Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.05.2014 um 22:55
Shionoro schrieb:der Kern der da bleibt (und das ist keine Minderheit) der besteht durchaus aus halbwesg vernunftbegabten Menschen
nach dem wachstu des marktes für vegane lebensmittel in den letzten jahren zu urteilen bezweifel ich das. vorallem frauen zwischen 30 und 50 fehlt es anscheinend an jedem gesunden menschenverstand, die veganen SUV muttis die ihre traumfänger ketten aus gold über ihrer biologisch angebaute fairtrade kleidung tragen dürften auch für die vegane industrie die lieblings zielgruppe sein.
dennen kann man alles erzählen. rohrreiniger als vitaminpräperat, ohrkerzen, homoöpathie, karmasteine... die kaufen einfach alles, und kohle ham die auch.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.05.2014 um 22:59
@25h.nox
Spoiler


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.05.2014 um 23:13
@ickebindavid ich bums ehh keine ökoschabraken...^^


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.05.2014 um 00:16
@25h.nox
@ickebindavid

Da hab' ich auch noch was nettes anzubieten:
[...]
Es stirbt so viel Liebgewonnenes im Bezirk. Seit so vielen Jahren schon. Und es macht so oft genau das dafür auf, was es schon an allen Ecken und Enden gibt. Steril. Vegan. Nachhaltig. Korrekt. Voll korrekt. Fair gehandelt. Handbesungen. Arschgetöpfert.

Ein paar Meter weiter kann man vegane Schuhe kaufen. Ich bekomme Lust, ein Schwein zu töten. Mit einem Buttermesser. Danach möchte ich es hier auf dem Arnimplatz mit einer Maurerkelle ausweiden, aus purer Bosheit mit einer Flex die Haxen, Ohren und Ringelschwanz abtrennen und den ganzen Rest mit einem Braeburn-Apfel aus Neuseeland in der Fresse auf ein Feuer werfen, das ich vorher aus veganen Holzlatschen, den handgeknüpften Chiapas-Teppichklamotten der Arnimplatzmütter und einem Kanister Terpentin entzündet habe.

Es gibt Tage, da habe ich die Biospielkinderpastellparadieslangweiler so satt. Verödung. Manufaktum-Monokultur. Rucola-Kult. Bärlauchpesto. Fleisch raus. Müsli rein. Schon wieder. Immer noch. Immer wieder. Und kein Ende.
http://kiezneurotiker.blogspot.de/2013/06/herzlichen-gluckwunsch-es-ist-eine-latte.html

:D :D :D


melden
Shionoro
Diskussionsleiter
Profil von Shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.05.2014 um 01:39
@JohnDifool

Wo halt wieder so getan wird, als seien nur irgendwelche Hipster veganer, oder als sei Veganismus und ökotum zwangsläufig deckungsgleich.

ist aber nich so

@25h.nox

Es gibt sicherlich ein Paar verrückte Esotussen.

Aber auch da ist es halt so, dass die militanten und krankhaften leute mehr auffallen.
Die binden es dann ja auch jedem auf die nase.

Wenn du mit mir essen würdest würdest du nicht zwangsläufig merken, dass ich veganer bin, höchstens, dass ich eben kein fleisch essen.

DAnn gibt es halt aber auch die Fraktion, die sich schon attakiert fühlt, wenn neben ihr jemand ein Wurstbrot isst.
Oder die sogar darauf bestehen, dass ihnen schlecht wird wenn sie fleisch nur sehen oder riechen und die auch darauf bestehen, dass nichts was mit fleisch in Berührung war mit ihnen in Berührung kommt.

Aber mit solchen Leuten will niemand rumhängen, das wollen die leute mit denen ich verkehre die vegan sind auch nich.

An denen gemessen zu werden ist halt unfair.

Sieh's wie das linke Spektrum.

Da gibt es viele idioten und sektenartige Gruppierungen, aber deswegen ist nicht die Mehrheit der leute die links sind geisteskrank.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.05.2014 um 17:26
@Shionoro
Shionoro schrieb:Wo halt wieder so getan wird, als seien nur irgendwelche Hipster veganer, oder als sei Veganismus und ökotum zwangsläufig deckungsgleich.

ist aber nich so
Jetzt komm.
Das war doch nur eine Satire. :)


melden
Shionoro
Diskussionsleiter
Profil von Shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.05.2014 um 17:29
@JohnDifool

Ja, aber seien wir doch mal ehrlich, durch diese 'satire' ist das doch genau das bild, was die meisten leute, die keinen einzigen veganer kennen, davon haben.

Ne bande verrückter ökos die jeden attackieren de rnicht ihrer Meinung ist und inkonsequent sind während sie dabei auf elitär machen. Was so nunmal im allgemeinen nicht stimmt.

Das ist wirklich nervig, auf dauer, weil es kleben bleibt.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.05.2014 um 18:36
@Shionoro
Shionoro schrieb:Das ist wirklich nervig, auf dauer, weil es kleben bleibt.
Du weißt ja, dass ich ab und zu auf Antivegan unterwegs bin. Und das, was ich da immer wieder zu lesen bekomme, kann man beim besten Willen nicht mehr als skurrile Verschrobenheiten von ein paar wenigen Einzelfällen bezeichnen. Wenn es so wäre, dann wäre die Seite doch schon längst aufgrund gähnender Langeweile und Besuchermangels dicht gemacht worden.

Schau dir doch nur mal den gigantischen Shitstorm an, den Veganer nur wegen dieser Rewe-Werbung für Quark veranstaltet haben. Hallo? Für Quark!


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=609724689050002&set=a.139526092736533.19163.111315165557626&type=1&relevant_coun...

Oder auch hier auf der Facebookseite von EDEKA, auf die Frage: "Was kommt Weihnachten bei euch auf den Tisch?"
https://www.facebook.com/Edeka/posts/554273817981790

Beispiele für die widerwärtigen, misanthropen Entgleisungen mancher Veganer, spare ich mir an dieser Stelle mal.
Eine Studie der Universitäten Göttingen und Hohenheim zum Fleischkonsum in Deutschland kam 2013 zu dem Ergebnis, dass der Anteil vegan lebender Menschen in Deutschland unter 0,5% und damit vermutlich unter 400.000 liege.[12]
Wikipedia: Veganismus#Verbreitung

Dafür, dass Veganer nur einen Anteil von ca. 0,5% der Gesamtbevölkerung ausmachen und die meisten Veganer ganz vernünftige Leute sein sollen, machen aber die paar wenigen, klitzekleinen Ausnahmen von den 0,5% einen ganz schönen Wirbel. ;)


Aber damit du siehst, dass es mir nicht darum geht, allen Veganern ständig eins reinzuwürgen, noch ein selbstironischer Text vom gleichen Autor wie oben, in dem Veganer wesentlich besser wegkommen. :)

Es geht um einen Marathonlauf.
[...]
Dann überholt mich der Veganer mit Hund.

Der Veganer. Ausgerechnet der. Wusste gar nicht, dass die überhaupt Wadenmuskeln haben. Na warte, den krieg ich. Ich bleib dran. Tapp. Tapp. Flotsch. Matsch. Fuck. Der Veganer hat schon zehn Meter Vorsprung, das gibt's doch gar nicht. Was zum ...?

Doch sein Köter muss kacken und ich bin wieder vorbei. Jetzt gilt es, einen Vorsprung rauszulaufen. Das muss zu schaffen sein. Nicht von einem Veganer, nein, nicht von einem Veganer. Von jedem, aber nicht von einem Veganer. Kai Diekmann hat mich mal beim Potsdamer Drittelmarathon überholt, das war schlimm. Und Guido Westerwelle beim Champions Run 2009 - ganz schlimm. Der Opa des Grauens ist sowieso schlimm. Viele schlimme Menschen haben mich schon überholt. Doch vom Veganer vernascht zu werden wäre schlimmer als alle zusammen. Und wenn ich dabei draufgehe, den verweis ich auf die Plätze. Hinter mir.

Denke ich.

Während der Veganer schon wieder an mir vorbei ist. Der Drecksack, das ist doch nicht sein Ernst! Sein Scheiß Köter läuft an der Leine voraus und zieht ihn mit. Ah, deshalb. Der Faker. Veganer... pffft. Ich bleib dran. Und wenn es mein Leben kostet.

Jetzt muss der Köter pissen. Und ich bin wieder vorbei und drehe auf. Lege nochmal eine Schippe drauf. Zapp! Seitenstechen. Weil ich schneller laufe als gut für mich ist. Immerhin ist weit und breit kein Veganer zu sehen. Ich schaue über die Schulter. Kein Veganer. Wo ist der? Ich werde paranoid, der muss doch irgendwo sein.

Denke ich.

Als der Veganer mich überholt. Der Pisser will mich demütigen. Das ist doch nicht sein Ernst! Der frisst nur Blätter und schwebt über den Matsch wie ein verfickter Peter Pan. Oder eine verfickte Elfe. Flip der Grashüpfer. Was weiß ich denn? Fuck you. Wump! Wump! Ich bin der Ork und fress dich. Lauf! Lauf! Wenn ich dich kriege, schmeiß ich dich auf den Grill. Kämpfen. Beißen. Ich bleibe dran. Die Seite sticht. Das atme ich weg, das habe ich öfter schon gemacht. Seitenstechen wegatmen. Konzentration. Klappt immer.

Nicht.
[...]
http://kiezneurotiker.blogspot.de/2013/12/der-veganer-vom-planterwald.html


melden
Shionoro
Diskussionsleiter
Profil von Shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.05.2014 um 19:13
@JohnDifool

Also im ersten Link schonmal seh ich nur leute die vorrauseilend beteuern, dass sie gern fleisch essen und bestimmt gleich radikale veganer kommen.
Hab da keinen radikalen Beitrag gesehen 0.o

Im zweiten link sind ein Paar die Veganismus anpreisen.

Du überschätzt aber ihre Anzahl.
Die Leute die sowas machen sind vermutlich immer dieselben, die du in all diesen Facebook links irgendwo findest.

Das is wie bei spiegel online Kommentaren, es sind immer dieselben irren die dort posten.

ich mein, ganz ehrlich, wer guckt sich ÜBERHAUPT Edeka und Rewe Seiten bei FB an?
Du? Ich sicher nicht.
Das machen ein paar übereifrige veganer und ein paar leute von antivegan, die da vermutlich einen kleinkrieg austragen.
JohnDifool schrieb:Beispiele für die widerwärtigen, misanthropen Entgleisungen mancher Veganer, spare ich mir an dieser Stelle mal.
Nein, gib :cat:
JohnDifool schrieb:Dafür, dass Veganer nur einen Anteil von ca. 0,5% der Gesamtbevölkerung ausmachen und die meisten Veganer ganz vernünftige Leute sein sollen, machen aber die paar wenigen, klitzekleinen Ausnahmen von den 0,5% einen ganz schönen Wirbel. ;)
Das kommt immer darauf an wie man zählt.
Viele radikale sind ja auch Vegetarier.
Ich gehe eher von 1% aus, persönlich, aber sowas ist schwer zu überprüfen.
In jedem Fall sind auch 0,5% 400.000 Menschen.
Das sind wesentlich mehr Leute, als es angehörige von Pierre Vogel gibt in Deutschland.
Trotzdem wirst du z.b. auf YouTube überall über comments und Videos dieser Fraktion stolpern.

Comment sections Spiegeln sehr selten echte Anzahlen wieder, sondern lediglich Lautstärke.

Zudem: Die meisten Leute da waren zwar nervig, aber wirklich radikales Zeug haben die nicht geschrieben.

Die allermeisten Veganer schreiben aber überhaupt nicht auf solchen comment sections, sondern Leben ganz einfach vegan.

Aber ich möchte anmerken, dass für eine Sache die man richtig findet zu werben nichts falsches ist.
Lediglich gehen die entsprechenden Leute dort dabei ziemlich ungeschickt vor.



Der Text ist lustig, ich mein's ja auch nicht so, man kann schon auch Selbsthumor haben.
Es ist ja auch so, dass gerade Leute, die sich herausstellen wollen als besonders umweltbewusst auf Vegan aufspringen und daher dieses Klischee sicherlich existiert.

Aber wenn du jedes mal wenn du neue Leute kennen lernst und die dann beim essen oder bei anderen Gelegenheiten herausfinden, dass du Vegan bist, und sofort mit allerlei Klischees konfrontiert wirst, dann nervt dich das irgendwann.

'ja ich kenn auch eine die vegan lebt, die is voll die verrückte ökotusse und das essen von der schmeckt nicht haha' ja danke für die Information.

Geil sind auch Leute, die fett sind und wesentlich unsportlicher als ich, die dann meinen mir gesundheitstipps geben zu müssen.
'Als veganer kann man ja auch gar keine Muskeln aufbauen'.
Ne klar, ich geh auch deswegen jede Woche zweimal zum boxtraining um mich einfach hart verdreschen zu lassen und da zusammenzubrechen.

Aber ich hab meine Rache, manchmal.
So wie in deinem Text.
Wenn ich zu Boxtunieren gehe oder beim Sparring gut bin und die Leute dann hören, dass sie von einem brillentragenden Veganer, der Mathe studiert besiegt worden sind.
Immer dann habe ich meine Rache.


melden
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

17.05.2014 um 05:54
Mir sind eigentlich nur zwo Fälle bewusst, wo ich mal nen Vegetarier kennengelernt hab. Ein Kumpel beim Rollenspiel, weiß gar nicht woher ich das wusste, war halt so, aber nicht weiter Thema.
Der erste Fall ist aber der weitaus prägendere, aus meiner Schulzeit. Da hat mal auf ner Klassenfahrt ein Mädel rumgejammert, dass sie zu wenig Essen abbekommen hat. Da gab es Wahlessen, Fleisch oder nicht Fleisch, mit dem Kommentar, dass sich nicht jeder von beidem nehmen könne - das "nicht jeder" hab ich als "ich kann" interpretiert. Na auf jeden Fall war dann am Ende Fleisch übrig und nicht-Fleisch nicht, seltsam genug. Damals hätte ich mich beinahe schon schuldig gefühlt, beinahe. Bis dann auf der Rückfahrt im Bus diese "Vegetarierin" einen Käfer in eine Flasche steckte und so lange schüttelte bis der sich nicht mehr bewegte.
Und da diese Gedankenlosigkeit bei nicht-Vegis der Regelfall ist, kann ich auch davon ausgehen, dass sie bei den Vegis ebenfalls die Regel ist.
Shionoro schrieb:Aber ich hab meine Rache, manchmal.
So wie in deinem Text.
Wenn ich zu Boxtunieren gehe oder beim Sparring gut bin und die Leute dann hören, dass sie von einem brillentragenden Veganer, der Mathe studiert besiegt worden sind.
Immer dann habe ich meine Rache.
Ist allerdings ein gleichsam negativer Charakterzug, das als Rache zu empfinden.





Das einzige was mich eigentlich an Vegetariern und Veganern stört, ist der Hype, den sie auslösen. Wenn ich mal was fleischfreies esse, heißt es gleich: "Ach, isst du heute mal vegetarisch?" Nein du Arsch, ich esse nicht "heute mal vegetarisch", ich hab mich nur zufällig, aus Appetit, für ein Gericht entschieden, in dem zufällig kein Fleisch vorkommt.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

17.05.2014 um 06:17
Wraithrider schrieb:Bis dann auf der Rückfahrt im Bus diese "Vegetarierin" einen Käfer in eine Flasche steckte und so lange schüttelte bis der sich nicht mehr bewegte.
früh übt sich wer später mal Koleopterologe werden will.


melden
Shionoro
Diskussionsleiter
Profil von Shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

17.05.2014 um 12:27
@Wraithrider
Wraithrider schrieb:Ist allerdings ein gleichsam negativer Charakterzug, das als Rache zu empfinden.
wenn ich Rache sage, meine ich ich sicherlich nicht, dass ich obsessiv nur boxe um es den leuten heimzuzahlen.

Es ist mehr so ein 'hah'-Erlebnis.

Wenn du halt konstant erzählt bekommst wie ungesund du dich ernährst und dann sortlich erfolge hast ist das schon eine gewisse befriedigung


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

18.05.2014 um 22:32
Ich melde mich mal seit längerer Zeit mal wieder.
Mein letzter Kommentar ihr im Thread ist bestimmt schon 8 Monate her und damals konnte ich selbst Vegetarier nicht verstehen wie die auf Fleisch verzichten können außer denen die es aus geschmacklichen Gründen tun. Und Vegan leben ging mir garnicht in den Kopf.
Doch seit damals hat sich bei mir einiges getan, ich habe drei vegetarierinen kennengelernt, 2 von denen sind es geworden weil sie kein Fleisch mögen, die eine bereitet kurioserweise trotzdem für Familie und Freunde Fleisch zu, hat damit keine Probleme. Ja eine von denen ist es aber geworden weil sie keine Tiere aus moralischen Gründe essen will.
Habe mich mit denen oft drüber unterhalten und mich viel zum Thema informiert, hab sogar mit meiner Familie gesprochen drüber und wollten zusammen eine Woche ohne Fleisch klar kommen.
Ich kam damit sehr gut klar aber meine Eltern hatten sehr große Schwierigkeiten mit.

Ich muss sagen Fleisch schmeckt mir immer noch sehr gut, aber ich habe seit Wochen schlechtes Gewissen beim Fleisch essen. Zuhause gibt es leider fast täglich Fleisch, außer zufälliger weiße in dem Rezept ist kein Fleisch enthalten. Dazu kommt meine Mutter kauft nur im Supermarkt Fleisch, dass kann ja nur aus Massentierhaltung sein. Hab schon drüber geredet mit meinen Eltern aber keiner will was ändern. Ich wäre ja schon Froh wenn wir weniger Fleisch essen würden und dafür aber ordentliches Fleisch kaufen wo es artgerecht gehalten wurde. Wir haben zwar nicht viel Geld aber ich denke trotzdem könnten wir eine bessere Lösung finden. Ich selber würde mich mittlerweile wohler fühlen wenn ich vegetarisch leben würde aber solange ich Zuhause lebe habe ich wohl keine Chance.

Kann aufgrund einer Behinderung mir das Essen nicht selber zubereiten.

Wenn mir dazu nochwas einfällt schreibe ich, bin grade nur sehr Müde, bekomme mehr grade nicht zusammen. :D

Was ich aber immer noch nicht verstehe sind Veganer.


melden
Shionoro
Diskussionsleiter
Profil von Shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

18.05.2014 um 23:31
@FranklinJo

WArum verstehst du denn Vegetarismus, aber Veganismus nicht?


melden
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

18.05.2014 um 23:48
Ich schätze mal, da fehlt noch der Gedankenschluss, dass Massentierhaltung ja nicht nur zum Schlachten sondern auch bei Milchvieh und dergleichen stattfindet.
Da finde ich ja auch Leute glaubwürdiger, die nur Freilaufendes essen, statt vegetarisch aber dann doch Käse und Eier aus Massentierhaltung.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

19.05.2014 um 11:09
@FranklinJo
hängt deine neue Einstellung nur damit zusammen weil du dich an eins der Mädels ranschmeissen willst?


melden
Resonanz.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

19.05.2014 um 14:52
Ein recht interessantes Interwiew zum Thema..

http://www.zeit.de/2014/21/tierrechte-nutztiere-fleisch-essen


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

19.05.2014 um 16:23
@Resonanz. nicht wirklich, minderintelligente die nicht in großen linien denken sind nicht intressant...
frau schmitz ist einfach nur dümmlich...
"Wenn man die Tierethik konsequent zu Ende denkt, sehe ich keine Alternative, als sich vegan zu ernähren"
1. nein, es gibt eine sehr umstrittene aber bekannte anere denkschule die nicht zu veganismus führt.
2. selbst wenn das essen von höheren tieren unmoralisch wäre in ihrem system, das essen von insekten wäre es nicht, außer sie geht soweit und verurteilt das töten von insekten, dann vielspaß mit bettwanzen und scharben...

wir haben hier einen veganer der das deutlich besser begründen kann.


melden
Resonanz.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

19.05.2014 um 16:29
@25h.nox

Was an diesem durchaus interessantem Interview bewegt dich dazu, jemanden als "minderintelligent" und dümmlich zu bezeichnen?

Irgendwie zeichnet sich dein Diskussionsstil durch eine gewisse und stets unnötige Aggressivität aus. Es mag ja sein, dass du grundsätzlich alles besser weisst, aber ein konstruktives Gespräch im Internet kannst du offensichtlich nicht führen.


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

19.05.2014 um 16:41
Resonanz. schrieb:Was an diesem durchaus interessantem Interview, bewegt dich dazu, jemanden als "minderintelligent" und dümmlich zu bezeichnen?
hast du das interview gelesen? die dort vertrettenden meinungen sind einfach nur lächerlich.
frau schmitz ist einfach nur dumm und herr grimm ist ein feigling.
Resonanz. schrieb:Irgendwie zeichnet sich dein Diskussionsstil durch eine gewisse und stets unnötige Aggressivität aus.
du verwechselst direkt und ehrlich mit aggressiv...
Resonanz. schrieb: Es mag ja sein, dass du grundsätzlich alles besser weisst, aber ein konstruktives Gespräch im Internet kannst du offensichtlich nicht führen.
nicht mit jedem, das ist bekannt, wenn du low bist mach ich mich in einer tour über dich lustig...

manchmal liege ich auch falsch, jeder macht mal fehler in seiner beurteilung.
@Shionoro habe ich am anfang für einen low gehalten, das ist er aber nicht, nach seiten weise diskussionen habe ich das gemerkt. ich würde mich ja entschuldigen, aber ich denke das ist ihm ziehmlich egal^^


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden