weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.03.2013 um 23:51
Ich hab das Gefuehl hier im Thread spielt auch viel 'was der Bauer nicht kennt, isst er nicht' mit. Es gibt weltweit eine enorme Vielfalt an verschiedenen Gerichten was natuerlich auch vegetarische oder vegane Gerichte einschliesst die auf ihre eigene Weise sehr lecker sind. Das ganze auf vegane Currywurst zu reduzieren wird dem einfach nicht gerecht. Ich bin immer noch ganz baff was die asiatische Kueche so hervorgebracht hat und ich rede nicht vom eingedeutschten Glutamatchinesen. Leider ist Deutschland in grossen Teilen sowas wie kulinarisches Brachland aber in Grossstadten sollte man doch das eine oder andere exotische Restaurant finden.

Generell find ich es merkwuerdig dass hier versucht wird (uebermaessigen) Fleischkonsum moralisch zu begruenden. Warum ist das so schlimm wenn man z.B. einem Veganer moralisch unterlegen ist bezogen auf die Massentierhaltung? Mir scheint echt dass manche ihr Selbstbild hier kuenstlich aufbessern muessen indem irgendwelche Ausreden herangezogen werden. Wenn man Massentierhaltung fuer sich selbst verantworten kann sollte man doch auch damit leben koennen ohne sich ein selbstgerechtes Bild vom eigenen Ich zusammenzimmern zu muessen.


melden
Anzeige
Branx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 00:41
@Shionoro
Also zuerst will ich die sagen, dass deine bekehrungsversuche bei mir nicht fruchten werden.

shinoro:
"Was soll das mit Religion zu tun haben?
Ist man jetzt stolz darauf, dass der Mensch sich Phantasiewesen schaffen kann (und bevor hier jemand mit mir diskutiert, ob das Phantasie ist, von den tausend Götter ist maximal einer real) und glaubt, sie würde ihm bestimmte dinge gebieten?"

darauf will doch keiner hinaus. Und ob Gott eine Phantasie-Wesen ist, kann die keiner beweisen. Das ist deine subjektive Wahrnehmung.

Shinoro:
"Ich Vergleiche nicht Menschen mit Tieren, ich Vergleiche Argumentationsweisen.
Mit deiner Argumentationsweise kann ich genausogut dafür argumentieren, dass ich ab und an gern Obdachlose verhaue weil ich sie nicht als vollwertige Menschen wahrnehme.
Das allerdings findest du ZU RECHT unmoralisch.
Wenn du aber sagst, mit deiner argumentationsweise, dass du tiere eben als Futter siehst, dann is da für dich okay.
Und DAS wiederum nen ne ich Doppelmoral."

Du schmeißt hier 2 Sachen in einem Topf.
Es ist keine Doppelmoral wenn ich Sage ich trete meinen Mitmenschen gegenüber gleichwertig gegenüber , aber andererseits sehe ich Tiere als Futter an. Das sind 2 verschiedene Spezien, Mensch bin ich selber, mit Menschen täusche ich mich sozial ist. Aber Tiere sehe ich halt als Futter an. Ich Unterscheide.
Und das findest du rassistisch ? Finde ich nicht .
Ist halt eben so. Ich verfolge keine höhere Ideologie dahinter . Finde mich nicht besser als Tiere oder ähnliches. Ich unterscheide nur. Zwischen Mensch und Futter.


Shionoro;
"Warum soll das bei tieren notwendig sein?
'Damit das fleisch billig beleibt' ist eine sehr hahnebüchende Begründung.
Du brauchst schließlich kein Fleisch zum überleben, und auch nicht um lecker zu essen. Offenbar isst du ja ohnehin nur billig fleisch, wenn der Preis für dich so entscheident ist, da kann der geschmack so prall nich sein."

Oh doch :D. Und die Qualität ist trotz dem günstigen Preis sehr gut.
zum überleben brauche ich das Fleisch sicherlich nicht, aber ich esse es wegen dem Geschmack, wegen seinen vielen Variationen und Einsatzmöglichkeiten. Und naja Gemüse schmeckt nicht immer. Man will auch ma was ordentlichen zwischen den Zähnen, wo man auch ma was zu beißen hat . Nicht umsonst haben wir Schneidezähne. Und ohne das Fleisch wäre der Mensch nie so weit gekommen, was seine Evolution angeht . -> Gehirn Vergrößerung .


Wieso verzichtest du eigentlich komplett auf Fleisch? Kannst die ja Bio Fleisch holen, wo Tiere nicht viel erleiden müssen.


Ich werde meinen Standpunkt nicht ändern. Weil ich mir trotz Fleischkonsum selber in den Spiegel schauen kann, weil ca zwischen Mensch (mir) und Futter unterscheiden kann.

Und zum letzen mal: Tiere (Futter ) sind mir egal , Menschen nicht .


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 00:50
@gastric
gastric schrieb:Jeder, der sich dazu entscheidet nur noch fleisch vom metzger des vertrauens zu kaufen, hat ebenfalls eine kleinere auswahl,
Warum das denn?

@Shionoro
Shionoro schrieb:... Du könntest auch jetzt Vegane Produkte unterstützen, damit würdest du langfristig auch was gegen massentierhaltung tun, ...
Leider sieht die Realität anders aus. Wenn die Nach-
frage geringer wird, produziert der Betrieb ja nicht
automatisch weniger.
Wenn in Deinem Betrieb für das Produkt geringere
Nachfrage wäre, wird ja auch nicht weniger produ-
ziert und die Löhne bspw. um 1/2 gekürzt.

Nein, in der Massentierhaltung wird dann immer noch
die gleiche Menge produziert und die Überschüsse
exportiert.

Mit Deinem Veganismus änderst Du absolut NICHTS.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 01:15
der-Ferengi schrieb:Leider sieht die Realität anders aus. Wenn die Nach-
frage geringer wird, produziert der Betrieb ja nicht
automatisch weniger.
der-Ferengi schrieb:Nein, in der Massentierhaltung wird dann immer noch
die gleiche Menge produziert und die Überschüsse
exportiert.
Das musst du halt auch zuende denken: wenn Ueberschuesse ueber laenge Zeitraeume exportiert werden muessen Betriebe geschlossen werden, entweder im Ausland oder hier, wodurch sich die Anzahl Tiere in Massentierhaltungen effektiv reduziert. Das Argument bleibt schluessig.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 02:11
@Branx

Das du meine Argumente nicht gelten lassen wirst, die du belehrungsversuche nennst, is mir schon klar.
traurig genug, und das liegt nicht daran, dass sie falsch sind, sondern, dass du sie entweder nicht verstehst oder verstehen willst.
Branx schrieb:Du schmeißt hier 2 Sachen in einem Topf.
Es ist keine Doppelmoral wenn ich Sage ich trete meinen Mitmenschen gegenüber gleichwertig gegenüber , aber andererseits sehe ich Tiere als Futter an. Das sind 2 verschiedene Spezien, Mensch bin ich selber, mit Menschen täusche ich mich sozial ist. Aber Tiere sehe ich halt als Futter an. Ich Unterscheide.
Und das findest du rassistisch ? Finde ich nicht .
Ist halt eben so. Ich verfolge keine höhere Ideologie dahinter . Finde mich nicht besser als Tiere oder ähnliches. Ich unterscheide nur. Zwischen Mensch und Futter.
Du kapierst es immer noch nicht.
Es geht um die Argumentation.

Wenn ich sage: Ich trete meinen Mitdeutschen gleichwertig gegenüber, aber Ausländer sehe ich als minderwertig an. Ist auch ne andere Ethnie, ist ganz natürlich, dass man zu seiner Sippe hält.

Dann argumentiere ich genauso wie du bezüglich tieren, bloß, dass ich den willürlichen einschnitt, den du bei 'spezies' vornimmst, bei 'ethnie' vornehme.

Es ist aber genau dieselbe Argumentation, wie du sie hier vorträgst.

Und darum kann eine solche Argumenation auch niemals gelten gelassen werden, weil dann genauso die andere, nämlich die pro rassismus, gelten gelassen werden müsste, weil sie beide über dieselbe Schiene laufen, nämlich einen willkürlichen Einschnitt bezüglich derjeniegen, auf den wir unsere moralischen grundsätze beziehen.
Branx schrieb:Oh doch :D. Und die Qualität ist trotz dem günstigen Preis sehr gut.
zum überleben brauche ich das Fleisch sicherlich nicht, aber ich esse es wegen dem Geschmack, wegen seinen vielen Variationen und Einsatzmöglichkeiten. Und naja Gemüse schmeckt nicht immer. Man will auch ma was ordentlichen zwischen den Zähnen, wo man auch ma was zu beißen hat . Nicht umsonst haben wir Schneidezähne. Und ohne das Fleisch wäre der Mensch nie so weit gekommen, was seine Evolution angeht . -> Gehirn Vergrößerung .
Vermutlich kannst du das nicht beurteilen wenn du immer nur billig ware ist, aber was solls.

Fleisch schmeckt auch nicht immer.
Vegan hast du eine ebenso große vielfalt wie bei Fleischkonsum, wie gesagt, ich nehme stark an, dass ich mich differenzierter als du ernähre.
Vegan hast du ebenfalls was ordentliches zwischen den zähnen, wo du was zu beißen hast.
Du weißt ja nichtmal, was ein Veganer so isst, wenn du dauernd von gemüse anfängst.

Ohne Krieg wäre der Mensch auch nie so weit gekommen in Sachen Technik, weil viele Schlüsseltechnologien erst dadurch gefunden worden sind, dass man gerne wissen wollte wie man seine feinde effizienter tötet.

Ist das ein Argument pro Krieg für dich?

Denn das ist dieselbe Argumentationsweise, wie die mit dem Hirnwachstum.
Branx schrieb:
Wieso verzichtest du eigentlich komplett auf Fleisch? Kannst die ja Bio Fleisch holen, wo Tiere nicht viel erleiden müssen.


Ich werde meinen Standpunkt nicht ändern. Weil ich mir trotz Fleischkonsum selber in den Spiegel schauen kann, weil ca zwischen Mensch (mir) und Futter unterscheiden kann.

Und zum letzen mal: Tiere (Futter ) sind mir egal , Menschen nicht .
Weil Bio Fleisch tierleid nicht verringern kann und immer lediglich ein Luxus Produkt bleibt, welches dazu gedacht ist , sein gewissen ein wenig zu beruhigen.

Mit biofleisch wird nie eine flächendeckende versorgung gewährleistet sein und darum wird biofleisch niemals in irgendeiner form mit dem fleisch aus massentierhaltung konkurrieren.

Zu dem part mit dem Spiegel:
Es setzt ja erstmal ein Verständnis von dem was man tut vorraus, bevor man das reflektieren kann.

Du verstehst noch nicht so ganz, wie du eigentlich argumentierst, wie es mir scheint.
Denn deine Argumentation ist keinesfalls durchdacht, weil du es für eine legitime Begründung hälst, dass du willkürlich jemand anderem, der genauso leidensfähig ist wie du, das Recht auf unverserhtheit absprichst und im gegenteil für deinen luxus sogar dessen Qual forderst, obwohl es nicht notwendig ist und der vorteil den du ziehst relativ gering ist.

Warum diese Argumentation für die tonne ist hast du imernoch nicht begriffen.

Man kann sicherlich für Fleischkonsum argumentieren, aber so wie du es machst ist es einfach unsinnig.


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 04:35
Shionoro schrieb:falsch rum, praktisch tu ich das.
dann müsstest du wissen, was er isst, und außerdem schreibst ja selbst:
Shionoro schrieb:ch glaube ich ernähre mich vermutlich abwechslungsreicher als du.
glaube...und vermutlich....klingt dann doch mehr theoretisch.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 06:49
@Shionoro
Du vernachlässigst Unterschiede in der Leidensfähigkeit, habe ich Dich schon einmal drauf hingewiesen....bei Lebewesen, die Deiner Meinung nach und nach bisherigen Kenntnissen nicht leiden können, differenzierst Du, dann solltest Du aber auch differenzieren, wie gelitten werden kann und beim Menschen, der sich seiner Vergangenheit, seiner Zukunft, seiner selbst bewusst ist, der Selbstreflektion fähig ist, ist ein Unterschied im Leiden festzustellen, zu den Tieren, die dies nicht können. Also kann ich dann, nach Deiner Theorie, diese Tiere, die dem nicht fähig sind, mehr quälen, als die Tiere und den Menschen, der dazu fähig ist....
Und seine Art (in diesem Falle den Menschen), als potentiell "geschützter" einzustufen ist normal, denn mit meiner Art kann ich mich fortpflanzen, somit sichert man so das Überleben der eigenen Art.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 07:07
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Warum das denn?
Warst du schonmal im supermarkt am wurstregal? Da hast du schon allein die auswahl zwischen 5-6 verschiedenen herstelleren von bierschinken, die alle eine andere rezeptur haben und dementsprechend auch deren wurst anders schmeckt. Da kannste dich einmal durchfuttern und sagen: "der hersteller macht die beste, die nehm ich." Zudem gibts eine größere auswahl an "exotischem" wie pferd, wachteln und und und. Der metzger des vertrauens hat da meist eine begrenzte auswahl bzw führt auch ganz einfach nicht jedes fleisch wegen teils zu geringer nachfrage.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 07:45
@gastric
eier sind das neue gemüse!


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 07:47
@rockandroll
eier sind ekelhaft *sich schüttel*


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 07:51
@gastric
sich schütteln ist das neue gemüse. eier sind wie bierwurst. die bestandteile für bierwurst werden beim fleischer unseres vertrauens nach dem schlachten vom boden zusammengekehrt, und durch den schredder gejagt. dann ab in den kunstdarm, und an die theke.. jedenfalls bin ich noch nicht richtig wach, also ist kaffee erstaml das neue gemüse. in diesem sinne, esst, was ihr vertragt. habe fertig ;)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 10:36
@gastric
gastric schrieb:Warst du schonmal im supermarkt am wurstregal? ...
Ja, ist aber schon laaaange her und ich kaufe auch
nicht am Regal, sonder allenfalls an der Fleischtheke.
Sicher gibt es da unterschiedliche Hersteller. Es ist
aber vorgeschrieben, welches Fleisch enthalten sein
MUSS. Geschmackliche Unterschiede entstehen nur
durch unterschiedliche Mengen (die auch den Preis
bestimmen) und natürlich die Auswahl der Gewürze.
Naja, und ich denke schon, das mein Schlachter eine
vielfältige Auswahl hat und natürlich auch Ab und An
mal neue Wurstkreationen. Für Pferdefleisch gibt's hier
gottseidank noch EINE Roßschlachterei, Wachteln sind
zu teuer. Momentan gibt's auf dem Markt keine Hähn-
chen, da muß ich halt gezwungenermaßen auf TK zu-
rückgreifen. Natürlich nicht die fertig trangiert und ge-
würzten, sondern nur die gerupft und ausgenommenen.
Wenn ich mir allerdings Deine Aufzählung auf der letz-
ten Seite ansehe, so ist es das, was ich größtenteils als
Beilage verwende.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 11:32
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Naja, und ich denke schon, das mein Schlachter eine
vielfältige Auswahl hat und natürlich auch Ab und An
mal neue Wurstkreationen.
Du bist einfach nur damit zufrieden ... das ist alles. Bei der masse an fleisch- und wurstwaren hat jeder metzger des vertrauens ganz einfach nur eine eher geringe auswahl, die bei ihm eben am besten geht. Solange man nicht zu nem dutzend verschiedener metzger mit unterschiedlichem angebot geht, bleibt die auswahl immer notgedrungen eingeschränkt.
der-Ferengi schrieb:Wenn ich mir allerdings Deine Aufzählung auf der letz-
ten Seite ansehe, so ist es das, was ich größtenteils als
Beilage verwende.
Für dich ist es beilage und für mich hauptgericht. Kommt aber auch auf drauf an, wie man es zubereitet. Ein gefüllter champingon oder gefüllte zucchini ist bei mir ne hauptspeise, während beides in geschnetzelter form zur beilage wird. Alles eine frage der zubereitung und des gerichtes.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 13:40
@gastric
Die Auswahl der Regalware wird aber nicht durch die Anzahl der
Hersteller erhöht. Denn die Leberwurst bleibt Leberwurst, die Mor-
tadella bleibt Mortadella, etc. Der Unterschied ist lediglich, das bei
der Regalware die Hersteller nebeneinander aufgereiht sind und
außerhalb des Supermarktes durch die Schlachtereien räumlich von-
einander getrennt sind (wenn man jetzt vom Grundsortiment aus-
geht). Selbstverständlich haben Hersteller, wie Schlachterein auch
noch andere Sorten im Angebot (um wettbewerbsfähig zu bleiben).
gastric schrieb:Ein gefüllter champingon oder gefüllte zucchini ist bei mir ne hauptspeise,
Naja, für mich auch und Du hast mich auf die Idee gebracht, mal
wieder gefüllte Champignons zu machen (hatten wir lange nicht).
Für die Soße, erwärme ich 100ml Milch und zerlasse darin einen
Block Schmelzkäsezubereitung (der grüne (Kräuter)). Dann mit ei-
nem Becher Schlagsahne auffüllen und mit Speisestärke andicken.
Die Champignons fülle ich mit gekochten und pürierten Erbsen, Möh-
ren und Broccoli.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 13:55
wenn wir schon mal bei "gefüllt" sind...bei mir gabs grad gefüllte Paprika.
Zwiebeln, Knoblauch und Chili mit Kreuzkümmel angebraten...dann gewürfelte Zucchini und kleingeschnitte getrocknete Tomaten und noch Oregano dazu...dann Kidneybohnen, Agavendicksaft und Tomatenmark dazu...mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt...die mit Öl eingeriebene Paprika war vorher schon im Ofen...das ganze Gemüse reingefüllt...und obendrauf kam Mandelcreme (Mandelmus gemischt mit Wasser, Thymian und Salz und Pfeffer)...kurz nochg 5 min. in Ofen und fertig....Der Hammer :)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 14:02
@Natsirt
Hört sich sehr lecker an. Kenne zwar gefüllt Paprika,
mache die aber standartmäßig mit angebratenen Ge-
hacktes (Mett mit Zwiebeln und Gewürzen).

Werde Deine Version ganz sicher aber auch mal aus-
probieren. Dabei lasse ich mich von der Mandelcreme
aber überraschen und werde zuvor nicht naschen.

Bekommt man die regulär im Supermarkt...?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 14:06
@der-Ferengi

die Mandelcreme ist echt super...hat natürlich geschmacklich nix mit Käse zu tun aber ist top...also das weiße Mandelmus bekommt man soweit ich weiß noch nicht im Supermarkt...ich habs bei Budni gekauft von Alnatura...ansonsten im Bioladen oder Reformhaus..bei Budni ist sie allerdings am billigsten...auch wenn sie immer noch teuer ist....kaufe die aber auch nur sehr selten.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 14:14
@Natsirt
Natsirt schrieb:... hat natürlich geschmacklich nix mit Käse zu tun ...
Wieso Käse?
Ich dachte eher an Marzipan, denn der Grundstoff von
Marzipan sind ja Mandeln. Die billigere Version (das Per-
sipan) wird aus verschiedenste Kernobst hergestellt.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 14:20
weil die Mandelcreme oben drauf kommt..wie Käse...also es wird halt überbacken und erinnert vom Aussehen total an Käse.


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.03.2013 um 14:25
@Natsirt
Achsooo


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wie die Wilden44 Beiträge
Anzeigen ausblenden