Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 15:17
Shionoro schrieb:Die Auswahl mit fleisch ist nicht wirklich größer ehrlich gesagt, ich glaube ich ernähre mich vermutlich abwechslungsreicher als du.
Ob man etwas theretisch kann oder praktisch tut sind immer zwei paar schuhe.
das tust du mutmaßen.
Theoretisch ernährst du dich, und auch noch vermutlich, abwechslungsreicher.
Doch die Praxis...naja.

Außerdem ist nunmal mit der Möglichkeit Fleisch zu essen oder Milchprodukte
die Auswahl einfach größer, weil es über die Pflanzenkost hinausgeht.

Obwohl es genügend pflanzlichen zum Futtern gibt.


melden
Anzeige
Branx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 15:24
@Shionoro
Ich glaube nicht , dass Tiere eine Religion haben :D.
Du vergleichst hier meinen Umgang mit Tieren mit dem Umgang mit meinen Mitmenschen . Das ist ziemlich unsinnig . Ich sehe das Tier als Futter an und nicht mit einem Menschen mit dem man sich unterhält oder gern hat .was faselst du da? Kein Fleischfresser würde sein Haustier essen .
ich sah es nochmal man kann zwischen Mensch und Tier differenzieren . Ich will nich, dass man einen Menschen in irgendeiner Form diskriminiert, wenn er es nicht darauf anlegt. Bei Tieren ist es leider Gottes notwendig, weil das Fleisch so billig bleibt (Massentierhaltung). Mir wäre es auch lieber wenn man ihnen mit Respekt begegnen würde und artgerecht halten würde . Aber dieses Fleisch ist einfach zu teuer.

Und mein Mitgefühl reicht auf länger Hinsicht nicht dafür aus um komplett auf Fleisch zu verzichten. Weil Fleisch einfach lecker schmeckt und man es durch nichts ersetzen kann.
Ich bin ehrlich.

Würde man das leid aller Lebewesen stillen wollen, würde man NICHTS zu sich nehmen können. Weil jedes Lebewesen auf seiner art leidet, wenn er getötet und misshandelt wird. So ist die Natur. Also warum unterscheidest du da Pflanzen und Tiere ? Dann müsstest du doch ja nur von licht ernähren(gibt es ja vereinzelt abschindend) oder aasfresser werden , wie die Geier .
Wieso diskutierst du noch mit mir?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 15:28
@doob
Was gibts denn so im allgemeinen bei dir zu futtern?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 16:22
es steht auf jeden Fall mehr zur Verfügung, an unterschiedlichen Nahrungsmitteln, wenn man Fleisch,Fisch und tierische Produkte isst und Gemüse, Obst, Getreide, Nüsse......man hat mehr Auswahl, mehr Kombinationsmöglichkeiten, mehr unterschiedliche Geschmacksrichtungen, als wenn man sich, ohne dass man es müsste aufgrund von Erkrankungen, Allergien, einschränkt. Das ist Fakt.


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 16:28
gastric schrieb:Was gibts denn so im allgemeinen bei dir zu futtern?
gerade gibts Kürbiskernbrot mit Leinöl, Salz, Petersilie, Salat und Kraut
als Schnitte zum Mampfn. :)

Gestern Abend hab ich Haferbrei mit Äpfel und Zimt gufuttert.


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 16:33
@gastric

..ach ja, und aus selbstgemahlenen Dinkelkörnern
ein Teig gemacht, ziehen lassen und braten als Art Fladenbrot
dann mit gebratener Aubergine Mören und Wießkraut
und rest Rotkraut drauf und dann rein damit


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 16:41
@Tussinelda
Schon klar nur ist es eben eine sache, ob man das angebot auch nuzt oder ob man nur eine variation von einer handvoll lebensmittel nuzt. Bspw immer den selben käse oder immer fleisch mit reis, kartoffen, nudeln und dazu nen erdbeerjoghurt usw. blablabla. Auswahl haben und nutzen sind 2 verschiedene dinge.

@doob
Meinte mehr so allgemein. Ich futter: versch. beeren, reis, grünkern, buchweizen, gurke, zuchhini, kiwi, physalis, granatapfel, radischen, äpfel, pflaumen, birnen, tomaten, möhrchen, versch. nüsse, nudeln, kartoffeln, brokkoli, versch. kohl, pilze, hafer, dinkel, sesam, linsen, bohnen, erbsen, leinsamen, versch. salate, versch. kräuter, zwiebeln, erdbeeren, kohlrhabi, rhababer, kürbis, sonnenblumenkerne....... irgendwie fällt einem nur die hälfte ein wenn man mal allgemein so drüber nachdenkt :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 16:43
@gastric
ja, das sind 2 verschiedene Dinge, aber die Auswahl erst gar nicht haben, weil man sie sich untersagt oder sie als moralisch verwerflich dargestellt wird, ist EINE Einschränkung......erst Recht, wenn man sowieso nicht sonderlich experimentierfreudig ist....


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 16:50
@Tussinelda
Ist eben die frage, ob man dann den joghurt weglässt oder einfach zu einem pflanzlichen äquivalent greift. Gibt doch auch son sojaghurt oder wie der heißt O.o Natürlich reduziert sich die auswahl irgendwo, aber die reduziert sich jeder auf sein "ess ich gern" oder "kann ich moralisch vertreten" maß . Jeder, der sich dazu entscheidet nur noch fleisch vom metzger des vertrauens zu kaufen, hat ebenfalls eine kleinere auswahl, die er sich selbst auferlegt. Letztenendes haben wir alle die selbe auswahl nur nutzen wir sie in unterschiedlichem ausmaß.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 16:55
@gastric
nur kann ich Sojajoghurt und normalen Joghurt essen, also mehr Auswahl ;)
was ich dann tatsächlich esse, steht ja auf einem ganz anderen Blatt, es ging nur um die Auswahl an sich


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 17:04
@Tussinelda
Wie gesagt ein veganer ist auch nur ein mensch, der sich veganer nennt, weil er bestimmte lebensmittel nicht isst. Das allerdings trifft doch wieder auf alle menschen zu, daher hat prinzipiell jeder die selbe auswahl nur jeder entscheidet für sich, was er nun essen will. Ein veganer hat sich dazu entschieden keine tierprodukte mehr zu futtern. Einige omnivore essen sicherlich keine milchprodukte oder eier oder wenig obst. Aber jeder darf prinzipiell essen was er will und hat auch die selbe auswahl. Ist ja nicht so, dass veganer nur in speziellen vegansupermärkten einkaufen dürfen.

Alles nur eine selbstauferlegte einschränkung der auswahl, die wir uns in irgend einem ausmaß selbst auferlegt haben. Edit: was fürn doppelt gemoppelter kacksatz :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 17:27
@Tussinelda

emotionales leiden bedeutet, dass ein Lebewesen eben z.b.trauer bzw verzweiflung empfindet in bestimmten situationen und durchaus bemerken kann, dass es unzufrieden ist und gestresst.

UNd das können Säugetiere, bei Pflanzen hat es nie jemand nachgewiesen, und denen fehlen dafür die passenden gehirnareale sowie auch die passenden hormone.

Einem Menschen muten wir keine solch heiklen Lebensumstände zu wie den tieren jedenfalls wird da keiner sagen das ist richtig so (auch wenn es leider menschen gibt, die ähnlich prekär wie tiere in inteisvhaltung leben müssen).

Ein tier in massentierhaltung ist uns vom hirnaufbau her aber so ähnlich, dass es unsinnig wäre abzustreiten, dass auch dieses tier in entsprechenden umständen ebenso stress, wut, trauer, verzweiflung usw empfindet wie wir.

Wir können allerdings vermuten, dass niedere tiere wie würmer oder insekten soetwas, eben aufgrund ihres aufbaus, nicht können.

Sicher sein jedenfalls können wir uns da bei pflanzen.
Außerdem leiden Pflanzen nicht unter ihrer haltung, denn ihre BEdürfnisse sind nicht wie die eines tieres.
Die pflanze braucht licht, wasser und nährstoffe, mehr hat sie draußen nicht.

Tiere, wenigstens unsere schlachttiere, haben oft komplexe soziale interaktionen in der freien natur, die in gefangenschaft so einfach nicht möglich sind, und sie haben auch größere abwechslung in der freien natur.
Einem Menschen würden wir ebenfalls nicht zumuten wollen, nie rausgehen zu dürfen und immer im haus zu sein, auch wenn er gut versorgt ist, oder sogar immer im selben raum zu sein mit einem einzigen festen tagesrhytmus, den er einhalten MUSS.


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 20:01
Shionoro schrieb:Einem Menschen würden wir ebenfalls nicht zumuten wollen, nie rausgehen zu dürfen und immer im haus zu sein, auch wenn er gut versorgt ist, oder sogar immer im selben raum zu sein mit einem einzigen festen tagesrhytmus, den er einhalten MUSS.
das wäre dann der Knast, ohne die 1h Ausgang.


melden
secret98
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 22:20
Ich bin Vegetarierin, weil
1. Fleisch noch nie so meins war
2. Ich es bescheuert finde, dass Tiere sterben müssen, nur damit wir eine noch größere Auswahl an Lebensmitteln haben, als wir eh schon haben
3. Es gesünder ist
4. Es die Umwelt und das Klima schützt
5. Es irgendwie mein Leben ein bisschen spannender macht :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 23:15
@Branx
Branx schrieb:Ich glaube nicht , dass Tiere eine Religion haben :D.
Du vergleichst hier meinen Umgang mit Tieren mit dem Umgang mit meinen Mitmenschen . Das ist ziemlich unsinnig . Ich sehe das Tier als Futter an und nicht mit einem Menschen mit dem man sich unterhält oder gern hat .was faselst du da? Kein Fleischfresser würde sein Haustier essen .
ich sah es nochmal man kann zwischen Mensch und Tier differenzieren . Ich will nich, dass man einen Menschen in irgendeiner Form diskriminiert, wenn er es nicht darauf anlegt. Bei Tieren ist es leider Gottes notwendig, weil das Fleisch so billig bleibt (Massentierhaltung). Mir wäre es auch lieber wenn man ihnen mit Respekt begegnen würde und artgerecht halten würde . Aber dieses Fleisch ist einfach zu teuer.
Was soll das mit Religion zu tun haben?
Ist man jetzt stolz darauf, dass der Mensch sich Phantasiewesen schaffen kann (und bevor hier jemand mit mir diskutiert, ob das Phantasie ist, von den tausend Götter ist maximal einer real) und glaubt, sie würde ihm bestimmte dinge gebieten?

Ich Vergleiche nicht Menschen mit Tieren, ich Vergleiche Argumentationsweisen.
Mit deiner Argumentationsweise kann ich genausogut dafür argumentieren, dass ich ab und an gern Obdachlose verhaue weil ich sie nicht als vollwertige Menschen wahrnehme.
Das allerdings findest du ZU RECHT unmoralisch.
Wenn du aber sagst, mit deiner argumentationsweise, dass du tiere eben als Futter siehst, dann is da für dich okay.
Und DAS wiederum nen ne ich Doppelmoral.

Warum soll das bei tieren notwendig sein?
'Damit das fleisch billig beleibt' ist eine sehr hahnebüchende Begründung.
Du brauchst schließlich kein Fleisch zum überleben, und auch nicht um lecker zu essen. Offenbar isst du ja ohnehin nur billig fleisch, wenn der Preis für dich so entscheident ist, da kann der geschmack so prall nich sein.
Branx schrieb:Und mein Mitgefühl reicht auf länger Hinsicht nicht dafür aus um komplett auf Fleisch zu verzichten. Weil Fleisch einfach lecker schmeckt und man es durch nichts ersetzen kann.
Ich bin ehrlich.
Es ist aber ein unterschied, ob du sagst ich kann nicht verzichten, würde es aber gern und weiß dass es möglich ist und würde mir auch wünschen, dass es keien massentierhaltung mehr gibt, oder ob du sagst, mir is alles scheißegal was mit tieren ist.
Du sagst zweiteres, und deine Begründungen für zweiteres sind widersprüchlich.

Würdest du lediglich ersteres sagen, dann wäre das kein Problem.
Du könntest auch jetzt Vegane Produkte unterstützen, damit würdest du langfristig auch was gegen massentierhaltung tun, wenn du dir z.b. kram von alnatura kaufst bei kosmetika oder ähnliches.
MAchst du aber höchstwarscheinlich nicht.
Branx schrieb:Würde man das leid aller Lebewesen stillen wollen, würde man NICHTS zu sich nehmen können. Weil jedes Lebewesen auf seiner art leidet, wenn er getötet und misshandelt wird. So ist die Natur. Also warum unterscheidest du da Pflanzen und Tiere ? Dann müsstest du doch ja nur von licht ernähren(gibt es ja vereinzelt abschindend) oder aasfresser werden , wie die Geier .
Wieso diskutierst du noch mit mir?
Mhehrfach hab ich dir erklärt, dass das so nicht stimmt.

Außerdem ist deine Argumentation auch hier unlogisch, was ist es denn für ein argument dagegen, das Leid sehr vieler Lebewesen erheblich zu verringern, dass man nicht das eid aller lebewesen verringer kann?
Ich hab dir ebenfalls erklärt, dass auch weit weniger pflanzen im veganismus leiden müssten.

DU suchst gerade lediglich nach einer Ausrede.

Warum ich Pflanzen und tiere unterscheidet habe ich dir zweimal bereits erklärt, ein drittes mal werde ich es nicht tun, da musst du schon selber lesen.

Stichwort, aufbau des Hirns, Leidensfähigkeit.

Warum sollte ich nicht mehr mit dir diskutieren?
Muss ich ja, da du meinen standpunkt nicht verstehst und deinen auch nicht verlassen kannst oder willst, wie es scheint, und argumente gern mal überliest.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 23:15
@doob

falsch rum, praktisch tu ich das.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 23:26
@Shionoro
    ◊ Nackte Schulkinder oder Schuluniform
    ◊ geschlagene Obdachlose
    ◊ Demokratie oder Diktatur
als "Argument" für Veganismus zu verwenden, ist jetzt aber wirklich ein Armutszeugnis.
Shionoro schrieb:... dich weigerst deine ernährung leicht umzustellen, als wäre es unmöglich, sich an einen neuen geschmack zu gewöhnen. ...
Warum soll ich etwas essen, das zu einem Brechreiz führt
nur um sagen zu können: ich lebe vegan.
Shionoro schrieb:Erstmal: Pflanzen leiden nicht, nach allen erkenntnissen die wir heute haben.
Zweites, würden sie es tun, könnten wir ihr leid stark verringern indem wir vegan leben.
Veganes Leben ist pflanzliche Ernährung. Und wenn Du die
auf Grund von Leid noch verringern würdest, nennt man das
nicht vegan leben, sondern Magersucht.
Shionoro schrieb:Du unterscheidest nach rasse, andere unterscheiden nach ethnie oder herkunft oder religion usw.., wie schon gesagt.
Das sind alles sehr willkürliche festlegungen, von denen du aber nichts gelten lassen würdest obwohl du wie gesagt bei tieren genau gleich verfährst.
Der Mensch, der sich seit rund 50'000 Jahren über das Tier be-
hauptet hat und diese als Nahrungsquelle nutzt, hat nun rein
gar nichts mit Rassentrennung/Rassismus zu tun. Es hat auch
nichts mit willkürlicher Festlegung zu tun, sondern sind wesent-
lich stärkere Argumente zum Fleischverzähr, als Deine oben an-
gegebenen "Argumente" zum Veganismus.

Und wenn Du schon versuchst, Tiere auf die gleiche Stufe mit
dem Menschen zu stellen, dann mußt Du aber auf Moral ver-
zichten, denn die kennt "Mutter Natur" nämlich nicht.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 23:27
@der-Ferengi

weil es nicht zum brechreiz führt.
Wenn doch, dann sollte man sich untersuchen lassen, wenn alles vegane essen zum brechreiz führt.

Mit dem argument könnte auch das mädel ankommen, was meint, nur essen von kentucky fried chicken essen zu können.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 23:33
@Shionoro
Ööh - sorry, wenn Sojamilch nach Heu schmeckt
und nicht nach Milch, eine Tofubratwurst nicht
nach Thüringer, etc. also bitte.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 23:34
@der-Ferengi

Wenn das für dich nach Heu schmeckt gilt selbges, deine Geschmacksnerven scheinen irgendwie verwirrt zu sein.
Außerdem gibt es nicht nur sojamilch, wie so gern behauptet wird.


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Beleidigt Sein25 Beiträge
Anzeigen ausblenden