsen, habe ich noch nie gehört.
Quelle?

Zu 10:
WFT?!
Erstens: Wann sieht ein Kind schon diese Unterlagen?
Zweitens: Schon mal was von Sexualaufklärung gehört, da wird Kindern beigebracht, wo die Baby herkommen - nicht nur in der Schule, auch die Eltern klären auf.
Blümchen und Bienchen etc.?
Müssen dann auch alle "Baby ist da"-Glückwunschkarten mit Storchen drauf verboten werden, weil sie Kinder vortäuschen sie kämen vom Klapperstorch?

@all:
Hier ist ein PDF zum Thema:

http://www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads/DE/pdfs/Forschungsbericht_Die_Lebenssituation_von_Kindern_in_gleichgeschlechtlichen_Lebenspartnerschaften.pdf?__blob=publicationFile (Archiv-Version vom 23.09.2015)

Bei Wikipedia unter "Regenbogenfamilie" findet man auch einige interessante Studien und Links.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 19:15
@Aether
Zitat von AetherAether schrieb:1. Jedes Kind hat ein Recht auf Mutter und Vater.
Und wo bitte war mein verstorbener Vater?
Zitat von AetherAether schrieb:2. Ein Kind, das in dem Bewusstsein aufwächst, seine beiden Eltern seien zwei Frauen oder zwei Männer, wird in seinem Wissen um seinen zweigeschlechtlichen Ursprung manipuliert. Das wird sich negativ auf seine Identitätsbildung auswirken.
Was soll daran negativ sein, und warum werden Kinder die Homosexuell sind, nicht von ihren Heterosexuellen Eltern negativ beeinflusst?
Zitat von AetherAether schrieb:3. Verschiedenheit ist immer ein größerer Entwicklungsanreiz als Gleichheit.
2 Männer/Frauen müssen nicht weniger verschieden sein, als z.B. Mann+Frau
Zitat von AetherAether schrieb:4. Die besten Voraussetzungen zur Entwicklung einer sicheren Geschlechtsidentität hat ein Kind, wenn es in der Geschlechterspannung von Mutter und Vater aufwachsen kann. Bei einem homosexuell lebenden Frauen- oder Männerpaar wird dieser Entwicklungsvorteil dem Kind bewusst vorenthalten.
Beweise?
Zitat von AetherAether schrieb:5. Wenn Vater oder Mutter tragischerweise fehlen wie etwa bei Alleinerziehenden, hat das Kind die Möglichkeit, diesen Verlust zu betrauern und konstruktiv zu bearbeiten. Wenn dem Kind dagegen vermittelt wird, eine homosexuelle „Familie“ sei eine vollständige, nur eben alternative Familienform, verhindert dies, dass das Kind den realen Verlust von Vater oder Mutter betrauern kann. Damit bleibt der Verlust abgespalten und wird sich destruktiv auf die psychosoziale Entwicklung des Kindes auswirken.
Völliger Bullshit. Zu wenig Alternative Untersuchungen.
Zitat von AetherAether schrieb:6. Es gibt erhebliche Lebensstilunterschiede zwischen homosexuell und heterosexuell lebenden Paaren.
Wie zeigt sich das denn genau?

..... :shot:


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 19:15
Zitat von AetherAether schrieb:Mann + Frau = Kind. Alles andere widerspricht der Natur und ist biologisch unmöglich.
Mal abgesehen davon, dass die Menschen, was ihre Werte und ihr Zusammenleben anbelangt, den rein animalischen Status hinter sich gelassen haben, ist es auch in den von dir bemühten "natürlichen" Verhältnissen so, dass bei Tieren alle möglichen Verhaltensformen und Formen der Vergesellschaftung zu finden sind.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 19:16
@Aether
Zitat von AetherAether schrieb:Es gibt auch nichts natürlicheres.

Mann + Frau = Kind. Alles andere widerspricht der Natur und ist biologisch unmöglich.
Doch, Konjugation unter Prokaryoten. Geschlechtsverkehr mit Eizelle und Spermium ist einfach nur so ein kurzlebiger Trend unter den Vielzellern, der sich auf Dauer nicht durchsetzen wird.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

02.06.2014 um 19:19
@Aether


Zu deinen 10 Gründen...





" facepalm "


...bist du betrunken?


melden