Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 03:19
Der Grund für mein Veganerdasein ist einfach, dass ich keine Tiere ausbeuten möchte. So der Hauptgrund. Es kommen natürlich noch einige nebensächlichere hinzu (z. B. die Umwelt, der Welthunger, meine eigene Gesundheit, mein Wunsch etwas in der Welt zum Positiven zu verändern, da es ja heisst, man solle damit immer bei sich selbst anfangen..)

Zu der Frage, warum Veganer auch auf Nebenprodukte verzichten: Mit dem Kauf dieser unterstützt man ja auch die ganze Tierausbeuterei und das wollen wir Veganer nicht.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 04:33
@moonbunny

du beutest selbst als veganer Tiere aus. zwar weniger als andere aber trotzdem immernoch.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 04:38
Ich finde die Grundhaltung vieler vegan lebender Menschen ja rühmlich und hab da Achtung vor denen, nur bitte passt auf, dass eure Einstellung nicht langsam zum Mainstreammarkt verkommt, auch ihr Veganer könnt beschissen werden, wenns zu industriell wird!

Im Grunde muss jeder für sich selbst den Weg finden, dass das was er weiß mit dem eigenen Gewissen vereinbar ist, das absolute Ideal ist dabei genauso effektiv, wie es ignorant abzutun, was wir mit unserem Verbraucherverhalten zu verantworten haben...


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 05:39
mein grund gegen veganismus....

ich steh nicht auf ismen..., egal welcher art...

ich esse gerne fleisch und es schmeckt mir gut.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 15:13
@Nerok

Aber nicht dort, wo ich es vermeiden kann. Und "weniger als andere" ist doch auch schon ganz gut. :)


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 17:37
@moonbunny

Welche Produkte oder Verhaltensweisen gelten denn für dich im Sinne des Veganismus als unvermeidbar?
Wie bei allen Glaubensdingen lässt sich auch der Veganismus auf eine prägnante Formel bringen: Vermeide das Vermeidbare!, so schallt es dem Interessierten aus den einschlägigen Internetseiten und -foren entgegen. Gemünzt ist er auf Leid und Schmerz, der Nutztieren nach Ansicht von Veganern durch den Menschen mittel- und/oder unmittelbar laufend zugefügt wird, zum Beispiel durch Schlachtung, Zucht, Gefangenschaft usw.. Als Gegenpol zu den als vermeidbar angesehenen Dingen wie dem Konsum von Produkten tierischer Herkunft gibt es das „Unvermeidbare“. Unvermeidbar ist scheinbar alles, was der Mensch nicht unmittelbar zum Überleben braucht. Scheinbar deswegen, weil die Ansichten was unvermeidbar ist nicht einheitlich sind.
Unter „Unvermeidbarkeit“ versteht man im praktischen Veganismus eine Rechtfertigung eindeutig unveganer Verhaltensweisen oder Taten, die dann eben als „unvermeidbar“ hingestellt werden. „Unvermeidbarkeit“ ist also eine Methode um Paradoxien im Veganismus leugnen zu können, weil die andere Konsequenz nur das Verwerfen des Veganismus sein könnte.
(Hervorhebung von mir.)
Quelle: Spoiler http://www.antiveganforum.com/wiki/Unvermeidbarkeit ;)
Solltest du selbst vegan sein, und gerade diese Zeilen lesen, dann bedenke: In dem Bildschirm, auf den du gerade schaust, befindet sich ein Metall, dass mit den ausgelösten Knochen toter Tiere gemacht worden ist. Das Stromkabel, durch das der Rechner Strom bekommt, auch an ihm klebt Blut, ja, am Computer selber klebt der Tod von Tieren! Die einzige Konsequenz, die jemand ziehen kann, der es mit Veganismus also wirklich ernst meint, wäre, auf alles zu verzichten, was aus Kupfer besteht. Diese Konsequenz wäre also de facto ein Einsiedlerleben ohne Technik wie etwa Internet und dergleichen, worauf die verwöhnten Veganer natürlich nicht verzichten.
Die Verwendung von Kupfer wird also entweder selbstgerecht hingenommen, oder als unvermeidbar deklariert.
Quelle: Spoiler http://www.antiveganforum.com/wiki/Kupfer ;)


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 17:41
Ich frage mich wirklich warum sich Menschen an Veganern stören sich regelrecht angegriffen fühlen. Total verrückt. xD


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 17:59
Der Mensch ist von Natur aus Veganer, das haben Studien über die Gebisse verschiedener Säugetiere gezeigt. Wehre der Mensch ein alles Fresser hätte er ein Gebiss wie ein Wildschwein.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 18:04
@C8H10N4O2
C8H10N4O2 schrieb:Ich frage mich wirklich warum sich Menschen an Veganern stören sich regelrecht angegriffen fühlen. Total verrückt. xD
Vielleicht wegen solchen Beiträgen:
JFK1963 schrieb:Der Mensch ist von Natur aus Veganer, das haben Studien über die Gebisse verschiedener Säugetiere gezeigt. Wehre der Mensch ein alles Fresser hätte er ein Gebiss wie ein Wildschwein.
?

:D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 18:19
@JohnDifool
JohnDifool schrieb:„Unvermeidbarkeit“ ist also eine Methode um Paradoxien im Veganismus leugnen zu können, weil die andere Konsequenz nur das Verwerfen des Veganismus sein könnte.
Nach dem motto ... wenn ich eh nicht alles vermeiden kann, dann kann ich das auch ganz lassen? ........ ist mir persönlich zu einfach ..... dann doch lieber soweit wie möglich einschränken und hoffen, dass mein kupfer von afrikanischen kindern unter unmenschlichen bedingungen recycelt wurde ... ganz ohne gelatine (Edit: knochenleim *ditsch*). Ich beruhige dann mein gewissen damit, dass ich nicht die industrie unterstüzte, die billigfleisch nach afrika exportiert und dort die einheimischen bauern ruiniert .... damit diese nicht auch noch gezwungen sind meinen elektroschrott einzusammeln um das kupfer zu recyceln.

Jup fühlt sich gut an *sich selbst beweihräucher*


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 19:38
@mae_thoranee

na irgendeinen ismus musst du mögen.
Theismus, atheismus oder agnostizimus schonmal :p

Das istalso jetzt nicht wirklich eien Begründung gegen Veganismus


melden
xKrakex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 20:08
@moonbunny
schreibt ganz nett und freundlich:

"Der Grund für mein Veganerdasein ist einfach, dass ich keine Tiere ausbeuten möchte. So der Hauptgrund. Es kommen natürlich noch einige nebensächlichere hinzu (z. B. die Umwelt, der Welthunger, meine eigene Gesundheit, mein Wunsch etwas in der Welt zum Positiven zu verändern, da es ja heisst, man solle damit immer bei sich selbst anfangen..)

Zu der Frage, warum Veganer auch auf Nebenprodukte verzichten: Mit dem Kauf dieser unterstützt man ja auch die ganze Tierausbeuterei und das wollen wir Veganer nicht."


Was kommt als Antwort?
@Nerok
"du beutest selbst als veganer Tiere aus. zwar weniger als andere aber trotzdem immernoch."

und

@JohnDifool
"Solltest du selbst vegan sein, und gerade diese Zeilen lesen, dann bedenke: In dem Bildschirm, auf den du gerade schaust, befindet sich ein Metall, dass mit den ausgelösten Knochen toter Tiere gemacht worden ist. Das Stromkabel, durch das der Rechner Strom bekommt, auch an ihm klebt Blut, ja, am Computer selber klebt der Tod von Tieren! Die einzige Konsequenz, die jemand ziehen kann, der es mit Veganismus also wirklich ernst meint, wäre, auf alles zu verzichten, was aus Kupfer besteht. Diese Konsequenz wäre also de facto ein Einsiedlerleben ohne Technik wie etwa Internet und dergleichen, worauf die verwöhnten Veganer natürlich nicht verzichten.
Die Verwendung von Kupfer wird also entweder selbstgerecht hingenommen, oder als unvermeidbar deklariert."


Zwei arme Würstchen, um mal im Thema zu bleiben.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 21:22
@JohnDifool

Genau solche Sachen sind für mich unvermeidbar, so lange es keine passende Alternative gibt.

100%ig kann man vielleicht nicht vegan leben, aber selbst um die 90% sind ja bei weitem besser als nichts.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 21:51
Ich habe nichts gegen Veganer solange sie nicht "missionieren"
und vor allem solange sie mir nicht erzählen es wäre besser Baumwolle zu tragen als Wolle, das ist aus Ökologischer Sicht Blödsinn.

Was mir gerade so durch den Kopf ging, warum ist es besser den Boden auszubeuten und zu vergiften und Pflanzen auszubeuten als Tiere?
Ich möchte darauf KEINE ANTWORT die Frage war Rhetorisch und Antworten darauf sind zumeist Dogmatisch.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 21:55
missesfee schrieb:Was mir gerade so durch den Kopf ging, warum ist es besser den Boden auszubeuten und zu vergiften und Pflanzen auszubeuten als Tiere?
Die bekommst du aber :D
Es is nämlich alles gar nicht sooooo einfach da steckt viel mehr dahinter, man braucht ja zB auch 16 Kilo Getreide um 1 Kilo Rindfleisch herzustellen, ich will jetzt weder gross zu rechnen anfangen noch sonst was, aber ich denke auch der Boden würde dann weniger belastet werden, aber wie gesagt du hast keine lust auf ne Grundsatzdiskussion, ich hab keine lust drauf, allerdings wollte ich damit aufzeigen, dass alles ein wenig komplexer is und solche Diskussionen meist eh keinen Sinn ergeben :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 21:58
@König_Rasta
eben deshalb schrieb ich dazu das die Frage Rhetorisch ist :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 22:01
was heißt da überhaupt "besser"? ... es wird so oder so von beiden seiten gemacht .... spontan wird da nicht viel mehr pflanzliches angebaut, es sei denn man isst nahezu ausnahmslos tierisches :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 22:17
@moonbunny
moonbunny schrieb:Genau solche Sachen sind für mich unvermeidbar, so lange es keine passende Alternative gibt.
Welche Sachen meinst du denn genau? Oder hab ich vielleicht irgendeinen Beitrag übersehen?

@gastric
@Shionoro

Frage:
Was passiert eigentlich, wenn ihr zusammen das garantiert einzige, absolut tierleidfreie, vegane Fünf-Sterne-Tierrechtsrestaurant der Welt besucht und Shionoro nur einen winzigen Fleck Eigelb auf seiner Gabel zu beanstanden hat?

Antwort:
Spoiler


:D


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 22:45
Es gibt immer mehr Menschen die vegan leben möchten, hier in Frankfurt hat erst neulich ein veganer Laden aufgemacht. :D http://www.hr-online.de/website/radio/hr1/index.jsp?rubrik=67285&key=standard_document_47261381


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.02.2013 um 22:47
@CosmicQueen

da war ich vorgestern erst :-)


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden