Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

10.07.2013 um 14:59
@gastric

Tierisches Eisen sollte auch mit Vit C eingenommen werden, dann wird's flott absorbiert.


Hmmmmm... Linsen... ich merk da was im Magen.... :D


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

10.07.2013 um 15:51
@crabbitrabbit
Und was ist mit Eisen aus nicht-tierischen Produkten?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

10.07.2013 um 16:13
Das auch.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

10.07.2013 um 16:14
@crabbitrabbit
Mhh... Ok danke


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

10.07.2013 um 16:15
@crabbitrabbit
hmm wieso denn das? Das vitC verhindert doch nur, dass das pflanzliche eisen unlösliche komplexe bilden kann. Das macht das tierische doch überhaupt nicht :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

10.07.2013 um 16:17
Ich glaube, ich klinke mich hier aus.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

10.07.2013 um 16:19
@crabbitrabbit
Warum?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

10.07.2013 um 21:22
Ich brauche Eisenprepärate definitiv nicht! Also Ovo-Lakto-Vegetarier war mein Eisenwert unter dem normalen Bereich, also ein leichter Mangel.

Seitdem ich mich fast vegan ist mein Eisenwert im oberen Bereich. Obwohl ich fiese Monatsblutungen habe.
Ich konnte es selbst kaum glauben und habe extra noch mal beim Arzt nachgefragt ob ich tatsächlich einen so guten Eisenwert habe.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

11.07.2013 um 02:58
warum sagen eig so viele : "kuhmilch ist lecker aber kotzen wenn man sie fragt,ob sie muttermilch trinken würden


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

11.07.2013 um 07:16
@fairy-tale

gesellschaftlich anerzogen bzw. sowas ist abseits dessen was die Gesellschaft fuer normal haelt. Aber ich glaube das weisst du selbst :)


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

11.07.2013 um 07:33
@fairy-tale
Ich glaube auch, das uns das anerzogen wurde.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

11.07.2013 um 07:42
naürlich ist das anerzogen. aber wenn man mal nachdenkt schon eigenartig @Cherymoya
@McNeal


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

11.07.2013 um 09:03
@fairy-tale
Das ist schon komisch, vorallem weil Muttermilch (von menschen, für Menschen) das Lebenselexier schlecht hin ist.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

11.07.2013 um 09:53
@Cherymoya
@fairy-tale
So merkwürdig finde ich es nicht.
In unserer Gesellschaft ist es eben üblich das die Muttermilch für Babys ist. Dadurch entsteht in der Regel eine innere Blockade die gewährleistet das diese menschliche Muttermilch tatsächlich nur für die Babys verwendet wird. Der Bezug ist also näher als bei Kuhmilch oder Ziegenmilch.
Zumal Kühe und Ziegen oder Schafe als Nutztiere angesehen werden, als Lieferanten für alles Mögliche.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

11.07.2013 um 09:57
@slobber
Ja, so wird es wohl sein...


melden
Orkar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

11.07.2013 um 16:06
Contra:

- Rein vegane Ernährung kann zu ernsthafter Mangelernährung führen da sehr oft Eisen oder Eiweiss zu kurz kommt (muss nicht aber viele Veganer vernachlässigen das sehr)

- die meisten pflanzlichen produkte die man zu kaufen bekommt enthalten mehr Schadstoffe als Nährstoffe. Biofelder liegen meist direkt an Autobahnen, wo man wegen dem Bleigehalt nicht spirtzen muss oder sind umzingelt von chemischen Feldern wo das "Streuen" vom Sprühen auch die eigenen Pflanzen trifft. Dazu kommen meist sehr Nährstoffarme Böden durch Überbewirtschaftung.

- "Leben retten" finde ich die bescheuertste Begründung die man sich denken kann. Wer vegan lebt weil er aus gesundheitlichen Gründen kein Fleisch verträgt, ok. Wer vegetarisch lebt weils ihm schmeckt - sicher, nur zu. Wers aus religiösen Gründen macht...ok. Wers macht weil er nicht töten will....ähm....epic fail. Kein Wesen kann leben ohne zu töten. Pflanzen leben auch und selbst Fructarier töten Leben (Kerne) bei der Nahrungsaufnahme. Weiters tötet das Immunsystem Bakterien und Viren, mit der Atmung töten wir Kleinstlebewesen und im Schlaf verschlucken wir auch mal ne Spinne. Der Tod ist ein wesentlicher Bestandteil des lebens und der Natur. Der Mensch ist Allesfresser und drauf ausgerichtet alles zu fressen. Auf Fleisch zu verzichten ist in den meisten Fällen gesundheitlich bedenklich - die Menge ist die Frage denn der Mensch hat historisch vll alle paar tage mal Fleisch gegessen nicht jeden Tag ^^

Ich finde da einen ethisch korrekten Umgang mit Schlachttieren und dem Flesich viel sinnvoller, etwa nix wegwerfen


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

11.07.2013 um 16:24
@Orkar Und wo ist jetzt das contra gegenüber veganer ernährung?

punkt 1. trifft auch auf omnivore zu (also die möglichkeit der mangelernährung)
punkt 2. sowieso (weiden in straßennähe, felder mit futtermais GRUNDSÄTZLICH in straßennähe, fleisch belastet mit schwermetallen, weil diese gespeichert werden ectpp.)
punkt 3. raff ich nicht .... der grund der veganen ernährung hat ja nichts mit veganismus ansich zutun. Menschen sind allesesser, weil sie die wahl haben .. ob nun rein pflanzlich, rein tiereisch oder ne mischkost mit unterschiedlichstem anteil an tierischem/pflanzlichen. hmmmmm nunja Wayne :vv:


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

11.07.2013 um 16:51
Orkar schrieb:. Auf Fleisch zu verzichten ist in den meisten Fällen gesundheitlich bedenklich - die Menge ist die Frage denn der Mensch hat historisch vll alle paar tage mal Fleisch gegessen nicht jeden Tag ^^
Vor allem hat der Mensch früher auch die Teile der Tiere gegessen, die besonders nährstoffhaltig sind, wie Innereien. Muskelfleisch hat z.B. nicht so viel Eisen, wie die meisten vielleicht glauben, auch ein Grund warum Omnivore an Eisenmangel leiden.

Der reine Verzicht auf Fleisch ist nicht "in den meisten Fällen" gesundheitlich bedenklich, das ist Unsinn. Hast du dafür Zahlen die das belegen oder stellst du das nur fest um deine Ernährungsweise zu rechtfertigen, weil 's ohne ja voll ungesund sei.

Ich finde es ehrlicher zu sagen, dass man keine Lust hat auf Fleisch zu verzichten, weil man es geil findet, als mit Gesundheit zu Argumentieren. Das kommt genau so bescheuert, wie die moralische keule von Hardcore-Veganern!

Man kann sich mit und ohne Fleisch gesund und ungesund ernähren, Fleischkonsum erleichtert keinesfalls eine Gesunde Ernährung!


melden
Orkar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

11.07.2013 um 16:58
Ich persönlich ernöhre mich wie ich Lust habe und nehme meine Präparate für Nährstoffe ^^ Also Vitamin und Mineralstoffpillen. Ansonsten esse ich viel Fisch und Hülsenfrüchte fürs Eiweiss. Fleisch selbst (also wenn man Fisch nicht rechnet warum auch immer) esse ich eher selten


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

11.07.2013 um 17:34
Orkar schrieb:Fleisch selbst (also wenn man Fisch nicht rechnet warum auch immer) esse ich eher selten
Das ist eine Definitionssache:
Fleisch (ahd. fleisc, weitere Wortherkunft ungeklärt) umfasst nach der engen Definition der Leitsätze für Fleisch und Fleischerzeugnisse im Deutschen Lebensmittelbuch nur Skelettmuskulatur mit anhaftendem oder eingelagertem Fett, Bindegewebe sowie eingelagerten kleineren tierischen Bestandteilen. Nach einer weiten Definition für Fleischerzeugnisse umfasst es „alle Teile von geschlachteten oder erlegten warmblütigen Tieren, die zum Genuss für Menschen bestimmt sind
Wikipedia: Fleisch

Fische sind in der Regel poikilotherm.

Pilze werden auch von vielen für eine Art "Pflanze" gehalten, wo Pilze mit Tieren viel mehr verwandt sind als mit Pflanzen. ;)


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden